Information ausblenden

Störgeräusche HS Y HS80

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von AudioEdi, 09.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. AudioEdi

    AudioEdi Themenersteller

    Registriert seit:
    25.02.06
    Punkte:
    130
    130
    Hallo,

    jetzt hab ich endlich die heiß ersehnten Yamaha HS80 hier stehen, aber das Netzteil von meinem Notebook verursacht ganz hässliche Störgeräusche, die ziemlich laut über die Monitore hörbar sind. Ich bin sicher, dass das Netzteil das Problem ist. Wenn ich es mal hin und her bewegt habe, hat es schon mal aufgehört zu knirschen, aber das funktioniert jetzt auch nicht mehr. Die Monitore gehen in ein EDIROL FA 66 und dann via Firewire in das Notebook. Sobald das Firewirekabel die Buchse am Notebook auch nur berührt, fängt es höllisch an zu knirschen. Kann man da irgendetwas machen?

    Grüße
    Steve
     
    AudioEdi, 09.12.08
    #1
  2. Lyp

    Lyp

    Registriert seit:
    03.06.06
    Punkte:
    556
    556
    Hast dus im Batteriebetrieb und mit Strom probiert? Ich hatte mal ein ähnliches Problem da lags dann an der Steckdose!!!

    Gruß

    Phil
     
    Lyp, 09.12.08
    #2
  3. AudioEdi

    AudioEdi Themenersteller

    Registriert seit:
    25.02.06
    Punkte:
    130
    130
    Sorry,

    hab ich vergessen zu sagen: Ich benutze separate Steckdosen. Im Akkubetrieb gehts natürlich, da es ja am Netzteil liegt. Sobald das Netzteil am Notebook ist und das Firewirekabel zum Interface dran ist, kommt das Störgeräusch auf.
     
    AudioEdi, 09.12.08
    #3
  4. JOBI111

    JOBI111

    Registriert seit:
    20.10.08
    Punkte:
    3
    hey. Hab auch die hs80 und nen hs10 woofer... Habe das selbe prblem mit meinem macbook. Allerdings wenn ich den externen monitor ausgang nicht benutze, ist es weg. Hat aber definitiv bei mir auch was mim strom zu tun. Habe sogar mal einen standort-wechsel mit allem equipment gemacht, dann wars weg. Hab schon störfiltersteckleisten eingesetzt, alles anders gekabelt, 2 verschiedene stromkreise, andere xlr kabel weil ich erst dachte es liegt an der symmetrie der kabel... Und der hammer ist, wenn ich vom duet (firewire soundcard) über mein mixer (djm800) in die hs10/hs80 gehe, ist es weg! Bin schon am verzweifeln. Morgen kommt ein elektriker vorbei und ich hoffe er hat nen tipp für mich was es sein könnte... grüssle
     
    JOBI111, 10.12.08
    #4
  5. Tino

    Tino

    Registriert seit:
    27.07.08
    Punkte:
    1.641
    1641
    Es gibt mehrere Wege dem Problem zu begegnen:

    1. Möglichkeit: Nehmt ein Stück Zumbel (also Isolierband für Elektronikanwenungen) und klebt damit am Schukostecker an der Stechdose die offenliegenden Metallteile der Erdung der Monitore so ab, dass kein Kontakt mehr zwischen der Erde des Netzes und der des Notebooks besteht.
    Diese Methode funktioniert einwandfrei, kostet eigentlich nichts, ist jedoch nicht wirklich zulässig, denn die Erdung stellt eine Sicherheitsvorkehrung dar, die bei einem Fehlerstrom greift der ohne diese Schutzfunktion Lebensgefährlich werden kann.


    edited by kickback
    Du hast offenbar vergessen, "lebensgefährlich" fett und etwas prominenter im Text darzustellen.


    2. Möglichkeit: Sind die Lautsprecher mit XLR-Kabeln angeschlossen könnt ihr auf einer Seite bei beiden Kabeln die Erdung ablöten und isolieren. Fazit: Genauso wirksam wie die erste Methode, nur sind nachher zwei eurer Kabel nicht mehr "ganz".

    3.Möglichkeit: Der klassische Weg solchen Brummstörungen beizukommen ist der mithilfe von zwischengeschalteten Trenntransformatoren in Form einer DI box. Diese wird in eurem Fall zwischen dem Interface und den Monitorlautsprechern installiert. Dabei wird nichts anderes gemacht als bei der zweiten Möglichkeit - nur müsst ihr keine Kabel "kaputtlöten".

    Ich selbst nutze die 3. Möglichkeit auch wenn die DI-Boxen doch deutlich teurer sind als 2 Kabel. Zum einen ist das Problem auf professionelle Art und Weise gelöst - zum Anderen komme ich mit keinen Kabeln durcheinander.

    Wenn jemanden interessieren sollte wie genau es zu dem Brummen kommt darf einfach per PN nachfragen.

    Ich hoffe ich habe euch helfen können.
    In diesem Sinne eine angenehme Nachtruhe. ;P

    Tino
     
    Tino, 14.12.08
    #5
  6. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Ja, natürlich!
    Man kauft sich einen richtigen PC. Da hängt man
    sich dann eine anständige PCI-Karte von RME rein
    und schon sind alle Probleme wie weggeblasen.

    So einfach kann das ein.

