Information ausblenden

Steven Slate Raven MTX

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von tomric, 26.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. tomric

    tomric Themenersteller Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.337
    35337
    Ich denke das Teil könnte interessant werden:



    Bitte ggf. löschen, falls es schon nen Thread dazu gibt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    tomric, 26.10.12
    #1
  2. dangerousben

    dangerousben

    Registriert seit:
    26.01.12
    Punkte:
    753
    753
    Hab's auch schon gesehen. Ich denke, dieser riesige Screen so dicht vor meiner Nase würde mir wahrscheinlich relativ schnell mächtig auf den S*#k gehen. Gerade in so einer dunklen Umgebung wie im Video.
    Ungeachtet dessen ist das Konzept aber sehr spannend.
     
    dangerousben, 26.10.12
    #2
  3. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.941
    23941
    die haptik mag auf dem video gut aussehen, aber ich kanns mir ehrlich gesagt nicht vorstellen damit zu mischen. ich denke nicht, dass man schneller ist als mit der maus & versuch mal +0.3dB zu machen mit der hand.
    abgesehen davon aber eine konsequent durchgeführte idee!
     
    karumba, 26.10.12
    #3
    dangerousben bedankt sich.
  4. malt30

    malt30

    Registriert seit:
    09.03.08
    Punkte:
    8.405
    8405
    Über den Einsatz von Multitouchscreens im Audio-Bereich denke ich schon lange nach (wir entwickeln ja so Zeug für die Industrie). Allerdings war das feedback bisher jedes Audiomenschen auf derlei Ideen: "geht gar nicht, ich möchte Regler unter den Fingern haben, Widerstände spüren etc". gerade im "Mischerbereich" (bei uns gehts da eher um Video) liefern wir oft konventionelle Mischpulte mit, weil der Nutzer das wünscht, obwohl alles über touchscreens funktionieren würde.

    Ich staune da oft und denke manchmal, es gibt kaum einen Bereich in der Industrie, wo so "konservativ" gedacht wird. Gleichzeitig verbauen sich die Jungs da innovative Möglichkeiten, z.B. mit mehreren Screens zu arbeiten, sich Dinge individuell zusammenzustellen, Teile rauszuzoomen etc.

    Klar, in Punkto Exaktheit etc. ist man momentan vermutlich mit konventionellen Pulten och auf der sichereren Seite. Aber wenn die Technologie in diesem bereich nicht gewollt wird, wird sie sich auch nicht weiterentwickeln.
     
    malt30, 26.10.12
    #4
  5. dangerousben

    dangerousben

    Registriert seit:
    26.01.12
    Punkte:
    753
    753
    +1. Das ging mir auch so durch den Kopf.
     
    dangerousben, 26.10.12
    #5
  6. tomric

    tomric Themenersteller Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.337
    35337
    Naja, die Haptik echter Bedienelemente kriegt man so natürlich nicht hin. Bzgl. Präzision sehe ich aber kein Problem, man hat ja immer noch die Möglichkeit mit Tastatur und Maus zu arbeiten und präziser geht es m.E. auch nich. Aber für schnelle Einstellungen bzgl. Cuemix, Mute, Solo, etc. find ich das mit dem Touch schon ein nettes Feature.
     
    tomric, 26.10.12
    #6
  7. chokehold

    chokehold

    Registriert seit:
    15.04.11
    Punkte:
    2.485
    2485
    Siehste, ich hab die letzten 4.5 Jahre damit verbracht Mediensteuerungssysteme zu programmieren.
    Kunden waren aber weniger Privatleute, sondern am Häufigsten hab ich Konferenzräume und sowas gemacht, mit z.B. ner Multi-Input-DSP-Wüste im Rack und Mikrofon-Mischer-Visualisierung auf dem Tablet. Und du wirst nicht glauben wie oft sich Vorstände und Geschäftsführer von großen Betrieben bei mir erkundigt haben, warum man denn immer nur einen Fader gleichzeitig fahren kann und "nicht wie bei nem richtigen Mischpult"...
    Also entwickelt ihr mal schön weiter und meldet euch bei mir, wenn ihr soweit seid. ;)

    Gar nicht mal so klar.
    Das magische Wort: Poti-Rasterung. ;)

    Das auf jeden Fall. Ist halt nur die Frage in wieweit das wirklich praktikabel ist.
    Ich z.B. bin überzeugter Reaper-Benutzer, weil man sich da alles hin und her schieben, anpassen, personalisieren und überhaupt an allem was tunen kann. Mir macht es schon mal Spaß ein paar Minuten herumzuspielen und am Customizing zu feilen.
    Andere aber kommen damit gar nicht klar, die wollen einfach was vorgesetzt bekommen das auf eine feste Art funktioniert, mehr verwirrt sie nur. Ist ja nicht schlimm, aber ist nunmal manchmal so.
    D.h. ich kann mir schon vorstellen dass einigen dieses Slate-Ding zu dynamisch ist.

