Information ausblenden

Programm für 800Euronen darf bugs haben ?

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von stereolli, 08.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. stereolli

    stereolli Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    7.035
    7035
    ...und damit meine ich Cubase SX....
    Update hin oder her.
    Ist doch eigentlich komisch was man hier hört.
    SX hat so einige Bugs.Besonders ja im Midi-Bereich wie ich gelesen habe.
    Und support von Steinberg lässt anscheinend auch manchmal zu wünschen übrig.
    Statements wie "Asiotreiber überpfrüfen" sollte denen klar sein, dass Besitzer von 800Euro programmen dies schon überpfüft haben.
    Ich denke wenn sich da nix tut, werden denen die Kunden weglaufen :nonono:

    schade, ich hab das gratis Cubase LE - wollte mir SE,SL oder Sx kaufen.
    Aber wenn man soviel Kritik an den Programmen (im Vergleich zum Preis recht heftig finde ich) dann überlegt man sichs genau.
    Das LE hat zwar nicht soviel möglichkeiten - läuft aber stabil wie sau.

    SX-stabil?
    SL-stabiler?
    SE-am stabilesten?
    LE-am stabilestestesten ?

    Grüße
    Stereolli
     
  2. scywalker

    scywalker

    Registriert seit:
    10.09.05
    Punkte:
    1.115
    1115
    mal von cubase abgeshen, haben viele neue produkte wenn sie auf den markt kommen noch kinderkrankheiten.
     
  3. boggiboggwursdt

    boggiboggwursdt

    Registriert seit:
    21.08.04
    Punkte:
    598
    598
    Weiß net ob man das Kinderkrankheiten nennen sollte... aber viele meiner Cubase-SL-Probs waren User-programmiert... wie sagt man... 90% aller Computerfehler sitzen zwischen Stuhl und Monitor... nicht falsch verstehen, aber ich denke die Cubase-Reihe ist schon recht gut, und ich habe bisher noch keine Bugs mitbekommen, außer wie gesagt man schraubt da großartig an Reglern rum, irgendwas geht nciht mehr und man ärgert sich über den "Bug"... :D
     
  4. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Die ersten Versionen von SX3 waren fast unbenutzbar, das stimmt leider. Aber recht schnell hinterher kamen dann auch die Updates. Mittlerweile ist es wirklich als stabil einzustufen.

    Software ohne Fehler gibts nicht und erst recht nicht bei so einem komplexen Programm wie Cubase. Wenn es bei Software eine Gewährleistung gebe wie bei sonst allen Gütern, würden 90% der Softwarefirmen bestimmt Pleite sein ;)

    Gravierende Bugs (sogenannte Showstopper) dürfte ein Programm für 800€ eigentlich nicht haben! Und damit meine ich Bugs die im normalen Betrieb einem sofort ins Auge springen und die sogar zum Absturz führen. Sowas müsste jedem Betatester und selbst jedem Entwickler selbst auffallen. Das Cubase auch solche Bugs hatte, wirft natürlich ein schlechtes Licht auf Steinberg.
     
  5. afogel

    afogel

    Registriert seit:
    24.05.04
    Punkte:
    1.405
    1405
    Kann passieren, aber die Showstopper sollten wirklich nicht vorkommen. By the Way: Woher hast du diesen Begriff? :D
     
  6. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    18.193
    18193
    Es ist leider so, das je komplexer SW wird, desto höher ist die Fehleranfälligkeit. Die Patches (=Pflaster) die von den SW-Firmen zu Verfügung gestellt werden, beheben zwar die jeweiligen Fehler, reissen aber oft neue Löcher in andere Stellen -> weitere Patches folgen. DAs betrifft jetzt nich nur so "unbedeutende" Programme wie Sequencer sondern auch Prgramme wie Leitsysteme für Flughäfen, Kraftwerke usw. .

    Man hat schon relativ früh erkannt, das es für Entwickler so gut wie unmöglich ist, fehlerfreie Programme zu programmieren. Deswegen haben sich so gut wie alle Softwarehersteller den Grundsatz "Es gibt keine fehlerfreie Software" an die Fahnen geschrieben.

    Es gibt einige Ansätze, fehlerfreie Sofware herzustellen: So sollen "Software-Roboter" (http://www.tecchannel.de/entwicklung/grundlagen/401586/) , mathematische Beweisverfahren oder eine gänzlich andere Herangehensweise ans Programmieren diese Fehlerfreiheit garantieren. Im letzten Fall sollen nicht mit Debugger nach Fehlern gesucht oder Algorithmen zum Beweis der Fehlerfreiheit erdacht werden, sondern Sprachen entwickelt werden die ein Programmieren von Fehlern verhindern helfen sollen. Dieser Ansatz scheint mir persönlich recht spannend bzw. machbar zu werden(http://nzz.ch/2005/10/14/em/articleD825L.html)

    Bis es diese Lösungen gibt, werden wir uns wohl mit der "Pflasten" und Updates abfinden müssen.

    Grüße
     
  7. Utz

    Utz

    Registriert seit:
    27.04.05
    Punkte:
    980
    980
    @ stereoolli Hm aber ist auch ne maßstabsfrage wie solche bugs zu bewerten sind. kann auch sein dass man die in seinem leben nie zu gesicht bekommen wird. oder dass das einfach bloß schrecklich uninteressante kleinigkeiten sind, evtl dann halt mehr in der masse.

    ich würd mich nicht davon abschrecken was xyz gesagt hat... zur not mal umtauschsrechte im voraus prüfen ;)
     
  8. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    ich hab SE und das kackt regelmässig ab. Strg+S wird automatisch jede minute gedrückt;)
    hängt aber arg von den verwendeten vsts ab.

    es gibt keine perfekte software. und cubase muss halt so viel "schrott von aussen" verarbeiten mit dem vst gedönz, da muss instabilität kommen. da helfen nur regelmässige updates.
    energyXT z.b. bringt fast wöchentlich bugfixes raus - sehr stabiles teil und bei mir stabiler als cubase.

    lässt er schon immer. wenn du guten support willst, biste bei steinberg falsch, klar. andererseits gibts ja genug foren. is halt heutzutag so....
     
  9. tagwohl2

    tagwohl2

    Registriert seit:
    30.03.05
    Punkte:
    29.955
    29955
    lieber herr threadsteller:
    1. software wird von menschen programmiert
    2. kenn ich keinen menschen der keine fehler macht
    3. hatten z.B. auch 60'000++euro Mercedes einen gewaltigen fehler (thema: elchtest)

    sogar das leben hat fehler, es führt zum tod..
    hirn einschalten.. :nonono: :nonono:
     
  10. Ibanese

    Ibanese

    Registriert seit:
    20.12.04
    Punkte:
    655
    655
    Nun, ich würde mal so weit gehen und behaupten ...

    ... eine Software gründlich auf Bugs zu testen kostet viel Zeit und Geld. Und wenn ich mir die Fehler der ersten Verkaufs Version on Cubase SX3 anschaue, dann waren wohl die ersten CubaseSX3 Benutzer die Tester einer Beta.
     
  11. tagwohl2

    tagwohl2

    Registriert seit:
    30.03.05
    Punkte:
    29.955
    29955
    wo ist das nicht so? *speziell software..*
     
  12. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    18.193
    18193
    Ich würd das nicht als Fehler bezeichnen.
    Es ist mehr ein "Mach mal Platz"

    :D
     
  13. tagwohl2

    tagwohl2

    Registriert seit:
    30.03.05
    Punkte:
    29.955
    29955
    :D :D ok, haste recht;)
     
  14. Despistado

    Despistado

    Registriert seit:
    10.01.03
    Punkte:
    3.581
    3581
    Daß Software von Menschen programmiert wird, und deswegen Fehler vorkommen ist schon klar, aber bei so grundsätzlichen Dingen wie Midi-Aufnahme und solchen Dingen dürfen imho wirklich keine Fehler passieren.

    Leider hat Steinberg aber eindrucksvoll bewiesen daß es auch hier möglich ist Bugs einzubauen die jenseits von Gut und Böse sind.

    Daß SX jetzt aber am instabilsten ist, SL stabiler, SE noch stabiler usw. halte ich aber für Unsinn.

    Überhaupt ist zumindest SX2.2 absolut stabil (ich hoffe ich verschrei's nicht...).
     
  15. tagwohl2

    tagwohl2

    Registriert seit:
    30.03.05
    Punkte:
    29.955
    29955
    stellt euch vor, wir hätten sonst keine probleme und müssten über was interessantes diskutieren..

    das wetter war heute übrigens nicht schön in der schweiz.. viel nebel.. darf es nebel haben? ich weiss es nicht.. trotzdem.. scheissnebel.. und das auch noch gratis...
     
  16. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.727
    15727

    gratis is der aber nur für diejenigen, die im nebel nicht in einen unfall verwickelt wurden. ;)


    Der Gruß

    Griffin
     
  17. stereolli

    stereolli Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    7.035
    7035
    war doch auch nur Spaß.

    :D
     
  18. OldWise

    OldWise Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29.05.03
    Artikel:
    31
    Punkte:
    7.325
    7325
    Ihr müßt mal sehen wie viele Leute auf dieser Welt SX benutzen!
    Dazu müßt ihr beachten wie viele z.T. total unterschiedliche Rechnerkonfigurationen es gibt!

    Noch dazu sitzen (wie bereits erwähnt) 90% aller Fehler zwischen Monitor und Stuhl.
    -------------------------------------
    Unterm Strich ist SX sehr wohl ein Leistungsstarkes Programm und sicherlich sein Geld wert.

    Kein Hobbymusiker auf dieser Welt braucht SX! Für ihn reicht auch SL oder andere Alternativen. Und die die es wirklich brauchen, können es sich auch leisten ;)

    Ich finde eine Diskussion von so einem Argument ausgehend etwas ... naja oberflächlich. Ist nicht böse gemeint und auch nur meine persönliche Meinung.

    Als Beispiel könnte auch sagen, Mercedes für so viel Geld darf keine Fehler haben und trotzdem gibt es sog. "Montagsautos" ... :D
     
  19. stereolli

    stereolli Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    7.035
    7035
    .aber mein Dicker: Mercedes hat ein guten Service !
    Steinberg auch ?



    :)

    will ja auch garnichts schlecht reden,
    nur mal anregungen und Meinungen dazu hören.
    :D

    SX ist ja auch sicherlich ein gutes Programm........

    Grüße
    Stereolli
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.