    Leider ist das hier beschriebene Problem
    im Zusammenhang mit Laptop-Netzteilen
    schon öfter beschreiben worden, und
    eigentlich sollte das ein Grund sein eher
    nicht zum Mobilrechner zu greifen.
    Es soll angeblich aber Netzteile geben,
    bei denen diese Probleme nicht auftreten.
    Das werden in der Regel wohl eher
    hochpreisige Geräte sein.

    Alle beteiligten Geräte sollten ihren Strom
    aus derselben Steckdose beziehen.
     
    HipHopMacher, 14.12.08
    #6
  7. sbv0001

    sbv0001 Gesperrter User

    Registriert seit:
    08.04.06
    Punkte:
    1.634
    1634
    @BachUp

    >> 1. Möglichkeit: Nehmt ein Stück Zumbel (also Isolierband für Elektronikanwenungen) und klebt damit am Schukostecker an der Stechdose die offenliegenden Metallteile der Erdung der Monitore so ab, dass kein Kontakt mehr zwischen der Erde des Netzes und der des Notebooks besteht.
    Diese Methode funktioniert einwandfrei, kostet eigentlich nichts, ist jedoch nicht wirklich zulässig, denn die Erdung stellt eine Sicherheitsvorkehrung dar, die bei einem Fehlerstrom greift der ohne diese Schutzfunktion Lebensgefährlich werden kann.


    Sag mal, hast Du nen Vogel, solche "Tips" zu geben?
    Dich sollte man rausschmeissen!!!!

    PS:
    Ich hoffe fuer Dich, dass Du mal an so einer Kiste mit abgeklebtem Schutzleiter haengen bleibst! Danach weisst Du, wofuer der gut ist.
    Aber vielleicht nutzt Dich das dann nix mehr, weil Du Dir die Radieschen von unten begucken kannst!
     
    sbv0001, 14.12.08
    #7
  8. Dadalucas

    Dadalucas

    Registriert seit:
    22.10.06
    Punkte:
    142
    142
    Ich habe ebenfalls die Yamaha HS80 und bei mir tretten nur störende Geräusche auf wenn ich unsymmetrisch Kabel verwende ansonsten sind keine vorhanden! Benutze auch ein Macbook Pro welches ganz normal an den Stromkreis angeschlossen ist! Zudem hängen die Boxen an der selben Steckdose ;)
     
    Dadalucas, 14.12.08
    #8
  9. sbv0001

    sbv0001 Gesperrter User

    Registriert seit:
    08.04.06
    Punkte:
    1.634
    1634
    >> Zudem hängen die Boxen an der selben Steckdose

    Das ist auch richtig.
    Unterschiedliche Stromkreise sind gerne fuer Potentialunterschiede auf den Schutzleitern und damit fuer Brummen etc verantwortlich.....
     
    sbv0001, 14.12.08
    #9
  10. Tino

    Tino

    Registriert seit:
    27.07.08
    Punkte:
    1.641
    1641
    ihr habt schon recht mit den verschiedenen Stromkreisen.
    Brummschleifen entstehen ja dadurch, dass die angeschlossenen Geräte einen Kreis formen, der duch die Erdung gebildet wird. Aber das passiert schon bei einer 3-Fach - Steckdosenleiste. In diesem Fall ist die Schleife recht klein. Schließt ihr die Lautsprecher an einer anderen Steckdose im Raum an, kann es passieren, dass die Brummschleife größer wird, da die zweite Steckdose trotzdem mit auf der gleichen Sicherung liegt. D.h. man kann nicht sicher sagen wann es zu einem Brummen kommt und wann nicht.
     
    Tino, 14.12.08
    #10
  11. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Ein anderes Netzteil ist der einfachste Weg.
    Bei vielen Laptops werden leider genau dort noch ein paar Euro gespart.
     
    kickback, 14.12.08
    #11
  12. AudioEdi

    AudioEdi Themenersteller

    Registriert seit:
    25.02.06
    Punkte:
    130
    130
    Hi,

    erstmal vielen vielen Dank!!!. Ähm, ich habs jetzt auch mit dem Destktop getestet. Die Folge: Ein ähnliches Rauschen/Brummen/Surren. Es liegt also nicht ausschließlich am Notebook-Netzteil. Werd als nächstes die DI-Box dazwischen schalten und horchen was passiert.
     
    AudioEdi, 14.12.08
    #12
  13. JOBI111

    JOBI111

    Registriert seit:
    20.10.08
    Punkte:
    3
    also kann ich sicher gehen, das mit den di boxen meine störsignale weg sind? Hab ja schon alles probiert, also ohne netzteil usw... aber nichts hat etwas gebracht. Welche di boxen würdet ihr mir denn raten? Habe jetzt komplett symmetrische kabel.

    mein system nochmal -
    Macbook-> firewire interface-> klinke auf xlr zu hs10sub-> xlr auf xlr zu hs80

    danke für eure hilfe
     
    JOBI111, 16.12.08
    #13
  14. JOBI111

    JOBI111

    Registriert seit:
    20.10.08
    Punkte:
    3
    hm... also wäre schon cool wenn mir jemand ne antwort gibt :) wollte mir die di box die tage holen da mich die störgeräusche schon extrem nerven! lg jobi
     
    JOBI111, 21.12.08
    #14
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.