• Willkommen zurück! Wir haben heute recording.de auf ein neues technisches Level gehoben und auch ein wenig am Aussehen geschraubt. Wir hoffen natürlich, dass es euch gefällt. Feedback und Bugs melden ►

News Softube stellt Console 1 Mk II vor

  • Ersteller RECORDING-Redaktion
  • Erstellt am

UAD-Powerd Plug-Ins werden unterstützt

Zur Namm Show bringt der schwedische Plug-in-Spezialist eine überarbeitete Version des Soft-und Hardware-Mixing-Systems Console heraus. Ein Hauptmerkmal der neuen Software-Version – die auch Nutzern der ersten Console-Generation zur Verfügung steht – ist die Möglichkeit zur Nutzung bestimmter UAD Powerd Plug-ins von Universal Audio. Über 60 Plug-Ins sollen es sein, unter anderem auf Basis von Chandler Limited, Fairchild, Teletronix, Tube-Tech, Abbey Road Studios.


Zudem hat Softube den Preis gesenkt. In US-Dollar gesprochen kostet Console 1 Ml II nunmehr 499 Dollar, statt unverbindlichen 849 $US zuvor.
Die neuen Mk II Hardware-Einheiten sowie die Software sollen im Frühjahr 2017 lieferbar sein. Weitere Infos unter softube.com
 

Anhänge

  • Softube stellt Console 1 Mk II vor.jpg
    Softube stellt Console 1 Mk II vor.jpg
    20,5 KB · Aufrufe: 1
R
R-Kelly
Registriert
08.03.07
Beiträge
3.451
Reaktionen
556
Punkte
5.584
cool jetzt müsste nur noch Waves, Plugin Alliance, Sonnox, Mc DSP's, Slate & Fabfilter unterstützt werden und ich hätte komplettes Hardware Feeling beim Mischen !
 
J
jinglemartin
Registriert
24.06.11
Beiträge
271
Reaktionen
127
Punkte
661
Ein simpler komplett chirurgischer EQ mit beliebig schmalen Filtern fehlt mit auf der Console wirklich... Fabfilter wäre also echt nicht schlecht!
 
midijan
midijan
Registriert
09.01.13
Beiträge
416
Reaktionen
27
Punkte
559
Das Vorgänger-Gerät steht bei mir leider nahezu unberührt in der Ecke. Es handelt sich definitiv um eine sehr schöne und wertige Hardware. Der alte Preis war übertrieben. Der aktuelle hingegen kommt mir wie eine Entschudligung seitens Softube vor ...Genutzt habe ich die Console 1 so gut wie nie. Was mir definitiv fehlt, sind Fader, Fader, Fader ... Auch die Tatsache, dass das als DAW-Plugin angelegte System sich sozusagen über die DAW legt, hatte ich völlig unterschätzt. Mir geht es wie einem Kunden, der seine diesbezügliche Meinung beim omnipräsenten Musikhaus hinterlassen hat. Man wird von seinem Workflow abgelenkt bzw. hat diesen nicht mehr im Blick. Mit Multimonitorlösungen lässt sich das möglicherweise hinbiegen, doch hat es eine solche nicht immer. Das Konzept ist in meinen Augen leider misslungen. Und richtig: es fehlt der chirurgische EQ.
 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
Antworten
0
Aufrufe
5
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
Antworten
3
Aufrufe
5
bafc24
bafc24
RECORDING-Redaktion
Antworten
1
Aufrufe
6
digi
digi
RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
5
humanoid
humanoid
RECORDING-Redaktion
Antworten
1
Aufrufe
3
Pullergesicht
P
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben