Information ausblenden

Psy möchte Triggern lernen ;) - Alesis D4

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Psycholator, 16.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Psycholator

    Psycholator Themenersteller

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    2.015
    2015
    Hi Leute!

    Da ich mal wieder mit den Beschaffenheiten meiner Aufnahmeräumlichkeit überhaupt nicht zufrieden bin und auch der Sound unseres Drumsets nicht der wuchtigste ist, denke ich seit den letzten Drumrecordings ernsthaft daran, zumindest BD und SD zu triggern. Nach Lust und Laune vielleicht auch die Toms.

    Jetzt ist mir grundsätzlich klar, dass ich dafür Trigger brauche, die ich an die Drums basteln muss und ein Drummodul wie das Alesis D4, damit der ganze Spaß auch amtlich in den Rechner kommt.

    Was ich jetzt noch brauche, wäre eine kleine Anleitung für doofe, wie die Verkabelung dann aussieht. Theoretisch kann das net so schwer sein. Aber ich habe bisher weder über Suchmaschinen noch hier im Forum ein brauchbares Tutorial zum Triggern gefunden. Sind immer nur so kleine Informationshäppchen, die man hier und da mal aufschnappt.

    Wenn ihr mir also einen kleinen Einblick in den eigentlichen Vorgang des Triggerns geben könntet, wäre ich höchst beglückt. Wie gesagt: Was das Equipment angeht, ist soweit alles klar. Ich wüsst nur gerne, wie das dann in Action wirklich funktioniert, bevor ich mich da richtig ran traue ;)

    Gruß,
    Frank
     
  2. Arzi

    Arzi

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    317
    317
    Hi!
    Triggern ist normalerweise nicht die schönste Lösung, aber es gibt da ein kleines aber feines directx plugin namens Drumagog, mit dem man sehr schön und leicht triggern kann....
    bei http://www.drumagog.com
    kann man sich ne demoversion runterladen...kannst ja mal testen
     
  3. Psycholator

    Psycholator Themenersteller

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    2.015
    2015
    depends ;)

    Ich will bloß für nen besseren Sound eben bei BD und SD gute Samples dazu mischen, weil es genau bei den Dingern qualitativ extrem hinkt. Ansonsten gibts noch genug richtige Mikrofonierung für den "echten" Sound.

    Und mit Software Triggern bin ich bisher garnicht klargekommen. Ich mags eher, wenn ich bissl Hardware vor mir stehen hab ;)

    Danke trotzdem!

    Gruß,
    Frank
     
  4. ForeverAutumn

    ForeverAutumn

    Registriert seit:
    01.06.05
    Punkte:
    1.034
    1034
    Hi,

    Was hast du denn als Trigger? Also wir haben einfache Piezo plättchen genommen. Diese an ein Klinkenkabel, und hinten in den D4. (vorne an die Trommel:)) Dann muss man am D4 irgendwie einstellen, das er den Trigger annimmt, da kann ich mich aber nicht wirklich erinnern wie das ging.... is schon ne weile her. Naja und dann entweder interner SOund, oder per Midi raus... Keine grosse sache eigentlich...:)
    Das feine am D4 is halt, das man fast alles was elektrische Signale liefert als Trigger nehmen kann. Und son Piezo hat man schnell irgendwo angeklebt.


    Benni.
     
  5. Progressive

    Progressive

    Registriert seit:
    19.07.05
    Punkte:
    62
    62
    wat isn` triggern ? :D
     
  6. odeon86

    odeon86

    Registriert seit:
    15.07.05
    Punkte:
    679
    679
    hi psy,
    wenn du ein mischpult mit direct outs hast, kannst du die direkt in einen der eingänge vom d 4 stecken. fertig. oder du nimmst einen anderen ausspielweg.
    der d 4 ist wirklich kinderleicht zu bedienen.
    achtung: die getriggerten signale haben eine hörbare latenz.
    am besten nimmst du die wieder mit auf und ziehst die wellen dann vor.

    geht mir ähnlich :)

    gruss
    holger
     
  7. Psycholator

    Psycholator Themenersteller

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    2.015
    2015
    Noch hab ich garnichts ;)
    Ich will mich ja entsprechend informieren, bevor ich mir den Kram anschaffe. Als Trigger plane ich eigentlich schon mit den DDrum Triggern. Die sind ja schließlich genau dafür gemacht und kosten jetzt nicht die Welt.

    Das klingt gut. Ich muss jetzt nur noch meiner Band erklären, warum wir die Bandkasse für sowas bemühen sollten, hehe. Das wäre alles viel zeitsparender und effektiver als wenn ich da mit unseren sehr begrenzten Mitteln versuche alles mit Mikrofonen zu richten.

