News Roland - CB-RU10 und BOSS - CB-BU10 Allzweck-Gigbag


Robuste Tragetasche für TR Rhythm Performer, MC Grooveboxen, Boutique Module, Multieffekte, Looper und Zubehör.

Der CB-RU10 von Roland bzw. CB-BU10 von BOSS wurde speziell für Musikprodukte und Zubehör entworfen und bietet dem Equipment auf kurzen und langen Strecken ein schützendes wie durchdachtes Zuhause. Die Tasche im Rucksack-Stil eignet sich zum Transport eines oder mehrerer elektronischer Roland Instrumente – darunter der TR-8S Rhythm Performer, die MC-707 Groovebox, der SP-404MKII und mehr – inklusive Mikrofonen, Kabeln, Kopfhörern und weiteren Basics oder eines BOSS Multieffektprozessors oder einer Loop Station inklusive Kabeln, Pedalen, Fußschaltern und weiterem Zubehör. Zudem gibt es eine schmale Tasche zum Verstauen eines Laptops oder Tablets sowie mehr als zehn weitere Fächer und Bereiche, um zusätzliches Equipment und Zubehör übersichtlich und sicher zu verstauen. Mit einem geringen Gewicht und der robusten Ausführung präsentiert sich der CB-RU10 bzw. CB-BU10 als Allzweck-Gigbag.

CB-BU10 CB-RU10 Range 1.jpeg

  • Eigens entwickelter Rucksack für das Reisen mit Musik-Equipment
  • Maximaler Schutz bei reduziertem Gewicht (1,6 kg)
  • Strapazierfähige Konstruktion aus hochwertigem 1680D Polyester Außenmaterial
  • Breite, gepolsterte Rucksacktragegurte und großer Tragegriff
  • Dicke Polsterung inklusive Stoßdämpfungselementen an den Seiten und am Boden
  • Hauptfach mit weichem Innenfutter und anpassbarem Klettverschlussband zum Sichern des Equipments
  • Gefüttertes Nebenfach für Laptop, Tablet oder anderes, flaches Zubehör.
  • Mehr als zehn interne und externe Fächer und Bereiche zum Verstauen von zusätzlichem Zubehör.
  • Lange Gummifüße auf der Unterseite bieten Stabilität und Schutz vor Stöß
  • Gepolsterte Rückseite aus Schwammnetz für erhöhten Tragekomfort
  • Einstellbarer Brustgurt für eine ausgewogene Lastverteilung
  • Bei CB-BU10: Gurt zur Befestigung des BOSS BCB-1000 Pedalboard
  • Roland bzw. BOSS Reißverschluss-Zipper
Mit den hochwertigen Materialien und Verarbeitungsdetails ist der CB-RU10 bzw. CB-BU10 für ein langes Leben auf Reisen ausgelegt. Neben dem strapazierfähigen und schützenden Außenmaterial aus 1680D Polyester sorgen die robusten Gurte und der Tragegriff für hohen Komfort unterwegs. Die beiden langen Gummifüße auf der Unterseite bieten zusätzlichen Schutz vor Stößen und einen sicheren Stand. Zudem wurde das Gewicht auf ein Minimum reduziert, ohne dabei den Schutz und die Haltbarkeit auf Reisen zu beeinträchtigen.

Bei der Entwicklung des CB-RU10 bzw CB-BU10 wurde jedes Detail auf die Bedürfnisse von Musikern und Musikerinnen zugeschnitten. Das große Hauptfach und die schlanke Tasche sind mit weichem Samt ausgestattet. Gleichzeitig schützen die integrierten Stoßdämpfungselemente an den gepolsterten Seiten und am Boden den Inhalt vor äußeren Einwirkungen. Die zahlreichen Zubehörbereiche bieten Platz zum Verstauen unterschiedlicher Gegenstände. Zudem sind die inneren Reißverschlüsse mit einem Stoffbezug ausgestattet, um Kratzer auf Oberflächen zu vermeiden. Unterwegs bieten die gepolsterten Gurte, der Tragegriff sowie der Netzüberzug am Rücken auch auf längeren Reisen einen guten Komfort.

Der CB-BU10 eignet sich für den Transport des aktuellen BOSS Effektprozessor-Portfolios, darunter GT-1000, GX-100, ME-80 und weitere Geräte. Zudem gibt es ausreichend Platz für die Fußschalter der FS-Serie und die EV-Expression-Pedale inklusive Tuner, Kabel und weiteres Zubehör. Das große Hauptfach bietet zudem ausreichend Platz für die RC-505mkII oder RC-600. Auch Mikrofone, Kabel, externe Fußschalter, Kopfhörer, ein Laptop und mehr finden problemlos einen Platz.

CB-BU10 Lifestyle 3.jpeg


Der CB-RU10 ist eine Allzweck-Lösung für den Transport und die Aufbewahrung von elektronischem Musikequipment. Die Haupt- und die Nebenfächer bieten Platz für Roland Geräte unterschiedlicher Größenordnung, darunter die TR Rhythm Composer, MC Grooveboxen, Roland Boutique Module und SP-Sampler. Dank des vielseitigen Taschensystems finden darüber hinaus auch ein Laptop sowie Mikrofone, Kabel, Fußschalter, Kopfhörer und vieles mehr einen sicheren Platz.

CB-RU10 Lifestyle 3.jpeg
 
Mike2009
Mike2009
Musikmacher
Registriert
19.01.09
Beiträge
523
Punkte Reaktionen
624
Punkte
3.193
Tolle Sache, gut durchdacht, musste nur aufpassen wie'n Luchs, damit's nicht geklaut wird - ggf. 'n 110 dB Alarm-Pieper dranbappen 😉
 
P
Peter25478
Registriert
13.07.16
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Punkte
4
Ohne Preisangabe für'n A.....
 
engineer
engineer
Ton-Guru
Registriert
04.12.04
Beiträge
471
Punkte Reaktionen
139
Punkte
906
Marken-Keyboard-Taschen ... hm ... ganz ehrlich: Für ->Taschen viel zu teuer! Und zudem kann ich es nicht empfehlen, solche Geräte mit abstehenden Knöpfen überhaupt einfach nur in Taschen zu transportieren. Ich bin da eher für stabile Cases. Beim T bekommt man für den Preis schon ein passendes Case für nahezu jedes Gerät. Wer es richtig billig will: Schaumstoffblock holen, in zwei Teile schneiden und dann Ausschnitte anbringen, sodass die Regler hohl liegen und nur der Rand gefasst ist. Dann in einen gebrauchten Hartschalenkoffer aus der Bucht. Macht 30,- und ist super stabil. Wer frech genug ist, kann ja einen Boss-Aufkleber ausdrucken und draufpappen :) Alternative: Man besorgt sich einen ausgedienten Gerätekoffer. Ich habe solche Transportboxen für meine Tontechnik. Sehen aus wie Pizzakartons, aber sind aus festen Kunsstoff. Die mit Schaumstoff ausgestattet, damit nichts rutscht und dann in einen normalpreisigen Rucksack. Dann kannst du dagegen treten und es passiert nichts.
 
bemoll
bemoll
Registriert
20.07.05
Beiträge
555
Punkte Reaktionen
127
Punkte
974
jetzt erst ds. Artikel gelesen. Ja, praktisch sowas, aber zu teuer. Grundsätzlich sollten Firmen, wenn man schon die Kunden als Werbeträger*innen einspannt, solche Accessoires sehr günstig anbieten bzw. einfach mal nachdenken, ob schonende Taschen nicht gleich inklusive mit dabei sein sollten.
Aber, schon klar, wird so nicht kommen….
 
Tim_909
Tim_909
Registriert
11.08.06
Beiträge
209
Punkte Reaktionen
75
Punkte
441
jetzt erst ds. Artikel gelesen. Ja, praktisch sowas, aber zu teuer. Grundsätzlich sollten Firmen, wenn man schon die Kunden als Werbeträger*innen einspannt, solche Accessoires sehr günstig anbieten bzw. einfach mal nachdenken, ob schonende Taschen nicht gleich inklusive mit dabei sein sollten.
Aber, schon klar, wird so nicht kommen….
naja im Endeffekt zahlt man das dann auch, dann ist's eben im Preis mit einkalkuliert, oder denkst Du die Schenken Dir das einfach so. Zudem finde ich das durchaus nicht zu teuer. Gute und qualitative Rücksäcke für Laptops usw. kosten gut und gerne das doppelte. Wäre mal auf die Qualität gespannt und wie sich das Ding auf'm Rücken trägt.
 
engineer
engineer
Ton-Guru
Registriert
04.12.04
Beiträge
471
Punkte Reaktionen
139
Punkte
906
Ich wäre auch ein Freund von stabilen Verpackungen und Hartschalenkoffern. Ich habe z.B. für meine Mikrofone welche, die exakt eben DIESE Mikro beherrbergen. Muss kein Holzkasten sein, wie beim Neumann, wobei ich glaube, dass sie es wegen Atmung aus Holz bauen. Es reicht ein Hartschalen-Dingens wie bei den dynamischen AKG--Mikros. Eben mit Schaumausschnitt und verschließbarem Deckel. Den teueren Synthesizern könnte man ruhig ein Köfferchen verpassen, wie z.B. meine Audiotechnika haben und auch das C414. Solche Sachen aus Schaum ausschneiden zu lassen ist als Massenartikel superbillig. Der Knackpunkt dabei ist, dass man beim Designen schon drauf achtet, dass das Gerät an Druckpunkten am Rand gehalten wird, sich nicht verschiebt und kein Druck auf Regler ausgeübt wird. Messtechnikkoffer für optische Geräte produziert z.B. einer meiner Kunden auf diese Weise. Dann hast du bei einem Desktopsynthesizer gleich ein Haube und eine stabile Verpackung zum Verschicken. Kostet für ein typisches Gerätchen in DIN A4 abwärts maximal 20,- im Einkauf.

Aber nein. Ich erinnere mich noch an den Tag, an dem mein Virus kam: Er war in einer offenen Kartonage mit weit überstehendem Karton verpackt und hart eingeschweißt. Eine Einmalverapckung, die jeden Sturz aus der ominösen 1m-Höhe überlebt hätte, aber nur einmal halt. Danach steht der Synth auf dem Tisch und staubt vor sich hin. Willst du ihn mitnehmen, gibt es keine Tasche. Das Access Forum war damals voll mit Fragen nach einem Koffer. Die Lösung war damals "kaufe einen gebrauchten Oboenkoffer o.ä.". Ich hatte den hier oben gemachten Vorschlag mit dem Hartschalenkoffer auch damals reingepostet. Die Firma für die ich damals arbeitet, hatte auch kleine "Messgeräte" zu versenden und einen eben solchen Koffer als Auftrag laufen: Kostete im Einkauf keine 10,- für 1000 Stk.

Stattdessen muss jeder Kunde selber suchen und rennen und kaufen. Und was gibt es:

Für meinen neuesten Synth kostet ein Plastik-Desk-Saver 60,- Euro. Den in eine Tasche, die nicht passt mit 30,- und nochmal in ein Handtuch eingewickelt. Geil!
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Roland System 8
Antworten
6
Aufrufe
16K
Dr.moog
D
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
3K
AndiPaulo
AndiPaulo
RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
6K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
chrismerz
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
14K
chrismerz
chrismerz
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben