Information ausblenden

Piano & Violine abmischen

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Manu84, 05.11.19.

  1. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    445
    445
    Ich sitze aktuell wieder an einem recht spartanischen Projekt.
    Doch gerade bei Arrangements mit nur wenigen Instrumenten, fällt es mir oft schwer, die richtigen Entscheidungen zu treffen :)
    Noch dazu kommt die Tatsache, dass ich mich noch nicht zu 100 % an die (mittlerweile schon mehrere Monate alte) neue Abhöre gewöhnt habe.
    Bin da irgendwie noch recht Unsicher :(
    Ist der starke Eingriff mit dem Equalizer beim Piano angemessen, oder nimmt es ihm die Natürlichkeit und die Wärme?

    Anbei ein kurzer Ausschnitt, je einmal mit Equalizer beim Klavier und einmal ohne.
    Wäre super, wenn ihr kurz drüber hören könntet...
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 05.11.19
  2. LeoLausemaus

    LeoLausemaus Sample Schubser

    Registriert seit:
    27.12.18
    Punkte:
    43
    43
    ... Also ich habs - mit Begeisterung! - jetzt erst mal nur auf Kopfhörer anhören dürfen. Bin von der ersten Version mehr als begeistert. Tolle Mischung!
     
    Manu84 bedankt sich.
  3. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    5.986
    5986
    Tu mich ein bisschen schwer, den Unterschied rauszuhören, was einfach damit zusammenhängt, dass das Umschalten zwischen den Versionen schwierig ist. Aber ich meine, dass die erste Version (ohne EQ) ein bisschen voller klingt. (ggf. auch wärmer und damit angenehmer).

    Hast du bei den Background-Strings ein bisschen die Tiefen-Mitten rausgenommen?

    Tolles Stück im Übrigen!
     
    Manu84 bedankt sich.
  4. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    445
    445
    Hey Pitto,
    Danke für dein Feedback.
    Ja, bei den Streichern hab ich ein bisschen was rausgedreht.
    Findest du diese zu dünn?

    Wie handhabst du das bei orchestralen Arrangements? Bist du da, was Frequenzbearbeitung angeht, eher zurückhaltend?
     
  5. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    5.986
    5986
    Da bin ich der falsche Ansprechpartner, ich übe da gerade und kann noch nicht so recht sagen, wie es am besten zu bewerkstelligen ist. Ich versuche einen möglichst "runden" Klang hinzubekommen.

    Kannst dir ja mal meine aktuellen Sachen anhören... (Ich hab aktuell zwei Orchestertracks im Feedbackforum, bei denen ich viel mit Streichern arbeite)...

    Gruß, pitto
     
    Manu84 bedankt sich.
  6. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    445
    445
    Hab ich bereits, aber auf Soundcloud.. Schönes Zeug...
    Hier im Forum werde ich auch mal noch reinschauen, wenn ich die Zeit finde.
    Können uns ja mal bei Gelegenheit noch austauschen.
     
  7. MIND_IS

    MIND_IS Bedroomproducer

    Registriert seit:
    04.11.19
    Punkte:
    54
    54
    Ich finde die erste Variante am besten, aber ich habe keine richtig guten Ohren für sowas.
    Jedoch ist das Arrangement wunderschön und toll eingespielt !!
    Hast du deine Musik irgendwo online?

    Liebe Grüße
     
    Manu84 bedankt sich.
  8. MIND_IS

    MIND_IS Bedroomproducer

    Registriert seit:
    04.11.19
    Punkte:
    54
    54
    Off topic: Welches Plugin nutzt ihr, um die Streicher einzuspielen?
    Wäre sehr interessiert und auch bereit etwas zu investieren.

    Soll aber natürlich in Relation zu meiner günstigen DAW sein :)
     
    Manu84 bedankt sich.
  9. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    445
    445
    Ein paar Tracks von mir findest du hier.

    https://www.mbsoundscapes.de/musik/

    Das meiste läuft jedoch über einen Verlag...
     
    MIND_IS bedankt sich.
  10. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    445
    445
    Für die Background Strings, kamen bei dieser Produktion Cinematic Strings zum Einsatz.

    Solo Violine, ist von Best Service die "Emotional Violine"
     
  11. NCIS

    NCIS Triangelspieler

    Registriert seit:
    18.01.18
    Punkte:
    3.965
    3965
    Ein Piano egal welcher Form ist extrem Geschmacksache die Spielweise muss passend sein dann klappt es auch mit dem Timing sowie dem Ausklang sprich der Ausdruck muss stimmen und selbst da ticken manche anders spielt sich das aber im passende Kontext ab kann man alle überzeugen oder müssen zugeben das es passend wirkt und gut performt ist, wer das nicht kann oder will den sollte man aus seinem eigenem Dunstkreis ausschließen.

    Jetzt zum Piano,
    Was fehlt dir in deinem Sound?
    Geht es um Volumen im Bass?
    Das sind Eindrücke denen man nachgehen sollte.
    Wenn das so ist kann man das Piano in den Bassnoten durch einen Bass dezent ergänzen (layern) um zb die Tiefen anzureichen und oder zusätzlich die Sustain Phase des Piano zu untermalen, dahingehend könntest du mal experimentieren das Bass Instrument sollte aber zum Piano passen bzw gezielt den Bereich füllen den man vermisst ohne das dein Piano verfremdet klingt was mit einem Eq oder Multiband Keinesfalls erreichen würdest bzw nicht das gewünschte Ergebnis erreichst.
    Sustain und Release finde ich bei einem Piano sehr wichtig wenn es um Gefühl und Ausdruck geht der Attack muss dazu richtig betonen bzw den Ton einleiten so eine coole Melodie gespielt und man ist hin und weg :D

    Am Ende ist es wie gesagt Geschmacksache.
     
    Manu84 bedankt sich.
  12. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    5.986
    5986
    Super, fände ich klasse!

    Echt? Ich hatte gedacht, die ist eingespielt, die klingt ja wirklich sehr gut! Das ist wahrscheinlich aufwändig, die so einzuspielen oder? In dem Zusammenhang: Wie ist denn das Solocello? Brauche mal "FirstChair-mäßiges, mit dem ich meine Orchesterstücke mit einem Solo pimpen kann, das kommt immer gut!
     
    Manu84 bedankt sich.
  13. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    445
    445


    Ja, war auch verblüfft, als ich sie das erste mal gespielt hab...
    Naja vielmehr als, CC1 (Modulation) und 2 Keyswitches hab ich in diesem Fall nicht bemüht :)

    Mit dem Cello kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Da bin ich selbst noch auf der Suche.. Hab aber schon gehört, dass es nicht so überwältigend sein soll.
    Ist ja auch schon deutlich älter und in den paar Jahren hat sich schon wieder einiges getan..

    Falls du dich für ein Cello entschieden hast, kannst ja mal berichten.
     
    pitto bedankt sich.
  14. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    5.986
    5986
    Hab gestern ein bisschen recherchiert und den gleichen Eindruck gewonnen... Aber die Violine ist toll!
     
    Manu84 bedankt sich.
  15. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    445
    445
    Hast du dir mal die Cinematic Stuido Solo Strings angehört?
    Ich hab ja die Studio Strings von denen und finde besonders das Cello echt nice.
    Werde mich definitiv nochmal umschauen, damit ich am Black Friday zuschlagen kann.
     
  16. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    445
    445
    Hey, danke dir vielmals.
    An ein Bassinstrument hätte ich bei einem reinen Pianostück bzw, Duett nicht mal zu denken gewagt, aber werde es beim nächstenmal definitiv ausprobieren.

    Mir ging es hier eigentlich nur um den Einsatz von Kompression und Frequenzbearbeitung bei Solostücken bzw. Kleiner Besetzung.
    Das man dies bei U- Musik anders handhabt, ist mir durchaus bewusst.