ozone 11 maximizer - übles standard preset

jet2

jet2

Registriert
07.09.11
Beiträge
13.559
Reaktionen
9.217
Ort
Berlin
Punkte
46.259
vorab - ja, ich habe auf den allerletzten drücker beim cyber-sale für 170 öcken die musicproduction-suite auf version 6 geupgradet.
das war der günstigste deal - find ich trotzdem immer noch ziemlich überteuert. unterm strich habe ich es dann aber doch nicht bereut.

was mir beim ozone 11 maximizer aufgefallen ist, ist, dass man hier hinsichtlich der default-preset-einstellungen offensichtlich von einem extrem ins andere gefallen ist...

lagen bei der 10er version die standard-einstellungen noch bei ausgeschaltetem truepeak und bei -1 db ceiling, sowie einer vergleichsweise recht geringen kompression, die am ende ohne manuell etwas einzustellen meist bei ca -12 LUFS rauskam,
so ist die standard-einstellung jetzt so ausgerichtet, dass der trupeak leider immer noch ausgeschaltet ist, das ceiling bei -0,1 db liegt und die kompression ohne etwas einzustellen meist zu einem ergebnis von ca. -8 LUFS (integrated) führt.

meine 50 cent dazu:

das ist ziemlicher unsinn...
für leute, die keine ahnung haben, wie sie mastern sollen und einfach nur die automatisierung nutzen wollen, ist diese einstellung nochmal deutlich doofer gewählt, als bei der 10er version...

das wird jetzt dazu führen, dass wieder reihenweise mp3's von den unbedarften nutzern erzeugt werden, die
  • völlig überkomprimiert sind
  • massig dropouts produzieren
während man vorher im allgemeinen mit den standardeinstellungen nix verheizt hat, werden demnächst dann wahrscheinlich wieder regelmäßig schlechte master auf dem markt erscheinen...


meine meinung zum ozone11 maximizer (advanced):

ein sehr gutes tool, das insbesondere durch den upward-kompressor gegenüber der 10er version nochmal deutlich attraktiver geworden ist.

leider kommen newbies um das manuelle einstellen des tools nicht drumrum.
ist mir völlig schleierhaft. denn man hätte von hause aus eine standard-einstellung mitgeben können, bei der der truepeak eingeschaltet ist, das ceiling auf -0,4 db steht und am ende ca. -10,5 LUFS rauskommt.


warum die es nicht schaffen, die presets für ihre wirklich gute software so zu optimieren, dass auch für die anfänger am ende ein vernünftiges mastering bei rauskommt, ist mir echt schleierhaft.

aber, was solls, ich weiß das tool zu schätzen und kann es manuell einstellen...

1701734278448.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Tja. Ich bin da komplett bei dir. Wir sind eben wieder mitten im Loudness War. Lauter = Besser. Und dann schnibbelt man eben den Headroom auch noch ab, schon wieder fast nen dB gewonnen. Mir sind schon die Default -11 LUFS von Ozone 10 zu viel, seufz.
 
Tja. Ich bin da komplett bei dir. Wir sind eben wieder mitten im Loudness War. Lauter = Besser. Und dann schnibbelt man eben den Headroom auch noch ab, schon wieder fast nen dB gewonnen. Mir sind schon die Default -11 LUFS von Ozone 10 zu viel, seufz.
Ich glaube, der Loudness War war nie weg. Was ich so mitkriege, sind im EDM-Bereich Master, die im Drop teils unter -3db RMS liegen. Der absolute Wahnsinn.
 
Ich glaube, der Loudness War war nie weg. Was ich so mitkriege, sind im EDM-Bereich Master, die im Drop teils unter -3db RMS liegen. Der absolute Wahnsinn.

Bei elektronischer Musik wird das auch nie weg gehen. -3 ist schon sehr laut, aber wenn man seinen Track nicht auf irgendwas zwischen -7 und -5 RMS hoch prügelt, dann klingt er nicht mehr dem Genre entsprechend. Es ist einfach ein Teil dessen was den typischen Sound definiert.
 
@jet2

Die wollen ihr Produkt verkaufen und die Mehrheit sind keine Profis.
Profis verwenden es, aber machen wahrscheinlich nicht den Umsatz.

Und wenn dann ein Ozone User seinen Mix irgendwo online stellt und ein Weiss User einen lauteren Mix hat, dann könnte dieser sich denken das Ozone nicht gut ist.
Hier im Forum ist doch schon der Weiss als Lautmacher schlechthin betitelt worden.

Und vielleicht ist deshalb so., weil auch andere Foren den Weiss in den Himmel jubeln.
Da bleibt doch nur noch der Beweis das auch Ozone laut kann.

Ist jetzt alles reine Spekulation :)
 
Seit wann ist denn Ozone eine Software für Anfänger?
Was ist am ceiling von 0,4 falsch?
Meiner Meinung nach wird im professionellen Bereich noch für CD gemastert und dafür ist ein 0,4er ceiling und ein angepeilter LUFSwert von -10,5 eher zurückhaltend gewählt.

Ich nutze aktuell Prime Music fürs Musikstreaming und habe die Loudnessnormalisierung ausgeschaltet.
Wenn ich mich so durch aktuelle Produktionen im Rockbereich klicke finde ich dort keinen Song der auf -14 LUFS gemastert wäre.

Der von den Streamingdiensten geforderte Headroom von -1 db ist ja im Grunde genommen auch nur eine Vorsichtsmaßnahme weil es zu Übersteuerungen kommen KÖNNTE.
Zu Zeiten wo ich meine CDs noch selbst gerippt habe konnte ich das nicht beobachten.

Beste Grüße
 
Hmmm... nach meienr Erfahrung ist der Weiss überhaupt nicht gut im brachialen laut machen. Das kann der Ozone viel besser. Der zerrt dann zwar, aber so das man das auf ner Consumer Anlage meistens nciht hört oder ggf. sogar noch als schön empfindet. Das macht der weiss nciht. Wenn der in den roten Bereich geht, dann so das es jeden nervt. Dafür ist er davor wesentlich sauberer als der Ozone, zumindest sauberer als die Ozone Version die ich hier habe und die schon völlig überholt ist.
 
Was ist am ceiling von 0,4 falsch?

Der von den Streamingdiensten geforderte Headroom von -1 db

Das trifft den generellen Kern der Probleme beim diskutieren über Loudness und TruePeak ganz gut - es gibt bei Musik im Regelfall weder konkrete Vorgaben, wie etwas zu sein hat, noch eine irgendwie geartete Kontrollinstanz die andernfalls Files ablehnt.
Es gibt Vorschläge, teils sogar begründet von Streamingdiensten, aber keine klaren Delivery Specs. Dazu hast du viele Ältere Herren die sich noch nie darum geschert haben und von allen als Götter gefeiert werden, weil sie mit verschränkten Armen und süffisantem Grinsen postulieren, dass haben sie schon immer so gemacht.

Das ändert sich erst mit Dolby Atmos: -1dbTP Maximum, maximal -18LUFS integrated.
 
vorab - ja, ich habe auf den allerletzten drücker beim cyber-sale für 170 öcken die musicproduction-suite auf version 6 geupgradet.
das war der günstigste deal - find ich trotzdem immer noch ziemlich überteuert. unterm strich habe ich es dann aber doch nicht bereut.

Wo gab's den Deal denn? glaube mir wurde deutlich mehr in den Loyalty offers angezeigt und ich habe die vorherige Version.
 
Wo gab's den Deal denn? glaube mir wurde deutlich mehr in den Loyalty offers angezeigt und ich habe die vorherige Version.
in den loyality offers gabs das teil für 250 euro im black friday sale.
ich habe es über plugindicounts für 190 $, also 173 € in der cybermonday nacht bekommen.
Seit wann ist denn Ozone eine Software für Anfänger?
Was ist am ceiling von 0,4 falsch?
Meiner Meinung nach wird im professionellen Bereich noch für CD gemastert und dafür ist ein 0,4er ceiling und ein angepeilter LUFSwert von -10,5 eher zurückhaltend gewählt.

Ich nutze aktuell Prime Music fürs Musikstreaming und habe die Loudnessnormalisierung ausgeschaltet.
Wenn ich mich so durch aktuelle Produktionen im Rockbereich klicke finde ich dort keinen Song der auf -14 LUFS gemastert wäre.

Der von den Streamingdiensten geforderte Headroom von -1 db ist ja im Grunde genommen auch nur eine Vorsichtsmaßnahme weil es zu Übersteuerungen kommen KÖNNTE.
Zu Zeiten wo ich meine CDs noch selbst gerippt habe konnte ich das nicht beobachten.

Beste Grüße
am ceiling von -0,4 db ist überhaupt nix falsch. das ist sogar meine bevorzugte einstellung.
die standard einstellung von izotope liegt jetzt aktuell allerdings bei -0,1 db (früher bei -1db), was bei -8 LUFS aktuell standardmäßig dazu führt, dass es bei den generierten mp3's massig peaks über 0 gibt.
das war ja das, was ich kritisiert hatte, denn damit kann jemand, der nur standardeinstellungen nutzt, generell nicht mit umgehen.

für mich selber ist das alles aber kein problem. es hat mich nur gewundert, warum die fabrik-standard-einstellungen so schlecht gewählt wurden.
 
Was ich so mitkriege, sind im EDM-Bereich Master, die im Drop teils unter -3db RMS liegen.

Falls du über (lauter) -3dB RMS meinst, nenn mal welche bitte, will mal hören.
Und misst du RMS0 oder RMS+3?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich glaube, der Loudness War war nie weg. Was ich so mitkriege, sind im EDM-Bereich Master, die im Drop teils unter -3db RMS liegen. Der absolute Wahnsinn.

Natürlich war der Loudness War nie weg. Denn selbst wenn man sich an die Vorgaben irgendwelcher Streaming-Dienste und Co. hält, hat sich der Loudness War nur verlagert. Jetzt muss es halt innerhalb dieser Vorgaben möglichst hart scheppern.
Reicht ja auch, sich nur hier im Forum umzugucken. Erst werden irgendwelche Peaks gekappt, dann wird dieses und jenes noch weggeschmirgelt, danach brauchen wir noch dynamische EQs oder (bzw. sogar "und") MB-Kompressoren, bevor es dann in einen Bus mit "Glue" Kompression läuft. Und die ganzen Busse laufen dann in einen Master mit erneuter Kette aus Kompressoren und Limitern. Und nein, das ist keine übertriebene Darstellung.
 
Falls du über (lauter) -3dB RMS meinst, nenn mal welche bitte, will mal hören.
Und misst du RMS0 oder RMS+3?
Ja, Ansichtssache. ÜBER im Sinne von lauter, aber UNTER 3, da geringerer Zahlenwert.
Du kannst dich mal mit Luca Pretolesi beschäftigen, der viel mastert (und mischt). Meist elektronische Sachen. Und das auf einem (in meinen Augen) Wahnsinns-Niveau. Bei dem klingt alles trotzdem brutal gut.
 
Ja, Ansichtssache. ÜBER im Sinne von lauter, aber UNTER 3, da geringerer Zahlenwert.
Du kannst dich mal mit Luca Pretolesi beschäftigen, der viel mastert (und mischt). Meist elektronische Sachen. Und das auf einem (in meinen Augen) Wahnsinns-Niveau. Bei dem klingt alles trotzdem brutal gut.
haste mal ein konkretes beispiel?
 
Selbst bei gechillten Sachen kriegt der das hin, keine Ahnung wie,
Bei Spotify:
Austin Millz / Alina Baraz - Breathless.
Refrain wird bei mir mit -2,3 db RMS angezeigt stellenweise (True Peak +1dB).
 

Ähnliche Themen

Frequenzberater
Antworten
15
Aufrufe
2K
jet2
jet2
Can
Antworten
15
Aufrufe
133K
Asmotiv
A
Robertl
Antworten
11
Aufrufe
6K
DrunkenDunken
DrunkenDunken
JuergenDrogies
  • Artikel
Antworten
8
Aufrufe
49K
greenman
greenman
LRR
  • Artikel
Antworten
8
Aufrufe
56K
A-jay
A

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben