Information ausblenden

Plugins die andere übersteuern ?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von liax, 01.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. liax

    liax Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    26.04.06
    Punkte:
    620
    620
    Hallo,

    mal ne etwas tiefgehendere Frage.

    Es gibt ja Plugins die mit Oversampling und internet, hohen Bit-Rate laufen, andere die wiederrum "nur" mit 24-Bit arbeiten.

    Somit kann es ja vorkommen, daß ich von einem Plugin rausgehe in der Insert-Kette und mit diesem das darauf folgende im Pegel übersteuere.

    Manchmal kommt mir das so vor, einige Plugins haben z.B. keine Inputleds, anderen keinen Outputgainregler, etc .. da sieht man keine Übersteuerung im Eingang.

    Wie regelt ihr das ?
    Hat jemand ein paar Beispiele für solche extreme?

    Heiß würde mich interessieren die Oxford Kollektion zusammen
    mit der UAD aber auch alles andere.

    Und bitte keine Klugscheisser ala "mach halt leiser wenns kratzt", etc ..

    Einfach mal so eine kleine Wissenssammlung.

    Vermutungen bitte auch mit "Vermutung" kennzeichnen !


    Danke !
     
  2. caleb

    caleb

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.987
    1987
    Hast du keine Trackmeter...?

    Ich will nicht klugscheissen (fühl mich auch gar nicht in der Position dazu), aber wenn ich wissen will wie laut irgendwas vor einem Plugin ist das keinen Inputpegel anzeigt, dann schalt ich mit einem Klick die Master-FX aus und mit noch ein paar Klicks die Plugins die auf dieser Spur in der Kette hinter dem fraglichen Plugin drankommen... (inkl. dem Plugin selbst)
    Und wenn ich wissen will was rauskommt, dann dauerts einen Klick und das Plugin is wieder in die Kette geschaltet...

    Somit kann man doch bestens RMS und Peakwerte ablesen?
     
  3. NoUse

    NoUse

    Registriert seit:
    29.07.03
    Punkte:
    595
    595
    Plugins arbeiten doch intern immer mit (mindestens) 32bit FloatingPoint, und da ist übersteuern (so gut wie) nicht möglich.

    Eigentlich Vermutung, aber hab noch nirgends was anderes gelesen. (ausser bei Protools).

    Kannst ja mal zum test ein Bitmeter zwischen die Plugs hängen.
     
  4. Alberto

    Alberto

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    550
    550
    nein es gibt auch plugins die nur mit 16 oder 24 bit intern arbeiten, die kann man dann wie liax geschrieben hat in der kette schnell übersteuern. ich schalte in sonnem fall den sonalksis free g zwischen die plugins und regel den input runter und den output danach mit nem weiteren free g wieder hoch. aber nervig ist es trotzdem.
     
  5. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Sorry, aber das Problem als solches versteh ich einfach nicht. Statt "mach halt leiser" würd auch eher "mach halt nicht lauter" wählen und damit wäre die Sache ja auch schon erledigt, oder?

    Die haben ohnehin eine Anzeige, wenn ihnen das Signal zu heiss daher kommt, wenn ich mich nicht irre?
    ...und einen Input-Regler
    ...und einen Output-Regler
     
  6. bootsy

    bootsy

    Registriert seit:
    01.11.06
    Punkte:
    1.860
    1860
    Genau so isses, nur kritisch bei Plug-Ins die intern mit Fixpoint/Integer-Arithmetik arbeiten (das ist zB bei einigen DSP gestützten Systemen der Fall). Dann halt im Zweifelsfall so\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\'n Gain Leveler davorschalten und gut ist.
    Mit der Samplerate hat das nichts zu tun.
     
  7. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Ich glaube, mir ist an nativen Plugins noch keines begegnet, welches nicht mit mindestens 32bit arbeiten würde.
    Ich würde von daher erstmal davon ausgehen, daß solange da keine beabsichtigte Clippingstage drin ist und kein Bug vorliegt, man sich bei solchen Plugins keine Sorgen zu machen braucht.

    Darüber hinaus komme ich in einzelnen Channels generell nie über die Clipping-Grenze, es sei denn ich setze es drauf an, um mit einem speziellen Plugin (wie dem Fruity Softclipper) danach zu clippen.
     
  8. derchris

    derchris

    Registriert seit:
    01.03.04
    Punkte:
    2.067
    2067
    Ich meine der ParisEQ wuerde bei 0 dBFS clippen, ich habe den aber schon lange nicht mehr verwendet, kann mich also auch irren.

    gruss, Chris
     
  9. bootsy

    bootsy

    Registriert seit:
    01.11.06
    Punkte:
    1.860
    1860
    Auch noch wichtig: Viele Plugs arbeiten mit arithmetischen Näherungsverfahren die nur innerhalb bestimmter Wertebereiche "ideal" sind (zu gunsten der CPU Last). Solche Plugs sind dann nur bedingt "stabil".
     
  10. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    ich kenn das nur vom liquidmix, sofern ich überhaupt jetzt kapiert hab um was es genau geht :D
     
  11. MassiveHouse

    MassiveHouse Gesperrter User

    Registriert seit:
    28.01.08
    Punkte:
    412
    412
    @ Liax

    Ich weis was du meinst das ist mir auch schon aufgefallen !
    Gerde bei den Oxford Plugins, die arbeiten wirklich nur im 24bit Mode !

    Egal ob die Native Version oder die Powercore Version !
     
  12. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    in meiner kollektion ist auch nichts dabei, was ich zum zerren bringen würde. bei einem pro tools hd-system schauts da schon wieder etwas anders aus - weiß nicht mehr welche version es war, ich glaub 6.7 und waves 4.0 oder 4.5 - sobald die 0dbfs erreicht wurden gabs sehr unschönes digitales clipping - DAS hörst du sofort :)

    lg
    flox
     
  13. liax

    liax Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    26.04.06
    Punkte:
    620
    620
    Danke schonmal für die Anregungen, das mit dem FreeG hört sich gut an werde ich mal testen.

    Ah ja, Oxford 24Bit, der Ox Limiter knastert ab und an wenn man zu warm reingeht und noch UAD o.ä. davor hat mir etwas schmackes .. Nehme dann gerne den Izotope, bei ist mir das nicht aufgefallen ..

    Kommen wir dem Problem also schon näher..


    :popcorn:

    @bootsy,

    kann man das irgendwie messen, welches plug floating point und welches fixpoint nutzt ?
     
  14. NoUse

    NoUse

    Registriert seit:
    29.07.03
    Punkte:
    595
    595
  15. patchmusic

    patchmusic

    Registriert seit:
    02.10.08
    Punkte:
    53
    53
    Moin ,

    ... ist das entscheidend ?? ..

    Eher die Ohren aufsperren und sich einen Plan machen was man denn überhaupt von einem Plug In will ... und es eventuell nicht übertreiben ... denn in der Summe wird abgerechnet...;)
     
  16. liax

    liax Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    26.04.06
    Punkte:
    620
    620
    Super,

    Danke an alle Antworten, bringt alles weiter und für mich wieder neue Ansätze dabei ..

    Danke Caleb, stimmt, so einfach geht das eigentlich, ja ..
    Aber manche Plugz kann man ja auch "heisser" fahren ohne Probleme, um das zu verstehn eigentlich der Thread !



    Doch noch ein Reply von nem Klugsimpel der alles besser weiß und keine Frage respektiert, oder eine ernstgemeinte Frage ob Übersteuern und Distorsion für einen guten Klang entscheidend sind ?

    Evtl. kannst du Deinen Tipp bitte editieren, dann ist das ein schöner, sinniger Thread wie er sein sollte, dann editiere ich das hier auch wieder weg.

    Tipps wie "Ohren aufsperren" kannst Du dir bitte sparen in meine Richtung. Den Thread hatte ich eröffnet, weil es eben manchmal knistert und ich die Problematik mit Floating- und Fixpoint sowie die Headroom-Grenzen von 24Bit und 32Bit noch nicht professorisch unterrichten könnte.
     
  17. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.705
    12705
    Wo ist das Problem? Fehler finden und beheben, dafür muss man hören. Alles andere ist Theorie und nicht entscheidend wie auch Mischen nach Zahlen.

    Mach Dich nicht unnötig verrückt. Im Highend Masteringstudio sitzt da auch niemand und schaut bei jedem Plugins wie es aufgebaut ist!
    Heute machen sich Hinz und Kunz viel zu viele Gedanken um die Technik statt durch Aufpassen und hinhören die Ohren zu schärfen. Vor 20 Jahren musste man das noch mehr da es keine lustig zappelnden Meter an irgendwelchen bunten, viel versprechenden Plugins gab. Geschadet hat es nicht ;-)
     
  18. buffi

    buffi

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    15.041
    15041
    was gibt es denn für mini plugins (freeware), die kurz und knapp einfach nur die bar anzeige für die db's hat und ohne bitmeter oder sonstiges daherkommt?
    also das ich z.b. in ner voice kette einfach mal 5 so dinger dazwischenhauen kann, ohne das mein 30" davon zugeknallt wird das ich nix mehr anderes sehe..
     
  19. Bert4

    Bert4

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    5.879
    5879
    Hallo


    Kann es sein das der Fehler denn ich mal hatte am Plugin lag ?

    Weiß nicht mehr welches es war.
    Aber ich wollte zwecks Sicherheit den Limiter setzen.
    Obwohl der Master bei -4dB herum spielte konnte ich ein knacken feststellen das ich später am Limiter bemerkte.

    Oder hab ich da doch was anderes falsch gemacht ?
    Beim deaktiviren des Limiter war´s dann wieder ein sauberes Signal


    Gruß
    Bert
     
  20. liax

    liax Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    26.04.06
    Punkte:
    620
    620
    Ja, stimmt. Ich höre ja auch, deshalb frage ich ja, um das was ich höre zu verstehen. Aber die Idee mit den dazwischen geschalteten Plugins is nicht schlecht. Leider ist manchmal der Kanalzug voll, deshalb dachte ich ich könnte das durch besserer Setzen der Plugins dies umgehen.

    Beim Mischen ist es ja noch einfach mit den Pegeln, aber beim Mastering fährt man halt schnell mal was "hot" ...

    Also, Danke, Danke an ALLE für die Ansätze.
    Bin immer wieder erstaunt über Kompetenz hier im Forum.
    Sogar ein Pluginentwickler hier .. Wahnsinn !

    Werde einfach mal weitertesten.

    Genau das hab ich auch manchmal ...



    sowas wäre sicher klasse .. haut aber schnell wieder die inserts voll und man muss routen, routen, routen ..

    Wäre mal was nettes für ein Cubase Update !

    Neben den Inserts so kleine Clip Anzeigen für eingang (links daneben) und ausganng (rechts daneben) ..
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.