Information ausblenden

sänger verstorben-wollen scheibe als andenken fertig machen!aber ein paar probleme!

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von vince-vegas, 09.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. vince-vegas

    vince-vegas Themenersteller

    Registriert seit:
    09.03.06
    Punkte:
    601
    601
    hallo.

    leider ist unser sänger vor nem knappen monat gestorben. wollen unsere geplante scheibe allerdings trotzdem fertigmachen als andenken. nun gibts aber so einige probleme:

    ich arbeite mit cubase LE, einem Lexicon Omega Studio interface, einem satz samson drummics, the t.bone irgendwas großmembran kondensatormics, einem 8 kanal behringer-mischpult und dem guitar rig (benutze aber lexicon interface dazu)

    nun hab ich folgendes problem. der gitarren sound kommt trotz guitar rig sehr matschig und nicht wirklich präsent geschweige denn druckvoll, obwohl ich mich an die angaben und tipps dieser seite gehalten hab. der komplette guitar rig arbeitet bei mir sehr schlecht. bin so vorgegangen: gitarre an den instrument input vom interface dann einen kompressor gesetzt und im EQ alle frequenzen über 4 Khz abgeschwächt und alle frequenzen unter 400 Hz abgesenkt. klingt immernoch sehr schlecht. der grundsound aus dem guitar rig ist schon äußerst schlecht und zerrig.

    problem nummer 2: bassdrum klingt sehr gut und druckvoll, hat sehr viel kick. snare hingegen knallt nicht wirklich und ist recht matt. habe bei ihr den kompressor folgendermaßen eingestellt. treshold -20 db, ratio 8:1 und und attack 1,7ms.

    kann mir vielleicht jemand weiterhelfen??

    wäre mir sehr wichtig, da unser Sänger vor einem knappen monat leider gestorben ist und die aufnahmen (die kurz vorher begannen) sollen wenn sie fertig sind ein geschenk und ein andenken für seine hinterbliebene freundin sein. also es ist mir wirklich äußerst wichtig das richtig gut hinzubekomenn.

    ich hoffe wirklich jemand von euch kann mir weiterhelfen..

    danke im vorraus
     
  2. odeon86

    odeon86

    Registriert seit:
    15.07.05
    Punkte:
    679
    679
    hi vince,
    erstmal: mein beileid.

    zur gitarre: lass doch den kompressor erstmal weg. alle frequenzen über 4 kilo abzusenken würde ich auch nicht machen. alle unter 400 auch nicht. spiele doch die gitarre erstmal einigermassen straight ein, ohne gleich viel zu equen und zu komprimieren.
    zur snare: wenn die einigermassen sauber eingepegelt ist, benutzt du vieeel zu viel kompressor. -20db, 8:1 ist ja schon fast hartes limitieren. ausserdem ist der attack zu kurz, du beschneidest damit die wichtigen transienten.

    gruss

    holger
     
  3. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Erst mal herzliches Beileid. Schlimme Sache sowas... :(

    Dann: Es wär natürlich sehr hilfreich, wenn du Soundbeispiele posten würdest... Daher kann ich dir beim GuitarRig auch nicht weiterhelfen.

    Was man jedoch vom Schiff aus sagen kann, ist dass ein Kompressor auf der Snare mit 1.7ms Attack so ziemlich den ganzen Knall platt macht. Setzt mal die Attack rauf und das wird schon viel besser klingen.

    Gruss
    Mad
     
  4. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    wenn es richtig gut klingen soll ---> wende dich an einen profi. leg mit der band zusammen, nimm ein paar euro in die hand und schicke die spuren der songs an jemand, der das tagtäglich macht und garantiert das beste aus dem material rausholt.

    hier z.b.

    http://www.audio-workshop.de/modules/news/index.php?storytopic=71&storynum=5
     
  5. vince-vegas

    vince-vegas Themenersteller

    Registriert seit:
    09.03.06
    Punkte:
    601
    601
    es muss nichtmal absolut genial sein, aber in etwa so wie die sachen die hier so umgehen. wäre ganz toll.

    um zur gitarre zurückzukommen: wir haben sie komplett trocken eingespielt und erst nachträglich den kompressor gesetzt.

    zur snare: es ist doch recht harte musik, screamo bzw. new school hardcore, d.h. wir mischen teils punkige melodien mit sehr sehr druckvollen gitarrenparts, groovigen doublebass-lines unddteilweise jazzbeats die ab sehr hart gespielt sind. also habe ich hier im soundadvice snare bei metal (der naheliegenste vergleich) nachgesehen und da stand eine ratio von 8:1 treshold von - 20db und attack unter 2ms und release bis zu 2 sek. .was wäre denn eurer meinung nach für eine kompressor einstellung und Eq einstellung richtig gut. für schlag und resofell gesondert. habe snare mit 2 mics abgenommen.

    achja, danke für die antworten.
     
  6. odeon86

    odeon86

    Registriert seit:
    15.07.05
    Punkte:
    679
    679
    tja,
    ferndiagnose ist immer so eine sache...
    das beste wäre wirklich ein gepostetes soundbeispiel.
    die idee, dass jemanden machen zu lassen finde ich allerdings auch nicht schlecht.
    erfahrung ist eben durch nichts zu ersetzen.

    gruss

    holger
     
  7. vince-vegas

    vince-vegas Themenersteller

    Registriert seit:
    09.03.06
    Punkte:
    601
    601
    man könnte es ja mal auf die einfachste weise probieren. hat zumindest bei einem bekannten auch gut funktioniert.

    weiss jemand einen richtig guten und druckvollen guitarrig preset, und evtl auch air u distance einstellungen dazu?

    weiss jemand eine gute bass drum und snare einstellung (kompressor, EQ usw.)

    kennt vielleicht jemand einen richtig guten bass preset im guitar rig?

    alles im cubase.

    was hat bei euch am besten funktioniert?

    dass müsste mir schon weiterhelfen. mehr geld dafür auszugeben ist leider nicht möglich. deswegen setz ich jetz mal auf eure erfahrung.

    danke schonmal.
     
  8. chrisch

    chrisch

    Registriert seit:
    24.10.05
    Punkte:
    503
    503
    Helfen kann ich leider nicht. Aber es ist mir ein persönliches Anliegen, Euch mein tiefes Beileid auszusprechen.

    Toll, dass Ihr die Scheibe als Andenken noch macht.

    Gruß
    Chrischan
     
  9. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.031
    15031
    hi vince, herzlich willkommen und mein beileid.
    so über wörter und mit zahlen kann dir wirklich niemand helfen.
    hier waren aber manchmal sachen gepostet, wo der threadmacher in schwärzesten tönen sein mix geschildert hat, aber nach dem ohr der gemeinde der mix doch sehr gut war.
    vielleicht sind in deinem mix wirklich nur ein paar kleinigkeiten das problem.
    poste was hoch, niemand wird dich auslachen, das kannst du sicher sein.
    vg
    dia
     
  10. qatcho

    qatcho

    Registriert seit:
    17.03.05
    Punkte:
    1.587
    1587
    Ich wollte nur mein ehrliches Beileid bekunden.
    Ich finde es gut, dass ihr die Songs trotzdem fertig machen wollt.

    Ich hoffe die Band zerbricht nicht an dem schlimmen Schicksalsschlag.
     
  11. vince-vegas

    vince-vegas Themenersteller

    Registriert seit:
    09.03.06
    Punkte:
    601
    601
    vielen vielen dank. gibts jemanden von euch der viel mit guitar rig arbeitet?
    ich werde heute abend oder morgen mal versuchen was zu posten und hoffe dann wirklich auf euer hörvermögen und eure erfahrung, schließlich hab ich hier schon wirklich viel sehr gute sachen gehört.

    danke
     
  12. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
  13. vince-vegas

    vince-vegas Themenersteller

    Registriert seit:
    09.03.06
    Punkte:
    601
    601
    vielen dank, klingt aber auch sehr sehr schlapp und hat keine wirklichen tiefen. und wenn man sie per EQ reindreht entsteht einfach nur ein dröhnen...klingt sehr digital und elektrisch und sehr kalt.
     
  14. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    das eingangssignal muss natürlich passen - wenn das "wenig taugt" kann guitar rig auch nicht "zaubern":)
    aber man sollte wirklich mal was hören. lad doch mal ne gitarrenspur hier als mp3 hoch, vielleicht "zaubern" dann ein paar freiwillige mal nen sound. und ich weiss auch nicht, wie hoch deine ansprüche sind - aber "eingefleischte gitarristen" schwören eh auf nen echten röhrenamp und verteufeln so zeug wie guitar rig:)
     
  15. vince-vegas

    vince-vegas Themenersteller

    Registriert seit:
    09.03.06
    Punkte:
    601
    601
    haben es auch mit nem mikrofonierten verstärker (peavey valve king + 4x12orange box) versucht, klingt aber noch schlechter. gibt es vielleicht generell noch irgendwelche tipps oder besonderheiten die ich beachten muss? wie kann ich das eingangssignal verbessern?
     
  16. Hintermann

    Hintermann

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.651
    8651
    auch von mir herzliches beileid - ich würde zu bens ursprünglichen vorschlag greifen - damit habt ihr alle eine einigermassen amtliche produktion und werdet auch im andenken des sängers dieses nicht bereuen - alles was du jetzt versuchst erzeugt zusätzlichen stress - allerdings lernt ihr auch was dabei.
     
  17. vince-vegas

    vince-vegas Themenersteller

    Registriert seit:
    09.03.06
    Punkte:
    601
    601
    schön und gut, das problem ist nur das einfach das budget schon vorher voll und ganz ausgeschöpft war und auch einfach nix mehr zu holen ist. dabei gibts hier sicherlich einige leute, die für meine verhältnisse wirklich gute gitarren sounds mit dem guitar rig produzieren können. haben mittlerweile auch das snare problem in den griff bekommen, jetzt passt auch der gesamte mix - abgesehen eben von der gitarre. sie klingt einfach zu weit entfernt, nicht nah genug, zu drucklos und alles andere als präsent. ich meine sie haut schon ziemlich rein, aber der melodische anteil fehlt einfach schwer zu beschreiben. ich meine wenn mir jemand aus der roh eingespielten spur ein einigermaßen brauchbare ergebnis zaubern könnte würde ich mir dass auch was kosten lassen. dieser audio workshop link von oben wäre zwar ne gute idee, aber die mixen halt den ganzen song, was nicht nötig ist. ich brauch nur jemanden der mir die gitarre hinbiegt. und wenn jemand einen teil seiner freizeit dafür opfert und es was bringt, würde ich mir das auch einen fünfziger kosten lassen, denn anders weiss ich mir wirklich nicht mehr zu helfen.....
     
  18. vince-vegas

    vince-vegas Themenersteller

    Registriert seit:
    09.03.06
    Punkte:
    601
    601
    wenn jemand freiwillig für uns aus ner rohen trocken eingespielten gitarrenspur was machen könnte, würde ich mir das auch schon einen 50er kosten lassen. irgendjemand zeit u. lust. wäre wirklich klasse...
     
  19. Psycholator

    Psycholator

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    2.015
    2015
    Wenn die Spuren als cleanes Signal in den Rechner gegangen sind, kann dir vielleicht jemand mit nem richtig guten Amp und den entsprechenden Möglichkeiten die Spuren RE-Ampen. Ich persönlich habe diese Möglichkeit leider nicht. Aber das fiel mir gerade so dazu ein. Musst dich nicht unbedingt auf Guitar Rig versteifen und helfen wird dir hier doch sicherlich einer.

    Gruß,
    Frank
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.