Information ausblenden

Noppenschaum

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von sliderz, 11.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. sliderz

    sliderz Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    369
    369
    Hallo,

    ist es sinnvoll an "nackte" Wände Noppenschaum zu kleben, damit man nicht so ein Räumlichenklang in der Aufnahme hat?
     
    sliderz, 11.10.12
    #1
  2. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Nein.
     
    Ari, 11.10.12
    #2
  3. sliderz

    sliderz Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    369
    369
    Wieso nicht? Und wieso sind in Studios überall diese Noppenschaumplatten an den Wänden?
     
    sliderz, 11.10.12
    #3
  4. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    In Studios hängt sowas nicht.
    Vielleicht in Möchtegernhiphopkinderzimmern.
    Aber niemals in (ernstzunehmenden) Studios.

    Is immer schwierig das so mit einem Satz zu erklären.
    Wenn ich sagen würde, dass es alles noch schlimmer macht als vorher, dann stimmt das irgendwie total. Aber es ist nicht gleich offensichtlich.
     
    Ari, 11.10.12
    #4
  5. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    ARi, deine fortwaehrend besserwisserischen arrogant ueberheblich wirkenden kommentare ohne aussagekraeftige substanz zu jedem dritten thema nerven...

    noppenschaum hat genauso gute absorbtionseigenschaften wie die meisten anderen vergleichbaren materialien. das problem ist die uebliche dicke. absorbiert wird damit lediglich bis etwa 1khz. dh der raum kpingt danach nur mulmig, weil die groessten probleme unter 1khz liegen. wenn du noppenschaum entsprechend dick verwendest, kannst du as zeug gut verwenden.
     
    Akai31, 12.10.12
    #5
    Nobieesd und Kuno bedanken sich.
  6. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Gibts denn überhaupt Noppenschaum in entsprechender Dicke? Also wir sprechen hier ja von mindestens 20 cm... Besser wären sicher 60 cm ^^
     
    stefangeidel, 12.10.12
    #6
  7. Bumsbirne

    Bumsbirne

    Registriert seit:
    28.05.06
    Punkte:
    2.596
    2596
    Ich würde in dieser Dicke ehr Pyramidenschaumstoff empfehlen.

    Ari, welche Alternativen gibt es denn?
    Ich habe eine verputzte Wand mit Kalksandstein und eine Wand mit Gipskarton.
    Was pack ich da drauf? Gib mal nen Tipp.
    Danke.
     
    Bumsbirne, 12.10.12
    #7
  8. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Auch wenn die Frage nicht an mich ging, aber:
    Ich vermute mal, dass man das nicht so pauschal sagen kann... Dazu müsste mal eine REW-Messung her...
     
    stefangeidel, 12.10.12
    #8
  9. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513

    gibt ein ganzes unterforum, dass sich damit beschäftigt, am besten mal den sticky überfliegen zu diesem thema: https://recording.de/Community/Foru...ik/Raumakustik_und_Dämmung/143389/thread.html
     
    DaVogi, 12.10.12
    #9
  10. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Die oberflaechenstruktur hat eher wenig einfluss auf die effektivitaet. gesamt betrachtet sind solche matten also akustisch betrachtet noch duenner als tatsaechlich...
    man kann sie doch aber ohne probleme in mehreren lagen verwenden. guenstig ist das zeug dann halt nicht mehr...
     
    Akai31, 12.10.12
    #10
  11. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    18.200
    18200
    Da muss ich Ari ausnahmsweise mal recht geben. In (ernstzunehmenden) Studios arbeitet man mit anderen Maßnahmen, um die Raumakustik zu verbessern. Die verwendete Oberfläche ist oft aus Holz. Einfache Verbessserungen bekommt man mit Billyregalen von Ikea hin. Die füllt man mit Büchern oder wenn man die nicht hat, mit Dämmaterial von Rockwoll z.B. Dann tackert man etwas Stoff über einen Rahmen, der nicht klappern darf und das ganze sieht sogar gut aus.
     
    Astronautenkost, 12.10.12
    #11
  12. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    sorry art, aber da muss ich dich korrigieren.

    ein vollgefülltes büchregal mag zwar besser sein als eine kahle wand und ein wenig gegen flatterechos helfen, aber mit einem porösen absorber den du mit stein/glasswolle ins selbe regal bauen würdest hat das rein gar nichts zu tun.

    holz oder andere schallharte materialien/oberflächen können nützlich sein für absorber die nur in den bässen und (tief)mitten arbeiten sollen, haben aber bei einem breitbandabsorber der notwendig ist um auch höhen zu dämpfen nichts zu suchen.

    ausser wir sprechen von diffusion, dast ist dann wieder eine andere baustelle.
     
    DaVogi, 12.10.12
    #12
  13. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    18.200
    18200
    Astronautenkost, 12.10.12
    #13
  14. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Betroffene Hunde bellen? Du hast solche Produkte richtig?
    Es tut mir Leid, wenn ich dich durch mein etwas überhitztes Wort wegen "hhiphopkinderzimmer" gekränkt habe. (ich hab dich gar nicht angesprochen, aber du hast es wohl so angenommen) Das war jetzt nicht meine Absicht! Das Wort nehme ich zurück und entschuldige mich dafür.

    Fakt ist jedoch, und das hat nichts mit Arroganz zu tun, dass echte-ernstzunehmende Studios sowas nunmal nicht einsetzen. Und das hat seinen Grund! Den hast du ja auch selbst geschrieben. Zumindest ansatzweise.

    Fakt ist auch weiterhin, dass sehr viele Anfänger diese Teile bei anderen Anfängern sehen, die schon ein "Bisschen" weiter sind als sie, und meinen, dass die das dann auch bräuchten, um auch ein Studio sein zu können.

    Niemand, wirklich NIEMAND, der wirklich einen Hang zu Akustik hat, und (wirklich) Wert auf guten Klang legt, hängt sich sowas auf.

    Ari



    Edit: Übrings Bücher sind eine hervorragende Akustikmaßnahme!
     
    Ari, 12.10.12
    #14
  15. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Ne Ari, deine herablassende Selbstgefälligkeit passt echt auf keine Kuhhaut. Und ich hab mich sicher nicht angesprochen gefühlt, noch fühle ich mich insgeheim betroffen noch habe ich mein Hiphopkinderzimmer mit Noppenschaum vollgekleistert.

    Du bist schon seit langem auf meiner Ignore-Liste.

    Es war nur mal an der zeit, daß dir jemand sagt, wie sehr du nervst. Völlig unabhängig von diesem Thread...
    Seit Tagen stolper ich dauernd über nichtsagende, herablassende Beiträge von dir, die nur darauf abzielen dich toll und den Fragesteller blöd aussehen zu lassen.

    Wenns mich interessieren würde, hatte ich schon mal gefragt, ob vielleicht... Aber...Ne, lieber nicht...

    :wayne:



    Hättest du wirklich von all dem Ahnung über das du so sprichst, hättest du auch verstanden, was ich gesagt habe... Hast du aber nicht.

    Toller Fakt...

    So, und jetzt darfst du zur Abwechslung konstruktiv sein: erklär uns doch mal die akustischen Unterschiede von 4cm PUR-Schaum (Noppenschaum), Basotect und Thermarock...
    Bitte.
     
    Akai31, 12.10.12
    #15
    Nobieesd bedankt sich.
  16. filow

    filow

    Registriert seit:
    09.12.11
    Punkte:
    283
    283
    naja noppenschaum hilft halt um den raum trocken zu bekommen und ist gut gegen flatterechos immerhin...besser als garnichts
     
    filow, 12.10.12
    #16
  17. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    und eierkartons auch, und bellende hunde... aso wir sind gar nicht beim urban legends aufzählen.

    vielleicht glaubt ihr ja nem lustigen typen mit ner gitarre mehr... :) http://www.realtraps.com/video_diffusors.htm
     
    DaVogi, 12.10.12
    #17
    Akai31 bedankt sich.
  18. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Auch du hast mich leider nicht verstanden... :)
    Nochmal: PUR-Schaum hat fast die gleichen akustischen Eigenschaften wie Basotect oder Steinwolle. Es kommt IMMER auf die Dicke an. Bei allen diesen materialien.
    Also: nicht der Noppenschaum ist schuld, sondern ganz allein die gebräuchlichen Dicken in denen er verkauft wird. Dazu kommt die strukturierte Oberfläche, die die Effketivität noch mal mindert.

    Nicht Noppenschaum allein ist schlecht, sondern alle zu dünnen Absober! Wenn man absorbiert sollte, das möglichst breitbandig geschehen. Das funktioniert im Regelfall nicht unter 10cm dicke, egal bei welchem material.
    Ein Raum wird nicht "trocken" durch so dünne Absorber, die "Nässe" nur etwas dumpfer. Und das ist sogar eher schlecht als irgendwie gut. Objektib betrachtet kann das auch nicht besser klingen, nur anders. Manchen leuten reicht das schon für ein vermeindliches Erfolserlebnis. Objektiv betrachtet ist das aber kontraproduktiv. Es gibt bei einem unbehandelten Raum auch dringendere Baustellen, als zuerst an der Nachhallzeit rumzudoktorn. Bei der ist es vor allem wichtig, daß sie über die Frequenz möglichst gleich ist. Das schafft man nicht, indem man sie in den höhen Frequenzen noch kürzer als eh schon macht...

    Hat also jemand noch Noppenschaum (aus einer Jugendsünde), so kann man denn einfach auf 10cm aufstapeln und hat einen wunderbaren ER-Absorber, der genauso gut wie Basotect o.ä. funktioniert. Neu gekauft ist das zeug aber wohl nen bißchen teure, wenn mans realitisch betrachtet...

    Den Bassbereich betrachtet man dann nochmal gesondert, weil die Wellenausbreitung dort eine andere ist.
     
    Akai31, 12.10.12
    #18
  19. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Sorry aber das stimmt einfach nicht.

    Aber da hier selbst die Leitung lieber Sarkasmuss raushängen lässt, kann man diesem Forum einfach nicht helfen. Dann erzählt dem TE halt weiterhin Unsinn.
     
    Ari, 12.10.12
    #19
  20. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Na, dann klär uns doch endlich mal auf!
    Statt den Xten inhaltslosen Kommentar rauszuhauen.
    Ich lerne gerne dazu!

    Zumindest kann man dem sarkastischem Moderator keine Unwissendheit auf dem Gebiet vorwerfen. Wenn du dich mal aus dem Newbie-Bereich raustrauen würdest, wüßtest du das. Und würdest auch meine Beiträge zum Forum kennen. Das Thema hatten wir im Akustikforum schon mehrmals, inkl. Messungen und allen relevanten Produktdaten. Nur du weißt es natürlich besser...[​IMG]
    So bleibt einem doch keine andere Wahl als Sarkasmus...
     
    Akai31, 12.10.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.