Information ausblenden

Sprachaufnahem Neumann TLM 128

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von badb, 22.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. badb

    badb Themenersteller

    Registriert seit:
    28.02.08
    Punkte:
    48
    48
    Hallo, ich wollte mal fragen ob mir jemand ein paar Tips geben kann.
    Ich nutze ein Neumann TLM 128 sowie den Channel One von SPL zur Sprachaufnahme - aber irgendwie klingen andere Aufnahmen immer viel direkter und frischer als meine (ohne das die gemastert wurden)

    (nehme in Tonkabine auf)

    Hat jemand ein paar Tips?

    Sprechabstand, EQ Einstellungen Channel One usw....

    vielen Dank schon mal
     
    badb, 22.10.08
    #1
  2. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    andere aufnahmen die auch noch roh sind?
    meinst du mixing oder mastering?
    beschreib mal deine booth...
     
    jamincurl, 22.10.08
    #2
  3. kobestyle

    kobestyle

    Registriert seit:
    14.11.06
    Punkte:
    167
    167
    Soundbeispiele sind auch immer ganz nützlich...

    Vielleicht liegt es auch an deiner Kabine, an dem Sprecher, etc...
     
    kobestyle, 22.10.08
    #3
  4. Soares

    Soares

    Registriert seit:
    16.03.03
    Punkte:
    1.464
    1464
    Ohne Soundbeispiel können wir da nichts sinnvolles sagen.

    Erste Vermutungen (aufgrund der spärlichen Infos pure Unterstellungen...):

    a) deine Kabine ist akustisch falsch bearbeitet

    b) Einsprechabstand ist zu weit und -winkel zu unstetig

    c) Sprecherdefizite

    Wie gesagt: ohne weitere Infos sind das Unterstellungen

    PS: Du meinst wahrscheinlich TLM 127?
     
    Soares, 22.10.08
    #4
  5. badb

    badb Themenersteller

    Registriert seit:
    28.02.08
    Punkte:
    48
    48
    also sorry - erstmal TLM 127....hatte mich da vertippt.

    Die Sprecher sind schon "Profis" (also keine Synchronsprecher, aber sie haben alle eine Ausbildung und manche auch ne wirklich tolle Stimme)

    Die Kabine ist schon was ordentliches (Firma fällt mir grad nicht ein - aber kam um die 10.000Eus)

    Was mich verwundert - das Neumann soll man ja eigentlich von der Seite her ansprechen (?) - aber da gefällt mir der Sound nicht so richtig - besser ist frontal (klingt dirketer und präsenter) - obwohl ich da oft Probleme mit "P" Lauten habe.

    Was ich meine ist - zB ein Ton von einem Passanten auf der Strasse mit nem Sennheiser ME 66 oder SKM 3000 klingt besser, direkter und auch vom Gefühl her lauter bei gleichem Pegel... ich verstehe das nicht.

    Sóundbeispiele kann ich morgen mal reinstellen.

    Bin echt sehr dankbar - auch für ganz Allg. Ratschläge.
    Das Mixen kriege ich ganz gut hin (sind max 5 Spuren - und TV Beiträge)
     
    badb, 22.10.08
    #5
  6. Soares

    Soares

    Registriert seit:
    16.03.03
    Punkte:
    1.464
    1464
    Sag mal, kann es sein, dass du das Mikro mit der falschen Richtcharakteristik benutzt?

    Sorry, ich hab grad keine Ahnung, auf welchem Niveau du Hilfe brauchst.

    Freu mich schon aufs Soundbeispiel - dann ist helfen wahrscheinlich leichter.
     
    Soares, 22.10.08
    #6
  7. badb

    badb Themenersteller

    Registriert seit:
    28.02.08
    Punkte:
    48
    48
    Naja... ich kann ja Niere und Kugel einstellen - habe es im Augenblick auf Niere - das ist doch ok denke ich oder?

    Was das Nivea angeht - von Videoschnitt habe ich mehr Ahnung
    aber bin auch nicht ganz unbelesen und unerfahren...wenn ich was nicht verstehe, dann frag ich schon.

    aber ich verstehe einfach nicht, wieso ein Signal, das mit einen normalen Richt-Mic auf der Strasse aufgenommen wurde, ohne Komprimierung bei gleicher Aussteuerung lauter und direkter klingt...

    kann doch eigentlich nicht sein oder?
     
    badb, 22.10.08
    #7
  8. randy

    randy

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.733
    44733
    Hi!

