Information ausblenden

Piepen in der Abhöre :(

Dieses Thema im Forum "Do-It-Yourself (DIY)" wurde erstellt von lex86, 14.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. lex86

    lex86 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.11
    Punkte:
    828
    828
    Hallo Leute

    Leidiges Thema das mich langsam zum Wahnsinn treibt.
    Hab seit 3 Tagen die Yamaha hs80m und immer pfeift die Box wenn ich z.b.

    Pro tools öffne oder irgendeine Audio Anwendung z.b Youtube.

    Hatte das schonmal bei meinen vorigen KRK. Da war die Lösung
    aber einfach, symmetrische Kabel und ruhe war.
    Logischerweise hab ich mir bei den Yamahas auch welche mitbestellt,

    aber das Pfeiffen nervt tierisch.
    Man hört auch ein Brummen, wenn man mit der Mouse arbeitet.

    Setup:

    Mac 27 Zoll
    Mbox 2 Mini
    Yamaha hs80m mit symmetrischen Kabeln an der Mbox.
    Hab schon Kabel durchgetauscht und Steckerleisten gewechselt, aber ohne erfolg :(
    Es ist auch auf der rechten Seite immer lauter als bei der Linken

    Kontakte abkleben kommt mir logischerweise nicht in die Tüte :D



    Was gibts für Möglichkeiten ??
     
    lex86, 14.07.12
    #1
  2. emulo2

    emulo2

    Registriert seit:
    15.11.09
    Punkte:
    185
    185
    Hallo!

    Also ich kann nur sagen wie es bei meinen hs80m ist.

    1. Nach wechsel der Steckdose (andere verteilerdose) besser

    2. Tausch des Monitor Kabels war es weg

    es lag nicht am PC sondern nur am Monitor. Kannst du testen indem du ein bewegten werbebanner laufen lässt und schaust ob es dabei brummt..
     
    emulo2, 14.07.12
    #2
  3. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Möglicherweise die falsche Denkweise, allerdings die hunderprozent Richtige, falls das Abkleben der Schutzleiterkontakte gemeint ist.

    Wenn es sich bei der Geschichte um eine Brummschleife handelt, wäre das einseitige Öffnen der Masseverbindung in den Audiokabeln eine Lösung.

    Das ist nun nicht etwa ein Dirty Trick, sondern ist eine probate Möglichkeit bei Festverkabelungen. Man machts natürlich bei Verkabelungen, die öfters gewechselt werden nicht, weil man sonst immer Gefahr liefe, falsche Kabel einzusetzen.

    Um das noch einmal klar zu stellen:

    Eine Brummschleife wird gebildet über die Schutzleiter der Netzstromkabel UND die Masseverbindungen der Audiokabelabschirmungen. Wenn man die Abschirmungen an einem Ende des Kabels auftrennt, funktioniert die Abschirmung noch, denn sie hat ja Verbindung im anderen Stecker, aber die Brummschleife ist aufgetrennt, wodurch dann auch die typischen Geräusche nicht mehr auftreten.

    Die andere Möglichkeit, dieses Schleife aufzutrennen, wären DI-Boxen mit Übertragern, weil diese Dinger eine galvanische Trennung ermöglichen. Sie machen im Übrigen auch nichts anderes als die Masse / Abschirmung einseitig abzutrennen.
     
    tubeless, 14.07.12
    #3
  4. Elias57

    Elias57

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    517
    517
    DI-Boxen sind schon mal gut, wobei ich mit aktiven (Behringer z.B.) schlechte Erfahrung hatte.

    Insgesamt sieht es so aus, dass in deiner Verkabelung ein Problem in Form von defekten Kabeln vorliegt oder, und das echter Mist, die Audiokarte Müll macht (ich habe selbst die gleiche Box als mobile Lösung, allerdings ohne Probleme). Haben die Yamahas einen Schalter, wo du quasi die Erdung wegnehmen kannst?

    Ansonsten kann ich mich nur dem Vorredner anschliessen, sieht auf den ersten Blick nach einem Erdungsproblem aus, obwohl du vermutlich nur die Speaker neu hast. Merkwürden.
     
    Elias57, 14.07.12
    #4
  5. lex86

    lex86 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.11
    Punkte:
    828
    828
    Danke für die Antworten :)

    Ja die Yamaha sind neu, genau wie die symmetrischen Kabel.

    @ Tubeless:

    Wie mach ich das genau mit dem Kabel auftrennen etc. ?
    Gibt's dafür vielleicht eine Anleitung ?
    Ich hab schon gegoogelt was man machen könnte und hab gelesen,
    das man direkt am Netzstecker von den Boxen unten den Kontakt mit Tape
    abkleben kann. Dann soll das Pfeifen etc. weg sein. Ich denke mir aber
    das diese Stecker ja das Ding nicht umsonst haben und dass das gefährlich
    sein kann. Soweit ich weiß hat das was mit der Sicherung in der Box zu tun.
    Berichtigt mich wenn ich falsch liege.

    DI Boxen wären eine Option, jedoch sollen die angeblich den Klang verfälschen und
    auch noch -6db bringen :(

    Hab schon andere Steckdosen versucht, jedoch gleiches Ergebnis.
    Wohne in einem Altbau und die Leitungen dürften nicht die besten sein :D
     
    lex86, 15.07.12
    #5
  6. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
    hi Lex, wie sehen denn Deine Kabel aus ? XLR auf XLR oder XLR auf Klinke? Wenn XLR auf Klinke, wie sieht die Klinke aus
     
    slowhand73, 15.07.12
    #6
  7. lex86

    lex86 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.11
    Punkte:
    828
    828
    lex86, 15.07.12
    #7
  8. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
    ok, das passt - sorry der Nachfrage, aber viele glauben immer, das wenn 1 XLR Stecker dran ist, es schon symmetrisch ist. Wollte das nur sicher ausschließen, also nicht böse sein.



    [​IMG]
     
    slowhand73, 15.07.12
    #8
  9. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Tja, in der Tat stimmt das - durch das Abkleben des Schutzleiters wird die Brummschleife auch unterbrochen. Jedenfalls manchmal.
    Aber:
    Sowas ist lebensgefährlich. Diese Kontakte sind die so genannten Schutzleiterkontakte. Der Schutzleiter ist am Gehäuse bzw. an Metallteilen des Gerätes verbunden. Im Falle dessen, dass das Gehäuse des Gerätes unter Strom steht - ob wegen eines Defektes oder weil irgendwer nen Mist gebaut hat, ist egal - leitet der Schutzleiter den Strom ab, die Sicherung fliegt raus und die Sache ist erledigt.
    Ist der Schutzleiterkontakt abgeklebt und das Gehäuse steht unter Spannung aus den oben schon genannten Gründen wird jeder, der mit den Metallteilen in Berührung kommt, zur Masseverbindung - das endet in ziemlich vielen Fällen tödlich.
    Selbst wenn keiner das Gerät anfasst, dieses Gerät aber über andere Kabel wie Netzwerkkabel, Audiokabel etc mit anderen Geräten verbunden ist. geht die Spannung über die Abschirmungen zu den anderen Geräten. Die Folgen sind, wenns dumm läuft, natürlich nicht besser als im ersten Fall, eher noch schlimmer, weils mehr Möglichkeiten gibt, einen Schlag zu bekommen

    Generll gilt bei solchen Sachen: Rumbasteln an der Netzstromseite ist hochgradige Dummheit, für Leute, die solche Tips geben wie das Abkleben von Schutzleitern kann ich die Bezeichnung nicht hier ins Forums schreiben, weil ich sonst rausgeschmissen werd....... ;)

    Was nun das einseitige Auftrennen der Audiokabelabschirmung angeht:
    Sollte man am Besten mit einem Lötkolben machen. Bei einem XLR-Stecker ist der Pin 1 der mit der Abschirmung, bei TRS ist es der hintere Ring mit dem Gehäuse.
    Den Stecker bzw. die Seite mit der abgetrennten Abschirmung irgendwie markieren, damit man immer erkennen kann, dass das ein modifiziertes Kabel ist.
    Wenns nicht funktioniert, bleiben nur noch Übertrager.....
     
    tubeless, 15.07.12
    #9
  10. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    PS
    Da kannst Du auch einfach mal den hinteren Ring - also den, der am nächsten am Gehäuse ist, mit Tesa oder so abkleben, um rauszufinden, obs damit der Sache Abhilfe schafft.
     
    tubeless, 15.07.12
    #10
    lex86 bedankt sich.
  11. lex86

    lex86 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.11
    Punkte:
    828
    828
    DANKE DANKE DANKE :D

    Der Tipp war Gold wert, kein Brummen und Piepen mehr.
     
    lex86, 15.07.12
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.