Information ausblenden

Sampler für Soundfont Library

Dieses Thema im Forum "Software-Instrumente und Sample-Libraries" wurde erstellt von DoubleM, 02.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. DoubleM

    DoubleM Themenersteller

    Registriert seit:
    21.01.08
    Punkte:
    79
    79
    Hallo,

    ich möchte alle meine Soundfonts unter eine einheitlichen Oberfläche hauptsächlich abspielen und manche (fehlerhaften) bearbeiten können. Mein erster Gedanke war Independence Basic. Es gefällt mir die Soundfonts in das Independence Format konvertieren zu können und dann Independence Basic per VST in FL Studio einzubinden. So hätte ich einerseits alle Soundfonts unter einer übersichtlichen Oberfläche und ich könnte Soundfonts, die z.B. Leerstellen vorweg haben (man drückt und erst nach einer Sekunde kommt der Ton (nein ich meine nicht die Latenz)), bearbeiten.

    Gibt es bessere Alternative? Andere Lösungswege?

    Edit: Wie sieht es eigentlich mit der Größe aus? Bleibt die Library konvertiert exakt gleich groß?
     
    DoubleM, 02.11.08
    #1
  2. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Es gibt Alternativen.
    Aber die sind durchweg alle wesentlich
    teurer als Dein Independence Basic.

    Ich arbeite mit Kontakt3.
     
    HipHopMacher, 02.11.08
    #2
  3. DoubleM

    DoubleM Themenersteller

    Registriert seit:
    21.01.08
    Punkte:
    79
    79
    Warum sollte ich denn mehr bezahlen? Das ist die Frage die ich mir stelle. Zahle ich den Aufpreis für die gute Kontakt Library, die ich gar nicht benötige?

    Funktioniert das ganze so überhaupt wie ich mir das vorstelle?
     
    DoubleM, 02.11.08
    #3
  4. webdrummer

    webdrummer

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    2.267
    2267
    ...ich benutze sfz....und wenn die samples nicht passen schmeiss ich´s halt einfach raus aus meinem ordner... ;)
     
    webdrummer, 02.11.08
    #4
  5. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    Der Vienna Soundfont Editor ist übrigens eine gratis möglichkeit Soundfonts zu erstellen oder zu editieren.
     
    human_ray, 02.11.08
    #5
  6. WorkFloh

    WorkFloh

    Registriert seit:
    19.09.07
    Punkte:
    1.466
    1466
    Geht das nicht nur mit ner Soundblaster an Board?!? Meine mich dunkel erinnern zu können...

    Floh

    PS.: Ahh....

    "Requirements

    * Windows 95/98/NT
    * 486
    * SoundBlaster AWE32 or higher (optional) "

    Vielleicht hat DoubleM zufällig noch so ein "Vintage-Prachtstück" in seinem Rechner....:)
     
    WorkFloh, 02.11.08
    #6
  7. WorkFloh

    WorkFloh

    Registriert seit:
    19.09.07
    Punkte:
    1.466
    1466
    V-Sampler wäre eine gute Alternative.

    Grüße Floh
     
    WorkFloh, 03.11.08
    #7
  8. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Die Frage sollte wohl eher lauten: Brauchst Du überhaupt noch irgendwelche Soundfonts, wenn Du über eine gute Library verfügst.
    Und mal davon abgesehen, kann man das mit Kontakt natürlich gut editieren.

    Es gibt auch Sample-Konvertierungs-Tools, mit denen man
    Soundfonts bearbeiten kann, aber die kosten auch mehr als Dein Independence Basic.
     
    HipHopMacher, 03.11.08
    #8
  9. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    @WorkFloh
    Vienna benötigt meines Wissens keine Soundblaster Hardware, es reicht irgendeine Soundkarte - man will auch was hören können ;)
     
    human_ray, 03.11.08
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.