    Naja, wenn man mit Multitouch mehrkanälige Faderfahrten automatisieren kann, so wie bei einem 'richtigen' Mischpult, dann kann ich mir das schon praktisch und schneller vorstellen.

    Das ist der kritische Punkt für mich.
    Wie oben erwähnt, ich hab die letzten Jahre täglich mit Touch Screens gearbeitet, fest verbaute, tragbare, kleine, große... das Herumschieben meiner Finger auf diesen Oberflächen hat mich immer total verrückt gemacht, nicht ganz so schlimm wie andere z.B. das Kratzen auf der Tafel mit Fingernägeln, aber in die Richtung.
    Ich könnte mir nicht vorstellen, das den ganzen Tag lang tun zu müssen, somit sieht das Ding zwar beeindruckend aus, aber selbst wenn ich's mir leisten könnte - ich will's nicht.
     
    chokehold, 26.10.12
    #7
  8. malt30

    malt30

    Registriert seit:
    09.03.08
    Punkte:
    8.405
    8405
    @chokehold: wir sind schon lange soweit. 50 inputs gleichzeitig, berührungslose Navigation etc. alles ist möglich. Nur, auch das muß man üben und ich stell mir gerade mal vor, bei irgendeinem Event kreuzt der gebuchte Mischer auf, der konventionelle Pulte gewohnt ist und steht plötzlich vor einem virtuellen interaktiven Mischpult... da wird noch einige Zeit vergehen, bis sowas Standard ist und jeder damit umgehen kann.
     
    malt30, 26.10.12
    #8
  9. pianoplayer81

    pianoplayer81

    Registriert seit:
    03.10.08
    Punkte:
    1.464
    1464
    +1

    Aber ich bin davon überzeugt, dass in der heutigen Gesellschaft die Digitalität immer schneller angenommen wird.
    Die zukünftig nachwachsende Generation wird bald komplett digital aufwachsen und vertritt nicht mehr die analogen Vorstellungen.

    Ich finds ja schon lustig wenn einige nicht wissen was ein Walkman ist :)
     
    pianoplayer81, 26.10.12
    #9
  10. rockfred

    rockfred

    Registriert seit:
    22.10.10
    Punkte:
    1.094
    1094
    Mein 10-jähriger Neffe hatte neulich ein T-Shirt mit Kasetten und Disketten an. Ich fragte ihn ob er wisse was das ist. Er wusste es nicht, woher auch.
     
    rockfred, 26.10.12
    #10
  11. malt30

    malt30

    Registriert seit:
    09.03.08
    Punkte:
    8.405
    8405
    hehe. In den Museen müssen die Betreiber jetzt immer ihre Displays putzen. Auch die nicht-interaktiven.... ist die i-phone Generation.
     
    malt30, 26.10.12
    #11
  12. rockfred

    rockfred

    Registriert seit:
    22.10.10
    Punkte:
    1.094
    1094
    Das geht mir aber auch so. Wenn interaktive Inhalte in einem Museum angeboten werden, versuche ich ich diese intuitiv über den nicht vorhandenen Touch-Screen zu steuern [​IMG].
     
    rockfred, 26.10.12
    #12
  13. tomric

    tomric Themenersteller Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.337
    35337
    :hammer:
     
    tomric, 26.10.12
    #13
  14. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    imho ein riesen grosser fail.

    eine physikalische bedienoberfläche 1:1 auf einen touchscreen umzusetzen ist einfach der falsche ansatz...
     
    DaVogi, 26.10.12
    #14
    Kuno und twinnpeaks bedanken sich.
  15. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    5.994
    5994
    davogi +1

    Wenn wir gerade schon mal beim Thema sind. Gibt es eigentlich schon Prototypen von Oberflächen, die ein Feedback vermitteln? Sich evtl. "nach oben" wölben und so den Eindruck von etwas greifbarem vermitteln.
     
    TheTick, 26.10.12
    #15
  16. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    36.238
    36238
    jub, das Ding hier ist ja mal so was von[​IMG]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    TonyPizza, 26.10.12
    #16
  17. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    prototypen ja, zumindest strukturen und widerstände lassen sich ertasten. vom massenmarkt aber noch weiter entfernt befürchte ich...
     
    DaVogi, 27.10.12
    #17
  18. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.202
    19202
    +1
    Halte den Ansatz auch für den totalen Quatsch.

    Dieser Touch-Hype geht mir so langsam auch echt auf den Sack. Ich hätte gemeint, das würde sich irgendwann mal legen ... aber nein, es muss jetzt überall was mit "Touch" sein.
     
    Kuno, 28.10.12
    #18
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.