    Wenn du Probleme mit Poppgeräuschen hast, nehme ich an, du arbeitest ohne Poppschutz? Des weiteren nehme ich an, du gehst daher zu weit vom Mike weg...

    Ergo --> Poppschutz ran und Nahbesprechungseffekt nutzen!

    Für Vox --> La2a nutzen

    EQing auf Sprache trimmen...

    Mal ein anderes Mike probieren - ich finde das TLM 127 fürchterlich. Also auf hohem Niveau halt :D

    Viel Erfolg,
    Randy
     
    randy, 22.10.08
    #8
  9. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Die Seite des Mikros, die eine Markierung oder ein Firmenzeichen oder Typenschild hat, ist meist die richtige. Ich schätze mal beim Neumann die Seite mit dem Firmenzeichen und dem Schalter für die Richtcharakteristik. Aufrecht stehend frontal reinsprechen sozusagen, das ist mit "von der Seite" wirklich gemeint.
    Wie hier im Bild :

    http://www.thomann.de/de/neumann_tlm_127_set_box_ni.htm

    Anzeichen dafür dass Du wahrscheinlich mal die richtige benutzt hast, ist, dass Du das Ploppen bemerkt hast, was wahrscheinlich vom fehlenden Ploppkiller verursacht wurde und das die richtige Seite war. Kauf und benutze auf jeden Fall einen Ploppkiller, allein schon des schönen Mikros willen das sonst auch jedem Speichel- und Rotzwurf aufgesetzt ist. Die kosten zwischen 15 und 35 Euro.

    Ansonsten : Bitte Klangbeispiel ;)
     
    zehnvorsechs, 22.10.08
    #9
  10. badb

    badb Themenersteller

    Registriert seit:
    28.02.08
    Punkte:
    48
    48
    Popschutz ist natürlcih mit dabei...

    Habe auch schon experimentiert mit verschiedenen "Ansprech-entfernungen" - was sind da eurer Erfahrungen?

    ist auch nicht ganz so einfach... :) wie alles irgendwie

    auf jeden Fall - das erste Problem, wird die Aufnahme von wirklich gutem
    Ausgangsmaterial sein und dann nen Comp und Limiter drauf.

    da kann ich es dann aber nicht allzu genau nehmen, da die Zeit gnadenlos runtertickt.

    aber der EQ beim Channel One - wenn ich zB bei 6Khz n paar db drauf gebe, dann klingt das sehr angenehm - wenn ich aber bei 2kHz was drauf packe, ist die Präsenz im TV wieder besser (über die Monitore beim abhören eher so naja...) ...aber wie auch immer...

    das Durchsetzungsvermögen und die Power - das fehlt irgendwie...
     
    badb, 22.10.08
    #10
  11. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    mikro muss erst sauber positioniert werden, schön gerade rein, mund auf kapselhöhe. popschutz würde ich für sprachaufnahmen so nah wie möglich ans mikro, der nahbesprecheffekt ist was schönes :)
    lowcut nicht vergessen um die rumpler und matsch wegzumachen.
     
    naseweis, 22.10.08
    #11
  12. badb

    badb Themenersteller

    Registriert seit:
    28.02.08
    Punkte:
    48
    48
    Mund auf Kapselhöhe usw - da achte ich auch drauf :)
    finde es näher zum Mund her auch netter - aber hab da immer mit "relativ" starker Dynamikschwankungen des Sprechers und Poplauten zu kämpfen...

    vielleicht doch genug "headroom" für die Peaks lassen und das Signal dann stärker komprimieren.....?!?

    wieviel cm Abstand habt ihr so?


    Das blöde ist halt, das immer alle im Stress sind und ich mir nie für ne lange Zeit jemanden zum Reden holen kann.
     
    badb, 23.10.08
    #12
  13. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    bei 24bit aufnahmen kannste eh recht leise einpegeln, ohne dabei merkbaren verlust zu haben (da du eh auf 16bit dithern musst früher oder später). oder du schaltest einen limiter/compressor gleich inter den preamp. ich würde darauf nicht mehr verzichten wollen, so können die leute am mic getrost mal ausflippen ohne das gleich die aufnahme kaputt geht :)

    edit: wieso poplaute? hält der popschutz nichts ab? vieleicht haste nen schrottigen :D
     
    naseweis, 23.10.08
    #13
  14. Soares

    Soares

    Registriert seit:
    16.03.03
    Punkte:
    1.464
    1464
    Hi,

    Durchschnittlicher Headroom hängt natürlich auch von der Art des Textes ab- manchmal bekomme ich Bücher vorgesetzt, bei denen mir schnell klar wird, dass ich mit ziemlich extremen Stimmvarianten arbeiten muss, um die potentiellen Hörer nicht nach kürzester Zeit in den Schlaf zu wiegen... :D

