Sinnvolle Kombination von Box & Top: Hartke + SWR?

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von bioDROID, 10.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. bioDROID

    bioDROID Themenersteller

    Registriert seit:
    10.01.06
    Punkte:
    8
    8
    Hallo zusammen!

    Ich denke darüber nach in naher Zukunft meine altgediente H&K-Combo mal zu ersetzen... vor gestellt hatte ich mir das hier:

    HARTKE 410 BXL

    [​IMG]

    +

    SWR WorkingPro 400

    [​IMG]

    Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Equipment, bzw. macht die Kombination so Sinn?

    Was wäre eure Idee?

    Es soll halt endlich auch mal livefähiger Kram sein... bin dankbar für Antworten!
     
  2. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    also von den swr-geräten weiß ich quasi nix *g*
    aber die hartke boxen sind ordentlich...kommt aber drauf an was du willst, die mit alu-membran klingen nich so breit und dick wie die paper-cones...also wenn dus eher brummig-glatt mit bums magst nimm die papierteile...die sind auch bissl billiger :)
     
  3. odeon86

    odeon86

    Registriert seit:
    15.07.05
    Punkte:
    679
    679
    hi bio,
    ja, das macht sinn.
    swr bauen sehr schöne bass tops. die hartke boxen galten lange zeit als state-of-the art. aber: vorsicht bei wirklich heftigen lautstärke-attacken. die alu-membranen klingen zwar sehr gut, reissen aber schneller als die pendants aus pappe.
    ansonsten: schöne kombination, auch nicht ganz billig. :)
    gruss
    holger
     
  4. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    ma ne blöde frage: was soll eigntlich state of the art bedeuten? ^^
    *schon oft gelesn hab* %)

    mfg drai
     
  5. odeon86

    odeon86

    Registriert seit:
    15.07.05
    Punkte:
    679
    679
    "state of the art" bedeutet, dass ein produkt in seiner zeit höchsten handwerklichen ansprüchen genügt. ein rolls royce ist z.b. state of the art.
    in diesem fall war es so, dass ,meines wissens nach, niemand vorher bassboxen in serie mit alu-membranen gebaut hatte.
    p.s., es gibt keine dummen fragen. dumm ist, keine fragen zu stellen. ;)
    gruss
    holger
     
  6. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
  7. bioDROID

    bioDROID Themenersteller

    Registriert seit:
    10.01.06
    Punkte:
    8
    8
    Hm... schonmal dickes danke für die Antworten... aber das klingt so, als wären für live vllt. doch eher Paper Cones die richtige Wahl, oder?
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.