Information ausblenden

Neuling braucht Feedback zu erstem Track "Thursday5th"

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von MeisterPopper, 07.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. MeisterPopper

    MeisterPopper Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.08
    Punkte:
    22
    22
    Hallo,

    Ich brauche mal ein Feedback zu folgendem Track:
    (Muss leider runtergeladen werden da kein Direktlink)

    http://www.file-upload.net/download-1026232/Thursday5th.mp3.html

    Das ganze wurde mit Reason 4.0 erstellt.
    Mir geht es dabei um Gesamteindruck sowie RÜckmeldung bezüglich Klangquallität, da ich vom Mischen bzw. Mastern überhaupt keinen Plan habe. Das wurde eher so nach Gefühl gemacht :)

    Vielen Dank
     
  2. moio

    moio

    Registriert seit:
    14.02.06
    Punkte:
    789
    789
    link fkt bei mir nicht.
     
  3. MeisterPopper

    MeisterPopper Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.08
    Punkte:
    22
    22
  4. Guido

    Guido

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    571
    571
    Hallo

    Klingt schon recht ordentlich. Musikalisch ist es etwas 'harmonielastig', die Melodie spielt meistens nur die Chords nach. Das macht es etwas eintönig. Die Melos könnten sich vielleicht markanter abheben und mal etwas unerwartetes spielen.

    Zum Mix:
    Drums scheinen mir etwas zu kleinlaut zu sein. Außerdem ist das Ding nicht monokompatibel. Wenn ich bei meinem TRIO auf Mono drücke, dann wird's ganz dünn. Ist aber immer die Gefahr, wenn man viel Chorus, Unison, Imager und sonstigen Delay- und Phasen-Schweinereien verwendet. Das geht wirklich nicht nur dir so. Mein Tipp wäre hier, mehr mit modulierten Sounds (Filter, Dynamik ...) zu arbeiten und weniger mit oben genannten FX.
     
  5. MeisterPopper

    MeisterPopper Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.08
    Punkte:
    22
    22
    Ja vielen Dank.
    Du hast recht, einige Passagen der Akkorde habe ich einfach auf eine neue Sequenzerspur gelegt und dann verschiedene Einstellungen vorgenommen.

    Ich würde deine Hinweise gerne in die Tat umsetzen nur leider habe ich von diesen Dingen wie z.B Frequenzspektren usw überhaupt keinen Plan. Ich denke da steckt eine gehörige Portion Theorie dahinter um alle Zusammenhänge richtig zu verstehen.
    Ich habe z.B. immer noch Probleme zu verstehen wie bestimmte Geräte etwa Equalizer oder Kompressor eigentlich richtig eingestellt werden.

    Was meinst Du der Song ist nicht monotauglich?
    Wie kann ich das überprüfen, und was muss ich in Zukunft beachten?

    Danke
     
  6. Guido

    Guido

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    571
    571
    Hallo

    Nicht monotauglich heißt, dass du viel mit delay- und panoramabasierten FX wie eben Chorus, Unison und Imagern gearbeitet hast. Das klingt vor deinen Stereolautsprechern oder unter dem Kopfhörer zwar gleich viel besser, aber wenn du auf Mono umschaltest, handelst du dir viele Phasenprobleme ein. Die Sounds, die zuvor so schön breit klangen, löschen sich dann plötzlich gegenseitig aus und heraus kommt nur noch der von mir erwähnte 'dünne' Sound.

    Überprüfen kannst du das, indem du ... ja, halt auf Mono umschaltest :) Gut, ist tatsächlich manchmal nicht ganz so einfach. An meinem TRIO gibt es dafür ein sehr hilfreiches extra Knöpfchen. In manchen Sequenzern gibt es im Master auch so einen Knopf. Ansonsten vielleicht ein extra Plugin suchen, das das macht. Oder erstmal das Thema Monokompatibiltät nicht so ernst nehmen. Interessiert ja auch eher die Profis. Du hast erstmal andere Sorgen ;)

    Die üblichen Fehler von Anfängern (was nicht heißt, dass mir die Fehler nicht auch passieren):
    - zu viele Patches
    - zu viele FX
    - zu wenig Detailarbeit an den Sounds
    - zu viele nicht angepasste Presets
    - zu viel 'nutzloses' Geklingel (Arps, Gated oder Sequenced Synths)
    - zu komplexe Arrangements, die dann nicht mehr beherrscht werden
    - zu wenig Ahnung von Harmonielehre und Songstrukturen

    Du hast Reason? Kannst du etwas englisch? Dann lies dir erstens das Handbuch durch und gleich danach 'Power Tools for Reason' aus meiner Bücherliste. Danach sieht die Welt schon anders aus ;) In meiner Liste findest du auch ein Buch 'Mixing Audio'. Verglichen damit schauen alle unsere deutschen bücherschreibenden Artgenossen ganz alt aus. Auf der DVD sind außerdem tausende von Hörbeispielen und 4 Non-Trash-Mixing-Projekte. Unbedingt lesen!
     
  7. MeisterPopper

    MeisterPopper Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.08
    Punkte:
    22
    22
    Also meiner Meinung nach ist das Originalhandbuch totaler Schrott.
    Da habe ich ja vorher mehr gewusst als da drin steht.
    Ich habe mir stattdessen den Wälzer von Heiner Kruse geordert.
    Eine CD mit vielen nützlichen Beispielen liegt auch dabei.

    Vor diesem Track habe ich bereits drei Stücke
    mit Reason + Cubase gemacht die eher auf der
    Rockebene anzusiedeln sind.
    Reason ist dabei eher als die mir fehlende Band anzusehen.
    Die erzeugte Hauptspur läuft in Cubase mit,
    damit ich meine Gitarrenparts einspielen kann.


    Deine Buchtipps gefallen mir gut. Außerdem hilft es mir dabei
    mein Englisch etwas aufzufrischen.

    Gruß
    Gavin
     
  8. MeisterPopper

    MeisterPopper Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.08
    Punkte:
    22
    22
    Na was ist denn hier los?

    36 mal den Song gezippt und keiner macht sich mal die Mühe etwas zu schreiben?
     
  9. MuroSuno

    MuroSuno

    Registriert seit:
    06.08.08
    Punkte:
    103
    103
    ist nicht direkt mein geschmack ...aber vom aufbau ist es schon ganz gut vor allem die effects gefallen mir.


    was isn des für ne musik richtung ?
     
  10. MeisterPopper

    MeisterPopper Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.08
    Punkte:
    22
    22
    Du wirst jetzt etwas verwundert sein, aber ich habe absolut keine Ahnung zu welcher Musikrichtung das eingeordnet werden kann.
    Das Teil ist eher aus einer Laune heraus entstanden, denn eigentlich mache ich lieber anspruchsvolle Geschichten mit meiner Gitarre, Reason und Cubase.

    Aber trotzdem Danke für dein Feedback!

    Gruß Gavin
     
  11. Wer-das-nicht-merkt

    Wer-das-nicht-merkt Gesperrter User

    Registriert seit:
    05.08.08
    Punkte:
    46
    46
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.