    "Dynamikschwankungen" der Sprecher und Mikro auf Mundhöhe: Vorsicht, ich kenne so einige Kollegen, denen schlicht und ergreifend die Mikrofonsprechtechnik fehlt. Da kannst du Abstand ausmessen, wie du willst, wenn die Sprecher innerhalb einer gesprochenen Seite mit dem Kopf zu sehr mitwandern beim Lesen, hast du schlechte Karten. Natürlich auch, wenn das Winkelverhältnis Mikro-Mund-Textvorlage nicht stimmig ist.


    Ich selbst spreche meistens so auf ca. 20cm Abstand ein.

    Mit Niere als Richtcharakteristik bist du natürlich richtig unterwegs.

    Ich hör mir auf jeden Fall die Probe an, wenn eine da ist.

    LG,

    Soares
     
    Soares, 23.10.08
    #14
  15. ReinerReibach

    ReinerReibach

    Registriert seit:
    29.12.03
    Punkte:
    1.535
    1535
    da hat er recht...wenn du "sprecher" ohne eine gut ausgprägte technik erwischt dann hast du meist probleme...dann kann sich so eine produktion manchmal ganz schön ziehen und auch für dich sehr anstrengend werden...grade wenn sich ständgi der klang der stimme ändert weil sie mit dem kopf wandern und mal hier mal da am mikro vorbei sprechen oder auf den tisch reden etc...

    abstandsmäßig mache ich es meist auch so ...ca. 15-30cm, je nach stimme und gewünschtem effekt...komprimieren bei der aufnahme passiert bei mir eher selten...und wenn dann nur recht vorsichtig, eqed wird gar nicht beim aufnehmen...was allerdings sehr wichtig ist für den klang der stimme ist auch der raum, klingt blöd ist aber so...
     
    ReinerReibach, 23.10.08
    #15
  16. badb

    badb Themenersteller

    Registriert seit:
    28.02.08
    Punkte:
    48
    48
    Wo kann man die Sound Bsp gut hochladen?

    sind ca 3MB groß
     
    badb, 23.10.08
    #16
  17. Mzee

    Mzee

    Registriert seit:
    15.03.08
    Punkte:
    406
    406
  18. badb

    badb Themenersteller

    Registriert seit:
    28.02.08
    Punkte:
    48
    48
    http://www.speedyshare.com/279580451.html

    (Frau neu)

    http://www.speedyshare.com/277212437.html

    (Mann alt)


    http://www.speedyshare.com/970231599.html

    (Mann neu)






    Hi, das erste ist ne Frau - habe ich heute gemacht und bin jetzt schon ganz zufrieden - gerade im Verglecih zu vorher...

    Ich hatte, muss ich zugeben - das System auf 16Bit...
    Habe auf 24Bit gewechselt, bei der Aufnahme genug Headroom gelassen,
    das ganze komprimiert - Ratio 4,5 : 1, und dann habe ich noch einen Limiter draufgemacht...

    Alles in allem - kein Vergleich zu vorher :)
    Aber die Comp / Limiter Einstellungen, da gibt es noch eine Menge zu tun...

    Was den Poschutz angeht - morgen kommt ein neuer :) der alte war nicht wirklich prall und hat max gegen Spucke ;) geschützt.

    Bei dem Mann - vorher / nachher...ist der gleiche pegel aber die "neue" version - es ist schon krass wieviel lauter und präsenter die wirkt.

    Hier habe ich aber das Problem, das die Stimme fast immer etwas angekratzt klingt...
    Wie bekomme ich sie voller und "weicher"?

    Ich danke euch :)
     
    badb, 23.10.08
    #18
  19. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.260
    17260
    Ist doch ganz ordentlich geworden!
     
    Astronautenkost, 24.10.08
    #19
  20. badb

    badb Themenersteller

    Registriert seit:
    28.02.08
    Punkte:
    48
    48
    Mit dem weiblichen Part bin ich auch ganz zufrieden... :)

    Mit dem männlichen da tue ich mich noch etwas schwierig...
    aber ich werde jetzt am WE mal ein bisschen experimentieren.

    Der neue Popschutz ist auch da :) und deutlich besser und jetzt kann man auch gefahrlos dichter ans Mikrofon gehen :)
     
    badb, 24.10.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.