Information ausblenden

Recording-Setup und SPDIF-Converter?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von NULL, 28.11.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi zusammen,

    ich habe folgendes Problem und würde gerne eure meinung dazu hören:

    ich schicke meinen gesamten mix durch einen kompressor (DBX - 166 XL) und gehe dann wieder zurück in den rechner (terratec xfire). diese karte hat neben einem mini-klinken-LineIn auch einen spdif-eingang, den ich lieber nutzen würde, als den wackeligen klinken-eingang.

    Kennt jemand dafür eine saubere lösung (Analog->SPDIF-Converter)? lohnt sich das überhaupt? was ist eure meinung?

    Mein gesamtes setup sieht wie folgt aus:
    - diverse ext. Klangerzeuger und Instrumente.
    - die führe ich über die Anda.008 in den Rechner, wo ich dann hauptsächlich die instrumente aufnehme (die midi-klangerzeuger werden nur selten aufgenommen; meist schleuse ich die einfach durch)
    - aus der Anda.008 gehe ich dann nochmal raus in ein kleines mischpult (+ FX), danach in den oben genannten kompressor und dann über die terratec xfire wieder zurück in den rechner, wo ich dann den gesamten mix in stereo aufnehme und mit wavelab noch etwas nachbearbeite.

    der vorteil bei der xfire ist für mich momentan ein (recht eingeschränkter) EQ mit Analyser.

    ich weiss schon, dass das alles nicht gerade ein ideales setup ist, allerdings habe ich keine studio-ambitionen, sondern will erstmal mit vorhandenem equipment meine musikalischen ideen umsetzen.

    eure meinung?

    Gruss
    SloBurn
     
    NULL, 28.11.02
    #1
  2. HaSBACHMeSBACH

    HaSBACHMeSBACH

    Registriert seit:
    28.04.02
    Punkte:
    1.381
    1381
    Hi!

    <hr>
    > Kennt jemand dafür eine saubere lösung
    > (Analog->SPDIF-Converter)? lohnt sich das
    > überhaupt? was ist eure meinung?
    <hr>
    Diese Überlegung hatte ich auch mal Anfang diese Jahres gehabt. Wandler auf der Soundkarte können eventuell durch Störgeräusche/Übersprechungen beeinträchtigt werden oder sind selbst gar nicht so besonders hochwertig. Allerdings kosten externe Wandler viel Geld.

    Ich hab' mir selbst ein digitales Pult gekauft. Das hat hochwertige A/D-Wandler für jeden der 24 Kanäle und mixt alles digital. Das summensignal geht dann digital in meine Terratec 24/96. Das klingt insgesamt schon hochwertig.

    <hr>
    > der vorteil bei der xfire ist für mich
    > momentan ein (recht eingeschränkter) EQ mit
    > Analyser.
    <hr>
    Macht der Treiber? Kannst Du sonst auch mit Software.

    <hr>
    > ich schicke meinen gesamten mix durch einen
    > kompressor (DBX - 166 XL) und gehe dann
    > wieder zurück in den rechner (terratec xfire).
    > diese karte hat neben einem mini-klinken-
    > LineIn auch einen spdif-eingang, den ich
    > lieber nutzen würde, als den wackeligen
    > klinken-eingang.
    <hr>
    Der hat wahrscheinlich keine digitalen Ausgänge. Die externe Wandlung würde nur einen Vorteil bringen, wenn Deine internen Wandler auf der Soundkarte nicht Deinen Ansprüche gerecht wird.

    <hr>
    > ich weiss schon, dass das alles nicht gerade
    > ein ideales setup ist, allerdings habe ich keine
    > studio-ambitionen, sondern will erstmal mit
    > vorhandenem equipment meine musikalischen
    > ideen umsetzen.
    <hr>
    Hey, ich hab' mit Soundblaster Pro und Techniks KN 650 angefangen. Damit konnte ich schon für meine damaligen Verhältnisse kreativ werden ;-)

    Ich denke aber, daß sich bestimmt ein externer Wandler sich nicht lohnt zu kaufen. Vielleicht später auf eine hochwertigere Recordingkarte umsteigen. Gibt es nicht sogar Hoontech mit externen Wandler?

    P.S.: Die <hr> sind Tags und sollten zu Linien werden. Hat wohl ein Admin HTML ausgeschaltet. Hab' aber jetzt kein Bock daraus Quote-Blöcke zu machen. :-? Oder ... Du hast für den Thread HTML abgeschaltet?
     
    HaSBACHMeSBACH, 28.11.02
    #2
  3. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    [EQ & Analyser]
    > Macht der Treiber? Kannst Du sonst auch mit
    > Software.

    Ja das macht der Treiber. Nix besonderes, aber erstmal OK. Was gibt es für software-alternativen?

    [Kompressor]
    > Der hat wahrscheinlich keine digitalen
    > Ausgänge. Die externe Wandlung würde nur
    > einen Vorteil bringen, wenn Deine internen
    > Wandler auf der Soundkarte nicht Deinen
    > Ansprüche gerecht wird.

    Die Qualität der Wandler ist gar nicht mal das Problem, sondern eher die wirklich sehr wackeligen mini-klinken-buchsen :-(
    und der Kompressor hat nur analoge Ausgänge.

    Aber vermutlich hast du recht, das es sich nicht lohnt extra hierfür einen externen Wandler zu kaufen...
    Gibt es sonst irgendwelche Geräte, die ich nach den Kompressor hängen kann und die wiederum digitale Ausgänge haben? Also quasi ein Wandler mit Mehrwert?

    SloBurn
     
    NULL, 28.11.02
    #3
  4. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Ich bins nochmal...
    hab gerade etwas bei Thomann-Online gestöbert... der MINDPRINT DI-Port wäre ein solcher Converter, den ich (theoretisch) für mein Problem nutzen könnte?

    SloBurn
     
    NULL, 28.11.02
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.