Information ausblenden

oBEATz - Make Every Second Count

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von oBEATz, 17.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. oBEATz

    oBEATz Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.04
    Punkte:
    2.318
    2318
    Hallo,

    ich hab' mal 'ne olle Kamelle ausgegraben und dran weitergestrickt.
    Dafür, dass ich die Takes zum Teil zusammenpuzzeln musste (plötzlich geht die Tür auf und mein Sohn hat 'ne wichtige Frage ;)), finde ich es ganz ok.

    Eine Sache stört mich noch. Ich hab's auszubügeln versucht, aber mir fällt es immer noch auf. Euch auch, ist nicht zu überhören - wetten?


    ~ Make Every Second Count ~


    Stefan
     
  2. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    11.848
    11848
    Hallo Stefan,

    das ist mein favourite Ope Song,
    schön das du dich wieder dran gesetzt hast.
    Es ist gut fortgesetzt finde ich,
    in der Ersten Version war der Gesang aber etwas
    Gänsehautauslösender, ich habe gerade verglichen:D
    Also einen Patzer habe ich nicht hören Können,
    kann aber auch am San Miguel liegen:pint:


    mfg
    Torn
     
  3. BLUE-S-MAN

    BLUE-S-MAN Gainstager

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    7.585
    7585
    Vieleicht so bei 2:10:D

    Klasse Song gefällt mir.
    Kenne die Vorgängerversion nicht, aber der Gesang ist gut finde ich.
    Der Mix gefällt mir nicht,hauptsächlich die Gitarre,die scheppert ganz schön.


    Gruß

    BLUE-S-MAN
     
  4. oBEATz

    oBEATz Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.04
    Punkte:
    2.318
    2318
    N'Abend, die Herren :D

    Die Gitarre ist eigentlich mit Absicht ausgedünnt, damit ich für den imaginären Bass Platz behalte. Dass sie jetzt zu sehr scheppert... hm, kann sein.
    Ist ja noch nicht fertig. Vor allem der Text :nonono: .

    Das, was ich als störend empfunden habe, habt ihr nicht angesprochen - komisch, mir geht das gehörig auf den Keks...


    Stefan
     
  5. DonChris

    DonChris

    Registriert seit:
    10.04.04
    Punkte:
    2.473
    2473
    Hi Stefan,

    na, den Song Song kenn ich natürlich noch, ist ein bisschen gewachsen...
    Warum rauscht das eigentlich so?!

    Da die Gitarre anfangs alleine spielt, würde ich die erst später ausdünnen.
    Wo ist überhaupt der besagte Bass?!!?! Ach so, imaginär :p

    Die, wie heißt das nochmal - Klingelbimbels :)D) sind auch ein bisschen grell

    Hör gleich nochmal rein...
    Grüße,
    Christian

    Edit: bevor ich's vergesse: der Song ist sehr schön - ob ihn die neue Passage wirklich vorwärts bringt, kann ich im Moment noch nicht sagen...

    noch ein Edit: wie wär's damit, noch ein Sample von ner tickenden Uhr einzubauen?
     
  6. hirse

    hirse

    Registriert seit:
    21.02.05
    Punkte:
    1.880
    1880
    Ab damit aufs Akustikalbum. Ich mags. aber jetzt mal ins Detail.

    Der Gesang ist sehr authentisch und überzeugt mich von der Stimmung als auch der Performance. Die Gitarre klingt aber nicht so schön. Irgendwo zwischen blechern und metallisch, vor allem die hohen Saiten, sie gibt dem Song keinen Boden. Vom Mix her, nicht von der Art des Spielens.

    Was ist das für ein Melodieinstrument im Hintergrund? Ich würde das vielleicht eine kleine Spur mehr nach vorne holen und vielleicht etwas mehr Räumlichkeit geben. Nur etwas mehr.

    die Stelle, die du meinst, ist wohl "doin' quite alright...", oder?

    Aber die Stimmung des Songs finde ich, wie gesagt, sehr stark, da bleibt was hängen, Mix ist nur nebensächlich, wenn die Stimmung an sich stimmt.

    Die Stimmung stimmt. Ist das mal nicht ein klassisches Beispiel für doppelt gemoppelt gehoppelt? :)

    Grüße

    hirse
     
  7. voodoochile

    voodoochile

    Registriert seit:
    17.10.04
    Punkte:
    1.116
    1116
    Schöner Song.
    Keine Ahnung was dich stört. Nur der angesprochene Gitarrensound fällt auf - besonders wenn weiß, wie gut die Gitarren bei dir für gewöhnlich klingen.
    Vielleicht noch eine zweite Textstrophe nach dem Mittelteil und einen minimalisten Bass drunter und fertig.
    Gruß
    Stefan
     
  8. Hintermann

    Hintermann

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.651
    8651
    das ist auch eines meiner all time fav's

    dahinschmelz:)

    durch meine pc-speaker höre ich nichts störendes - aaahhh, ein neuer part - gut, passt auch....und wieder zurück.....man ist das stück geil - wann kommt deine cd raus?:)

    naja...könnte mir vorstellen, dass du den neuen part etwas emotionaler singst..irgendwas muss ich ja kritisieren :)
     
  9. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.031
    15031
    hi stefan,
    also ich höre nichts.
    und ob die gitarre besser oder schlechter klingt, weiss ich nicht, kenne die vorh. version nicht.
    das ist ein von deinen besten songs.
    so kleine unsauberkeiten stören mich nicht, der song ist genug stark um kein mix hören zu müssen ;).
    habe der song für jahres-cd vorgeschlagen.
    echt stark.
    nochmal richtig aufnehmen wäre klasse.
    vg
    dragan
     
  10. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Klingt doch fein. Nu sach mal selbst, was Dich daran juckt

    Einzig bei ca. 0:15 irritiert mich die abrupt leiser werdende Gitarre etwas. Ansonsten gefällt's mir gut. Schönes Lied!

    Wenn's nicht immer super perfekt klingt, sehe ich das i.d.R. sogar als Pluspunkt. Steril mag ich nicht.

    Pfüati,
    Steffen
     
  11. oBEATz

    oBEATz Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.04
    Punkte:
    2.318
    2318
    Hi,

    jo, nochmal einspielen und dann richtig - ich glaub' et hackt! :)
    Stimmt schon - hab ja anfangs so'n bischen erklärt, wie die Aufnahme zustande gekommen ist.
    Dass es mehr rauscht liegt wohl daran, dass ich relativ leise gesungen und gespielt habe und ausserdem nicht gut gepegelt habe, anschliessend normalisiert und jetzt rauscht's halt. Womit wir wieder beim Theme neu einspielen sind :(

    Ach so:
    Was mich fuchsig gemacht hat, ist dieser Cello-Sample. Der ist nämlich slightly out of tune. Mit GSnap - einem Freeware Autotune für Fussgänger - hab ich das aber offensichtlich doch ganz gut ausbügeln können.

    So nu,
    Stefan
     
  12. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    26.143
    26143
    Hi,

    ich mag den Song, schöne Atmosphäre und Du spielst sehr schön Klampfe!
    Deine Stimme ist recht ruhig und doch prägnant.

    Was mich etwas stört, wenn Du vom Picking zum Strumming wechselst trägt Dein Gesang die Steigerung nicht. Der bleibt monoton und das erzeugt diesen Eindruck von "der Meister ist eher etwas gelangweilt":p.

    Zum Sound der Gitarre, also ich wäre froh mal so nen Klang zu haben.
    Sag mal, spielst Du mit Plek oder is das mit den Nägeln gepickt (sorry, bin Klampflaie.. :| )
    Ansonsten was Dich da nervt weiß auch ich nicht.
     
  13. oBEATz

    oBEATz Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.04
    Punkte:
    2.318
    2318
    Hi Soulfrontier,

    nö, das ist mit den Fingern gespielt - und lange Nägel hab ich auch nicht ;)
     
  14. Rossini

    Rossini

    Registriert seit:
    28.05.04
    Punkte:
    2.952
    2952
    Gefällt mir auch sehr gut. Das Cello find ich gar nicht so tragisch wie es dir wohl vorkommt. Aber wenn es dich so sehr stört, nimm doch ein anderes Sample. Oder vielleicht lässt sich hier im Forum ein Cellospieler finden, der dir das übers Netz einspielt. Wäre wohl der absolute Hammer und würde den Song abrunden.

    Die Stelle bei 2:10 stört mich auch ein bisschen.

    Grüße,
    ROSSINI ;)
     
  15. antares

    antares Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    24.09.04
    Punkte:
    7.631
    7631
    Hi Stefan,

    Erinnerungen kommen hoch ...

    - bei 01:05 ... harmonisches Problem, geh ein Ton tiefer und löse damit die Melodie auf, achte auf die Länge dieses tragenden Tones

    - bei 01:16 jetze könnte eine Melodie den Bridge ankündigen (Cello)

    - Refrain, denke dabei an Tracy Chapman (Pardon, ich vergleiche ja nie), doch was ihr damals scheinbar fehlte (nach dem 1ten TV-Auftritt, wurden die Songs durch die Begleitung von Mitmusiker qualitativ nicht unbedingt besser, nein, ich dachte "schade", es verlierte sich doch etwas am "mystischen", doch Partweise/Teilweise wurde Sie gut damit instrumental gestützt sprich begleitet) ... wenns ohne Drum oder Melodie-Instrument sein soll, gut, ansonsten könnte ...

    - Patzer bei 02:11? In diesem Aufbau zu dieser Stelle sehnt es mich nur temporär nach Drums/Rimshot ... ansonsten benötigt es im Song keine wirkliche Drums, einfach für die kurze Dramatik in der Stille der Zeit ...

    - bei 02:14 sehr gut (bleibt immer noch zart), das meinte ich mit "Auflösen" eines Parts, entweder rhythmisch (so wie jetzt mit Belltrees) oder auch melodiös. somit bleibt nichts offen und frau/man freut sich auf die Fortsetzung ... ganz im Sinne des Songs

    - 02:27 ditto 01:05, der Abgang der Melodie (Cello) passt stylistisch nicht. Es wirkt simpel und ich ich denke, in Relation zur schön gespielten ac.Gitarre ... macht "es" was kaputt

    - ab 02:34 "Listen of ... Clock", zuvor hast Du mit dem Cello ein Fragment angespielt, was passiert bei "Clock" ... (noch) nichts, ein Wort, ein Aufhänger ... soll damit nicht etwas verdeutlich werden? Dies meine Gedanke dazu ...

    - die ganze Strophe danach ist schön und gut, knüpfe ich dabei wiederum an die Kritik bei 02:34 an ... schade das ich Deinen noch "imaginär" vorgestellten Bass nicht hören kann, so wirkt es im Moment noch ein bisschen leer. Wir sind mitten in der Geschichte, Rahmen/Handlung ist gegeben ... mit "was/wem" soll ich mich identifizieren? ... mit dem Gesang ... Text? Ja, warum nicht, mit der ac.Gitarre? Ok, das auch, doch inzwischen bin ich in Dein Song hinein versunken und würd durch irgend etwas gerne die Gänsehaut, wie zu Beginn erlebt, wiederholt wünschen

    - bei 02:46 Patzer der ac.Gitarre?

    - kräftig schön ab 03:04 ... ich schweige nun, ob da was noch ... ;)

    - Steigerung ab 03:12 möglich? (durch was auch immer, z.B. Leitmelodie in hoher Lage ... Cello spielt Kontrapunkt zu ac.Gitarre?) .. lach jetzt! Was ist nun der Kontrapunkt?: z.B. die "versteckte" Melodie der ac.Gitarre melodisch (mit z.B. Cello) von "oben" nach "unten" rhythmisch ruhiger gespielt ... klar?

    - bei 03:32 solltest Du Dich entscheiden, Gesang schliesst Melodie ab (beinahe eine Einleitung zu Harmoniewechsel), doch ac.Gitare bleibt in selber Lage ... Griff nach "unten"? (harmonisch würd ich ein GanzTon ... in Dur-Skala ... schätzen)

    - bei 03:36 "there is only..." auf die "1" betonst Du mit ac.Gitarre, es folgt auf der "3" der Schellenring ... gut ... muss der sich bei 03:39 wiederholen?, denk mal über 2 Takte als Raster nach? Oder akzentuiere auch die "1" (der bei 03:41 passt gut, der zuvor wirkt rhythmisch verloren) ... Shaker als Träger des Rhyhtmus -> gut!

    - bei 04:05 ditto 03:32 ... hm ... grübel ... hör Dich da mal in beide Passagen hinein

    - der Schluss wird bestimmt schön (ausser 04:20 wie schon bei 02:27) .. jepp der Song ist schön!

    Ich gebe zu, meine Kritiken beschreiben Feinheiten, welche durch Gesang/Gitarre für mich öfters angedeutet und nun erlebt werden möchten. Hör nicht auf mich ... hör auf Dich selbst und pack das Beste davon in den Song.

    ... einfach weiter machen, der Grund eines FeedBacks kann sein ... stöhrt es nur mich oder hören es andere auch? ... manchmal kann es sein, das Kritik auch Fuss fassen kann, manchmal ist Kritik auch des Songs nicht würdig ...
     
  16. oBEATz

    oBEATz Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.04
    Punkte:
    2.318
    2318
    Moin Peter,

    ich lach mich schrott, ich kann nicht mehr! Ich LIEBE deine Kommentare!
    Auf jeden Fall weisst du, wie du mich beschäftigen kannst. Ich werde in der Halbzeitpause mal de viertel Stunde drüber nachdenken - ich schaff das schon ;)

    Im Ernst: Du bist der unangefochtene Feedbackkönig für mich. Manchmal hab ich den Eindruck, dass dich deine Kreativität schon beim Feedback schreiben wieder eingeholt und überholt hat und du mit der tipperei deinen Gedanken nicht mehr folgen kannst. Ich habe zumindest Probleme, dir bis ins Detail zu folgen. Aber es lohnt sich bestimmt - wie gesgt, da hab ich jetzt Arbeit vor mir!

    Und danke für die erfreuliche Ablenkung. Gestern Nacht war's mal wieder so weit, dass ich dachte, den Virenscanner aktualisieren zu müssen. Getan, Reboot - schwarz, Ende aus. Nix zu retten.

    Jetzt sitze ich hier in meiner Rettungsbootpartition und schaue, welche Brocken ich noch aus dem Wasser fischen kann. Naja, hat den Vorteil, dass ich endlich wieder Platz auf der Platte habe...


    Stefan
     
  17. mathew

    mathew

    Registriert seit:
    31.12.03
    Punkte:
    3.628
    3628
    Hi Stefan

    Ui, ich kenne den song noch nicht.

    Typisch für Dich dieses getragene leicht melancholische Feeling.

    Hihi ich kenne das auch - mal eben eine Idee festhalten und dann ist es ein sehr brauchbarer Take geworden - nur der Pegel argghh.

    Das zusätzliche Arrangement ist ja sehr dezent und das ist auch gut so, denn leben tut der song von der Gitarre und natürlich in erster Linie vom Gesang.

    Antares hat Dir ja schon (wiedermal) sehr gute Anregungen gegeben, was Melodieführung und Harmonie betrifft - das sind kleine aber feine Ideen die das Arrangement sicherlich aufwerten.

    Eins ist mir noch aufgefallen - bei 0:51 paßt der Gesang rythmisch nicht zur Gitarre.

    Insgesamt ein wunderschöner song, der an manchen Stellen (z.B. Refrain) noch eine 2.Stimme vertragen könnte.

    Gruß Mattes
     
  18. ansatheus

    ansatheus

    Registriert seit:
    17.01.05
    Punkte:
    1.585
    1585
    Hoffe, hab jetzt den richtigen Song erwischt, irgendwie inflationiert das Feedback in letzter Zeit und die Halbwertzeit eines Threads geht drastisch nach unten.

    Schreibe jetzt mal völlig unbelesen und unbeeindruckt der anderen Kommentare.

    Ich glaub thaukelt hat da mal so'n Spruch losgelassen bei einer der Nachfolgesachen von "About" : "Der Song hat zwar den den oBEATz-Charme, aber nicht die oBEATz-Magie!"

    Dieser Song hier hat definitiv die oBEATz-Magie, da überhör ich auch die eine oder andere Kleinigkeit gerne. So wie er ist, ist er gut!

    Das macht mir Lust, meine eigene Klampfe wieder mal mehr zu streicheln und den Elektronikkrams liegen zu lassen.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.