Information ausblenden

Sample RAM VS. Offener Wave-ROM bei Yamaha Motif XS

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von Snake_Plissken, 11.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Snake_Plissken

    Snake_Plissken Themenersteller

    Registriert seit:
    13.04.08
    Punkte:
    19
    19
    Hallo!

    Eigenlich ist es doch nach heutigem stand der
    Technik,möglich,Flash-Speicher oder Festplatten in Synthesizern zu
    verbauen,damit gesamplete Wellenformen,dauerhaft im Synth verbleiben.
    Oder ein offenes Wave-ROM,in dem man eigene Samples verwalten kann,ohne daß die Samples beim ausschalten wieder gelöscht werden.
    Es geht darum,wenn man sich zb.in einem Motif XS verschiedene oder
    eigene Soundbänke(zb.von Easysounds seine Favoriten zusammenstellt)
    zusammengestellt hat die zum teil aus gesampleten Wellenformen
    bestehen,muß man ja alles auf einen USB-Stick abspeichern.Es dauert ja
    ziemlich lange,bis der Motif XS die Daten beim Hochfahren in den Sample
    Ram geladen hat.
    Wieso verzichtet man nicht auf DIMMs,und baut Flash-Speicher oder
    Festplatten ein,so daß die Ladezeiten beim Hochfahren nicht mehr so hoch
    sind?
    Oder ist alles wieder eine frage des Geldes?
    Kann mir net vorstellen,daß es zb.beim nächsten Motif-Modell schwierig
    sein wird ein nicht-flüchtiges Speichermedium einzubauen oder zu
    Integrieren.
     
    Snake_Plissken, 11.08.08
    #1
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.