Information ausblenden

Presence-Regler - wofür?

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von LZS, 14.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. LZS

    LZS Themenersteller

    Registriert seit:
    04.01.06
    Punkte:
    173
    173
    Hallo!

    Wofür ist denn wohl der Presence-Regler am Verstärker (falls er denn sowas besitzt) zuständig? Hab da mal das Wort "Gegenkopplung" gelesen, aber E-Tech war nie meine Stärke...

    Kann ich mit dem Regler vielleicht Einfluß auf die Transparenz des Sounds nehmen?

    Wenn ich annnehme, daß man bei nem Solo den Regler voll aufdreht und für die Begleitgitarre so auf die Hälfte dreht, liege ich dann richtig?

    Viele Fragen, ich hoffe bloß, ich kann auch mal eine von Euren Fragen beantworten, damit es nicht immer so einseitig ist ;-)


    Gruß,
    LZS
     
  2. olloman

    olloman

    Registriert seit:
    21.04.04
    Punkte:
    545
    545
    Hi!

    Die Gegenkopplung begrenzt das Schwingverhalten einer Röhrenendstufe bei Gitarrenverstärkern im Obertonbereich. Generell werden Verstärkersschaltungen gegengekoppelt (z.B. auch bei Operationsverstärkerschaltungen), um das Schwingverhalten zu begrenzen, da ein Verstärker sonst theoretisch alle bis ins unendliche reichenden (hohen) Frequenzen verstärken würde. Das ist nicht immer erwünscht. Bei Gitarrenverstärkern ist das erwünscht; so erreicht man u.a. z.B. das eine Vorstufe verzerrt. Allerdings hat das auch zur Folge, das alle Obertöne, die in den Vorstufen erzeugt werden, in der Endstufe mit verstärkt werden. Deswegen die Gegenkopplung in der Endstufe; um das Signal in den Höhen zu begrenzen.
    Der Presence-Regler steht für einen einfachen Filter, der es möglich macht vor der Endstufe dem Signal definiert ein bestimmtes Band an Höhenfrequenzen beizumischen, um einen brillianteren Klang zu bekommen.
    Der Sound wird etwas höhenlastiger bis kratzig; mehr Transparenz geht eigentlich über die Mitten. Dafür ist die Presence ansich nicht gedacht.

    Ich hoffe, das hilft erstmal weiter :)

    Grüße,

    Ollo
     
  3. LZS

    LZS Themenersteller

    Registriert seit:
    04.01.06
    Punkte:
    173
    173
    @olloman

    Vielen Dank für diese Infos! Du hast wirklich sehr anschaulich dargestellt, was da eigentlich passiert.

    Was Transparenz und Mitten betrifft: Also wenn ich alle Mitten rausnehme und das zu Transparenz führt, heißt das, daß der Metal-Sound, wo man den Mittenregler ganz nach links dreht und dann am Besten auch noch abbricht ( ;-) ) besonders transparent ist?

    Gruß,
    LZS
     
  4. BoB_DoLe

    BoB_DoLe

    Registriert seit:
    16.07.03
    Punkte:
    856
    856
    was die gegenkopplung betrifft, die sorgt einerseits für eine steuerung der verstärkung, andererseits für eine senkung der verzerrung (klirrfaktor).
    soll heißen, je mehr gegengekoppelt wird, umso weniger verzerrt die verstärkungsstufe, und umso weniger verstärkt sie.
    die einfachste gegenkopplung ist die rückführung des ausgangs einer invertierenden (phasendrehenden) verstärkungsstufe auf ihren eingang (= verstärkungsfaktor 1, impedanzwandler).
    in den meisten endstufen wird die gegenkopplung über einen tiefpass auf den eingang der endstufe gelegt, und dieses tiefpass kann man dann über den "presence" regler steuern. dabei wird dann praktisch die gegenkopplung der höhen gesteuert, und der sound wird wie beschrieben cleaner oder kratziger.
    es gibt auch amps, bei denen wirkt der presence regler in der vorstufe als ein ganz normaler tiefpass mit einer hohen eckfrequenz (höher als der höhenregler).

    soweit zum theoretischen, in der praxis stellen die meisten spieler den regler einmal ein und lassen das dann immer so, es formt praktisch den gesamtsound.. noch ganz interessant: in mesa rectifiern wird die gegenkopplung im roten kanal ganz deaktiviert, im clean kanal wirkt sie am meisten.

    >Also wenn ich alle Mitten rausnehme und das zu Transparenz führt, heißt das, daß der Metal-Sound, wo man den Mittenregler ganz nach links dreht und dann am Besten auch noch abbricht ( ;-) ) besonders transparent ist?

    falsch, genau anders herum ;)
    die mitten bringen transparenz, und das nur wenn sie da sind :)
     
  5. Mortis

    Mortis

    Registriert seit:
    28.07.04
    Punkte:
    684
    684
    Oh mein Gott, ich wusste gar nicht, wie kompliziert der Amp rechnen muss, wenn jemand am Presence-Regler dreht. :D

    Im Ernst: Endlich weiß auch ich "so in etwa" ;) was Presence-Schrauben für Auswirkungen hat. Danke!
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.