Information ausblenden

Soundtrack zum Kurzfilm: Klassisch ernst und traurig?

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von ToxuBerlin, 08.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ToxuBerlin

    ToxuBerlin Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    180
    180
    hi,

    bin gerade mit einem kurzfilmprojekt (drama: "in einem Atemzug") fertig geworden.
    die musik hat mir anfangs schwierigkeiten bereitet, da ich noch nie wirklich traurige oder
    dramatisch ernste musik gemacht habe.
    ausserdem gab es schon einen fertigen schnitt (ich bin nachträglich dazugestossen)
    und musste meine musik dazu anpassen. war aber eine sehr interessante erfahrung, wo ich viel dazulernen konnte Smile

    hier hörprobe ("heavy drama track A B C)

    http://www.myspace.com/toxukim

    würde mich interessieren, ob die musik glaubwürdig ankommt oder im schlimmsten fall lächerlich. habe leider den abstand zu dieser musik verloren.

    lob und kritik, beides ist ausdrücklich erwünscht.

    lg,
    toxu
     
  2. McMarkes

    McMarkes

    Registriert seit:
    04.01.08
    Punkte:
    133
    133
    Hi Toxu,

    klasse Arbeit! Gefällt mir sehr gut. Beschreibt atmosphärisch sehr dicht das Bild, was Du zu dem Song hochgeladen hast.

    Was mir besonders gefällt ist, dass die unterschiedlichen Färbungen, die Du "hinter dem Klavier" erzeugst, sehr fliessend ineinander übergehen. Dadurch verändert sich der Klangraum andauernd, ohne dass das aufdringlich wäre. Sehr gekonnt.

    Wenn das Thema des Stücks tiefe, ernste Trauer ist, würde ich es vielleicht nochmal auf "plumpe Elemente" (sag ich jetzt mal so) absuchen und diese rausnehmen oder abschwächen (insoweit die nicht für die Szene wichtig sind). Ich meine damit beispielsweise diese tiefen, vielleicht zu dramatischen Klaviertöne bei ca. 01.00, die würde ich nicht so krass bringen. Das Pad um 00.50 finde ich zu gruselig.

    Stattdessen würde ich einfach auf Deine phantastisch programmierten Streicher bauen. Die klingen nach richtiger Tragik. Die Solovioline (ist es eine Violine?) ab 01:10 ist zwar Klischee, aber kommt gut an.

    Die Pads bei 02.30 usw... sind hervorragend. Das tiefe Pad bei 02.55 SEHR düster, passt das zum Bild? Sonst raus.

    Das Klavier bei 03.08 passt harmonisch nicht zum Pad.

    Die Solovioline ab 03.46 klingt ein bisschen unnatürlich. Insgesamt ist es in dieser Stelle ein bisschen zu voll. Hier verlierst Du auch ein bisschen den Stil von vorher, aber das hat sicherlich visuelle Gründe.

    Insgesamt sehr solide und gekonnte Arbeit, die auf jeden Fall glaubwürdig klingt.

    Viele Grüsse,
    Markus
     
  3. ToxuBerlin

    ToxuBerlin Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    180
    180
    hi markus,

    wow ist ja geil, soviel ausführlichkeit finde ich klasse.
    leider ist die deadline schon vorbei, da der kurzfilm schon am mittwoch bei den festivals eingereicht werden.

    ich hätte es dir viel früher zeigen sollen, aber die zeit war knapp und ich dachte, ohne bild macht es eh keinen sinn.

    die stellen, die du kritisierst, sind ganz krasse momente:

    00.50: mutter flippt total aus und zeigt kurzzeitig ihre dunkle seite (ihr gesichtsausdruck), weil sie (obwohl sie ihr kind liebt) die nerven verliert.

    02:55 : mutter sagt, dass sie ihren sohn liebt, entfernt dennoch sein lebenswichtiges atmungsgerät (ungefragte sterbehilfe-mässig).

    03:08 : sie wiederholt verbal ihre liebe zu ihrem sohn, während der sohn
    keine luft mehr kriegt und sich von ihr lossreissen möchte.

    03:46 : an der stelle stirbt der sohn (zumindest denkt der zuschauer es).
    ich persönlich finde die stelle auch zu voll. naja zu spät.
    du bist übrigens schon der zweite, der den cello an der stelle unnatürlich findet. seltsam!


    wie du bemerkst:
    echt heavy szenen... ich war anfangs echt überfordert.
    gerade arbeite ich an einem light-mystery-drama kurzfilm (teilweise szenen wie lola rennt).
    ich schick sie dir mal bei gelegenheit per mp3.

    ich danke dir für deine ausführlichkeit und ehrlichkeit.

    lg,
    toxu
     
  4. McMarkes

    McMarkes

    Registriert seit:
    04.01.08
    Punkte:
    133
    133
    Dann umso besser...

    Gerne kannst Du mir die mp3 schicken. Sag vorher mal über myspace bescheid (wegen Mailadresse)!
     
  5. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Wie soll man denn bitte was zu einer Filmmusik sagen, ohne den Film??
    Das ist doch sinnlos...
     
  6. McMarkes

    McMarkes

    Registriert seit:
    04.01.08
    Punkte:
    133
    133
    Er hat ja nur gefragt, ob die Atmosphäre, die er im Thread beschreibt, glaubhaft umgesetzt wurde.

    Das geht zur Not auch ohne Film.
     
  7. mithras

    mithras

    Registriert seit:
    29.01.03
    Punkte:
    1.004
    1004
    du machst deine sache wirklich toll, ist mir schon bei deinen letzten sachen aufgefallen. das händchen für cineastische stimmungen hast du definitiv.
    da passt auch der "typische" ewqlso-sound wie die faust auf's auge.
    toll!
     
  8. Windjammer

    Windjammer

    Registriert seit:
    25.03.06
    Punkte:
    401
    401
    sehr schön gemacht, die Stimmung und Atmosphäre kommt gut rüber.
    Ich könnte niemals Musik nach einem Film gestalten, ich würde nie fertig.
    Der Film müsste nach meiner Musik gemacht werden, dann ginge es.


    nicht so schüchtern, sag doch einfach was.

    Gruss,
    Wj
     
  9. -dq-

    -dq-

    Registriert seit:
    11.03.06
    Punkte:
    3.298
    3298
    hum... naja... das is schon ne krasse leistung...
    + spitzen sound
    (-) etwas mehr für den bauch (kontrabass/celli mehr bass) wäre toll.
    + spitzen komposition (thema stimmig und sehr gefühlvoll)

    RESPEKT!
     
  10. triumv

    triumv

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    1.127
    1127
    Ich finde, das sounded einfach unheimlich gut !!!

    Ich hab mir sogar zwei Tracks (und nen kleinen Teil von einem 3.) fast komplett angehört von deiner Site ... sowas kommt echt selten vor inzwischen bei mir,wahrscheinlich hats auch gerade mein Gefühl getroffen .... ... und son langsames Trauriges schon auch nicht ....

    = also das heißt für mich, du machst Spitzenqualität vom Sound, so gut kommt das echt selten ... wobei ich mich frage ... ob das eigentlich auch Musik ist, gerade diese langsamen ... .... vielleicht ist es auch eher Soundscape ... ?

    Is nicht böse gemeint.

    Du machst jetzt 15 Jahre Musik?! Dann hoffe ich, dass ich in 10 Jahren auch so weit bin ....

    g, triumv

    ach so, von wg Filmmusik oder so, das kann ich jetzt nicht beurteilen ... aber ich konnte mir die Musik gut anhören ... ich finde übrigens, "richtig gute" Fillmusik kann man auch ohne Film hören. - Ich mach übrigens auch ein Stück, dass ich als Filmmusik verorte und trotzdem sehr gern höre, aber der Rhythmus, der Sound ist sehr prägnant und deshalb hat der den Namen "The Kriminalist" bekommen von mir.
     
  11. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    7.010
    7010
    Wow sehr gute gemacht, man spürt auch ohne Film, dass sich da in einem was aufbaut eine Spannung. Gute Sounds, wenn du das noch 5.1 mischen wirst, wird das der Überknaller
     
  12. ToxuBerlin

    ToxuBerlin Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    180
    180
    wow,
    hätte jetzt nicht gedacht, dass solche "klassischen" tracks bei homerecordings
    solche resonanz findet.
    danke danke :)

    @markus:
    genau!! *g*

    @mitras:
    ewql ist echt cool. aber ich verwende auch andere plugins ;-)

