Schlechte Export Qualität Cubase


I
Iwen
Registriert
30.01.17
Beiträge
312
Punkte Reaktionen
0
Punkte
381
Habe meine Akustikgitarre in Cubase aufgenommen, bischen Hall dazu und EQ Änderungen. Klingt in Cubase auch alles super, jedoch ist auf dem exportierten Song (Wave Datei) ein extrem nerviges Schnarren bzw. vibrieren zu hören! Woher kommt das ?
Habe Cubase VST 5.0, Export unter der Mastersektion als PCM unkompromiert, 44,1 kHz, 16 Bit, Mono
 
Jeff
Jeff
Außensaiter
Registriert
20.08.02
Beiträge
3.505
Punkte Reaktionen
1.589
Punkte
8.468
Hi Iwen,

hatte das Problem bisher selbst nicht. Welchen Hall benutzt Du und wie hast Du ihn angesteuert (Insert- oder Send-Kanal)?
Versuche einfach mal, den Mixdown in Stereo-Interleaved zu machen.
Arbeitest Du mit Asio-Treibern?
Wenn ja, verwende mal den normalen MME-Treiber bei einem Mixdown.
Ich hatte mal das Problem, das Cubase beim Mixdown immer abgestürzt ist. Letztendlich lag es an meinem Asio-Treiber, Denn - das wusste ich auch nicht - auch bei einem Mixdown laufen alle Prozesse über den verwendeten Soundkarte-Treiber.
Vielleicht hilft es ja.

mfg
Jeff
 
I
Iwen
Registriert
30.01.17
Beiträge
312
Punkte Reaktionen
0
Punkte
381
Da bin ich wieder, und hab slebst die Lösung !
Es liegt an meiner Soundkarte bzw. Windows 98 !!!
Ich nutze die Hoontech DSP 2000. Nach Anfragen bei Hoontech bestätigten die mir ein Störgeräusch auf dem linken Kanal des LineOut Ausgangs. Dies sei normal wenn man Windows 98 nutzt und Waves in 44.1 kHz hört !!!!
Klingt sehr abenteuerlich, ist aber wahr !
Ich hab danach den Cubase Song in 48 kHz exportiert und alles klappt wunderbar. Werde auf jeden Fall trotzdem auf Windows 2000 wechseln, denn beim Hören von MP3s, welche ja auch 44,1 kHz haben, ist das Schnarren auch. Bei Win 2000 ist laut Hoontech alles in Ordnung !!
 
N
NULL
Guest
wie ????

Das kann ich mir gar nicht vorstellen.
Die DSP2000 ist doch in jeder Fachzeitschrift ausführlich getestet worden.
So etwas wäre dann doch aufgefallen.

Mal abgesehen davon, hätten sich doch dann viel mehr DSP2000 user zu
Wort gemeldet, oder ?

Vielleicht gabs ein paar Fehlproduktionen bei Hoohntech, die
denen Bekannt sind...

Aber standart mäßig Probleme mit win98 und 44Khz wäre schon hart!

Gruß Zolomusic
 
I
Iwen
Registriert
30.01.17
Beiträge
312
Punkte Reaktionen
0
Punkte
381
Zugegeben, das klingt tatsächlich hart, aber ich hab´s direkt von den Hoontech Leuten gesagt bekommen. Vielleicht ist es den Profis nie so aufgefallen, da es ja nur in dem LineOut Ausgang auftaucht, also nur für Windows Sounds, unter Cubase (Monitoring über die externe Box) läuft ja alles bestens...
Zudem hab ich festgestellt, dass der Störanteil sehr variiert, mal ist er gar nicht, mal sehr deutlich zu hören.....
Egal, am Wochenende wird WIn 2000 installiert, sind eh bessere Latenzzeiten drin, und alles wird stabiller (hoffentlich)......
 
Jeff
Jeff
Außensaiter
Registriert
20.08.02
Beiträge
3.505
Punkte Reaktionen
1.589
Punkte
8.468
Hallo,

genau das Problem hatte ich auch. Dachte, es liegt bei Iwen wirklich am Mixdown.
Das mit dem Rausche ist ein Treiber-Problem. Es liegt nicht an fehlerhafter Hardware. Man kann es allerdings umgehen, da man in Winamp z.B. den Ausgang auch auf die Externe Box legen kann. Dies geht auch in den meisten anderen Programmen (WaveLab usw...). Es ist dann der gleiche Ausgang wie z.B. in Cubase.
Was ich allerdings unter WinXP noch festgestellt habe:
Wenn ich nach einem Neustart den Line-Out benutze, ist alles OK. Wenn ich dann einmal in Cubase über Asio gearbeitet habe, rauscht es danach in Windows wieder. Ich weiss nicht, ob es überall so ist, aber nur schon mal als Warnung.
Aber Hoontech scheint ja an den Treibern zu arbeiten.

mfg
Jeff
 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
News Zoom F6
Antworten
2
Aufrufe
5K
rkdk
rkdk
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Korg Prologue 8
Antworten
6
Aufrufe
14K
NorthernDecay
NorthernDecay
twinnpeaks
  • Artikel
Testberichte Test: Roland Boutique
Antworten
3
Aufrufe
21K
momo30163
M
 

Oft gelesene Themen

Oben