Information ausblenden

orchstral mit schlagzeug und e gitarre -update-

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von FREQUENZLOS, 01.12.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. FREQUENZLOS

    FREQUENZLOS Themenersteller

    Registriert seit:
    01.03.11
    Punkte:
    373
    373
  2. FREQUENZLOS

    FREQUENZLOS Themenersteller

    Registriert seit:
    01.03.11
    Punkte:
    373
    373
    gar nix?
     
  3. Fischkopp

    Fischkopp

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    7.204
    7204
    Dann mach ich mal:

    Gefällt mir sehr!
    Aber die Gitarren, besonders ab 1:16, gehen etwas unter finde ich. Dafür ist das Drumset zu sehr im Vordergrund und zu statisch.

    Das Klavier am Anfang will mir auch nich so richtig ins Ohr, ist das ein Sample?

    Insgesamt finde ich das da Dynamik fehlt, aber das geht wohl in dem Fall nicht anders ;)
     
  4. tx98

    tx98

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    165
    165
    In meinem neuen Kopfhörer klingt es echt spitze. Ich finde nur die Snare ist zu weit im Hintergrund und könnte vielleicht besser klingen?
     
  5. Dragonate

    Dragonate

    Registriert seit:
    30.08.10
    Punkte:
    3.044
    3044
    Jo also die Kombination gefällt mir super. Ich finde auch das Piano am Anfang sehr schön. Streicherfiguren wie immer TOP! Das ist echt dein Aushängeschild. Ab 02:08 ca wo es richtig losgeht, wircklich spitze!

    Schlagzeug und Gitarrenpart muss ich aber auch sagen, das es total untergeht. Man kann erahnen das es sehr gut ist, und will sich eigentlich voll mitreißen lassen, aber viel zu schwach eingesetzt.

    Die Bläser, oder das Horn was die ganze Zeit spielt ist wiederum für meinen Geschmack etwas zu Dominant. Das ist aber Kritik auf höchstem Niveau.

    Zusammengefasst wären meine Wünsche also, etwas weniger Bläser-Dominaz (vielleicht etwas ausdünnen oder Pegeln) und Schlagzeug und Gitte stärker machen. Dann wäre das glaube ich mein Lieblingstrack von dir : )
     
  6. FREQUENZLOS

    FREQUENZLOS Themenersteller

    Registriert seit:
    01.03.11
    Punkte:
    373
    373
    hey danke fürs feedback!

    @fischkopp: da das mit den gitarren jetz ja mehrfach erwähnt wurde werd ich die im mix mal bischen lauter machen. meinst du, dass das drumset mehr hall/room bräuchte und damit es weiter hinten ist, oder dass es einfach leiser sein sollte? das klavier istn ableton internes (kein sample)...von der dynamik her geht wirklich nicht mehr viel mehr, aber vl mach ich im hinteren bereich trotzdem nochmal n part etwas leiser....mal schaun

    @tx 98: danke! ich bin mit der snare auch nicht wirklich zufrieden...werd mal probieren n bischen weniger hall drauf zu machen und sie so n bischen nach vorne holen! ich hätte eigl gern ne snare die ähnlich wie die hier klingt (die ab 0.30)


    @dragonate: vielen dank dir! wie gesagt werde versuchen die git lauter zu machen und auch ans schlagzeug mach ich mich nochmal ran... das mit den bläsern werd ich mir auf jeden fall auch nochmal anschaun...ich mein wenns dann n lieblingstrack wird:D...

    aber jetz geh ich erstmal zum kalkbrenner!:headbang:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
  7. liyah

    liyah

    Registriert seit:
    22.04.09
    Punkte:
    1.028
    1028
    Also zur Technik kann ich halt garnix sagen, davon hab ich keine Ahnung.
    Aber es hört sich auf jeden Fall sehr schön an.
    LG
     
  8. buffi

    buffi

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    15.041
    15041
    das schlagzeug in suckerpunch klingt 1000 mal besser von der klangfarbe als deins
     
  9. FREQUENZLOS

    FREQUENZLOS Themenersteller

    Registriert seit:
    01.03.11
    Punkte:
    373
    373
    @liyah: danke. hört man trotzdem gerne!


    ach echt?...hmm was denkst du warum ich es hier poste? klar klingt das besser...hab ja auch geschrieben ich hätte gern ne snare die so klingt! hast du vl auch n nützlichen tipp?
     
  10. magnazeon

    magnazeon

    Registriert seit:
    07.10.08
    Punkte:
    56.165
    56165
    Feines Dingens!
    Wenn jetzt noch eine gutaussehende junge Dame etwas dazu singen würde, dann wäre das toll.

    B.t.w. die Gitarre passt irgendwie nicht zum Track.
     
  11. buffi

    buffi

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    15.041
    15041
    jo - naturelleres drumset nehmen (deins klingt eher elektrisch zusammen gefrickelt)
    und nen coolen raum dazu, der die atmo bringt- die eben bei sucker punch genau das ausmacht, was du evtl suchst
    + gute abmischen (wohl gut komprimiert)

    evtl wäre was bei AD - Indy dabei

    ich bin eher auf deine aussage, daß deine snare so klingt wie bei SP eingegangen..
     
  12. uwe2006

    uwe2006

    Registriert seit:
    22.05.10
    Punkte:
    2.076
    2076
    Die Idee und der Song selbst gefällt mir. Die Gitarren finde ich auch zu weit weg und das Schlagzeug auch etwas künstlich.

    Gruß Uwe
     
  13. FREQUENZLOS

    FREQUENZLOS Themenersteller

    Registriert seit:
    01.03.11
    Punkte:
    373
    373
    @ magnazeon: ja die dame die fehlt wohl noch[​IMG] was stört dich an der gitarre? so prinzipiel oder nur vom sound her?



    @ buffi: danke dir. ich hab ja nie gesagt, dass meine snare so klingt wie die in SP, sondern dass ich gern eine hät die so klingt! werd mal schaun ob ich n gut klingendes natürliches drumset hab (mir steht da immo eigl nur das ableton interne zeug zu verfügung. was is AD indy?



    @ uwe: jo also die gitarre und das drumset, das sind jetz die baustellen! werd mich dran machen und dann n update posten!



    bis dann
     
  14. magnazeon

    magnazeon

    Registriert seit:
    07.10.08
    Punkte:
    56.165
    56165
    Ich mag einfach keine Gitarren!:schulterzuck:
     
  15. FREQUENZLOS

    FREQUENZLOS Themenersteller

    Registriert seit:
    01.03.11
    Punkte:
    373
    373
    so hier ist das update...

    hab an den drums gearbeitet, wobei ich echt fast am durchdrehn war wegen der snare...hab jetz doch n bischen ne andere snare als die in sucker punch (auch weil sich die im arrangement nur schwer gegen die ganzen anderen instrumente durchgesetzt hätte)...bin jetzt soweit zufrieden damit. also sie klingt auf jeden fall natürlicher find ich!

    ansonsten hab ich die gitarren n bischen verstärkt und n paar kleinere änderungen...

    hab die alte version auch nochmal online gelassen, dann könnt ihr ja vergleichen
    alte version:
    http://soundcloud.com/frequenzlos/nr9

    update:
    http://soundcloud.com/frequenzlos/nr9-1

    gruß manu
     
  16. FREQUENZLOS

    FREQUENZLOS Themenersteller

    Registriert seit:
    01.03.11
    Punkte:
    373
    373
    keine meinungen zum update?

    auch meinungen zum mix wären gut!
     
  17. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    29.785
    29785
    Hallo Manu,

    also,so an sich gefällt mir das Stück schon ganz gut.Ich finde es aber mit 4:51 irgendwie zu lang.Da passiert mir dann doch zu wenig.Gerade weil die Akkorde immer durchgehen im gleichen Wechsel kommen.

    Ich selbst hab mich da vor einiger Zeit auch etwas mit beschäftigt und ich glaube Du nutzt EWQLSO als Sample-Library?

    Eins kann ich jetzt schon sagen,dass ich mich da echt noch schwer tue,so einen "Sound" da rauszuholen,deswegen schäme ich mich sogar ein bischen überhaupt heir etwas zu schreiben.Ich hab mir aber gedacht,dass ich es trotzdem mache,weil mir an deiner Komposition gerade Sachen aufgefallen sind,die mir bei meinen Instrumentalstücken selbst übel aufstossen und ich mich in der Richtung auch noch echt schwer tue.Und zwar isr das der Aufbau des Stückes,welcher sehr vorhersehbar ist.Also,Einleitung mit Klavier,dann die Streicher und Staccatos im Hintergrund,dann Schlagzeug mit Gitarre als Art Refrain,dann wieder das Akkordschema und die Streicher,dann wieder das Schlagzeug usw.

    Ich denke,gerade in der Instrumentalmusik ist es wichtig solche Strukturen aufzubrechen um das Ganze etwas interessanter zu gestalten.Variationen und Steigerungen einzubauen und trotzdem noch das Thema erkennbar und "eingängig" lassen oder mal etwas völlig überraschendes einzubauen,ist dort die Kunst.Ich persönlich finde das auch extrem schwer,da ich auch die ganzen Jahre eher Musik mit Gesang gemacht habe.Deswegen finde ich 4einhalb Minuten zu füllen schon sehr schwierig ohne dass es langweilig wird.

    Der Part zum Schluss mit dem Gitarrensolo finde ich echt sehr gut,nur leider geht das total in dem Orchester unter.Die Bratgitarren kommen auch nicht richtig zur Geltung,da sie im Frequenzbereich der durchgehenden Streicher spielen.Da müsste evtl. nochmal mit dem EQ nachgeholfen werden,also bestimmte Frequenzen bei den Streichern absenken und bei den Gitarren etwas anheben oder andersherum.Oder aber nochmal das Panorama der Instrumente überprüfen oder aber die Streicher anders arrangieren oder in anderen Lagen spielen lassen oder aber auch nochmal bei den Gitarren etwas Verzerrung rausnehmen,damit sie definierter und klarer herauskommen.Einen sauberen Mix mit dieser Besetzung hinzubekommen ist aber auch schon ne echte Herausforderung.

    Ich hoffe das kommt jetzt nicht zu negativ rüber,denn das ist nicht so gemeint.

    Das Stück an sich finde ich schon gut.
     
  18. Dragonate

    Dragonate

    Registriert seit:
    30.08.10
    Punkte:
    3.044
    3044
    Ist schon stark gemacht. Aber ich bin es eigentlich müde dir Komplimente zu machen :D

    Die Gitarre und die Drums sind schon kräftiger, aber man hat das Gefühl, da geht immer noch mehr. Der Gitarren-Schlag könnte immer noch lauter und kräftiger sein. Das ist Mixtechnisch natürlich super schwer, weil dein Hauptthema so dominant ist.
    Aber wir reden hier nur davon wie die Gitarre noch besser zur Geltung kommen könnte, ist ein sehr professionelles Stück in meinen Augen/Ohren.
     
  19. uwe_m

    uwe_m

    Registriert seit:
    07.02.11
    Punkte:
    184
    184
    Hallo Manu,

    richtig gut gelungen finde ich den Teil zwischen 2:30 und 3:00 mit den absteigenden Streicherfiguren. Der bringt wirklich Abwechslung rein.

    Ansonsten ist es mir insgesamt zu statisch, was vor allem die Dynamik und das Tempo angeht (aber das ist eben auch das Problem, wenn ein Schlagzeug mit dabei ist). Auch könnte das Thema mehr Variation (z.B. in der Instrumentierung) vertragen. Ein nettes zweites Thema würde sich, denke ich, auch gut machen.

    Und gönn´ Deinen Hornisten auch ruhig mal einen kurzen Atmer zwischendurch (einfach den Ton im letzten Takt nicht ganz bis zum nächsten Takt halten, sondern evtl. eine Viertelpause lassen)

    Eine E-Gitarre ist leider wirklich sehr schwer in einem Orchestermix unterzubringen, daher finde ich, dass Dir das schon zimlich gut gelungen ist. Da gerade verzerrte Gitarren einen sehr mittigen Sound haben (beim Solo, das in höherer Lage gespielt wird, geht das besser) können sie kaum aus einem vollen Orchester hervorstechen. (Gegenbeispiele sind z.B. Triangel oder Glockenspiel, die zwar selber eigentlich sehr leise sind, durch den Obertonreichen Klang aber selbst bei einem Orchestertutti im ff noch gut hörbar sind). Also dafür, dass das mit der Gitarre eben eine problematische Klangverbindung ist, ist Dir das wirklich gut gelungen.

    Ich persönlich habe immer ein Problem mit Pop-Style Drums in einem Orchesterwerk. Wie ich oben schon schreibe, führt das einfach zu oft dazu, dass die Variation in Dynamik und Tempik eingeschränkt werden.

    Viele Grüße,
    Uwe
     
  20. FREQUENZLOS

    FREQUENZLOS Themenersteller

    Registriert seit:
    01.03.11
    Punkte:
    373
    373
    freut mich sehr so ausführliches feedback zu bekommen...DANKE!

    @realist: ja ich benutze die EWQLSO und komm mitlerweile damit echt gut zurecht! als zu lang empfinde ich da stück eigl nicht. hab ja von den akkorden her nen A und B teil und die art bridge mit den staccatos...klar ist das nicht gerade ne kompositorische meisterleistung, aber das war eigl auch nicht mein ziel.
    vl sollte ich aber auch sagen, dass das stück grundsätzlich als film-/trailermusik angedacht ist, was meiner meinung nach aber nicht heißen sollte, dass der song nicht auch alleine funktionieren sollte.

    dass der aufbau recht einfach und vorhersehbar ist stimmt wohl (mit ausnahme von der angesprochenen bridge). im vergleich zu meinen vorigen stücken hab ich mich aber durchaus bemüht mehr abwechslung rein zu bringen. soll heißen: das arrangement find ich so eigl gut und will es auch so belassen. ich denke aber, dass ich vl von der instrumentalisierung, der dynamik und vl auch der variation der melodien her noch mehr raushohlen könnte....naja mal schaun!
    die gitarren die die akkorde spielen wollte ich bewusst nicht so weit vorne haben, weil ich nicht will, dass die dann das orchster zu stark übertönt. aber wie du schon sagst lässt sich das evtl mit EQ arbeit lösen (wobei ich da echt nicht viel ahnung hab).
    das gitarensolo kommt dann aber wieder besser zur geltung (finde ich persönlich). würde ich das lauter machen wärs dann irgenwie schon zu dominant im mix.

    insgesamt hab ich eigl wenig ahnung vom mixing/masterung. ich schau nur immer das die lautstärkenpegel der instrumente zueinander passen und das der gesamtpegel passt und schmeis dann n limiter auf den master. das ist dann aber schon alles...da ist der mix bei so vielen instrumenten dann schon ziemlich voll...naja mal schaun ob ich mich da nochmal dran mach! danke dir nochmal für dein feedback!!
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.