Information ausblenden

Soundlayering und LPX-Arpegiator?

Dieses Thema im Forum "Logic" wurde erstellt von Supercreative, 24.11.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Supercreative

    Supercreative Themenersteller

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    2.422
    2422
    Moin, Moin!

    Als Neuling in LPX möchte ich nun Sounds layern und zusätzlich den Arp von Logic nutzen.

    Bis jetzt habe ich drei Synth-Instanzen in einer Summenspur zu einem gewünschten Sound "geformt".
    Der gelayerte Sound soll jetzt noch durch einen Arp. Aber wie? Geht das überhaupt?

    Mein Problem:
    Der Arp ist ja ein MIDI-Tool, die Summenspur jedoch hat kein Slot für MIDI-FX.
    Auch eine zusätzliche Aux-Spur (mit dem Arp drauf) scheint so nicht zu funktionieren, da die Spur audiobasiert ist.

    Wie macht ihr das?


    Thx in advance
    SC
     
    Supercreative, 24.11.18
    #1
  2. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.090
    36090
    Klappe den Track-Stapel im Mixer auf und füge den Arpeggiator auf dem Instrument-Kanal ein (während im Arranger der ganze Trackstack ausgewählt ist.)

    Stolperfalle:
    Wenn Du einen Arpeggiator änderst, werden die Änderungen nicht auf die anderen übernommen. Die Arpeggiatoren sind also unabhängig voneinander (was ja in vielen Fällen auch gewünscht ist)
    Abhilfe:
    Nach der Änderung kannst Du im Mixer das geänderte Arp-Plugin per alt-drag'ndrop auf die anderen Plugins ziehen und die Änderungen übertragen.
     
    clemenserwe, 24.11.18
    #2
    Supercreative bedankt sich.
  3. Supercreative

    Supercreative Themenersteller

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    2.422
    2422
    Also pro Intrument ein Arp - ggf mit gleichen Einstellungen? So weit war ich jetzt auch schon.
    Habe gehofft, es gibt noch eine andere Möglichkeit, einen Arp für ALLE "Sub-Instrumente" gleichzeitig zu nutzen.
    Was wäre eine Alternative? Arp für Audio???
     
    Supercreative, 24.11.18
    #3
  4. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.090
    36090
    Einen Arpeggiator für Audio gibt es in dem Sinne nicht.
    Auf Audiospuren könntest Du aber den StepFX einsetzten, der zumindest (mittels Filtermodulation) ein bisschen Rhythmus reinbringen kann.

    Ein Arp für alle geht nicht - das liegt an dem Prinzip, das den Midi-Plugins zugrunde liegt. Diese Plugins bearbeiten nicht das Signal, das in der Spur ankommt, sondern beeinflussen die Wiedergabe der Regionen auf der Spur. Deswegen kann man einen Arpeggiator auch nicht aufnehmen.
    Das Prinzip hat generell eher Nachteile ...

    In diesem Video kannst Du sehen, wie man diese Begrenzung umgehen kann. Hier wird zwar ein Chord-Trigger aufgenommen, aber das Prinzip bleibt gleich. Vielleicht hilft das schon etwas weiter?
     
    clemenserwe, 24.11.18
    #4
    Supercreative bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.