    @windjammer:
    *lol* witziger konter an fmo.
    das mit dem musikmachen für vorhandene bilder ist jetzt nicht soooo
    ein grosses problem.
    habe bei diesem projekt so einiges gelernt.
    z.b. timingproblem?
    ich variiere ab und zu die timeline bis es passt (z.b. mal 95bpm dann 85 bpm dann 100 bpm).
    oder ich überbrücke lange leere stellen mit flächen.

    das waren gerade teuere informationen (aber durch euch bin ich gerade ganz gut drauf :) )

    @triumv:
    danke fürs längeres zuhören.
    ich weiss ganz genau, was du meinst.

    ahhh soundscape!
    hab jetzt einen neuen begriff dazugelernt.

    ja, meine musikstücke sind auf jeden fall (fast immer) vermischt mit soundscapes! das unterstützt die atmosphäre und ist ein hilfreiches mittel
    um überschüssige zeiten zu überbrücken.

    ja ich mache seit 15 jahren MIDImässig musik, davor habe ich 6 jahre klavier und 4 jahre gitarre gespielt :p
    ich glaube, aber das hat nicht viel zu sagen.
    ich setze die noten eh per midi ein (immer!)
    hilfreicher ist es viel musik zu hören und sie etwas zu analysieren bzw. nachzubauen.

    @mazze:
    ja, rein theoretisch weiss ich wie man die musik auf 5.1 verteilt.
    aber ich dachte, das braucht man eher beim sounddesign?
    hab nie im kino so darauf geachtet.
     
  13. SIBEL87

    SIBEL87

    Registriert seit:
    27.05.08
    Punkte:
    14
    14
    wunderschön......................

    kannst du das vll hochladen und zum downlaoden bereitstellen....

    liebe grüße ..
     
  14. ToxuBerlin

    ToxuBerlin Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    180
    180
    wollte gerade hochladen, aber bei homerecording.de muss ich dann "premiummember" sein.
     
  15. Boo

    Boo

    Registriert seit:
    11.11.07
    Punkte:
    11.559
    11559
    zum hochladen von mp3's?

    nein musst du nicht;)
    schau mal im der kategorie feedback den ersten threat, da gibts einige seiten wo dus hochladen kannst.

    oder was meinst du mit hochladen:?
     
  16. ToxuBerlin

    ToxuBerlin Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    180
    180
    hi sibel,

    kannst von meinem myspace-profil downloaden:
    unten links ayos-widget.

    bitte nur für privatgebrauch (ist klar).
     
  17. ToxuBerlin

    ToxuBerlin Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    180
    180
  18. Windjammer

    Windjammer

    Registriert seit:
    25.03.06
    Punkte:
    401
    401
    meiner Meinung nach wäre deine Arbeit "ready for the world".
    Will etwa heissen: so wie Hans Zimmer sich im "full orchestra" -Bereich durchgesetzt hat, könntest du den Bereich "Hochspannung mit Minimalistik" erobern. Eine solche Fähigkeit, Spannung mit einfachsten Mitteln zu erzeugen, sind nicht vielen Musiker eigen. Das hat nichts mit Technik, sondern mit musikalischer Ausdruckskraft zu tun... Jedoch, der Weg bis man "erhört" wird von der Musik-oder Filmindustrie
    ist ja heutzutage noch einiges schwieriger als der Weg bis zum "beherrschen" seines Genres. Also, an deiner Musik würds nicht fehlen..
    Da der beschwerliche Weg durch die Instanzen aber einem den Spass schnell mal verderben können, lassen viele es doch lieber bleiben und erfreuen sich weiterhin an Feedbacks aus dem Freundeskreis. Aber wer weiss, vielleicht findet sich trotzdem mal ein Schlupfloch....

    Gruss,
    W.J.
     
  19. ToxuBerlin

    ToxuBerlin Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    180
    180
    @windjammer:

    also das ist doch mal ein Burnerkompliment.
    Ich selbst sehe mich aber noch nicht so, und das ist jetzt keine falsche
    Bescheidenheit.
    Ich brauche noch zwei Jahre, dann bin ich wirklich ready :)

    Was den Aufstieg betrifft, sieht mein Plan so aus, daß ich nach kleinen hübschen Türen suche, die ich öffnen kann.
    Dann sehe ich dahinter 2 etwas grössere Türen usw.
    Mal bleiben die Türen gleich klein, mal werden sie sogar kurzzeitig kleiner...
    und manchmal gibt es den Evolutionssprung: Die Tür dahinter ist 10 mal so groß. Auf diesen Moment warte ich. :)

    Danke für das Kompliment,

    toxu
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.