    Gruß,
    Frank
     
  8. Psycholator

    Psycholator Themenersteller

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    2.015
    2015
    @Holger: Hab kein Mischpult in meiner Signalkette. Bei mir gehen normalerweise alle Mikros direkt in die EMU 1820m. Ich werde die Trigger also dann auf direktem Wege durch das D4 oder welches Modul auch immer jagen (hab ja noch nix ;) ).

    Wie sieht das mit der Latenz denn genau aus? Ist das systemabhängig?

    Gruß,
    Frank
     
  9. odeon86

    odeon86

    Registriert seit:
    15.07.05
    Punkte:
    679
    679
    hmm, kann ich dir leider nicht genau sagen.
    ich benutze den d 4 ab und zu, um kick und snare zu triggern und leicht unter die originalsignale zu mischen. dafür gehe ich aus den direct-outs von meinem pult.
    in meinem fall gibt es da eine hörbare latenz.
    das d 4 hat ja auch schon einige jährchen auf dem buckel, vielleicht liegt es daran.
    ich kann mir schon vorstellen, dass "modernere" trigger-module schneller sind.
    aber vielleicht habe ich da auch einen denkfehler.
    wie auch immer,
    viel spass!

    gruss

    holger
     
  10. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Die Latenzen werden ausgeglichen.

    Beim Arbeiten mit Drumagog werden Die vorhandenen Drumspuren, die vorher aufgezeichnet worden sind NACHTRÄGLICH durch andere Sounds ersetzt.
    Das ist eine recht gut funktionierende Technik.
    Der Vorteil besteht darin, daß man zunächst erstmal ganz genauso aufnimmt wie vorher.
    Außer der Software wird auch nichts weiter benötigt. Also auch keine Trigger.
    ( Es geht Dir ja wohl hauptsächlich nur um den Studioeinsatz oder ? )
     
  11. Psycholator

    Psycholator Themenersteller

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    2.015
    2015
    @fmo: Ja, ich möchte das primär beim Aufnehmen nutzen. Bei den Softwarelösungen hab ich allerdings bisher selbst mit Gates kaum ein brauchbares Signal zum nachträglich Triggern herausbekommen. Das ist einfach nur ein Krampf und das Signal immer zu undeutlich, da unser Drummer die BD net konstant ähnlich tritt und die Übersprechungen, die dann noch mitkommen das ganze etwas sehr undefiniert als Impuls gestalten. Deshalb möchte ich direkt zu der Hardwarelösung greifen. Ich kann ja dann wenn ich Lust habe immernoch unser eigenes Set samplen und somit indirekt benutzen. Aber ich glaube so ein paar fertige und gute Sounds zu benutzen tut unserem Sound gut :p
     
  12. tagwohl

    tagwohl

    Registriert seit:
    31.01.05
    Punkte:
    632
    632
    nimm drumagog.. da kannst du samplereplacement machen.. daher: die software triggert dein eingespieltes signal in echtzeit und ersetzt die orignalsnare z.B. mit einer gesampelten snare..

    sehr nett..

    nebenbei:
    ich hab D4, Roland K-snare und roland K-kick.. such dir noch die alten triggermodule.. die neuen sind nciht mehr so gut..
     
  13. Downtime

    Downtime

    Registriert seit:
    28.10.05
    Punkte:
    1.281
    1281
    Hi Psy!

    Ich würde meine Finger auch von Drumagog und ähnlichen Softwaregedöhns lassen. Die können nicht MEHR als ein Trigger, sondern nur das gleiche etwas günstiger. Allerdings hast du bei Hardware auch gleich nen Live-Trigger parat, wenn bei irgendeinem Gig mal Not am Mann bzgl. der Kick-Abnahme ist, usw. Außerdem friemelst du dir da nicht ewig einen ab mit den Einstellungen, sondern stellst einmal die Empfindlichkeit ein und das war´s. Wir haben das Roland TMC6 Trigger-To-Midi Modul mit DDrum-Triggern benutzt und das Arbeiten war kinderleicht. Voraussetzung beim Roland Modul ist allerdings, das du keine Onboardsounds brauchst, da das Gerät sich ausschließlich auf das Umwandeln in Midi-Dateien ausgerichtet ist.

    Soviel von mir,

    Down
     
  14. Psycholator

    Psycholator Themenersteller

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    2.015
    2015
    @tagwohl: Wie ich schon (langsam oft genug) schrieb möchte ich ne Hardwarelösung, da ich mit den Softwarevarianten noch keine berauschenden Erfahrungen gemacht hab.

