Paypal Phishing Mail Warnung

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von ksoa, 21.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ksoa

    ksoa Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.251
    3251
    Hi, habe diese tolle Mail bekommen. Ich glaub zwar nicht, dass hier jemand drauf reinfällt, teilen möchte ich sie aber trotzdem zur Sicherheit.
    Ich poste die Mail in Musik - finanzen, weil man die "Sonstige Themen" als nichteingeloggter User nicht in der Forum-Liste sieht!


    Von:

    "Paypal Konflikt"


    Sehr geehrter PayPal Kunde,

    Ihr PayPal-Konto braucht Ihre Hilfe.

    Bitte helfen Sie uns dabei, Ihr PayPal-Konto wieder in Ordnung zu bringen. Bis dahin haben wir den Zugang zu Ihrem PayPal-Konto vor?bergehend eingeschränkt.

    Wo liegt das Problem?
    Bei Ihrer Kreditkarte sind uns ungewöhnliche Aktivitäten aufgefallen. Bearbeitungsnummer: PP-001-624-134-412

    Zwei Optionen stehen Ihnen zur Verf?gung um Ihr Paypal Konto wieder Uneingeschränkt nutzen zu können:

    1.)Verifizieren Sie sich durch ein Abgleich Ihrer Daten: http://konfliktbehandlung-paypal.info/sicherheit
    2.)Nehmen Sie telefonischen Kontakt mit unserer Hotline (0800 236 296 43) auf und halten Sie Ihre Daten bereit.

    Bei Fragen sind wir jederzeit f?r Sie da.

    Freundliche Gr?ße

    Ihr Kundenservice
     
  2. Buanna

    Buanna

    Registriert seit:
    03.01.04
    Punkte:
    1.470
    1470
    Danke für die Infos!

    Von der Paypal-Seite:

    "E-Mail-Sicherheit
    Achten Sie auf die PayPal-Begrüßung: PayPal sendet Ihnen niemals eine E-Mail mit der Begrüßung "Sehr geehrter PayPal-Nutzer" oder "Sehr geehrtes PayPal-Mitglied". In echten PayPal-E-Mails werden Sie mit Vor- und Nachnamen oder dem Namen des Geschäfts angesprochen, der Ihrem PayPal-Konto zugeordnet ist. Wenn Sie glauben, dass Sie eine betrügerische E-Mail erhalten haben, leiten Sie die gesamte E-Mail — einschließlich der Kopfdaten— weiter an taeuschung@paypal.at. Wir untersuchen jeden gemeldeten Betrugsfall. Beachten Sie, dass Sie in der automatischen Antwort, die Sie von uns erhalten, eventuell nicht mit Ihrem Namen angesprochen werden.
    Versenden Sie keine persönlichen Angaben per E-Mail: Wir fordern Sie in keinem Fall dazu auf, Ihr Passwort oder Ihre Finanzinformationen in einer E-Mail einzugeben oder solche Informationen per E-Mail an uns zu senden. Sie sollten nur Angaben zu Ihrem Konto machen, nachdem Sie sich unter www.paypal.com/at eingeloggt haben.
    Laden Sie keine Dateianhänge herunter: PayPal sendet Ihnen in keinem Fall eine Anlage oder ein Software-Update zur Installation auf Ihrem Computer.
     
  3. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    40.056
    40056
    Danke für den Hinweis.

    Passend zum Thema; ich bekam gestern eine Mail von Paypal das mein Konto ein Guthaben von 165 Euro hat, ich könne sofort auf einem ihrer Internetshops meine Kohle loswerden, oder aber eine Überweisung auf mein Konto erwirken.

    Ich witterte Verrat, denn ich wusste nix von einem Guthaben, komisch.

    Nach kurzer Überlegung kam mir da was in Erinnerung, und siehe da, gleich mal ein paar CDs und Saiten für die Klampfe gekauft :)

    Man wird alt.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.