Information ausblenden

Orchester ja - aber welches?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von sundaychris, 25.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. sundaychris

    sundaychris Themenersteller

    Registriert seit:
    19.02.05
    Punkte:
    158
    158
    Ich möchte mir ein Orchester (VST) kaufen. Doch welches hat das beste Preisleitungsverhältnis bis 200 Euro. Ich habe Symphonic Orchestra Silver oder Kirk Hunter Symphonic Orchestra im Auge. Gibt es da noch andere oder bessere in dem Preisbereich?
     
  2. Selina

    Selina

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    1.559
    1559
    hy
    also ich habe das Symphonic Orchestra Silver und finde es klasse! kann man schon empfehlen das VST!
    andere richtig geile wo ich kenne sind teurer wie 200 Euro dann.

    lg~s
     
  3. Dave1978

    Dave1978

    Registriert seit:
    17.06.05
    Punkte:
    2.959
    2959
    Ich find ja das Edirol HQ Orchestra sehr geil. Ist nicht das authentischste, hat aber ein unschlagbares Interface, ein gutes Preis/Leistungsverhältnis und ist klanglich bereits so eingestellt, dass alles homogen klingt. Die Percussions find ich auch megageil, man sollte sie aber nicht zu häufig einsetzen, da sie einen markanten Wiedererkennungswert haben.
     
  4. RockIngenieur

    RockIngenieur PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    18.09.03
    Punkte:
    2.999
    2999
    Hallo,

    ich kann Dir definitiv Kirk Hunter empfehlen. Der Umfang erreicht den einer Vienna Library, die Instrumente sind intuitiv zu spielen und zu kontrollieren und die neuen Legato-Scripts für den Kontakt 2 erlauben einen flüssigen Klang. Außerdem ist der Jung sehr schnell zu erreichen und überaus fleißig beim Verbessern seines Produktes. Der Klang erreicht zwar nicht ganz Vienna, führt aber zu dem besten Preis/Leistungsverhältnis, das ich je gesehen habe. Hör Dir mal die Demos der Emerald Library an. Alles ressourcenschonend programmiert.

    Viele Grüße,
    Ulrich
     
  5. hazakua

    hazakua

    Registriert seit:
    31.05.03
    Punkte:
    675
    675
    habe mir auch nach längerem hin her das edirol orchestral zugelegt und bin super zufrieden damit....der rest dazu wurde ja shcon gesagt, deswegen schweif ich hier nicht aus (wollte nur eine weitere stimme für das edirol orchestral geben ;) )
     
  6. Vironnimo

    Vironnimo

    Registriert seit:
    07.08.05
    Punkte:
    2.581
    2581
    ich würd dem symphonic orchestra den vorzug geben. klingt neben dem edirol doch deutlich realistischer, äußerdem ist der raumklang einfach zucker. es zieht allerdings heftig rechenleistung.
     
  7. LYoN

    LYoN

    Registriert seit:
    17.03.06
    Punkte:
    29
    29
    Hallo!
    Ich kann Dir zwar leider nicht helfen, finde aber, dass ich hier den richtigen Thread für meine eigene Frage entdeckt habe... ;)

    Ich suche ein VST mit Bläsern (vorwiegend Trompeten, Saxophone, Posaunen)...
    Ein Orchester wäre für mich schon zu viel des Guten. Leider habe ich bisher kein reines Bläser VST finden können.

    Habt ihr entweder einen konkreten Kauftipp oder könnt ihr mir sagen welches Orchester/Bigband VST die beste Bläser-Qualität bietet?

    Danke für eure Hilfe!!
     
  8. RockIngenieur

    RockIngenieur PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    18.09.03
    Punkte:
    2.999
    2999
    Hallo,

    kommt drauf an welche Gattung Du suchst...
    Für orchestrale Bläser hätte ich diese Libraries (kein VSTi) zu empfehlen...

    Für Pop/Bigband eher diese oder diese ...

    Ulrich
     
  9. corsabrush

    corsabrush

    Registriert seit:
    16.01.06
    Punkte:
    806
    806
    Das ist mal ein schöner Thread.

    Weiß jemand von euch, wo ich von den verschiedenen auch mal eine Demoversion ausprobieren kann?

    Also das Symphonic Orchestra Silver würde ich schon gerne mal ausprobieren.

    Weiß jemand? Unter Google finde ich nichts
     
  10. Querspieler

    Querspieler

    Registriert seit:
    08.08.04
    Punkte:
    1.322
    1322
    Ein Demo gibt es von der EW Silver Edition nicht, aber du kannst dir ja die Audio-Beispiele reinziehen. Dann hast du schon mal einen Vergleich und weißt was mit den Progs möglich ist. :)

    Das Edirol HQ Orchester ist für den Preis meines Erachtens absolut nicht empfehlenswert. Die East West Silver Edtion kostet ca. die Hälfte und klingt deutlich authentischer – was wohl Fakt ist und keine Geschmackssache.

    Gruß,
    Quer
     
  11. corsabrush

    corsabrush

    Registriert seit:
    16.01.06
    Punkte:
    806
    806
    Aber wo finde ich die?? Unter Google finde ich keinen Link

    Kann ich das denn auch mit meinem Midi-Keyboard steuern??
     
  12. Selina

    Selina

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    1.559
    1559
    klar kannste das!! wäre doch sonst ziemlich doof gell ? ;)

    edit: achsoo also die Demos kannst du sicher nicht mit dem keyboard steuern *g*
    aber halt das vst :p
     
  13. Querspieler

    Querspieler

    Registriert seit:
    08.08.04
    Punkte:
    1.322
    1322
    unter www.bestservice.de
    oder auf www.soundsonline.com
    findest du viele AudioDemos.

    klar kannst du die Silver Edition, sowie alle anderen genannten VSTs, Sampler mit einem Midi-Keyboard einspielen. :)


    Edit:
    hier ein direkt Link zur SE

    die SE hat auch ein supergrandioses Klavier! Das alleine schon den Preis rechtfertigt....
     
  14. randy

    randy

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.733
    44733
    Es gibt keine Nutzdemo com EQWLSE

    Ich kann dir wenn du willst auf ne midi von dir mal ein paar instrumente legen ...

    Mein Tipp an dich:

    Hör die alle Bsp im Netz zu den Teilen an und entscheide dann. So hab ichs auch gemacht und bin beim oben genannten hängen geblieben. Es ist einfach geil.

    Gruß, Randy
     
  15. RockIngenieur

    RockIngenieur PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    18.09.03
    Punkte:
    2.999
    2999
    Soundbeispiele der Kirk Hunter Libraries gibt es hier.
    Da es eine Sample-Library ist leider ebenfalls keine spielbare Demo - ich kann allerdings bestätigen, daß dort nichts nachträglich "geschönt" wurde.

    Die Silberlinge, die neben den Produkten gold schimmern ist übrigens der Original-DVD-Umfang. D.h. Emerald wartet mit 30 GB auf ...

    Ulrich
     
  16. LYoN

    LYoN

    Registriert seit:
    17.03.06
    Punkte:
    29
    29
    Hm, danke RockIngenieur!
    Das erste gefällt mir sehr gut, geht auch vom Ton her eher in die Richtung die ich mir vorgestellt habe.
    Das komplette Set für 385 $ ist mir zwar zu teuer, aber für 130 würde ich zumindest meine Trompeten bekommen ;)
    Evtl. spare ich mir sogar das ganze SAM Brass Set zusammen, toll klingen tut es jedenfalls!
    ...zumindest für mich als "Nicht-Bläser" :D
    Die anderen beiden gefallen mir von Ton her weniger, sind irgendwie nicht so warm, wenn Du verstehst...noch dazu sind die Hörbeispiele eher schlicht gehalten.

    Eine Frage habe ich jedoch noch zu dem SAM:
    Wenn das alles Samples sind, dann sind die doch (12 GB) so reichhaltig, dass ich damit umgehen kann wie mit einen VSTi, oder? Mit einem kleinen MIDI Keyboard die Noten einspielen, dann in der Software (wie auch immer das dann gehen mag) die Betonungen und Phrasierungen einstellen, glücklich sein/verzweifeln.
    Oder läuft das dann anders?

    Jedenfalls nochmal vielen Dank für die Tipps!

    LYoN
     
  17. RockIngenieur

    RockIngenieur PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    18.09.03
    Punkte:
    2.999
    2999
    Hallo,

    nichts zu danken ... also warm klingen die SAMs schon, sind allerdings sehr auf Orchester ausgelegt. D.h. sie klingen durchweg "getragen" und können nicht für aggressiv angeblasene Passagen verwendet werden - zumindest habe ich solch kurze Attacks nicht in den Samples gefunden. Du lädst die jeweilige Artikulation oder auch ein Set bestehend aus KEyswitches in den Sampler (z.Bsp. Halion) rein und kannst dann loslegen...

