S1 stürzt beim Laden eines Songs ab.

  • Ersteller Mischa2000
  • Erstellt am
M

Mischa2000

Registriert
15.02.22
Beiträge
47
Reaktionen
1
Punkte
67
Beim Laden diverser Songs stürzt S1 ab. Aber nicht bei allen.
Ich sitze schon Stunden über dem Problem, komme aber nur schrittweise weiter.
Habe die Settingsdatei gelöscht, und S 1 komplett neu installiert.
Ohne Veränderung.
Dann habe ich einen leeren Song erstellt und die Songdaten importiert.
Absturz.
Dann habe ich nur die Spuren importiert, also ohne Effekte.
Kein Absturz.

Sobald ich eine früher erstellte Effektkette importiere, stürzt S1 wieder ab.
Wenn ich die Effekte einzeln - also ganz neu reinziehe, stürzt das Programm nicht ab.

Habt Ihr vllt eine Erklärung?

Wenn ich keine Lösung finde, muss ich bei etlichen Songs alle Effekte neu konfigurieren, eine
Heidenarbeit.

Bin für jeden Tipp dankbar. LG Mischa
 
Ja, die Erklärung ist, dass eines der Plug-ins im Song abstürzt, sobald es geladen wird. Da kann Studio One dann auch nichts tun, denn wenn ein Plug-in crasht, crasht der Host ebenfalls.

Was du tun kannst: Es gibt die Safety-Options beim Laden eines Songs. Du kannst also einen Song auf der Startseite rechts anklicken und dann "Open with Options" wählen (oder je nachdem, wie es in der deutschen Version heißt). Dort kannst du dann alle 3rd-Party-Plugins ausschalten, so dass der Song ohne externe Plug-ins geöffnet wird. Falls das ohne Absturz klappt, weißt du schon mal, dass ich Recht hatte und vermutlich ein Plug-in den Crash verursacht. Ich würde an dieser Stelle jetzt eine Kopie des Songs speichern (damit das Original nicht angetastet wird) und das ein oder andere "verdächtige" Plug-in aus dem Song löschen. Wichtig: Du musst es wirklich entfernen... nur ausschalten oder bypassen nützt nichts, da es dann dennoch geladen wird.

Und dann eben testen, ob sich der Song ohne die verdächtigen Plug-ins fehlerlos öffnen. Da hilft dann wirklich nur das Ausschluss-Prinzip, also einzelne Plug-ins löschen und schauen, ob sich der Song dann öffnet. Wenn es ohne das fragliche Plug-in klappt, hast du das Problem gefunden. Dann am besten beim Plugin-Hersteller melden und den Crash-Bug mit genauer Fehlerbeschreibung, Video etc. melden, damit die das Problem hoffentlich in einem Update beheben.

Übrigens, ob schnell zu sehen, welche Plug-ins im Song sind, kannst du https://s1toolbox.com öffnen und deinen Song auf die Seite ziehen. Die Website zeigt dir dann rechts an, welche Instrumenten- und Effekt-Plug-ins verwendet wurden und welche davon 3rd party sind und so weiter.

Ich hoffe, das hilft dir weiter.

Gruß Lukas
 
Vielen Dank, Can

Dann werde ich mich morgen mal an das Ausschlussverfahren begeben. Und im Anschluss berichten.
 
Bei mir stürzt S1 auch öfter beim Laden eines Songs ab. Aber ich sehe dann beim nächsten Start eigentlich immer, welches Plugin den Absturz ausgelöst hat. In meinem Fall war das Vienna Synchron Player.
 
Update:

Ich habe als vermutlichen Verursacher das Plugin Gullfoss ausgemacht. Hat mich sehr gewundert, weil es 2 Jahre keine Probleme gemacht hatte.

Habe jetzt noch das Problem, dass Kontakt 7 mal funktioniert, dann wieder nicht. Anders gesagt: manchmal schlißt sich S1 beim Einsatz von Kontakt7, manchmal nicht. Habe noch kein System dahinter erkannt.

Frage: Wie deinstalliere ich m besten einzelne Plugins? vermutlich durch Löschen aus dem aus dem VST Ordner, oder?

Da ich sehr viele Plugins habe, hatte ich die Idee, einen neuen VST Ordner anzulegen, der nur die meist benötigten Plugins enthält.
Reicht es zu diesem Zqeck die VST aus dem jetzigen Ordner zu kopieren, oder müssen sie komplett neu installiert werden?

Danke für die Unterstützung.

Mischa
 
Reaper stürzt auch gelegentlich ab: einmal beim Laden und dann wie aus heiterem Himmel beim Bearbeiten eines Songs. Beim nächsten Mal funktioniert wieder alles. Zum Glück ist der Programmstart sehr schnell. Nur Kontakt ist verboten langsam.
 
