Information ausblenden

Reverb Mono / Stereo?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von joe02, 02.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. joe02

    joe02 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.07
    Punkte:
    847
    847
    Hi!

    Hätte heute mal eine Frage zum Reverb: Wann verwende ich einen Stereo-Reverb und wann Mono? Ich hab gesehen dass man bei manchen Reverb-Plugins auswählen kann, ob Mono oder Stereo.
    Was ist da der klangliche Unterschied, und wo macht z.B. ein Stereo-Reverb Sinn und wo nicht? :)


    lg,
    joe
     
    joe02, 02.10.08
    #1
  2. Instrumentenfreak

    Instrumentenfreak

    Registriert seit:
    16.07.07
    Punkte:
    14.553
    14553
    Ausprobieren :D (jaja, das will keiner lesen)

    ...also ich verwende eigentlich auf allem was räumlich wirken soll nen Stereohall, ausser ich will den Hall als "Effekthall" benutzen. Zum Beispiel bei ner Snare, die einfach zu kurz klingt - da pack ich dann nen sehr kurzen Raum drauf ohne early reflections und attackzeit... also quasi wie ein Rauschen, dass einfach nur kurz ausklingt.

    Vor Kurzem hab ich mal nen Tipp bekommen, Rauschen zu bearbeiten und auf die Snare zu triggern - find ich aber zu umständlich.

    Und wenn die Snare dann so klingt wie ich se hjaben will, danach kommt erst der stereo-hall dazu (je nachdem obs passt oder nicht)
     
    Instrumentenfreak, 02.10.08
    #2
  3. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    einen monoreverb wirst du im normalfall viel eher als effekt wahrnehmen. ich verwende monoreverbs, wenn ich ein signal bewusst weit(er) nach hinten stellen will es aber im songcontest dadurch hervorheben will - klingt etwas paradox, ist aber so.

    ein stereoreverb schafft fläche und tiefe gleichzeitig.

    es hilft immer wieder sich die natürliche tiefenstaffelung vor augen zu führen. mit zunehmender entfernung:

    -nimmt die lautstärke des signals ab
    -nimmt die dynamik des signals ab
    -werden die höhen mehr bedämpft als die tiefen
    -wird das signal immer mehr zur punktschallquelle (entspricht mehr mono)
    -nimmt der anteil des diffusen schallanteils im gegensatz zum direkten schallanteil zu
    usw.

    lg
    flox
     
    floxe, 02.10.08
    #3
  4. joe02

    joe02 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.07
    Punkte:
    847
    847
    Okay, vielen Dank für eure Antworten :)

    Das hat also nichts damit zu tun, ob ein Signal mono oder stereo aufgenommen wurde, und der Reverb dementsprechend einzusetzen ist, okay.

    Gilt entsprechendes auch für Vocal-Aufnahmen? Davon gehe ich jetzt mal aus, richtig? :)


    lg,
    joe
     
    joe02, 02.10.08
    #4
  5. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    nein, hängt davon ab wie du das signal im raum positionieren willst.

    ja - auch hier üblicherweise stereohall wenn die stimme vorn stehn soll und monohall wenn als effekt gebraucht.

    lg
    flox
     
    floxe, 02.10.08
    #5
  6. patchmusic

    patchmusic

    Registriert seit:
    02.10.08
    Punkte:
    56
    56
    ... du könntest auch beide miteinander kombinieren .. wie es in manchen Hallalgorhythmen auch angeboten wird... wenn nicht kannst dir ja was basteln ..

    eben auf zB Aux 1 ... den Mono Hall .. und auf Aux 2 den Stereo Hall .. so .. jetzt jetzt von dem Quell - Track auf die Auxe senden und chechen was passiert...

    Die meisten Hall Plug Ins haben dann einen Wide - Regler ..den dann variieren ..
    Zudem .. kannst du noch im Stereo Aux ( 2 ) .. das Stereo Signal breiter machen .. bis das eigene Mono Signal weg ist...

    Ein wenig aufwendiger ... aber man hat das was man vielleicht möchte... !

    Grüße

    Patch
     
    patchmusic, 02.10.08
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.