Information ausblenden

SoundCloud kündigt Bezahlung abhängig von der Fangemeinde an

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von lebasti, 02.03.21.

  1. lebasti

    lebasti Themenersteller Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    4.619
    4619
    Mahlzeit!

    Hat sich ja schon vor ein paar Wochen angekündigt, jetzt ist es offiziell - SC zahlt Künstler nach Fanbase bzw. echten Hörern. Zitat: "90 Prozent der ausgeschütteten Lizenzgebühren würden nun nach Geschmack von 90 Prozent der Nutzer verteilt - und nicht wie bislang von 40 Prozent der Nutzer." (http://unternehmen-heute.de/news.php?newsid=694478)

    https://community.soundcloud.com/fanpoweredroyalties

    Ich erwarte da jetzt nicht die ganz große Änderung der Auszahlung, bin aber trotzdem gespannt, ob aus den 10$ im Monat jetzt 20$ werden :D. Ist wohl auch stark davon abhängig, wieviel die Fans für SC selber zahlen - bei mir ist gut die Hälfte eher im "Low Cost"-Bereich unterwegs.
    Bleibt spannend :)
     
    lebasti, 02.03.21
    #1
    Audiotic und Schlumpfpeter bedanken sich.
  2. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    11.724
    11724
    mMn ein Schuss in den Ofen. Ich soll im Endeffekt Werbung für diesen Bezahldienst machen. Nö.
     
    notebynote, 02.03.21
    #2
    lebasti bedankt sich.
  3. lebasti

    lebasti Themenersteller Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    4.619
    4619
    Das ist schon wahr (mich nervts ja auch, das ich jeden Monat 9 Euro für Premium zahlen muss). Aber Alternativen zu Soundcloud wüsste ich eben auch nicht - gerade, wenn man die "Sichtbarkeit" für das Genre mit einbezieht...
     
    lebasti, 02.03.21
    #3
  4. ollo123

    ollo123

    Registriert seit:
    13.04.14
    Punkte:
    2.755
    2755
    Für meine Zwecke reichen bisher die Free Accounts
     
    ollo123, 02.03.21
    #4
    lebasti bedankt sich.
  5. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    11.724
    11724
    Mich nerven die 9 Euro nicht, ich habe mir das ja selber gewählt. Aber wenn ich anfangen muss, dazu noch die Arbeit von SoundCloud zu übernehmen, dann brauch ich das nicht.
     
    notebynote, 02.03.21
    #5
    lebasti bedankt sich.
  6. Sweetsweep

    Sweetsweep

    Registriert seit:
    12.07.19
    Punkte:
    3.244
    3244
    Ich habe Spaß an Soundcloud und möchte es nicht missen. Ich empfinde die Plattform als sehr gelungen. Kenne aber niemanden in meinem Freundeskreis der ebenso denkt; konsumiert wird wo anders.. Da tummeln sich doch fast nur Leute die selber Content erstellen.
     
    Sweetsweep, 02.03.21
    #6
    Schlumpfpeter und lebasti bedanken sich.
  7. FraRa

    FraRa Tonmensch

    Registriert seit:
    06.10.09
    Punkte:
    1.986
    1986
    Das ist das Problem, Sweetsweep, lauter Musikeransammlungen, aber kein Publikum. Was online gehört wird, entscheiden/manipulieren längst die großen Streamingplattformen itunes, spotify etc. Die sind so voller Zeug, dass Amateure nicht mal bemerkt werden. Soundcloud dient mir nur, damit ich Freunden und Bekannten einen Link schicken kann, und der Player is gut für die persönliche Homepage.
    Ich sag immer gern: man erreicht mehr Publikum, wenn man beim Musizieren einfach das Fenster offen lässt.
     
