Information ausblenden

Seltsame Gitarrenverstärker-Abnahme live....

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von JayT, 02.06.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. JayT

    JayT Themenersteller

    Registriert seit:
    22.06.07
    Punkte:
    526
    526
    Hi,

    Vor Kurzem haben bei uns in der Stadt Steve Lukather, Dave Weckl + Band gespielt. Dabei ist mir aufgefallen, dass Steve jeden seiner 2 Gitarrenverstärkerboxen jeweils mit 2 SM57 abgenommen hat. 2 Verstärker wahrscheinlich wegen Stereo (Delays usw...).

    Ein Mikro pro Amp klassisch standard-mässig leicht schräg von vorne.

    Das andere von der Verstärker-Oberseite nach unten hängend
    (auf der Höhe des Lautsprechers direkt an der Vorderseite aufliegend).

    Kennt sich jemand von euch aus mit der letzteren Mikrofonierung?
    Warum?
    Wie klingt das?
    Eher für live oder auch im Studio eine gute Möglichkeit?
    Weniger Phasenprobleme mit 2 Mikros?

    Danke & lg. JayT.
     
  2. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    50.509
    50509
    Hi.

    Ich habe selber mit dem SM57 von oben hängend genau vor der Kalotte aufgenommen, solo, also kein zweites Mikro dabei.

    Das war nicht meine ernste Absicht sondern lediglich Not, da ich keinen Mikroständer übrig hatte :) ....

    Das klang gar nicht übel, nicht so aggressiv wie direkt oder leicht schräg davor, eher wie ein Mischmasch aus Distanz (also Raum) und Nähe...

    Kann man mal probieren.

    Nachteil: Um genug Pegel ohne Rauschen zu haben muss man den Amp aufreissen, das ist im "Heimstudio" suboptimal, warum weiss jeder der Nachbarn hat :D


    Gruss Holgi
     
  3. Corazon_Argentino

    Corazon_Argentino

    Registriert seit:
    27.11.05
    Punkte:
    448
    448
    Ich hab ne ähnliche Frage:

    Ich hab bei nem Konzert letztens gesehen, dass ein Gitarrist seine Box verkehrt herum aufgestellt hatte, d.h. mit den Lautsprechern weg von den Zuschauern. Ich schätze mal, dass die Mikros dann auch auf der anderen Seite standen. Welchen Zweck hat das? Bühnenlautstärke gering halten?
     
  4. Sennheiser

    Sennheiser

    Registriert seit:
    05.11.05
    Punkte:
    1.534
    1534

    Ja ich schätzte das soll zu großem Übersprechen (auf Voc Mikros etc.) entgegenwirken..
     
  5. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    jap - du erleichterst es dem FOH mann damit. sum41 lassen z.b. auch die amps nach hinten blasen, allerdings haben die damals soweit ich mich erinnere mit in-ear gespielt, wos sowieso nichts zur sache tut.

    ist dann quasi stark off-axis und höhenärmer wegen der frequemzabhängigen richtcharakteristik.

    lg
    flox
     
  6. JayT

    JayT Themenersteller

    Registriert seit:
    22.06.07
    Punkte:
    526
    526
    genau, stark off-axis. Im Live-Betrieb mit der Lautstärke sicher kein Problem.
    Außerdem nimmt man dann on-axis stark die Reflexionen vom Boden mit auf.

    Ist fast in Richtung xy-Mikrofonie gegangen, da ja beide Membrane nah zusammen waren. Vielleicht, dass er als einziger Gitarrist etwas mehr Breite rüberbringt und einen fetteren Sound.

    Aber eben, keine Ahnung. Würd mich interessieren, ob das so ein persönlicher Soundwunsch vom Gitarristen war oder eine Art "Geheimtipp" fürs Live-Mikrofonieren.

    Verstärker umdrehen, dass hab ich auch noch nie gesehen. Was ich mal mitbekommen habe, ist, dass manche unter der Bühne die Amps+Mik aufstellen und auf der Bühne nur welche "zur Zierde". Monitoring komplett In-Ear und damit flüsterleiser Bühnensound. *g

    Gibts vielleicht Live-Techniker unter euch die wissen, was das für ein Trick ist bzw. andere Tricks kennen?

    lg. JayT.
     
  7. Corazon_Argentino

    Corazon_Argentino

    Registriert seit:
    27.11.05
    Punkte:
    448
    448
    Die Box war auf jeden Fall angeschlossen und der Amp darauf an. Was Monitoring angeht hatten die sowohl In-Ear als auch "normale" Monitore.
     
  8. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.031
    15031
  9. DJAxeman

    DJAxeman

    Registriert seit:
    25.03.03
    Punkte:
    3.422
    3422
    Hi,

    Na zum Gluecke wars ein weltbekannter Promi, der seine Boxen so mikrofoniert hatte.

    Waers ein einfacher normalsterblicher HRler gewesen - Den haette man hier sicher in der Luft zerrissen...

    Gruss, Pete.
     
  10. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    ich könnte mit dem signal nicht viel anfangen, steve lukather hin oder her :D ich häng zwar auch ein mikro drüber, allerdings ein e609 on-axis :D

    lg
    flox
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.