Information ausblenden

Playback Verögerung

Dieses Thema im Forum "REAPER" wurde erstellt von sonorus, 13.11.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. sonorus

    sonorus Themenersteller

    Registriert seit:
    07.11.10
    Punkte:
    31
    31
    Hallo an alle!

    Ich liebe Reaper aber es gibt eine Sache die mich echt nervt:
    Nach betätigen des Play-Befehls dauert es immer 1-2 sekunden bevor das Audio startet. Besonders bei einem hohen Track-Count!
    Am Transport-Balken erscheint das Wort "Buffering"u. dann "Play".
    Ich hab alles versucht diesen Buffer mittels der Einstellungen in den Griff zu bekommen, aber es hilft alles nix!
    Das Delay bleibt u. somit scheidet für mich Reaper als Profesionelles Tool leider aus, da die Effizienz beim Editieren natürlich eingeschränkt ist ...

    Vielleicht hat ja jemand von euch mehr Erfahrung u. somit einen Tip oder gar eine Lösung für mich?

    Mein System besteht aus : Mac Pro 2.66 Ghz Dual-Core Intel Xeon, 8 GB Ram, Snow Leo 10.6.8, alles 32bit

    Danke
     
    sonorus, 13.11.12
    #1
  2. sonnie

    sonnie

    Registriert seit:
    20.11.11
    Punkte:
    2.961
    2961
    Hallo,
    das "Problem" kommt vermutlich daher, dass diverse Effekte eine gewisse Berechnung brauchen, das wird von Reaper automatisch gemacht, wie in den anderen "professionellen" DAWs auch.
    Wie lang das ist, kannst du im Track-Manager pro Spur anschauen in der Spalte PDC (plugin delay compensation).

    Hauptsächlich wird das bei Modulationseffekten berechnet, damit alle gleichzeitig abgespielt werden können. Wenn du in den Spuren die Effekte entweder Offline schaltest, doer aber die Spuren "freezed", sollte das Problem keins mehr sein.

    Soweit ich im Bilde bin, wird das auch beim Aufnehmen direkt ausgeschaltet.
    Testweise kannst du auch die Latenz im Projekt runterschrauben, allerdings braucht das dann viel Rechenleistung, die du wahrscheinlich nicht hast (ich habe das gleiche Setup).
    Vielleicht ist deine Arbeitsfestplatte auch nicht schnell genug.

    Vielleicht hier noch ein Thread im Reaper-Forum zum Thema: http://forum.cockos.com/showthread.php?t=77848
     
    sonnie, 13.11.12
    #2
  3. sonorus

    sonorus Themenersteller

    Registriert seit:
    07.11.10
    Punkte:
    31
    31
    Hi!
    Das Problem besteht auch bei Sessions ohne Plug-Ins oder Virtual Instruments.
    Ich hab nur 45 Audiospuren ohne nix!
     
    sonorus, 13.11.12
    #3
  4. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    9.115
    9115
    suboptional, 13.11.12
    #4
  5. sonorus

    sonorus Themenersteller

    Registriert seit:
    07.11.10
    Punkte:
    31
    31
    Hab ich längst versucht ... dann gibt es Aussetzer!

    By the Way : Ich arbeite mit Mac!
     
    sonorus, 14.11.12
    #5
  6. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.979
    36979
    Bei 45 Spuren tippe ich mal auf die Festplatte. Hast Du eine eigene Audioplatte - wieviel u/min ?

    Clemens
     
    clemenserwe, 14.11.12
    #6
  7. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    @ sonorus

    Nun ja, ich denke das macht nichts.
    Es gibt ja genügend andere professionelle Tools, die sich sicher freuen werden, sich mit Deiner Medaille "professionelles Tool" schmücken zu dürfen.

    Bei so einem Problem aber gleich ultimativ auf den Sequencer zu schiessen halte ich allerdings für wenig professionell, und es würde mich nicht wundern, wenn es gar nicht an Reaper liegen würde. Allzuoft wird solches Fehlverhalten nämlich initial von den vor dem Rechner sitzenden unprofessionellen Bedienern verursacht.
    ;)
     
    tubeless, 14.11.12
    #7
    helge1973 bedankt sich.
  8. sonorus

    sonorus Themenersteller

    Registriert seit:
    07.11.10
    Punkte:
    31
    31
    @ tubeless

    Aha , u. warum laufen dann alle meine anderen DAWs ohne Probleme?
     
    sonorus, 14.11.12
    #8
  9. sonorus

    sonorus Themenersteller

    Registriert seit:
    07.11.10
    Punkte:
    31
    31
    Ja, intern 7200 !
    Wie gesagt an der Platte kann es nicht liegen, da alles andere bei mir perfekt läuft!
     
    sonorus, 14.11.12
    #9
  10. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Du willst damit belegen, dass es sich nicht um einen Bedienerfehler handeln kann?
     
    tubeless, 14.11.12
    #10
  11. sonorus

    sonorus Themenersteller

    Registriert seit:
    07.11.10
    Punkte:
    31
    31
    Ja

    ps.: Ich verstehe ehrlich gesagt deine polemische Haltung nicht!
    Ich arbeite seit Jahren mit den unterschiedlichsten DAWs : Pro Tools , Digital Performer, Logic
    Ich habe nun ein Problem mit Reaper und hatte gehofft hier in diesem Forum vielleicht eine Antwort zu finden. Ich habe ehrlich gesagt keine Lust mich mit irgendwelchen bescheuerten Provokationen rumzuschlagen, die keinem nützen! - Danke

    Zusatz: Ich bin übrigens nicht der Einzige der dieses Problem hat:

    http://forum.cockos.com/showthread.php?t=18264
    http://forum.cockos.com/showthread.php?t=67751
    http://forum.cockos.com/showthread.php?t=108936
    http://forum.recordingreview.com/f93/playback-delay-32022/
     
    sonorus, 15.11.12
    #11
  12. sonnie

    sonnie

    Registriert seit:
    20.11.11
    Punkte:
    2.961
    2961
    Im ersten wird ja eine Lösung angeboten, die geklappt hat, hast du die schonmal probiert?
    Wir wollen dir helfen, aber deine Beiträge lesen sich so Beratungsresistent und erhaben gegenüber dem Rest, das macht es schwer - (no offense).
    Und trotzdem kann es ein Bedienfehler sein, auch wenn er unbeabsichtigt ist, schließlich sind wir alle nur Menschen, richtig?

    Probier mal das aktuelle Update auf 4.3 aus, vielleicht hilft das ja auch schon [​IMG]
     
    sonnie, 15.11.12
    #12
  13. sonorus

    sonorus Themenersteller

    Registriert seit:
    07.11.10
    Punkte:
    31
    31
    Hi

    Ich bin nicht beratungsresistent, sorry!
    In der ersten Antwort sage ich doch ganz klar, daß ich keine Plug-Ins verwende, also ist dein -sicher bestens gemeinter Rat- nutzlos! (no offense ;-)
    Es geht auch nicht um die Latenz des Audio-Interfaces usw, die Dinge kenne ich alle bestens u. sind mir somit klar!
    Mein Problem ist der Buffer nach der Betätigung der Play-Taste! Der ist einfach zu lang, das ist alles. Durchschnittlich 2 Sekunden.
    Sogar bei gefreezten Track gibts diesen Buffer!
    Mit Plug-Ins kommt es sogar vor, daß bis zu 4 SEKUNDEN verstreichen, bis der Sequencer startet. Vor allem mit der UAD Karte ..
    Daß die UAD -Plug-Ins eine lange Berechnungzeit haben weiß man, aber doch nicht SO !

    Andere DAWs haben diese Verzögerung natürlich auch, aber die spielt sich im 10tel Sekunden Bereich ab!

    Ich habe wirklich alle nur möglichen Einstellungen durch ... Neustart inklusive!

    Ich finde es halt nur schade daß ein so mächtiges u. vielversprechendes Programm aus diesem Grund eben nicht so recht Freude bereitet!

    Danke trotzdem
     
    sonorus, 15.11.12
    #13
  14. sonnie

    sonnie

    Registriert seit:
    20.11.11
    Punkte:
    2.961
    2961
    Passiert das in jedem Projekt?
    Sind die Audiodaten evtl. auf einer externen Platte?
     
    sonnie, 15.11.12
    #14
  15. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    @ sonorus
    Das bedeutet nichts.
    Zumal ja offensichtlich die Lösungen, die da zT angeboten werden, bei Dir nicht zu greifen scheinen.

    Gibts woanders auch, wie Du hier.......

    ......ja offensichtlich selber schon erkannt hast.
    Ich kenn dieses Verhalten schon von alten Logic-PC-Versionen. Falsche Buffereinstellungen, aber auch irgendwelche Modifikationen oder Treiberprobleme waren die Ursachen.

    Ich bezweifel, dass dieses so "mächtige und vielversprechendes Programm" da tatsächlich das Problem ist.
    Offensichtlich kommt das Fehlverhalten so oft nicht vor, und genauso offensichtlich erscheint mir, dass die, die dieses Problem hatten, es irgendwie gelöst haben, aber sich - wie das halt so üblich ist - mit der Lösung nicht zurückmelden.
    Das lässt drauf schliessen, dass es kein Bug ist, sondern irgend eine andere Macke.

    Du weisst demnach, wo Dein Problem liegt. Du bezeichnest es ja recht genau. Wieso schraibst Du dann nicht an diesem Buffer rum, wenn er das Problem darstellt?
    Oder ist das nur ne Vermutung, dass es irgendein Buffer sein muss?

    Ich vermute mal, dass Du, ohne nach dem Ausschlussverfahren rumprobiert zu haben, kaum ne ordentliche Lösung fnden wirst.

    Oder Du machst "tabula rasa". ;)
     
    tubeless, 15.11.12
    #15
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.