    FraRa, 02.03.21
    #7
    Ethersis, Schlumpfpeter, Sweetsweep und 2 andere bedanken sich.
  8. lebasti

    lebasti Themenersteller Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    4.619
    4619
    Wie meinst du das mit der Werbung? Das "Marketing" für sich als Marke muss man doch eh fast immer selber machen heutzutage, oder :)? Für mich rentieren sich die 9 Euro insofern, als das ich da meinen ganzen Müll abladen kann :)

    Bei mir im Freundeskreis hören echt viele Leute Soundcloud - halt meist die DJ-Sets, aber es gibt schon auch nen ganz ordentlich Anteil an "Nicht-Creatoren" bzw. echten Fans der Musik. Glaube aber, das ist wirklich sehr genre-spezifisch

    Wie ich grad schon bei Sweetsweep meinte - für mein Genre ist die Plattform echt alternativlos und es gibt darüber auch recht viel Anfragen für Veröffentlichungen und auch Auftritten (jetzt halt grad eher theoretischer Natur). In der elektronischen ("Underground"-)Szene kenn ich zumindest nichts mit ähnlichem Impact. Nur direkt Geld verdient man halt nicht wirklich. Festivals wie Garbicz/Fusion achten aber schon recht stark auf das Standing bei Soundcloud.
     
    lebasti, 02.03.21
    #8
  9. Sweetsweep

    Sweetsweep

    Registriert seit:
    12.07.19
    Punkte:
    3.244
    3244
    Das stimmt und ich sehe das nicht anders. Über Soundcloud wird man keine große Hörerschaft aufbauen können. Zumindest ich nicht. Aber darum geht es mir in Soundcloud auch gar nicht. Wenn ich Musik höre, dann höre ich über Soundcloud; kein Spotify, kein iTunes, nichts dergleichen; 100% Soundcloud. Mir ist bewusst, dass das eher eine Ausnahmeerscheinung als die Regel ist. An Chartsmusik und dergleichen habe ich mittlerweile völlig das Interesse verloren; was ich in den Charts suche sind lediglich Soundreferenzen.

    Mich interessiert aber auch eher was die kleinen Leute in den Nachbarstadt für Musik basteln; welche Leute dort musikalisch aktiv sind und wie die Szene dort connected ist. Und genau dafür liebe ich Soundcloud. Man kann sehr unkompliziert mit anderen Musikern Kontakt aufnehmen. Davon abgesehen tummelt sich unglaublich viel deutscher HipHop in Soundcloud. Für @lebasti scheint sich das Soundcloudkonzept zu lohnen; von solchen Klickzahlen kann ich nur träumen.
     
    Sweetsweep, 02.03.21
    #9
    Schlumpfpeter, FraRa, lebasti und eine weitere Person bedanken sich.
  10. FraRa

    FraRa Tonmensch

    Registriert seit:
    06.10.09
    Punkte:
    1.986
    1986
    Da gebe ich Dir Recht (obwohl aus einer ganz anderen Musikecke). Mich interessiert neben der Nachbarstadt aber noch der ganze Restplanet. Da werde ich , so meine Erfahrung, bei Jamendo fündiger. Nicht ganz so in sich versunken wie Soundcloud, da rutschen öfter auch mal 20 Euro rüber für eine kleine Lizenz, wenn man seine Musik dort in das Programm dafür einbinden lässt.
     
    FraRa, 03.03.21
    #10
  11. therealelfatale

    therealelfatale DAW-Offizier

    Registriert seit:
    30.09.20
    Punkte:
    409
    409
    Also die Künstler die ich verfolge die groß geworden sind, haben ihre Fangemeinde irgendwie über Instagram Live Videos und Youtube aufgebaut. Seine Musik irgendwo abladen und hoffen dass das so funktioniert ist zumindest im Hiphop und RnB Bereich Illusion.
     
    therealelfatale, 03.03.21
    #11
  12. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    18.082
    18082
    Soundcloud ist für mich mit dem Wegfall der Gruppen vor einigen Jahren völlig uninteressant geworden. Ich bin im metal unterwegs, ein Genre das von SC kaputt gemacht wird. Ich hab's mal mit deren Stations versucht aber das ist hoffnungslos, da man nicht im eigenen Genre bleibt sondern bei der nächsten Gelegenheit wieder Hip Hop und elektozeug vorgesetzt bekommt. Lediglich der Player und das einbinden von diesem ist wirklich gut. Das nutze ich aber zu 98% nur für dieses Forum um mal ein Feedback zu bekommen.

