Information ausblenden

Sequenzer und VST auf SSD - sinnvoll? Oder eher Audio/Projektdaten?

Dieses Thema im Forum "Windows und Musik" wurde erstellt von Belgarion, 12.02.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Belgarion

    Belgarion Themenersteller

    Registriert seit:
    15.01.03
    Punkte:
    2.843
    2843
    Ich habe heute Komplete 8 (Sammlung mit virtuellen Synthies, Sampler, Effekten, Drummodulen...) geholt, außerdem wollte ich von einer älteren Cubaseversion auf Reaper umsteigen.

    Jetzt frage ich mich, ob es Sinn macht, den Sequenzer auf eine SSD zu installieren. Da allein Komplete 8 schon über 100GB hat und meine SSD nur 256GB groß ist (windows und einige Programme sind ebenfalls drauf), würde ich wiederum Projekte und Audio-files NICHT mit einem Ornder auf der SSD verknüpfen, sondern mit einem auf der Festplatte.

    Oder macht es umgekehrt mehr Sinn: Projekte und Audiofiles auf die SSD, Sequenzer auf die HDD?

    Oder kommen sowieso gar nicht so viele zu schreibende/lesende Daten zustande, als dass eine SSD einen spürbaren Vorteil bringt? Wenn eine SSD nur den Programmstart beschleunigt, werd ich einfach alles auf die Fesplatte installieren.
     
    Belgarion, 12.02.13
    #1
  2. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Wenn Software schnell starten soll: Software auf SSD
    Wenn Audio-Files schnell starten sollen: Audio-Files auf SSD

    Wie oft startet Software / wie oft laden Audio-Files? Eben.

    Ich hab mir die SSD hauptsächlich wegen der Ladegeschwindigkeit der Samples geholt.

    Daher: Komplete auf die SSD...

    Die DAW selbst hat ja kaum was an Speicher... Die kannste allerdings oft nur auf die Systempartition packen...
     
    stefangeidel, 13.02.13
    #2
  3. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.338
    35338
    SSD sind mittlerweile so günstig geworden und bei jedem Laden einer Session macht es sich bemerkbar. Für die Samples genauso, für Audiospuren reicht eine normale Platte...
     
    tomric, 13.02.13
    #3
  4. ChrizzDanielz

    ChrizzDanielz

    Registriert seit:
    27.04.08
    Punkte:
    413
    413
    Ganz ehrlich, an deiner Stelle würde ich auf eine zweite, baugleiche SSD sparen und beide im RAID0 laufen lassen. Dann ergänzen sich die beiden SSDs geschwindigkeitsmäßig und sind noch schneller, und der Speicherplatz verdoppelt sich. Zwei Fliegen mit einer Klappe.

    Ich gehe bei diesem Vorschlag davon aus, dass du deine Daten sicherst, wie das selbstverständlich sein sollte :p. Ein RAID0 macht nur Sinn wenn man seine Daten sichert, denn falls eine SSD ausfällt sind alle Daten weg.
     
    ChrizzDanielz, 13.02.13
    #4
  5. Belgarion

    Belgarion Themenersteller

    Registriert seit:
    15.01.03
    Punkte:
    2.843
    2843

    Laden die einzelnen Dinge von Kompakt denn immer sehr viel? Ich werde vermutlich deutlich eher die Synthies von Komplete nutzen, und für die Drums Battery - also an sich hatte ich nicht vor, großartig irgendwelche Sample-Bibliotheken zu nutzen.


    @tomric: das versteh ich jetzt nicht... Audiospuren sind doch am Ende das gleiche wie Samples, das sind ja dann auch Audiofiles...? Warum also dann das eine auf die SSD, das andere nicht? ^^


    Und was ich ganz vergessen hatte: ich arbeite ohnehin mit nur sehr wenig Audioaufnahmen. Ich mache elektronische Musik, da kommen an reinen Audiofiles an sich nur mal 2-3 Gesangsspuren dazu, und halt später der Mixdown.


    @ChrizzDanielz: also, erstens hab ich schon für Komplete8 lange gespart - mal eben ne weitere 256GB-SSD ist da nicht drin... und zweitens kann es doch nicht wirklich so viel ausmachen - oder? Ich mein: WENN mal wirklich eine große Menge an Daten geladen wird, zB 8GB, dann dauert es halt anstatt ca 20 Sekunden (bei 400MB/S) nur 10 Sekunden - also, DESwegen kauf ich nicht extra ne zweite SSD.



