Information ausblenden

Sprachaufnahme rauscht immer dann, wenn Person redet..

Dieses Thema im Forum "Live- & Bühnentechnik" wurde erstellt von ExplorerAudio, 18.02.19.

Schlagworte:
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ExplorerAudio

    ExplorerAudio Themenersteller

    Registriert seit:
    06.12.17
    Punkte:
    114
    114
    Hallo liebe Community,

    am letzten Freitag hatte ich einen kleinen Autrag. Ich habe einen Vortrag im Ton mitgeschnitten.

    Das ganze war eine öffentliche Verantstaltung und die Location hatte lediglich einen Roland BA-55 Amplifier mit Funkmic vor Ort. Ich habe das ganze dann über den Line Out über einen portablen Recorder (Tascam DR-60) mitgeschnitten.

    Nun ist es so, dass die erste Sprecherin sehr laut gesprochen hat und die Aufnahme daher sehr klar und vernünftig klingt. Der Hauptsprecher danach jedoch leider wesentlich leiser gesprochen hat. Und ich hatte den Gain meines Recorders bereits ziemlich niedrig geregelt um eben keinen so großen Rauschpegel zu haben.

    Nun ist es so, dass immer wenn die (leisere) Person spricht, dass Rauschen, welches sonst nur minimal im Hintergrund zu hören ist, ebenfalls zusammen mit der Stimme lauter wird.

    Bei der anderen Person ist überhaupt kein Rauschen zu hören. Ich dachte dann dass es vielleicht daran liegt, dass die Batterien des Mics leer seien, aber gegen Ende spricht nochmal die erste Sprecherin und der Ton ist wieder klar wie Hühnerbrühe.


    Hatte ich hier mit dem Gain einen Denkfehler und ich hätte ihn beim leiseren Sprecher eventuell wieder hochregeln müssen? Aber nach meiner Erfahrung wird dadurch das Rauschen ja eher lauter. Limiter oder ähnliches hatte ich nicht eingeschaltet.

    Beide Personen standen auch an der gleichen Stelle, als kann es auch nichts mit dem Standpunkt zu tun haben. (Schlechtere Verbindung etc.)

    Jemand eine Idee wie so etwas zu Stande kommen kann? Hatte ich bisher so noch nicht gehabt. Und da das Rauschen immer gleichzeitig mit der Stimme auftritt, denke ich mal, dass ein Denoiser hier auch wenig Sinn machen wird.

    Danke für eure Meinungen.

    lG

    Explorer
     
    ExplorerAudio, 18.02.19
    #1
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.509
    17509
    Wenn unterschiedliche RednerInnen aufgenommen werden sollen, sollte doch der Pegel korrigiert werden, sonst kommt es zu solchen Problemen.
     
    Astronautenkost, 18.02.19
    #2
  3. blackout

    blackout Master of Desaster

    Registriert seit:
    08.03.06
    Punkte:
    1.506
    1506
    der GAIN ist genau dafür da, um das Nutzsignal vom Grundrauschen abzuheben. In bestimmten Kreisen auch Rauschabstand genannt.
    Natürlich hättest du den Gain beim leisen Redner aufdrehen sollen.

    Mittlerweile haben alle solche Geräte eine Art Gate-Funktion drin. Spricht keiner Gate zu, Rauschen sehr sehr sehr leise.
    Redner spricht, Gate auf und alles an Geräuschkulisse ist vorhanden.
     
    blackout, 18.02.19
    #3
  4. ExplorerAudio

    ExplorerAudio Themenersteller

    Registriert seit:
    06.12.17
    Punkte:
    114
    114
    Ja, ich habe es mir auch schon gedacht. Eigentlich n ziemlich dusseliger Fehler.
    Das solche Geräte mittlerweile auch n Gate drin haben, war mir nicht bewusst. Erklärt natürlich auch den Umstand, warum es nur rauscht wenn er redet. Logisch. Wieder was gelernt.

    Ich bin live nicht so häufig im Einsatz und im Homestudio kann man halt solange drehen bis es passt und hat alle Zeit der Welt.

    Und natürlich klingt es jetzt im Nachhinein mehr als logisch. Aber in dem Moment war es mir nicht bewusst, einfach irgendwie nicht dran gedacht.

    Aber blöd war auch, dass das ganze auch in Bild mitgeschnitten wurde, und die ganzen Tonaufbauten auf nem kleinen Rednerpult war, wo ich nach Beginn der Veranstaltung eh nicht mehr hin konnte, ohne ins Bild zu laufen. Sowas ist eh immer suboptimal.

    Sollte es ein nächstes mal geben, werde ich mir eine andere Lösung überlegen.

    Ich danke euch beiden für die Auskunft.


    Ich wünsche noch eine schöne Woche

    lG

    Explorer!
     