    Was aber wirklich interessant scheint ist repost, also nicht die gleichnamige Funktion (wieder blöd gemacht), sondern dieses bezahltool. Verstehe ich das richtig, dass man für knapp 3 Euro sein Material auf die Streaming Dienste schaufeln kann?
     
    Ethersis, 03.03.21
    #12
  13. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    34.069
    34069
    Kenne ich nicht, klingt interessant!
     
    Schlumpfpeter, 03.03.21
    #13
  14. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    3.302
    3302
    @Ethersis
    Für Metal würde ich Dir zu Bandcamp raten! Da lässt es sich auch ganz hervorragend physische Tonträger und Merch verkaufen. Ich hab da schon sehr gute Erfahrungen damit gemacht!
     
    recording-man, 03.03.21
    #14
    Ethersis bedankt sich.
  15. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    18.082
    18082
    Danke. Bandcamp kenne ich auch aber ich will nix physisches verkaufen. Möchte nur möglichst einfach und günstig online sein. ;)
     
    Ethersis, 03.03.21
    #15
  16. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    3.302
    3302
    Bei Bandcamp kann man auch streamen und die Sachen zum „name your price“ download anbieten (also kostenlos). Habe ich schon mit unserem Demo so gehabdhabt und die positive Erfahrung gemacht dass es doch noch Leute gibt die freiwillig für Musik bezahlen. Unser 2014 so veröffentlichtes Demo hat so schon mehrere 100€ eingespielt und das obwohl wir nichts dafür erwartet haben.
     
    recording-man, 03.03.21
    #16
  17. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    18.082
    18082
    Das ist richtig. Ich wollte Bandcamp nicht schlecht machen oder so. Im Gegenteil. Ich finde die Seite großartig! ;)
     
    Ethersis, 03.03.21
    #17
    recording-man bedankt sich.
  18. lebasti

    lebasti Themenersteller Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    4.619
    4619
    Bandcamp ist auf jeden Fall ne Top-Sache, nutze ich auch sehr gerne. Biete da eigentlich so gut wie alles als Free/Pay-what-you-want an und da freut es immer besonders, wenn jmd. den ein oder anderen Euro dalässt. Was bei Bandcamp nur halt nicht so krass von alleine läuft ist das "Marketing" - hier hat Soundcloud einfach die Nase vorn.
    @Ethersis - ja, das die Stations nicht wirklich gut funktionieren ist echt doof. Frage mich auch, wieso die es nicht hinkriegen, ihre Algorithmen in Ordnung zu bringen. Es gibt ja theoretisch auch sowas wie genre-spezifische Charts, aber das funkt genauso schlecht. Weitere Nerv-Punkt ist die fehlende Unterscheidung zwischen Tracks und Sets - da könnte man soviel mehr Potential ausspielen mMn. Überlege schon immer wieder, ob ich mich nicht bei Soundcloud bewerben sollte :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.21
    lebasti, 05.03.21
    #18
    Ethersis und Schlumpfpeter bedanken sich.
  19. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    18.082
    18082
    Bitte mach das!!! Die brauchen da dringend jemand mit Sachverstand. Man merkt deutlich, dass da irgendein Bücherwurm am Schalter sitzt, der das Gesamtbild nicht vor Augen hat. Alle Entscheidungen der letzten Jahren haben Soundcloud für mich uninteressanter gemacht.
    Die Kosten für ein Pro Abo werden der geringen Reichweite ebenfalls in feinster Weise gerecht. Einzig dieses Repost-System scheint eine Sensation zu sein, die ich mir mal genauer ansehen werde.
     
    Ethersis, 05.03.21
    #19
    Supercreative und lebasti bedanken sich.
  20. Audiotic

    Audiotic Sample Schubser

    Registriert seit:
    11.07.14
    Punkte:
    6.512
    6512
    Soundcloud geht ja echt gut ab bei dir! Hast du da mal Mühen investiert das zu promoten/pushen oder kam das von alleine durch die Musik?
     
    Audiotic, 13.03.21
    #20