    Ich hab aber nun eh schon Komplete auf die Festplatte gemacht. Weiß einer, ob man das theoretisch auch "umkopieren" kann. Wenn nein: vlt hol ich mir in ein paar Monaten mal eine zweite SSD, dann kopier ich alles auf die neue SSD und tausche einfach die Laufwerkbuchstaben, so dass die neue SSD den gleichen Buchstaben hat wie die "alte" Platte ;)


    btw: ich hatte 2-3 mal eine Meldung "Fatal Error" beim Installieren von Komplete 8, laut der die "decompression failed" ist bei zB AbbeyRoad-Drums. Zieht sich Kompakt beim Check auf auf Updates automatisch fehlerhafte Dinge nach? Wenn nein: wie kann ich nachträglich das fehlende installieren? Ich hab leider nicht die Files notiert, die betroffen waren...
     
    Belgarion, 13.02.13
    #5
  6. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Du nutzt Battery? Das sind Samples...
    Du machst nur Midi? Das sind auch Samples, wenn es nicht gerade reine Synths sind...

    Der Geschwindigkeitszuwachs lag bei mir etwa im Bereich Faktor 10-20...
     
    stefangeidel, 14.02.13
    #6
  7. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.913
    47913
    Versuch macht Kluch :) müsste eigentlich klappen..
     
    RefinedRough, 14.02.13
    #7
  8. Jeff

    Jeff Außensaiter

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    8.302
    8302
    Hm, vielleicht bin ich altmodisch, aber ich habe meine Samples und Projekte auf einer normalen Festplatte und nur das System und die Programme auf der SSD.

    Ok, die Samples/Projekte laden vielleicht schneller - aber letztendlich nutzt heute jeder Sampler Disk-Streaming. Es werden also nur die ersten Millisekunden oder Sekunden eines Samples geladen - der Rest wird eh gestreamt.

    Ich arbeite sogar "nur" mit einer USB 3.0 Festplatte und habe BFD2, Kontakt mit etlichen Samples und 20-30 Audio-Spuren parallel davon laufen - ohne Hänger oder Aussetzer.
    Und die Zeit, die ich beim laden sparen würde, wäre mir eine weitere SSD (noch) nicht wert, auch wenn sie schon wesentlich günstiger sind.

    Samples von NI können in der Regel völlig unproblematisch umkopiert werden - Du kannst den Pfad zur Library in dem jeweiligen PlugIn in den Einstellungen anpassen.
    So könntest Du z.B. schon mal mit den Battery-Samples oder eine andere Drum-Library experimentieren, das sind ja nicht so viele wie sofort das ganze Komplete-Paket.
     
    Jeff, 14.02.13
    #8
  9. Belgarion

    Belgarion Themenersteller

    Registriert seit:
    15.01.03
    Punkte:
    2.843
    2843
    @stefangeidel: ich GLAUB das einiges, was ich nutze, wirklich Synthies sind: Massive, FM8 und Absynth zB haben keine Ordner in den "Libraries" von Komplete 8, und auch die Ordner der drei sind jeweils nicht sonderlich groß, alle unter 100MB - oder täusche ich mich da? Sind die "Sounds" woanders? bzw. basieren die Sound auf wiederum rel. kleinen Samples, zB auf nem "Sinuskurve-Sample", um es mal ganz simpel zu sagen? ;)


    @all: Also, ich hab inzwischen mal ein Projekt erstellt, natürlich nur mal erste Tests - Komplete 8 überwältigt einen ja geradezu mit Features...

    Wenn ich das Projekt dann lade (2 Synthies und Battery beteiligt), lädt es halt ca 20-30 Sekunden


    Was aber seltsam ist: der Ordner mit meiner Musiksoftware (also Komplete 8 plus Reaper) ist nun ca 70GB groß - dabei wirbt an sich Komplete 8 allein mit über 110GB an Sounds - wie jetzt? ^^ oder sind die Sounds evlt "gepackt" und werden erst dann entpackt, wenn das entsprechende VSTi diese lädt?

    Denn 70GB wären wiederum kein Problem, diese auf der SSD und somit auf c: unterzubringen. In dem Falle würde ich dann lediglich für die Audio-Files, die pro Track entstehen (Gesang, Mixdown...), einen Ordner auf einer Festplatte angeben.

    Da wäre dann die Frage, ob man das Komplete-Paket einfach auf C: umkopieren kann, ohne es neu installieren zu müssen, bzw. ob man evlt halt den Ordner auf C: rüberkopiert, Komplete deinstalliert, es dann neu auf C: installiert und den kopierten Ordner als Ziel angibt, so dass das Setup "merkt", dass schon alles nötige da ist, und nur ein paar kleinere EInträge usw. korrigiert?

    Ansonsten könnte ich natürlich auch "nur" die Libraries händisch rüberkopieren, da man ja, wie Jeff sagt, den Pfad anpassen kann. Die eigentlichen VSTi nehmen ja auch selten viel Platz ein.
     
    Belgarion, 14.02.13
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.