Stonyroad ?

  • Ersteller HarrySH
  • Erstellt am

N
NuckChorris
Registriert
26.07.17
Beiträge
1.540
Punkte Reaktionen
908
Punkte
4.346
stony, ich wünsche dir und deiner familie so viel kraft wie nur geht.

und leute, das mit der musik ist mal richtig sinnvoll. hab anfang des jahres eine studie gelesen, wonach musik in der neurorehabilitation, insbesondere nach apoplex, sehr hilfreich sein kann.
 
sts
sts
Registriert
09.09.08
Beiträge
12.037
Punkte Reaktionen
10.280
Punkte
42.980
Ich finds toll, daß ihr bemerkt habt, daß er fehlt.
@malt30: Danke für Deine Informationen, auch wenn sie alles andere als schön sind. Es betrübt mich wirklich sehr, diese Dinge zu lesen. Es tröstet aber ein wenig zu wissen, dass die Personen hier nicht einfach nur "Nicknames" sind, sondern echte Menschen, für die sich jemand auch abseits ihrer Beiträge im Forum interessiert.

Ich wünsche Stony weiterhin das Beste, denn das ist leider alles, was man tun kann. Könnte ich doch nur zaubern.
 
Ethersis
Ethersis
Individualist
Registriert
06.04.15
Beiträge
8.055
Punkte Reaktionen
5.771
Punkte
26.071
Ich hatte mit ihm nicht wirklich viel zu tun, aber wenn, dann hab ich ihn immer als sehr angenehmen Menschen empfunden. Das ist wirklich schrecklich so etwas zu hören und es tut mir wahnsinnig leid für ihn und seine Angehörigen.
Ich hoffe, dass sich seine Situation bessert.
 
Mike2009
Mike2009
Musikmacher
Registriert
19.01.09
Beiträge
531
Punkte Reaktionen
713
Punkte
3.560
Ich hatte schon so ne negative Vorahnung, daß da was schief läuft. So´n engagierter User haut nicht einfach nach soviel Mitgliedsjahren ab.
Genau!
Diesen Gedanken hatte ich vor einigen Wochen auch.... ich hatte mich ebenso gefragt, warum Roland (stonyroad) so lange nicht mehr auf der Bildfläche erschienen ist.... Wir können ihm, der family & Co. nur die Daumen drücken...
P. S. : Den #17 Post von @malt30 hab' ich eben erst entdeckt...
 
B
BodoH
Registriert
09.04.20
Beiträge
2.063
Punkte Reaktionen
1.298
Punkte
6.018
Leider habe ich schon einige Schlaganfälle in der Familie, im Freundes- und Bekanntenkreis erleben müssen.
Vieles ähnelt sich, meist massive Lähmungserscheinungen, Sprachverlust, zeitweise Erblindung usw. und kaum jemand
erholt sich wieder zu 100%. Dennoch haben es viele geschafft durch Therapien usw. ins Leben zurück zu finden und mit
den verbliebenen Einschränkungen zu leben. Das braucht natürlich seine Zeit. Auch ich wünsche ihm unbekannter weise alles
erdenklich Gute.
 
SoulFrontier
SoulFrontier
The Voice
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.144
Punkte Reaktionen
6.531
Punkte
31.794
Vieles ähnelt sich, meist massive Lähmungserscheinungen, Sprachverlust, zeitweise Erblindung usw. und kaum jemand
erholt sich wieder zu 100%. Dennoch haben es viele geschafft durch Therapien usw. ins Leben zurück zu finden
Bei mir ist es nicht so. Alle Schlaganfälle, von denen ich bisher hörte, waren reparabel.
 
FredTadge
FredTadge
Mitschwätzer
Registriert
24.11.06
Beiträge
4.595
Punkte Reaktionen
1.626
Punkte
9.818
Auch von mir gute Besserung an stonyroad, auch ich habe nie mit ihm direkt zu tun gehabt, aber ich habe seit vielen Jahren seine Musik und seine Posts genossen. @malt30 Hoffentlich macht ihr den Song fertig.
 
LM18
LM18
Ator
Teammitglied
Registriert
05.05.10
Beiträge
20.853
Punkte Reaktionen
12.903
Ort
82178 Puchheim
Punkte
60.231
Bei mir ist es nicht so. Alle Schlaganfälle, von denen ich bisher hörte, waren reparabel.
Es gibt nicht DEN Apoplex...

Beim Stony ist es wohl leider eine fatale Situation :-(

Quelle: https://www.qvnia.de/schlaganfallversorgung-im-pankower-netzwerk/ipl-schlag/kbild

>>>​

Einteilung​

Die Durchblutungsstörungen im Gehirn (zerebrale Durchblutungsstörungen) lassen sich nach dem Schweregrad wie folgt einteilen (Vgl. Braun, Dormann 2001):



Schweregrad der DurchblutungsstörungKlinische Symptomatik
Stadium I asymptomatische Stenose (Verengung)
Stadium II aTIA – transistorische ischämiche AnämieVollständige Rückbildung der Symptome binnen von 24 h
Stadium IIbPRIND - prolongiertes ischämisches neurologisches DefizitSymptome halten über 24 h an, bilden sich aber vollständig zurück
Stadium IIIPS: progressive strokeZunehmende Symptomatik, teilweise reversibel
Stadium IVCS: complete stroke „Schlaganfall“Chronisches neurologisches Defizit
Abbildung 1: Einteilung der zerebralen Durchblutungsstörungen (Quelle: Maletzki, Stegmayer 1998 2001, S. 636)
 
B
BodoH
Registriert
09.04.20
Beiträge
2.063
Punkte Reaktionen
1.298
Punkte
6.018
Bei mir ist es nicht so. Alle Schlaganfälle, von denen ich bisher hörte, waren reparabel.
Ist bestimmt von vielen Faktoren abhängig, wie LM18 schon schreibt vom Schweregrad, eventuell auch vom Alter, der körperlichen Verfassung usw. und wie lange das Ganze zurück liegt, wie die Therapie anschlägt, dem eigenen Willen usw.
Als prominentes Beispiel nehme ich mal Gaby Köster, eine starke Frau, die sich sehr mühsam ins Leben zurück gekämpft hat, aber leider immer noch im Rollstuhl sitzt und diverse Nachwirkungen verkraften muss.
 
Mike2009
Mike2009
Musikmacher
Registriert
19.01.09
Beiträge
531
Punkte Reaktionen
713
Punkte
3.560
Als prominentes Beispiel nehme ich mal Gaby Köster, eine starke Frau, die sich sehr mühsam ins Leben zurück gekämpft hat, aber leider immer noch im Rollstuhl sitzt und diverse Nachwirkungen verkraften muss.
👍Ein sehr trauriges Beispiel. Generell immer ein Extrem-Schicksal, wenn man so und plötzlich aus dem vollen Leben gerissen wird oder wurde...
 
Zuletzt bearbeitet:
E
Eiermann
Holz Ohren
Registriert
29.08.20
Beiträge
2.068
Punkte Reaktionen
1.300
Punkte
6.003
Leider hatte Stony vor Weihnachten einen Schlaganfall
Das ist Traurig, die Putzfrau meiner Mutter hatte auch vor kurzem einen Schlaganfall, die erkennt ihre Kinder nicht mehr.
Bei ihm scheint es auch ein schwerer Fall zu sein, gut das er noch Familie hat die sich kümmert.
Wünsche Stony Alles Gute.
 
FraRa
FraRa
Tonmensch
Registriert
06.10.09
Beiträge
863
Punkte Reaktionen
492
Ort
Michendorf
Punkte
2.582
stonyroad gehört zu den vertrauten und wohlwollend-konstruktiven Stimmen, die wahrscheinlich deshalb immer seltener werden im Internet, weil sie Krankheiten in Schach halten.
Ich stelle mir oft vor, wie ich nach einem Schlaganfall, meiner Fähigkeiten beraubt, meine Musik höre und sie wohl für die eines Fremden halten werde.
Zum Glück gibts Leute, die sich von sowas noch ganz gut berappeln. Alles Gute!
 
notebynote
notebynote
Registriert
10.10.06
Beiträge
6.175
Punkte Reaktionen
2.856
Ort
Bregenz+Köln
Punkte
15.575
Eine gute Gelegenheit, sich mal wieder kurz dafür zu sensibilisieren, was ich denn als Außenstehender überhaupt tun kann und wie ein möglicher Schlaganfall erkannt werden kann:

"Wie funktioniert der FAST-Test?
Der FAST-Test steht für face, arm, speech und time. Das bedeutet auf Deutsch, dass wenn eine Gesichtshälfte, ein Arm (gilt natürlich auch für das Bein) hängt oder die Sprache beeinträchtigt ist, dann ist es höchste Zeit, den Notarzt zu rufen.

Besteht also der Verdacht auf einen Schlaganfall, bitten Sie die betroffene Person zu lächeln, beide Arme gleichzeitig zu heben und einen einfachen Satz nachzusprechen.

Bereitet eine der Aufgaben Probleme, ist sofort der Notarzt zu rufen. Das gleiche gilt bei unklaren Gleichgewichtsstörungen oder plötzlichen Sehstörungen.

Um alle möglichen Formen des Schlaganfalls zu berücksichtigen, wurde der klassische FAST-Test so bereits vor einigen Jahren um die Bereiche „balance“ und „eyes“ erweitert und ist heute auch als sogenannter BE-FAST-Test bekannt.

Grundsätzlich gilt jedoch: Verwenden Sie nicht zu viel Zeit für eine Selbstdiagnose. Im Zweifel sollte immer und unverzüglich der Rettungsdienst alarmiert werden."

Weitere Infos

Und keine Angst, man kann NICHTS falsch machen!
 
sanoor
sanoor
Registriert
04.04.15
Beiträge
357
Punkte Reaktionen
690
Punkte
3.036
Oh Mann, schlimm so etwas lesen zu müssen. Das tut mir wirklich leid. Habe zwar nur bei wenigen Gelegenheiten mit ihm kommuniziert. Das war aber stets sympathisch und konstruktiv. Habe seine Kommentare und seine Kreativität sehr geschätzt. Ich wünsche ihm und seiner Familie viel Kraft.
 
Dreamattack23
Dreamattack23
Registriert
22.08.17
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
276
Punkte
1.286
Wenn das Leben so dermaßen querschießt, dann ist das ganz furchtbar. Auch ich wünsche ihm eine bestmögliche Genesung und der Familie viel Kraft, um ihn jetzt so begleiten zu können, wie sie es sich für ihn wünscht.
 
Manschy
Manschy
Tonmensch
Registriert
13.08.22
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
36
Punkte
139
Ich bin recht frisch hier im Forum und arbeite mich gerade durch die ganzen Themen.
Dieses hier berührt mich sehr und ich möchte auch meine ganze Hoffnung aussprechen, dass alles nur erdenklich Gute passieren möge, um Stonys Zustand zu verbessern. Drücke alle meine Pfoten!
 

Ähnliche Themen

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben