Information ausblenden

Online Distributoren wie Recordjet

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von yaneca, 24.08.20.

  1. yaneca

    yaneca Themenersteller Ton-Guru

    Registriert seit:
    22.08.20
    Punkte:
    81
    81
    Hallo,
    könnt ihr mir eure erfahrungen mit distributoren mitteilen?
    zb tunecore oder recordjet ..
    bin am überlegen in geraumer zukunft was über recordjet hochladen zu lassen...
    hab mich dazu belesen und alles mögliche verglichen.. da schien mir recordjet für mich am besten ...
    könnt ihr so distributoren algemein empfehlen oder sollte man lieber nur über soundcloud und youtube
    hochladen bis sich jemand meldet der es vermarkten will wie label oder so was..
     
    yaneca, 24.08.20
    #1
  2. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    14.905
    14905
    Gerade ein Video hier, wo von all diesen Stream-Distributoren für Hobbyisten abgeraten wird:

     
    Hyp, 24.08.20
    #2
    dhinda und yaneca bedanken sich.
  3. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    4.599
    4599
    Na ja...seine Lösungen sind ja auch keine echte Alternative. Und sein Business ist ja auch eher fadenscheinig.
     
    oliveramberg, 24.08.20
    #3
    yaneca bedankt sich.
  4. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    14.905
    14905
    Und zwar? Sein Geld verdient der anders als mit dem da erwähnten Mini-Service.
     
    Hyp, 24.08.20
    #4
    yaneca bedankt sich.
  5. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    4.599
    4599
    Er bietet ja auch nur ein "Distrokid" an. Aber wenn man seine Releases online kriegen will ohne ein Label zu haben, ist man halt auf die Distributoren angewiesen.
     
    oliveramberg, 24.08.20
    #5
    mazze und yaneca bedanken sich.
  6. Karlsson

    Karlsson

    Registriert seit:
    03.08.11
    Punkte:
    169
    169
    Bei recordJet kannst Du jederzeit kündigen, bist nicht exklusiv gebunden, bekommst Deine ISRC Nummern und zahlst für ein Album pro Jahr 29 €. Support erfolgt meistens nur per Email, aber das Team antwortet schnell. Wenn Du Deine Musik einfach nur in die Stores hochladen möchtest, ist recordJet ein guter und fairer deutscher Anbieter...ich bin zufrieden.
     
    Karlsson, 24.08.20
    #6
    SoulFrontier, yaneca und Hyp bedanken sich.
  7. FraRa

    FraRa Tonmensch

    Registriert seit:
    06.10.09
    Punkte:
    2.214
    2214
    "Nicht exklusiv gebunden"? Ich habe schon vor Jahren die Beziehung zu Recordjet mangels Erfolg vollständig beendet, und heute hat Recordjet bei YouTube Einspruch dagegen eingelegt, dass ich meine eigene Musik auf YouTube publiziere. Ich habe natürlich protestiert (Bei Youtube ebenso wie per Mail bei Recordjet), aber dieses Internet wird irgendwie immer kafkaesker.
     
    FraRa, 15.06.21
    #7
  8. Karlsson

    Karlsson

    Registriert seit:
    03.08.11
    Punkte:
    169
    169
    Du bist bei recordjet nicht-exklusiv gebunden. Das steht in den AGBs und damit werben die auch. In Deinem Fall ist etwas falsch gelaufen, was unnötig ist, da Du ja den Vertrag etc. gekündigt hast. Bin gespannt, was Dir recordjet antwortet. Lass uns das bitte wissen, danke.
     
    Karlsson, 15.06.21
    #8
    SoulFrontier bedankt sich.
  9. FraRa

    FraRa Tonmensch

    Registriert seit:
    06.10.09
    Punkte:
    2.214
    2214
    Genau darauf habe ich mich in einer Mail an record.jet auch bezogen. Ich werde das Ergebnis hier mitteilen. Sollte YouTube, wie tatsächlich angedroht, meinen Kanal sperren, geht's dann wirklich zum Anwalt. Obwohl ich sowas hasse. Theoretisch müsste ich dann dort ja mir selbst gegenübersitzen, weil ich mir meine Musik weggenommen habe.... oder sollte ich mich gleich in die Psychiatrische einweisen lassen?

    P.S.: Und wenn schon, denn schon: so lange das noch da ist, ist nichts verloren:

     
    FraRa, 15.06.21
    #9
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  10. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    29.011
    29011
    In geraumer Zukunft???

    Dann leg Dich schlafen. Was heute gut und nützlich ist, das ist für Dich doch völlig Banane.

    Wenn Du irgendwann mal so weit bist, dann gibt's einige Anbieter nicht mehr, dafür wieder neue und evtl bessere.

    Was willst Du mit Infos, die Dich überhaupt nicht tatsächlich tangieren?
     
    SoulFrontier, 15.06.21
    #10
  11. FraRa

    FraRa Tonmensch

    Registriert seit:
    06.10.09
    Punkte:
    2.214
    2214
    Mail von Recordjet:
    "Hey Frank,
    vielen Dank für deine Nachricht. Um welchen Release handelt es sich denn genau, dann schauen wir mal bei uns im System nach bzw. im Content Management System bei YouTube. Bitte nenne uns dazu die relevante GTIN des Releases. Die GTIN findest du unter "Meine Musik" > Release > die lange Nummer neben "GTIN".
    Beste Grüße..."

    Meine Antwort (ich weigere mich von Stund an, per Du zu sein):
    "...ja, wenn ich das wüsste, was Recordjet beanstandet! Das muss doch Recordjet wissen! Das Einzige, was ich weiß, ist, dass YouTube mein Video beanstandet und dass Recordjet das veranlasst hat.
    Zitat YouTube:
    "Beschwerde wegen Urheberrechtsverletzung — Einspruch erhoben
    In diesem Video wurde urheberrechtlich geschütztes Material gefunden.
    Der Urheberrechtsinhaber überprüft deinen Einspruch." Und an anderer Stelle: " im Auftrag von: recordJet|recordJet"
    Ich habe keinerlei Releases mehr bei Recordjet. Ich habe auch längst keine Möglichkeit mehr, mich bei Recordjet einzuloggen, deswegen weiß ich auch keinerlei GTIN-Nummern.
    Seit zwei Jahren etwa bin ich doch überhaupt kein Kunde/Partner mehr von Recordjet.
    Ich möchte jetzt ganz einfach von Recordjet wissen, was an meinem Video (Link unten) beanstandet wird.
    Ich möchte von Recordjet bestätigt haben, das Recordjet KEINERLEI Rechte an meiner Musik hat.
    Sollte mit irgendein Schaden dadurch entstehen, dass YouTube, wie mir angedroht wurde, meinen Kanal löscht, werde ich mich juristisch wehren und Schadenersatzansprüche an recordjet stellen."

    Sie wissen gar nicht, was sie beanstanden und lassen dann gern auch mal einen Kreativen mit seinem ganzen YouTube-Kanal hops gehen. Ich fürchte, dass sie auch andere Leute in der Welt anpissen, weil die meine Musik verwenden. Aber die Wahrheit ist: ich freue mich, wenn jemand meine Musik für sein (nichtkommerzielles) Video verwendet. Und jetzt stelle ich mir vor, dass recordjet den Anschein erweckt, ich sein ein habgieriger Abmahner. Es kotzt mich wirklich nur noch an, wie mit Kreativen umgegangen wird.
     
    FraRa, 15.06.21
    #11
  12. FraRa

    FraRa Tonmensch

    Registriert seit:
    06.10.09
    Punkte:
    2.214
    2214
    Nachricht von YouTube:
    "Nach der Prüfung deines Einspruchs hat [Merlin] RecordJet den urheberrechtlichen Anspruch auf dein YouTube-Video zurückgezogen."
    Jetzt muss ich nur noch durchsetzen, dass RecordJet grundsätzlich die Finger von meiner Musik lässt.
     
    FraRa, 16.06.21
    #12
    ranzman, dhinda und Schlumpfpeter bedanken sich.
  13. ranzman

    ranzman

    Registriert seit:
    02.06.11
    Punkte:
    772
    772
    geht doch, nervt halt. Congratz
     
    ranzman, 16.06.21
    #13
    FraRa bedankt sich.
  14. FraRa

    FraRa Tonmensch

    Registriert seit:
    06.10.09
    Punkte:
    2.214
    2214
    Eben kam noch einmal eine Mail von Recordjet. Man entschuldigt sich wortreich,denn das hätte "nicht passieren sollen, da du dein Account ja schon gekündigt hast und die Releases überall gelöscht wurden."
    Nach ruhigem Durchatmen habe ich dies gemailt:

    "...gut, die Entschuldigung nehme ich an.
    Ich benötige natürlich einen verbindlichen Bescheid darüber, dass zwischen mir und Recordjet keinerlei vertragliche Bindungen mehr bestehen.
    Ich hoffe, dass sich Recordjet in einer stillen Stunde mal Gedanken darum macht, welche Konsequenzen so eine Beschwerde für Künstler haben kann, deren Rechte angeblich vertreten werden. YouTube hat mir mit der Sperrung des kompletten Kanals gedroht. Ich musste mich allen Ernstes unter großem Zeitaufwand dafür verteidigen, dass ich meine eigene Musik verwende!
    Vielleicht ist zusätzlich zu verstehen, dass ich mich dafür schäme, wenn irgendjemand in der Welt, der für ein nichtkommerzielles Video meine Musik verwendet und oft meinen Namen fair als Quelle angibt, wegen einer womöglichen Intervention von Recordjet bei YouTube den Eindruck bekommt, ich würde das unterdrücken wollen.
    Warum wird eigentlich nie der Urheber gefragt, ob er gegen ein YouTube-Video vorgehen will? Ob er ein Auge zudrücken will, vielleicht erst mal über die Nutzung reden, bevor man mit dem Holzhammer zuschlägt?
    Also, kurzum: ich möchte die Mitteilung, dass ich keinerlei vertragliche Bindung mit Recordjet habe und nie wieder erleben, dass Recordjet in Verbindung mit meiner Musik tätig wird, und ich würde mir wünschen, dass in Firmen wie Recordjet ein bisschen mehr Verständnis für Kreative entsteht, die das erschaffen, wovon diese Firmen leben.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Frank Rawel

    P.S. Fairer Weise gebe ich bekannt, dass ich diesen Text in einem Thread im Forum recording.de öffentlich mache, in welchem ich meinen Vorgang nur deshalb bekannt gemacht habe, weil dort über Recordjet gesagt wurde, dass dort garantiert wird, dass alle Rechte beim Künstler bleiben. Den Eindruck hatte ich ja nun gerade nicht.) "
     
    FraRa, 16.06.21
    #14
    Sweetsweep und dhinda bedanken sich.
  15. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    19.635
    19635
    @yaneca Du solltest dir das mal durchlesen: https://www.igroovemusic.com/blog/digitale-distributoren-musikvertriebe-im-vergleich.html

    Außerdem bietet Soundcloud einen Interessanten Service an:"Repost" (nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen Funktion in der Soundcloud App). Für 30$ im Jahr kann man seine Musik selber auf alle Plattformen laden und behält 80% der Einnahmen.

    Wer SoundCloud Pro Unlimited abonniert hat, hat diese Funktion wohl schon. Siehe folgende Tabelle:
    https://checkout.soundcloud.com/pro

    Dies darf man wiederum nicht mit Soundcloud Go oder Go+ verwechseln. Diese beiden Abos sind für Konsumenten, Pro unlimited und Repost sind für Musiker.
    https://checkout.soundcloud.com/go?ref=t1039

    Hier wird die Report-Oberfläche erklärt:
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.21
    Ethersis, 16.06.21
    #15
    kerninger und dhinda bedanken sich.
  16. FraRa

    FraRa Tonmensch

    Registriert seit:
    06.10.09
    Punkte:
    2.214
    2214
    Meine recordjet-Geschichte wird wohl noch krasser. Heute nach dunkler Vorahnung festgestellt, dass die nunmehr 2 Jahre nach meinem Löschen des Releases die Musik immer noch überall verticken, ohne dass ich je eine Abrechnung gesehen habe, da ich mich ja auch nicht mehr einloggen kann. Nun ultimativ mit Anwalt gedroht. Fassungslos.
     
    FraRa, 18.06.21
    #16
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  17. TedStriker

    TedStriker

    Registriert seit:
    22.11.11
    Punkte:
    3.251
    3251
    Oh das ist krass. Die Songs sind immer noch bei spotify&Co vorhanden?
     
    TedStriker, 18.06.21
    #17
    FraRa bedankt sich.
  18. FraRa

    FraRa Tonmensch

    Registriert seit:
    06.10.09
    Punkte:
    2.214
    2214
    Exakt. Und das schärfste: während ich wegen meines YouTube-Videos abgemahnt werde, hat Recordjet letztes Jahr mit der gleichen Musik selbst ohne mein Wissen ein YouTube-Video eingestellt! Kommentare dort sind deaktiviert.
    Ich habe jetzt all meine Musik auf meine um Space erweiterte Homepage gestellt und dort ausdrücklich in deutsch und englisch erklärt, dass jeder die Musik zu nichtkommerziellen Zwecken nutzen darf.
     
    FraRa, 18.06.21
    #18
    dhinda und Schlumpfpeter bedanken sich.
  19. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    19.635
    19635
    Da du ja geschrieben hast, dass dein Account dort schon seit längerer Zeit gelöscht wurde und das Video in der Zeit danach erstellt wurde ist das natürlich ein Ding ... der Diplomat würde sagen, ein unglücklicher Einzelfall.
    Als du deine Musik damals onlinegestellt hast, hattest du YouTube eigentlich abgewählt? Manch einer weiß nicht, dass YouTube zu den Standardshops wie Spotify, Deezer & Co. zählt. Wenn man selber seinen YouTubekanal befeuern will sollte man daher immer zusehen, dass YouTube von der Veröffentlichung ausgenommen wird. Sonst hat man nämlich immer Copyright-scherereien.
     
    Ethersis, 18.06.21
    #19
  20. FraRa

    FraRa Tonmensch

    Registriert seit:
    06.10.09
    Punkte:
    2.214
    2214
    Das hatte ich sicher damals nicht gemacht, und das war gewiss ein Fehler.
    Wenigstens was gelernt aus der Nummer!
    Ich habe bei dieser Geschichte jetzt auch definitiv die Entscheidung getroffen, dass ich mit meiner Hobby-Musik niemals mehr Distributionsfirmen beauftragen werde oder Lizenzverkäufe betreibe. Habe da auch alles bei Jamendo gelöscht. Das ist mir alles ein immer sumpfiger werdender Sumpf, der mir die Freude am Hobby nimmt.
    Die einzige Stelle, wo ich noch bleibe, ist Bandcamp. Da finde ich es bis jetzt alles ok und relaxed, wie es ist und hoffe, das bleibt so.
    Freunde oder Verwandte oder sonstwelche Leute, die mal hören wollen, was ich so mache, sollen niemals vorher Werbung hören.
    Wird bei Youtube irgendwann sicher auch kommen, und dann lösche ich da auch alles unbeschwert, weil ich die Teile diese Woche auch alle schon auf meine Homepage gezogen habe. Ein schönes Freiheitsgefühl (sowohl für meine Musik als auch meine Hörspiele), das mir 5 Euro im Monat wert ist.
     
    FraRa, 18.06.21
    #20
    Schlumpfpeter und Locis bedanken sich.