Information ausblenden

Recording Notebook - die Gretchenfrage?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Bastardo0815, 24.11.20.

Schlagworte:
  1. Bastardo0815

    Bastardo0815 Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    24.11.20
    Punkte:
    2
    Ahoi Musikergemeinde!
    Mein Name ist Phil und meine Frage bezieht sich darauf, welches Recording-Notebook für mein Homestudio geeignet ist?

    Vorweg die Details zu meiner persönlichen Nutzung:
    - Pro tools 10
    - Focusrite Scarlett 18i20
    - Produktionen mit bis zu max. 40 Spuren

    Alle meine Kollegen raten mir zu einem Macbook pro, aber ich habe darauf keinen Bock..habe mir auch sagen lassen, dass die neueren Macs nicht mehr so stabil sind, wie die älteren Modelle. Für mich spielt da auf jeden Fall auch der Preisunterschied eine wesentliche Rolle.

    Jedenfalls fand ich bei meinen Recherchen heraus, dass das Notebook mindestens
    - 16GB RAM,
    - 1TB SSD,
    - i5 aufwärts
    - je mehr Kerne desto besser und
    - ein mindestens 15" Display haben sollte.

    Im Weiteren fand ich es auch interessant, dass viele User davon sprechen, dass vor allem auch der Lüfter bzw. das Kühlsystem eine bedeutende Rolle bei der Latenz spielt..sprich, teilweise ruckeln beispielsweise i7 Prozessoren, weil das System zu heiß läuft und sich runterreguliert, wobei i5 mit einem ordentlichen Lüfter da keine Probleme haben.

    Ich fand einen Acer Nitro 5 mit folgenden Features:
    17.3" Full HD, matt, 1920x1080, 127dpi, 120Hz, non-glare, IPS CPU Intel Core i7-9750H, 6x 2.60GHz RAM 32GB DDR4 SO-DIMM (2x 16GB, 2 Slots, max. 64GB) SSD 1TB NVMe M.2 PCIe SSD HDD 1TB HDD (2,5" SATA)
    Preis: 1100 €

    Was sagt ihr dazu?

    Bitte teilt eure Meinung dazu!

    Ich bin über jeden Input dazu sehr dankbar!!
    Liebe Grüße, Phil
     
    Bastardo0815, 24.11.20
    #1