Ich habe als vermutlichen Verursacher das Plugin Gullfoss ausgemacht. Hat mich sehr gewundert, weil es 2 Jahre keine Probleme gemacht hatte.
Meine ganz persönliche Erfahrung im Umgang mit Studio One ist dazu: wenn man auf der aktuellen S1 Version arbeitet, dann sollte man seine Plugins auch auf dem neusten Stand halten. Es gibt immer mal wieder kleinere Dinge die sich ändern, die dann einen Rattenschwanz nach sich ziehen und irgendwann crashed dann eine uralt Version. Das ist auch eigentlich logisch, denn man kann die DAW schwer mit alten Sachen testen und sicherstellen, dass es da keine Probleme gibt, dafür existiert einfach zu viel Kram, also ist es leichter, sicherzustellen, dass es möglichst mit aktuellen 3rd Party funktioniert.
Persönlich halte ich auch mein Windows immer aktuell, sowie alle Treiber und bisher fahre ich damit sehr gut.
Und es kann natürlich auch irgendein Bug sein, der dann in der speziellen Situation, mit der Konfiguration und den Versionen von S1 und dem Betriebssystem, dann einfach für einen Crash sorgt.

Frage: Wie deinstalliere ich m besten einzelne Plugins? vermutlich durch Löschen aus dem aus dem VST Ordner, oder?

Da ich sehr viele Plugins habe, hatte ich die Idee, einen neuen VST Ordner anzulegen, der nur die meist benötigten Plugins enthält.
Reicht es zu diesem Zqeck die VST aus dem jetzigen Ordner zu kopieren, oder müssen sie komplett neu installiert werden?
Es gibt bei den meisten Programmen/Plugins einen eigenen De-Installer, der entfernt dann aber sowohl das Plugin, als auch den ganzen nebenbei Kram wie Manual, oder eine Standalone Version, oder irgendeine eigene Lizenzverwaltung. Möchte man nur das Plugin rauswerfen, kann man es tatsächlich einfach aus dem jeweiligen Ordner raus nehmen. Der Host (Studio One) lädt einfach nur das Plugin dazu, das drumherum interessiert dabei nicht.
Es gibt aber auch in Studio One einen internen Plugin Manager, da kann man sich das auch durchsortieren, Plugins an oder aus schalten und so die Liste aufräumen. Von Zeit zu Zeit fege ich da auch mal durch.
 
Vielen Dank. Und wie ist es mit dem Kopieren in einen neuen Ordner? Vermutlich reicht das Kopieren aus dem VST Ordner nicht, oder?
 
Vielen Dank. Und wie ist es mit dem Kopieren in einen neuen Ordner? Vermutlich reicht das Kopieren aus dem VST Ordner nicht, oder?

Das kommt darauf an, ob das Plugin auf eine Instrumentenbibliothek oder ein Presetfile zugreift. Denn wenn die Referenz auf die Bibliothek oder Presets bei der Installation mit einem absoluten Pfad in der Registry versehen wurde, dann kann die VST-Datei nicht einfach verschoben werden. Meistens ist aber so, dass VST-Datei und Bibliothek im selben Ordner liegen - und auch gemeinsam verschoben werden können. Da musst Du dann halt den neuen Ordner auch in S1 als Quelle hinzufügen - und die alten Datei löschen. S1 liest dann beim Programmstart die Ordner neu aus und aktualisiert die Verzeichnis- XML. Und wenn eine VST-Datei nicht mehr vorhanden ist, wird sie auch nicht mehr gelistet oder geladen. Wurde das Plugin mit einen Installer installiert, empfiehlt es sich allerdings, den dazugehörigen Deinstaller zu benutzen und bei einer erneuten Installation dann den neuen Pfad anzugeben.

Allerdings frage ich mich, was das bringen soll?

BTW: Legt S1 bei Dir ein Crash-Dump-File an? Darin müsste dann das Plugin, das den Crash verursacht hat, ganz klar benannt werden - und evtl. auch der Grund, warum es zum Crash kam.
 
Lege dir doch einen Ordner "Rest" an und schiebe alle Plugins, die du nicht brauchst, dort rein. Bei Bedarf kannst du sie jederzeit wieder in deinen Plugin-Ordner zurückschieben. Also nicht die Plugins die du brauchst verschieben, sondern die, welche du nicht brauchst.

Generell nutze ich lieber VST2 als VST3, denn ich denke, dass viele VST3 Versionen Probleme verursachen, während VST2 Versionen kaum Ärger machen. Ist aber nur meine persönliche Erfahrung. Manche VST3 Plugins funktionieren natürlich auch gut.
Stürzt aber ein VST3 öfter ab, dann wenn möglich die VST2 Version nutzen.

Ansonsten klar, nur das Zeug installieren, was man wirklich benötigt, denn 1000 Plugins braucht eigentlich niemand.
Nie nur die VST-Datei löschen, sondern immer den entsprechenden Uninstaller verwenden, oder Programme wie "Total Uninstall".
Sonst bleibt der ganze zum Plugin zugehörige Mist auf der Platte und verbraucht nur unnötig Platz.

Bezüglich "Platz", ruhig auch mal die Platte nach *.pdf scannen und diese bei Bedarf löschen, das schafft oft auch viel Platz.
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
5
Aufrufe
7K
YogiX
Y

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben