nobel plug-ins?!

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von VanillaMuffin, 18.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. VanillaMuffin

    VanillaMuffin Themenersteller

    Registriert seit:
    14.01.06
    Punkte:
    41
    41
    huhu ihrs

    ich hab bei meinen streifzügen durch das web mal wieder was entdeckt und ich frage mich wofür man solche sachen braucht.
    das wären diese sachen von "urs". www.ursplugins.com.

    die kosten ja ein heidenmoos. :eek:

    wozu braucht man zig eqs mit mal mehr und mal weniger vielen bändern. mal graphisch mal parametrisch mal "semiparametrisch" (heisst das so?).
    ich habe eh nicht das geld dafür aber wofür ist sowas gut? was macht man mit den einzelnen dingern? das es mal mehr oder weniger gute sachen gibt und manche teurer sind wie z.b. sonalksis vs freeware plugin verstehe ich.

    das gleiche mit den compressoren. die sehe zwar nett aus aber lohnt das geld? *duck*

    :|

    kann mich irgendwer schlauer machen? :D


    lg
    linda
     
  2. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Da haste dir gerade die besten auch ausgesucht :)
    Die URS-Dinger sind was besonders, weil sie mit Impulsantworten arbeiten... Anders gesagt, da wurde richtige Hardware "gesampelt" und dann in diese Plugins verpackt. Bei einigen EQs steht auch dazu (soweit ich mich erinnere) was die Vorlage war...

    Das gleiche Prinzip ist auch bei Hydratone (von Tritonedigital)... das ist ein EQ der mehrere Hardwaremodelle auswählen lässt. Aber Hydratone ist etwas günstiger. Das entscheidende daran ist aber das die Teile einfach Hammer klingen und gerade den Hydratone sehen viele sogar vor den EQs aus der UAD.

    Du musst dir die Teile echt mal anhören. Z.B. der Hydratone auf der Summe und dann mal vergleichen mit einem anderen EQ...

    Diese EQs haben auf jedenfall Eigenklang aber in dem Fall wünscht man ja das es etwas "Farbe" bringt ;)

    [Edit] Das gleiche Prinzip ist auch bei dem Q-Clone von Waves... Bei dem kann man aber noch eigene Modelle nachladen... Gucke dir mal dort den Preis an ;) Der haut dich bestimmt vom Hocker :D
     
  3. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Hallo VanillaMuffin !

    Ich denke mal, diese Fragen stellen wir uns hier alle ganz genauso wie Du.
    Speziell zu den URS-EQ's kann ich nur sagen, daß ich sie schon gehört habe und daß sie wirklich nicht schlecht sind.
    Ich halte sie aber auch für recht teuer.
    Die TDM-Versionen kosten auch noch mal mehr...

    Jedenfalls weckt die Optik dieser Plugins gewisse Bedürfnisse.
    Aber ich denke man kann auch ohne URS-EQ's gut Musik machen.


    Man sollte sich nicht verrückt machen lassen.
    Es gibt immer etwas, das noch besser , noch schöner, noch ..... ist.
     
  4. VanillaMuffin

    VanillaMuffin Themenersteller

    Registriert seit:
    14.01.06
    Punkte:
    41
    41
    huhu frank :D

    ja wunderbar. ich hätte mir fast denken können das ich damit wieder voll ins schwarze treffe.
    ich glaube bis ich den eigenklang von so manchen sachen in den nuancen erkennen kann brauchen meine lauscher noch ein klein bisschen übung.

    das mal mal reinhören kann läuft glaube ich nicht. wenn ich es richtig gelesen habe braucht man sogar dafür ein dongleähnliches ding (kostenpunkt 40$).

    gibt es von diesem hydratone denn ein kostenloses demo?
    die vollversion kann ich mir eh nicht leisten. aber zum unterschiede hören lernen vielleicht eindrucksvoll.

    mich überrumpelt das ja gerade wieder :lol:
    ich wüsste gar nicht wofür das die ganzen dinger einsetzen würde. zumindest die graphischen nicht.

    wenn du ein paar links zu kostenlosen demos von solchen nobeldingern hast würde ich mir das gerne mal antun.

    lg
    linda


    editiert: fmo: ja da hast du wohl recht. das sowas nicht zwingend notwendig ist dachte ich mir. deswegen habe ich sie auch nobel plugins genannt. mich hat gerade nur mal interessiert für welche anwendungen so nobles zeug gut ist.

    lg linda
     
  5. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
  6. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Huhu Linda ;)

    Vom Hydratone gibts ein Demo musst da nur so ein Formular ausfüllen: http://www.tritonedigital.com/demo_form.htm

    Bei URS haste Recht, da braucht man selbst fürs Demo so einen Dongle...

    Ausserdem wäre da noch der Sonalksis EQ SV517, da gibts sogar eine Trial. 14 Tage oder so läuft das komplett ohne Einschränkungen. Direkt bei http://sonalksis.com unter "Download Evaluation".

    Noch ein sehr hochwertiger EQ ist Eqium von Elemental Audio. Der ist eher transparent im Klang, also färbt nix schön ist damit optimal für die Spur geeignet. Das besondere ist das er eine unbegrenzte Anzahl an Bänder hat. Demoversion gibts natürlich auch und zwar hier

    Noch ein sehr spezieller EQ ist der GlissEQ von Voxengo. Das ist ein dynamischer EQ (kann aber auch wie ein herkömmlicher EQ arbeiten). Dieses Verfahren erinnert ein wenig an einen Compressor, der Vorteil der ganze Sache ist das man eher "musikalisch" EQed. Klingt vielleicht kompliziert, ist es aber nicht... Wird recht einfach eingestellt.
    Den würde ich dir sehr empfehlen, wenn du anfängst auf Einkaufstour mal zu gehen, weil er recht günstig ist (ca. 57€).
    Demo gibts natürlich auch auf dieser Seite: http://www.voxengo.com/downloads/

    Wofür die gut sind? Einige sind gut für die einzelnen Spur um da zu entzerren... Also Resonanzen rausnehmen oder einiges hier und dort anheben/absenken. Also eher auch um gezielt was im Frequenzspektrum anzustellen.
    Andere sind wiederum gut um eher breitflächig ein wenig anzuheben/abzusenken (ein wenig mehr Höhen usw.) und damit eher fürs Master geeignet.

    Wenn du dich mit Mixen & Mastern beschäftigst wirst du sicherlich auch besser einschätzen können wofür was gut ist. Gerade dafür würde ich dir wirklich das Script von audio-workshop.de dann mal empfehlen ("Mixen und mastern mit Cubase". Da wird erklärt auch mit Beispielen usw.
     
  7. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    6.883
    6883
    Hallo,
    die URS Plugins sind in erster Linie Emulationen von bestimmten Vintage-Hardware-Klassikern. Sie sind hauptsächlich für Leute, die unbedingt den Klang eines API EQs (oder SSL oder Neve) haben möchten. Die Vorlagen dieser Emulationen, also die original Hardwareteile, haben einen bestimmten Klangcharakter. Wenn man diesen nicht kennt und liebt und einzusetzen weiss, nützt einem diese Farbe nicht viel (was nicht heisst, dass die EQs für den *Normalo* nicht zu gebrauchen sind... sind halt bloss bissel teuer, dafür, dass man sie nicht kontrolliert einsetzen und voll ausnutzen kann ;)) Wer einfach nur einen sehr gut klingenden und sehr vielseitigen EQ braucht, dem empfehle ich meistens den Eqium oder auch den von Sonalksis. Der Eqium ist mit das Beste um Resonanzen wegzufiltern und für chirurgische Eingriffe - kann sehr schmalbandig arbeiten, kann harmonische Obertöne berücksichtigen, die Performance ist gut und er klingt auch noch gut.

    Greez.............N!

    EDIT:
    Allerdings werden Leute, die schon mit SSL-, Neve- oder API-Hardware gearbeitet haben, sich kaum oder nur widerwillig mit PlugIns zufrieden geben...
     
  8. VanillaMuffin

    VanillaMuffin Themenersteller

    Registriert seit:
    14.01.06
    Punkte:
    41
    41
    uiuiui das nenne ich mal ausführliche antworten. danke jungs :D :bigup:
    ich werde mir die demos bei gelegenheit laden und viel viel experimentieren.
    und nebenbei helfe ich dem 4damind mit meinen fragen die wissenden hier auf trab zu halten :p

    lg
    linda
     
  9. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Huhu Linda ;)

    Schön das wir dir helfen können und es etwas "input" gibt zum experimentieren.
    Musste dann aber auchmal deine Umsetzungen zu Gehör geben :)
    Singst du eigentlich oder bist du in einer Band? Oder bist du "Einzelkämpferin" und versuchst da eher mit VSTs oder so was zu machen?

    LG Frank
     
  10. VanillaMuffin

    VanillaMuffin Themenersteller

    Registriert seit:
    14.01.06
    Punkte:
    41
    41
    huhu frank.
    ja input gibt mir das auf jeden fall. wenn es soweit ist gibts natürlich auch eine kostprobe. da ich aber eine sooo elende perfektionistin bin muss ich erstmal was auf die reihe kriegen :roll:
    habe mich vorher mal am mikro versucht. das ging gründlich in die hose. nun lasse ich mir von gedulgigen menschen ein bisschen gitarre zeigen.
    wenn ich glaube das es nicht zu grausam ist stelle ich auch mal was ins netz. sowas wie guantanamera oderso.
    darfst dann auch gern dazu singen :D
    in einer band habe ich bisher nur eine kleine aufgaben wie schellenkranz oder werde zum kazoo spielen gedrängt. scheisse wenn die kumpels einen zu sowas drängen. aber man lernt zwischendurch auch was.

    irgendwie habe ich im moment aber mehr lust mich um recordingzeug zu kümmern :D

    was treibst du denn musikalisch? eher die elektroschine oder?

    lg
    linda
     
  11. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Nabend Linda :)

    LOL, ich und singen... Aber ich kann gut pfeifen, zählt das auch :p

    Aah verstehe! Du bist sozusagen dabei was aufzubauen und auch Dinge auszuprobieren. Mit deiner RME und so haste ja schon echt gute Sachen da am Start. Recording macht ja auch Spass ;)
    Lass dich nur nicht zu sehr von deinem Perfektionismus unter Beschlag nehmen ;) Kenne das... manchmal sind Dinge die man selber unfertig hält eigentlich schon lange fertig. Noch mehr basteln ist dann oft eher eine Verschlimmbesserung :D

    Was ich so treibe... Mmh... Vom Stil so Club, Trance und auch bissi SmoothJazz hatte ich mal gemacht. Interessiere mich eigentlich für vieles ;) Momentan versuche ich einiges mehr in Richtung Mainstream. Paar meiner Songs sind auf http://4damind.com unter "New Output".

    LG Frank
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.