    @Down: Danke für die Infos. Ich denke zwar, dass wir live nicht unbedingt in solche Not geraten werden. Aber falls doch, wäre ich dann gerüstet, hehe. Ich werd mir mal ein gebrauchtes D4 ersteigern und die Bandkasse für 2 Trigger bemühen und mich dann da reinarbeiten.

    Gruß,
    Frank
     
  15. Downtime

    Downtime

    Registriert seit:
    28.10.05
    Punkte:
    1.281
    1281
    Zum Thema "Ich denke zwar, dass wir live nicht unbedingt in solche Not geraten werden" Dachten wir auch, bis der Tonmann bei einem Gig allein 30 min. beim Soundcheck nur an der Kick geschraubt und damit unseren Zeitplan total zerpflückt hat. Wir hatten zwar damals noch keinen Trigger, aber wie liebend gern hätt ich sein Getue einfach abgewürgt und in zwei Handgriffen die Kick fertiggemacht. Allerdings bin ich selber live ziemlich puristisch.. lieber mit Kick -> Mic statt mit Kick -> Trigger.
    Wie gesagt, das Ding ist für einiges zu gebrauchen. Und noch ein Tip zum "reinarbeiten": Wir haben mal spaßeshalber ein paar Günstigmics die noch im Proberaum rumflogen an die Toms geclippt und an das Triggermodul angeschlossen... haha, und siehe da, wieder gespart. Klar, du musst das Mic wirklich gut ausrichten (sonst triggert jede übersprechung mit ;) ), aber bei vielen Drummodulen ist ja die Empfindlichkeit einstellbar... und schon hätten wir die Toms gleich mittriggern können :D

    Down
     
  16. Psycholator

    Psycholator Themenersteller

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    2.015
    2015
    So!

    Ich hab mir jetzt ein Alesis D4 ersteigert und bin schon gespannt drauf, wie sich das so im Einsatz machen wird.

    Wenns Probleme gibt, weiß ich ja, wo ich nerven komme :p

    Gruß,
    Frank
     
  17. xeon

    xeon

    Registriert seit:
    28.11.05
    Punkte:
    150
    150
    hi!

    Ich spiele auch mit dem Gedanken das eine oder andere Element als Stütze zu Triggern! (Snare & Bass).
    Allerdings frag' ich mich, wie man das am Geschicktesten macht:

    - nimmt man nur die Midi-Signal auf und schickt sie an den rechner
    - oder nimmt man dann schon den fertigen sound?

    nr.1 hätte ja den vorteil, dass man jeden beliebigen sound drauf legen könnte, ist doch richtig so, oder?
    Aber wo bekommt man dann Sound-Samples her?

    Bei dem Alesis D4 steht dabei, dass es 4 Outputs hat.
    Aber 12 Eingänge...
    Also kann ich am PC nurnoch das Set als Komplettes bearbeiten und nichtmehr die einzelnen Spuren, richtig?
    Ist das bei Midi auch so?
    Oder kann ich da alle 12 Spuren getrennt in den PC speisen?
     
  18. tagwohl

    tagwohl

    Registriert seit:
    31.01.05
    Punkte:
    632
    632
    darf ich noch tips geben;)

    iich bin ja auch D4 besitzer.. das teil hat besonders bei metal (wegen doublebass) extrem probleme mit seinem dynamischen triggering.. da werden insbesondere bei nicht so guten drummern, kickschläge verschluckt etc.. (thema sensitivity). als lösung gibt es folgendes: nimm einen verzerrer oder einen kompressor, führe das kabel direkt vom trigger da rein und pushe das signal (makeupgain, volume) verzerrung natürlich raus!

    dann kannst du beim D4 die empfindlichkeit niedrieger einstellen und hast so bessere resultate.

    cheeers
     
  19. Psycholator

    Psycholator Themenersteller

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    2.015
    2015
    @tagwohl: Sowas schreibst du jetzt, wo ichs schon ersteigert hab :p

    Aber das mitm Compressor merk ich mir mal. Falls wir Probleme haben, die eigentlich nicht auftauchen sollten, weil wir ziemlich gemäßigten Metal ohne High Speed spielen, weiß ich hiermit schonmal ne potenzielle Lösung ;)
     
  20. tagwohl

    tagwohl

    Registriert seit:
    31.01.05
    Punkte:
    632
    632
    wieso.. ist weit und breit der beste drumtrigger fürs ged..

    wenn du ned mehr als 80 bis 100 euro hingelegt hast... cheers
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.