    Nachtrag zu den Orchesterlibraries:
    Wenn hier EWQLSO angesprochen wird bedenkt bitte, daß ein realistischer Legato-Sound nur mit der XP pro Erweiterung möglich ist. Das Bundle gibt es vergünstig in Amiland - siehe hier. Ansonsten fällt mir nur die Garritan (GPO) ein, die das durch einen Trick (auf Bedarf Abschneiden der Attack-Phase des nächsten Tons) schafft. Allerdings sind da nach Auftauchen der Kirk Hunter viele gewechselt, weil letztere einfach umfangreicher ist. Legatos sind dort auch gut möglich - höre "VR March" auf der zuvor geposteten Demoseite...

    Ulrich
     
  18. sundaychris

    sundaychris Themenersteller

    Registriert seit:
    19.02.05
    Punkte:
    158
    158
    Wow, recht viele Antworten. Doch noch ein paar Fragen an euch. Wie verhält es sich mit dem Hall? Sind die Instumente des Symphonic Orchestras SV mit Hall? Ich habe auf http://www.neotrax.de/einen Testbericht über das Kirk Hunter Orchester gefunden. Der besagt, dass teilweise einige Instrumente in unterschiedlich dimensionierten Räumen aufgenommen worden seien und dadurch der Hall unterschiedlich ausfällt. Außerdem sei das Stereopanorama von den String Ensembles sehr weit. Wie ist das beim Symphonic Orchestra?
     
  19. sundaychris

    sundaychris Themenersteller

    Registriert seit:
    19.02.05
    Punkte:
    158
    158
    Das EQWLSE ist ein eigenständiges Plugin. Bei dem Kirk Hunter muss man sich ja noch den Gigasampler oder NI Kontakt holen. Das lässt mich für das EQWLSE entscheiden.
     
  20. organix

    organix

    Registriert seit:
    08.11.02
    Punkte:
    3.185
    3185
    @sundaychris

    EWQLSO Silber und KirkHunter Emerald sind ausser vom Preis überhaupt nicht richtig zu vergleichen. KirkHunter-Emerald hat wesentlich mehr Instrumente und Spielweisen als EWQLSO-Silber, sowie auch einen deutlich besseren authentischeren Klang.

    Die Mängel in meinem KHSO Testbericht bzgl. dem Hall und Stereopanorama, ist nicht als so sehr gravierend anzusehen. Gerade das Stereopanning ist gar kein Problem. Wem die Stereospreizung zuviel oder zuwenig ist, der behilft sich einfach mit einem Stereoverbreiterungstool auf der Summe. Das klappt sehr gut.

    Klar, bei KHSO-Emerald benötigt man noch einen Sampleplayer wie Gigastudio oder Kontakt2. Ich würde zur Kontaktvariante raten, da Gigastudio doch teurer ist.
    Würd mich dabei direkt mal interessieren, ob es von NativeInstruments auch schon einen reinen Player (Kompakt) auf Basis von Kontakt2 gibt, denn der Kompaktplayer ist deutlich günstiger.

    EWQLSO-Silber ist eigentlich recht entäuschend. Sie hat sehr gute Violinen, gute Hörner und ein prima Piano, aber das war es auch eigentlich schon. In der Summe allerdings klingt dann aufgrund der wenigen sehr gut klingenden Instrumente schon anständig. Sobald man allerdings mal nicht volles Orchester spielt, klingen viele Instrumente der EWQLSO-Silber nicht optimal. Besser wäre da lieber gleich ein Einstieg in EWQLSO-Gold.
    Die Release-Trail Samples in Gold tragen viel zum Realismus bei und Silber hat diese leider nicht.

    Ich habe EWQLSO-Gold und seit dem Test auch KirkHunter-Emerald in der Gigastudio Variante. Bei meinem aktuellen Stück wusste ich dann nicht, welche der beiden Libs ich nun verwenden soll. Also habe ich einzeln immer das jeweilige Instrument ausgewählt, welches ich klanglich gerade passender fand. Nun, aktuell habe ich dann doch mehr KirkHunter Instrumente benutzt als EWQLSO.

    Bei einem Vergleich KirkHunter-Emerald vs. EWQLSO-Silber, würde bei mir die Silber doch recht schlecht wegkommen.

    Eine weitere sehr gute Alternative in diesem Preissegment ist von Garritan das Personal Orchestra, oder einfach kurz GPO. Diese Lib ist klanglich solide, hat einen guten Umfang an Instrumenten, ein entsprechender Player wird auch gleich mitgeliefert und es gibt diverse Upgradepfade zu größeren Libs. Infos unter www.garritan.com

    Gruß,
    Organix
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.