Information ausblenden

ständige unerklärliche systemüberlast unter logic 8!!!

Dieses Thema im Forum "Mac und Music" wurde erstellt von SOS, 30.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. SOS

    SOS Themenersteller Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.888
    17888
    hi

    ich arbeite mit einen mac pro 2.66, 2 gb ram, osx 10.4.9, logic studio 8.0.2 und rme fireface 800. leistung müsste da genügend vorhanden sein, ram sicherlich auch, da ich praktische nur mit audiospuren arbeite. mit dem gleichen system und logic 7.0 hatte ich jedenfalls nie probleme mit der leistung.

    in letzter zeit muss ich mich aber doch sehr wundern: ständige stopps wegen angeblicher systemüberlastung und dies bei gerade mal einer audio spur ohne jegliche plugins im projekt! handkehrum können projekte mit 40+ spuren und 50+ plugins ohne probleme laufen. bis es dann irgendwann auch anfängt zu spinnen...

    wenn man sich die systemauslastungsanzeige anschaut, gibt's immer mal wieder cpu peaks. imho völlig willkürlich und unnachvollziehbar, da eine audiospur alleine wohl nicht der auslöser sein kann und wie gesagt: plugins sind keine am start.

    hat jemand ähnliche probleme mit der version 8.0.2? das treibt einen echt in den wahnsinn und peinlich ist es auch noch, wenn die "kunden" nebenan sitzen und ich mich ständig entschuldigen muss wegen diesen meldungen und unterbrüchen.

    mfg sos
     
    SOS, 30.11.08
    #1
  2. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Insane, 30.11.08
    #2
  3. SOS

    SOS Themenersteller Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.888
    17888
    hi

    für alle, die's interessiert: das problem schien bei der system-hd zu liegen, da war nur noch ca. 3gb platz. der supporter meinte 4-5gb müssen es minimus sein, da logic vieles auslagert. also freigeschaufelt und nun scheint's zu klappen. werde es weiterverfolgen.

    mfg sos
     
    SOS, 01.12.08
    #3
  4. fxmusician

    fxmusician

    Registriert seit:
    04.11.06
    Punkte:
    393
    393
    ...die cpu anzeige treibt mich auch immer in den Wahnsinn, am besten ausblenden :) nee, ich kann nur von einem mac book und n mac mini berichten, die cpu performance ist mit OS X 10.4. schon gut, mit 10.5 scheints mir noch n hauch besser zu sein. anscheinend kann ja jedes plugin nur jeweils einem cpu kern zugeordnet werden, deswegen hatte ich ab und an schon mal (optische) volle Auslastung nur auf einem Kern, seit 10.5. kommt mir das bisschen ausgeglichener vor. vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ?
     
    fxmusician, 01.12.08
    #4
  5. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.719
    12719
    Nope PlugIns laufen auf einem Kern, der andere macht das komplette Routing. Dazu steht auch mehr im Handbuch wie man den zweiten Kern notfalls mehr nutzen kann..Stichwort "PlugIns auf Busse statt in den den Kanälen"!
     
    frankye, 01.12.08
    #5
  6. SOS

    SOS Themenersteller Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.888
    17888
    ich nochmal!

    das problem ist doch noch nicht behoben, gottverdammt! dass kann doch nicht sein: macpro 4 x 2.66ghz, 4gb ram, rme fireface 800 und systemüberlast bei 1 spur!!!

    das ist nicht nur peinlich, sondern fast schon geschäftsschädigend! wenn ich alle 30 sekunden unterbrüche mit dem satz "sorry, das programm spinnt leider irgendwie" überbrücken muss, weil sich der kunde, der neben mir sitzt langsam fragen tut, dann stimmt was nicht.

    suuuper apple! gratulation! scheisse bauen beim programmieren, software völlig unterm preis raushauen, programmpflege auf 0 (null) fahren... ich denke wehmütig an c-lab/emagic-zeiten zurück, als man logic noch relativ zügig weiterentwickelte. bugfixes kamen in 99% der fälle umgehend.

    die allseits bekannten logic studio bugs (darstellungsprobleme, mackiecontrol-unterstützung, veraltete audioengine etc.) sind seit 8.0 unverändert geblieben. das www bzw. die foren sind voll von berichten wegen cpu-peaks etc. wo gibt's denn sowas?

    logic 7 lief übrigens tadellos ohne macken!

    mfg sos
     
    SOS, 11.12.08
    #6
  7. SOS

    SOS Themenersteller Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.888
    17888
    es scheint hier keine sau zu interessieren, aber ich schreib trotzdem, was nun sache ist. (vielleicht googelt der eine oder andere mal nach sowas und ist dann froh).

    ich habe die option "i/o-sicherheitsbuffer" deaktiviert und nun scheint alles sauber zu laufen!

    mfg sos
     
    SOS, 18.12.08
    #7
  8. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.719
    12719
    Logic 8 ist an sich wohl nicht fertig geworden. Es gibt Gerüchte, dass es kein 8er Update mehr giubt, stattdessen Logic 9 mit neuer Audioengine etc im Frühjahr 2009.
     
    frankye, 19.12.08
    #8
  9. crazywasgeht

    crazywasgeht

    Registriert seit:
    25.01.08
    Punkte:
    302
    302
    Selbst bei Deaktivierung des Sicherheitspuffers gibts bei mir noch die Systemüberlast...
     
    crazywasgeht, 27.01.09
    #9
  10. Hanzen

    Hanzen

    Registriert seit:
    11.03.09
    Punkte:
    11
    11
    ich sag da nur eins...finger weg von logic 8!!!

    logic 7 ist 100000 mal stabiler und hat definitiv genug geile features für professionelle anwender!

    ich hab logic 8 gekillt und wieder 7 drauf ...alles ist SUPER!
     
    Hanzen, 12.03.09
    #10
  11. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.719
    12719
    Sorry, das ist aber mal wieder sehr subjektiv gefärbt und so wie es dasteht Unsinn. Wir haben viele Studios mit Logic 8 installiert und alles laufen problemlos. Ich selber arbeite täglich mehrmals mit Logic 8 und die seltenen wenigen Abstürze die ich habe werden durch das Mehr und den deutlich höheren Komfort den Logic 8 zu 7 bietet locker zunichte gemacht.

    Wie wäre es mit detaillierten Infos über Deine Probleme mit Logic 8 bevor Du solch unreife Bashing-Ergüsse in dieses Forum ablässt.
     
    frankye, 12.03.09
    #11
  12. goldendawn

    goldendawn

    Registriert seit:
    10.02.04
    Punkte:
    673
    673
    Frage:

    Welchen Sinn hat es eigentlich - außer dass man die Leute zum Kauf teurer Riesen-Flatscreens zwingen will - dass man Arrangement und Mixer-Fenster NUR noch untereinander haben kann? Hätten sie nicht wenigstens eine Option, es auch nebeneinander zu haben, bieten können? Das ist etwas, das mich (und die vielen User mit 2 Monitoren) wirklich ärgert
     
    goldendawn, 12.03.09
    #12
  13. apply-some-pressure

    apply-some-pressure

    Registriert seit:
    29.09.08
    Punkte:
    690
    690
    BTW: ich hab neulich mal ein wenig das Netz nach dem Thema Defragmentieren und Partionieren von Fetsplatten unter Mac OS abgesurft. Mir war so, das man weder das eine noch das andere benötigt.

    Das wurde im Grunde auch bestätigt. Aber: da Mac OS X sich wohl ständig selbst im Hintergrund defragmentiert und häufig benutze Daten auf besonders schnelle Bereiche der Festplatte umschaufelt, benötigt es offensichtlich für diese Tätigkeiten im Hintergrund einiges an freier Festplattenkapazität. Jetzt weiß ich nicht mehr genau, wieviel das waren, aber ganz wenig war das AFAIR nicht.

    Also so oder so ist eine rappelvolle Festplatte unter Mac OS X wohl alles andere als ideal. Vielleicht liegt insofern der Fehler gar nicht unbedingt bei Logic sondern sogar beim OS selbst.

    Gruß
    Micha
     
    apply-some-pressure, 12.03.09
    #13
  14. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.719
    12719
    Hi

    nun wie wäre es mit richtig informieren ;-)

    Wo hast Du das gelesen,d ass es NUR noch so geht?

    Du kanst in Logic 8 genauso weiterarbeiten wie Du es von Logic 7 kennst! Du kannst alles Fenster einzeln öfnen und die aus Logc 7 bekannten Screensets nutzen! Daher kannst Du auch weiuter mit 2, 3 4 oder mehr Monitoren arbeiten wenn Du willst.
    Nimm´s mir nicht übel wenn ich etwas harsch bin, aber ich hasse es wenn jemand mault ohne sich hinreichend informiert zu haben.

    Yepp, volle System HD ist ganz grosser Mist ;-) Immer auf separaten Daten HDs arbeiten, die interne HD ist nur für Programme und Program Files. zumindest ist das bei prof. Audio- und Video-Bearbeitung so, den privaten Kleinkram oder Büroarbeit kann man natürlich auch auf der Daten HD belassen.
     
    frankye, 12.03.09
    #14
  15. Brocken

    Brocken

    Registriert seit:
    26.10.08
    Punkte:
    696
    696
    Am 24.3. kommt ja dann eh Logic Studio 2.

    :)

    Flüstert zumindest die gute, alte Gerüchteküche.
     
    Brocken, 12.03.09
    #15
  16. ReinerReibach

    ReinerReibach

    Registriert seit:
    29.12.03
    Punkte:
    1.535
    1535
    also das mit der formatierung unter OSX halte ich nach wie vor für ein gerücht...klar vielleicht ein wenig optimierung aber wenn man viele große daten hin und her schaufelt, dann ist es sicher nicht hinderlich ab und an mal seine zerpflückte platte zB mit iDefrag zu formatieren. änhlich geht es wohl auch zB ein kompletten clone mit CCC zu machen auf eine externe Platte und diesen wieder komplett zurückzuspielen...soweit man das in mac foren liest.
     
    ReinerReibach, 12.03.09
    #16
  17. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.719
    12719
    Nun wie Du alleine hier im Forum siehst wird in Foren viel Zeug verbreitet. Mir haben Apple Service Techniker (freie Servicetechniker, keine Apple Angestellten) mehrfach gesagt dass eine Defragmentierung nicht notwendig ist unter OSX.
     
    frankye, 12.03.09
    #17
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.