Information ausblenden

Rotten Society

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von reppiz, 08.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. reppiz

    reppiz Themenersteller

    Registriert seit:
    07.08.08
    Punkte:
    11
    11
    Hej

    würde mich intressieren was ihr von diesem Songtext haltet ist von meiner Band und mir... er wird zwar nicht mehr geändert (wir sind sehr zufrieden, sowohl mit Text als auch Lied) aber wäre trotzdem intressant was die Masse davon hält...

    zur Info: Wir machen englischsprachigen HardCore-Punkrock:

    The Deceased - Rotten Society

    Sunday morning, a bloddy mess
    Some people tried to help her - without success
    2 young guys stabbed her, in the back
    down in the park and left her for dead
    nobody realized, that she had gone
    and even no one knwos what the #### went wrong

    in this rotten society - rotten society
    what the #### went wrong in this rotten society?

    a few days later - at TV
    you see the murd´rers and a guy from police
    all they expect are 4 years in jail
    after this short time they'll be free again
    the court has closed - and no one cares
    about the parents and the grief they bear

    in this rotten society - rotten society
    what the #### went wrong in this rotten society?

    in this rotten society - rotten society
    what the #### went wrong in this rotten society?
     
    reppiz, 08.08.08
    #1
  2. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    18.084
    18084
    Hm, wenn ich ehrlich sein soll?! Ich finde den Text recht platt und mit nur 2 Strophen auch recht kurz.

    Wobei ich dazu sagen muss: Von HC/Punkrock hab ich nicht wirklich Ahnung. Mag ja sein, dass es da passt...
     
    Grummelrocker, 08.08.08
    #2
  3. Leinbeck

    Leinbeck

    Registriert seit:
    21.06.07
    Punkte:
    682
    682
    Bin da eher im Pop/HipHop unterwegs, da wirkt der Text auf mich ein bißchen ungewohnt :) . Übst du Kritik an der Gesellschaft oder an der Täter/Opferrolle?
     
    Leinbeck, 08.08.08
    #3
  4. Obsolet

    Obsolet

    Registriert seit:
    18.05.06
    Punkte:
    2.681
    2681
    Hm, ist das die Umsetzung einer wahren Begebenheit? Ich möchte es nicht hoffen, daher meine Kommentare in Annahme einer Fiktion (in diesem Falle):

    - sehr kurz (kann allerdings zur Musik passen, muss ja nicht immer ein Roman sein).
    - finde es auche etwas "platt"
    - jaja, immer die bösen Polizisten ;-)
    - "down in the park and left her for dead" hätte ich eigentlich so gedacht "down in the park and left her for DEATH" ...

    aber ich bin auch kein Native Speaker....

    Insgesamt: nichts wirklich Herausragendes, kann aber passen, wenn die Musik den Text "trägt"

    Gruß
    Obsolet
     
    Obsolet, 08.08.08
    #4
  5. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    57.147
    57147
    Der Text ist platt, die Story könnte aus der BILD stammen.

    Sorry, gibt mir nichts.

    BTW: ich habe früher genau in euerer Richtung Musik gemacht, textlich waren wir wesentlich reflektierter unterwegs.

    Gruss Holgi
     
    holgi, 08.08.08
    #5
  6. reppiz

    reppiz Themenersteller

    Registriert seit:
    07.08.08
    Punkte:
    11
    11
    danke für die Kritiken ^^

    @Leinbeck:
    Ansich an beides, wobei die Kritik an der Gesellschaft im Vordergrund steht

    @obsolet: keine WIRKLICH wahre begebenheit, allerdings passieren solche Vorfälle doch (leider) ständig...
     
    reppiz, 10.08.08
    #6
  7. caleb

    caleb

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.987
    1987
    "left for dead" is ein gängiger Term und in dem Kontext absolut okay.

    Bei "at TV" (bei Fernsehen?), "and even no one" (und sogar keiner?) usw. schauts schon anders aus. Die meisten Formulierungen und die verwendeten Vokabeln sind doch eher primitiv und hören sich ziemlich nach Schul-Englisch an und begeistern mich als Nativling jetzt eher weniger.

    2 Strophen sind okay, vielleicht wiederholt sich ja eine, aber wer sich mal gängige (nicht-kommerzialisierte) Hardcore-Platten anhört wird sowieso sehr schnell merken dass diese Radio-Richtlinie von 3:30 Minuten in manchen Fällen einfach übertrieben lang ist.

    Aber irgendwie liest sich das alles wie ne Einleitung. So als obs gleich losgeht - tuts aber irgendwie nicht. Da wird irgendwas tolles erzählt, aber eine Moral wird nicht gepredigt, es wird kein Fazit gezogen, nix.
    Nur das ausgelutschte Schimpfen auf die Gesellschaft.

    Da könnte man noch einiges mehr rausholen, Jungs.
     
    caleb, 10.08.08
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.