    ExplorerAudio, 18.02.19
    #4
  5. georgyj

    georgyj

    Registriert seit:
    10.11.11
    Punkte:
    5.757
    5757
    Lass' mal einen kurzen Ausschnitt hören, vielleicht kann man ja noch etwas verbessern.
     
    georgyj, 18.02.19
    #5
  6. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.422
    47422
    Kann auch ein suboptimales frequenzband gewesen sein :schulterzuck:
     
    RefinedRough, 18.02.19
    #6
  7. ExplorerAudio

    ExplorerAudio Themenersteller

    Registriert seit:
    06.12.17
    Punkte:
    114
    114
    Okay? Und wie ließe sich so etwas für die Zukunft festellen oder gar beheben?



    Gerne anbei die Datei:



    Das ist jetzt bereits die komprimierte und normalisierte Version.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 18.02.19
    ExplorerAudio, 18.02.19
    #7
  8. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    18.303
    18303
    ohja, die aufnahme ist ganz schön verhunzt. kann man ein bisschen restaurieren, aber viel geht da nicht.

     
    leary, 18.02.19
    #8
  9. ExplorerAudio

    ExplorerAudio Themenersteller

    Registriert seit:
    06.12.17
    Punkte:
    114
    114
    Ja das dachte ich mir schon.

    Vorsicht ist halt besser als Nachsicht. :D

    Man kann's nun nicht mehr ändern. Nächstes mal einfach drauf achten.

    So lernt man stetig aus Fehlern. ;)
     
    ExplorerAudio, 18.02.19
    #9
    leary bedankt sich.
  10. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.509
    17509
    Ich würde mal versuchen, auf die unkomprimierte und nicht normalisierte Fassung einen Denoiser zu legen. In Zukunft, wen Du das gleiche Set-up hast, würde ich mit einem Kabel ein kleines Mischpult dazwischenhängen.
     
    Astronautenkost, 18.02.19
    #10
  11. ExplorerAudio

    ExplorerAudio Themenersteller

    Registriert seit:
    06.12.17
    Punkte:
    114
    114
    Alles klar. Ich versuch's mal. Danke dir. Danke auch für den Tipp mit dem Mixer.
     
    ExplorerAudio, 18.02.19
    #11
  12. georgyj

    georgyj

    Registriert seit:
    10.11.11
    Punkte:
    5.757
    5757
    Besser? Ist halt immer ein Kompromiss.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.19
    georgyj, 19.02.19
    #12
  13. ExplorerAudio

    ExplorerAudio Themenersteller

    Registriert seit:
    06.12.17
    Punkte:
    114
    114
    Also ich finde es deutlich angenehmer. Hast du einfach nen Denoiser benuzt?
     
    ExplorerAudio, 19.02.19
    #13
  14. georgyj

    georgyj

    Registriert seit:
    10.11.11
    Punkte:
    5.757
    5757
    Ja, Izotope RX7.
     
    georgyj, 19.02.19
    #14
  15. ExplorerAudio

    ExplorerAudio Themenersteller

    Registriert seit:
    06.12.17
    Punkte:
    114
    114
    Mit der Standartversion?

    Ich habe in meinem Wavlab noch ne abgespeckte Version vom Sonnox Denoiser.

    Hatte auch mal überlegt, mir das Tool von Izotope zu holen, mich aber immer gefragt, ob die Standartversion ausreicht. Denn 1.4000 Euronen, möchte ich nun auch nicht bezahlen.
     
    ExplorerAudio, 19.02.19
    #15
  16. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    18.303
    18303
    das ist schon zu krass. da gehts an die sprachverständlichkeit. ich habe auch mit rx gearbeitet, aber man kann es leicht übertreiben :D
     
    leary, 19.02.19
    #16
  17. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    37.316
    37316
    Hab mal den Melda SpectralDynamics draufgeworfen:



    Ich meine es wären ein mü weniger Artefakte zu hören als beim RX7.

    Die Sprachverständlichkeit find ich bei georgyis Beispiel total gut, die Qualität ist erheblich besser als vorher. Also das ist schon gutes Denoising hier.
     
    ModulationMatrix, 19.02.19
    #17
  18. ExplorerAudio

    ExplorerAudio Themenersteller

    Registriert seit:
    06.12.17
    Punkte:
    114
    114
    Ja finde ich auch. Ich finde die Qualität bei beiden sehr gut. Besser als vorher. Auch finde ich nicht dass bei dem von leary die Sprachverständlichkeit leidet. Man versteht alles gut. Hat halt aber kleine Artefakte drin.

    Ich habe gerade mal Zeit. Ich versuch mal den Sonnox Denoiser und hauch euch das Ergebnis gleich mal hoch.
     
    ExplorerAudio, 19.02.19
    #18
  19. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    23.283
    23283
    hier mein 5 min. versuch mit meinem linux-system.
    alles reaper-boardmittel.

     
    jet2, 19.02.19
    #19
  20. ExplorerAudio

    ExplorerAudio Themenersteller

    Registriert seit:
    06.12.17
    Punkte:
    114
    114
    Die Datei lässt sich bei mir leider nicht abspielen. :-/
     
    ExplorerAudio, 19.02.19
    #20
    jet2 bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.