Richtiges gaten!?


Dragon
Dragon
Registriert
30.08.02
Beiträge
101
Reaktionen
0
Punkte
118
Hallo Zusammen,

und wieder beschäftigt mich eine Sache über`s richtige gaten. Ich habe ein Schlagzeug auf 8 Spuren aufgenommen, nachdem der Compressor im Einsatz war möchte ich nun auf die Bass-, Snare- und Tomsspuren ein gate legen, doch wie muß das Ergebnis klingen? Gatet man generell so dass man jetzt z.B. ausser dem Drumbass nichts anderes mehr hört, sprich keine HiHat oder Snare, was ja auch mit auf der Basspur ist, oder darf man die anderen Instrumente hören, jedoch leiser dargestellt?
Ich hoffe Ihr versteht mein Problem bei der Sache,...:-D

musikalische Grüße, Dragon.
 
HaSBACHMeSBACH
HaSBACHMeSBACH
Teilzeitmusiker
Registriert
28.04.02
Beiträge
1.053
Reaktionen
2
Ort
Hamburg
Punkte
1.381
Hi!

Ich bin jetzt nicht ganz sicher, ob ich Dich mißverstehe:

Ein Gate funktioniert doch so, daß ab einer gewissen Lautstärke das Signal abgeschnitten wird. Wenn das Musiksignal also laut ist, dann kommt es durch das Gate durch und wenn es unterhalb der Schwelle (die gewisse Lautstärke -> Threshold) ist, wird aus abgeschaltet.

Dann kann man noch die Zeitdauer, mit der ein Gate schließt einstellen. Dadurch wirkt es nicht so abgehackt.

Aber wenn ich Dich jetzt richtig verstehe, hast Du auf jeder Spur noch andere Teile des Schlagzeuges mit drauf. Das läßt sich ja auch nur schwer vermeiden. Zu Deinem Beispiel mit der Basedrum: Die wurde mit einem Mikro aufgenommen, daß aber gleichzeitig die Hihat mit aufgenommen hat, wenn auch wesentlich leiser als die Basedrum. Die soll jetzt raus. Dann brauchst Du an dieser Stelle einen Tiefpaßfilter. Ein Tiefpaßfilter läßt tiefe Frequenzen passieren. Das bedeutet, die Basedrum bleibt, wie sie war, da sie in den tieferen Frequenzen angesiedelt ist und die Hihats werden herausgefiltert, da gerade ihr Frequenzbereich in der Lautstärke gesenkt werden. Realisieren kann man dies mit Hilfe von EQs.

Ein Hochpaßfilter arbeitet analog und läßt nur hohe Frequenzen passieren.

In der Hoffnung nicht an Deiner Frage vorbeigesappelt zu haben.... :)
 
Stimpf
Stimpf
Registriert
05.05.02
Beiträge
227
Reaktionen
0
Punkte
233
Dass du zuerst komprimiert hast, war nicht so geschickt. Jetzt ist der dynamikbereich keleiner als vorher und du musst beim Gaten genauer arbeiten.
Gatet man generell so dass man jetzt z.B. ausser dem Drumbass nichts anderes mehr hört, sprich keine HiHat oder Snare, was ja auch mit auf der Basspur ist
Das währe ideal. Der Sound der Drum, die du gatest, ist dabei wichtiger, als das andere zeug, was sich bei der Aufnahme noch auf der Spur eingeschlichen hat. Wenn du zu stark gatest (zu hoher threshold), dass schneidest du damit dan Nachklingen der Drum weg. Bein manchen Stielen wird das mit Absicht gemacht. Klingt dann halt etwas synthetischer. Geschmackssache). Nur aus versehen sollte dir das nicht passieren! Vor allem tiefe Töne brauchen eine Gewisse zeit, um wahrgenommen zu werden. Also nicht die Basedrum total zusammenstutzen!
 
N
NULL
Guest
Vorsicht beim Tiefpassfilter auf der Bassdrum. Damit kann man sich leicht den Kick versauen. Nochmal ganz schnell für die, die es nicht wissen: Bassdrum besteht hauptsächlich aus zwei Signalen. Dem Bassanteil, damit es ordentlich rums und dem Kick damit es ordentlich knallt. Das ist, glaub ich. aber bei Gitarren/Band-Musik wichtiger als bei Dancemusik, da hab ich oft den Eindruck das die Bassdrum wirklich nur aus Bass besteht. Korigiert mich wenn ich da falsch liege. Zurück zur Gitarrenmusik: vor allem bei Metal ist der Kick sehr wichtig.
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Reaktionen
40
Punkte
5.086
Hab vergessen mich einzuloggen.
 
Dragon
Dragon
Registriert
30.08.02
Beiträge
101
Reaktionen
0
Punkte
118
Hallo Musiker,

danke für Eure Tips!!

@ RandomRecords: Ja ich mache hauptsächlich Rock- u. Metalsachen!
@ Hasbach: Du hast mich nicht missverstanden! ;-)

Alles klar dann kann`s ja weitergehen, super Forum!

Gruß Dragon.
 
birdseedmusic
birdseedmusic
Administrator
Teammitglied
Registriert
13.04.02
Beiträge
7.295
Reaktionen
1.543
Punkte
25.611
was stimpf noch vergaß: Du kannst die sog. Release Zeit bei einer Noise Gate erhöhen. So stellst du sicher, daß nicht der Nachklang eines Bassdrum angeschnitten wird.

gruß,
Mk
 

Ähnliche Themen

tim_heinrich
Antworten
2
Aufrufe
3K
tim_heinrich
tim_heinrich
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
8K
ollo123
O
tim_heinrich
    • Danke
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
8K
Manu84
M
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
17K
moonbooter
moonbooter
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben