Information ausblenden

Neuer PC, neues Windows,... alte Probleme! (gelöst)

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von NorthernDecay, 11.05.20.

  1. NorthernDecay

    NorthernDecay Themenersteller

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    6.768
    6768
    Moin, Mädels!
    Ich habe jetzt über das WE meinen PC aufgerüstet.
    - CPU Ryzen 5 3600x mit bequiet 4pro Lüfter
    - 32gb DDR4 3600MhZ
    - Samsung EVO 970 500gb M.2 SSD nur für das BS
    - MB MSI B450 Tomahawk MAX
    - Win10pro
    ... alles aktuelle Treiber und Software...
    so weit, so gut...
    Ich habe auf dieses jungfräuliche System (ohne Optimierungstools) , nur das nötigste an VSTi und VSTfx und Studio One installiert (S1 Einstellungsordner beim alten PC, vorher gesichert und dann reinkopiert)
    Wenn ich jetzt einen Song öffne fragt z. B. Arturia Spark nach Samples (aif.) die er nicht finden kann, ist klar, die lagen beim alten PC woanders (E : und er sucht sie noch in (C : dem Installationspfad... egal.
    "skip all" und weiter...
    Der Song öffnet sich, doch berühre ich nur ein Pad vom Spark... feierabend... ... S1 friert ein und nix geht mehr. Ok, Problem liegt beim Spark, er kann seine Samples nicht finden, warum er dann abschmiert, weiß ich nicht, warum S1 mit abschmiert erst recht nicht! Aber es geht weiter mit Groove Agent 5, ein Kit mit eigenen Samples kann er nicht finden und schmiert ab, egal, aber S1 dann auch, und zur Betonnung, "so richtig mit Neustart", oder man wartet ewig auf das Ende über den Taskmanager. Also alles wie gehabt aus einem anderen Thread mit dem Impact. Seit der 4er ist S1 sehr sehr labil und es macht keinen Spass mehr!
    Ich werde wohl heute abend Cubase 10.5 installieren und die Gegenprobe machen, mal schauen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.20
  2. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    829
    829
    Hi NorthernDecay, vielleicht kann dir mein Rat kurzzeitig helfen. Die JBridge kennst du und besitzt du?
    Damit kann man auch 64Bit Plugins (VST2) zu 64Bit bridgen. Der Vorteil ist, dass dann nur das Plugin abstürzt und nicht die DAW.
    Diese Bridge kann man auch problemlos über den Taskmanager beenden, wenn es sein muss.
    Keine gute Dauerlösung, aber vorerst für problematische Plugins? Funktioniert leider nicht bei VST3, also deinem Groove Agent.
    Cubase/Nuendo gibt in der Regel nur eine Fehlermeldung mit Bezug auf fehlende Samples aus, stürzt dabei aber nicht, oder selten ab.
    Wenn du scheinbar oft solche Probleme mit Studio One hast, warum dann nicht dauerhaft auf Cubase umsteigen, da du es schon besitzt?

    PS: Glückwunsch zum neuen Rechner
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.20
    NorthernDecay bedankt sich.
  3. NorthernDecay

    NorthernDecay Themenersteller

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    6.768
    6768
    JBridge habe ich früher schon benutzt 32bit>64bit, das ist aber ja nur eine Symptom-Bekämpfung und nicht die Ursache.
    Und ich glaube jetzt auch nicht mehr das mein System oder ich die Ursache sind, und ich weiß auch das S1 Probleme macht mit Samples je nachdem ob du es als Admin oder nicht startest, das betrifft das Samples drag&drop, aber auch PlugIns Installationen. Ich gebe Presonus den schwarzen Peter und die sollen endlich mal bei Bitwig gucken, wie die das mit ihrer Sandbox gelöst haben,... wenn das Ganze schon instabil läuft!
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.20
  4. CFR

    CFR

    Registriert seit:
    07.03.06
    Punkte:
    4.502
    4502
    Ich kann nicht helfen aber leide mit dir.
    So ein Sch*iss
     
  5. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    88.422
    88422
    Superärgerlich, das tut mir leid. Ich habe neulich den Rechner mit 3 SSDs (auch Samsung Evo) aufgerüstet und das Win10-Upgrade gemacht. Bei mir läuft zum Glück alles perfekt, egal ob S1 oder andere Programme.

    Mach doch mal den Test mit ner anderen DAW. Wenn das Plugin abstürzt, stürzt die DAW auch ab, das ist klar. Wenn Cubase nicht abstürzt, heißt das zwar noch nicht, dass S1 schuld ist, aber dann weiß man zumindest mal, dass das Verhalten unterschiedlich ist.

    Wie sieht es mit anderen Instrumenten aus, die Samples benutzen? Laufen die denn stabil?
     
  6. statusquofan

    statusquofan

    Registriert seit:
    05.11.14
    Punkte:
    551
    551
    Vielleicht ist ja genau das das Problem. In deinem Fall würde ich mal komplett neu anfangen und nicht mit Altlasten an den Start gehen. Nur so ne Idee ...
     
  7. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    88.422
    88422
    Huch. Du hast den kompletten Settings-Ordner rüberkopiert? Das habe ich überlesen. Dann würde ich mindestens mal gegenchecken, wie sich der Betrieb mit den frischen Default-Settings verhält und ob du Unterschiede feststellst (außer, dass die Einstellungen anders sind ;-) ).
     
  8. terrablue

    terrablue

    Registriert seit:
    16.04.12
    Punkte:
    4.188
    4188
    Ist das Mainboard auch neu, oder war der 1600 vorher da drauf? Kann sein, daß der Chipsatz da Probleme macht. Der 450er Chipsatz macht öfters mal Probleme. Ist das neueste BIOS drauf?
    Ich bin vor Kurzem auch auf AMD umgestiegen, allerdings habe ich mir ein aktuelles Board mit X570 - Chipsatz dazu gekauft und das Ganze läuft wie geschmiert.

    Edit: Ich sehe gerade, daß du den alten Settingsordner kopiert hat, das könnte natürlich auch daran liegen. Event. den Ordner noch einmal löschen und dann mit jungfräulich Einstellungen probieren.
     
  9. sacer11

    sacer11

    Registriert seit:
    10.01.13
    Punkte:
    627
    627
    bei mir hat auch ein bios update mehr Leistung gebracht. Bin von Intel auf AMD umgestiegen.
    Mein Plugins machen keine Probleme, da alles gleich geblieben ist.
    Musste von Windows nur paar alte Intel Treiber löschen und so manches Plugin wieder aktivieren.
    Habe kein neues Windows aufgesetzt, sondern mein altes wieder optimiert.


    Ich habe bspw. für Battery 4 auch schon mehrere Librarie Ordner gehabt und bei älteren Ableton Live sets wird es battery auch nie lernen, einmal im neuen eingebundenen Standard Ordner zu suchen.....so muss ich jedesmal meinen Ordner neu einbinden.


    wenn du groove agent und spark als plugins im neuen Song öffnest, funktioniert dann die Library wie sie soll, andernfalls nochmal die plugins neu installieren.

    Hast du die Möglichkeit bevor spark einfiert, das plugin zu entfernen und es danach als neues plugin einzubinden.

    Ich bin mir sicher das s1 den sample pfad von spark u groove agent mit gespeichert hat, ähnlich wie alte abelton sets von mir das bei battery machen. Du könntest temporär auch die Libraries nach C kopieren und dir die Groove agent und spark plugins in einer neuen Spur nachbauen. Das neu geöffnete Plugin, (spark / ga5) müsste dann den neuen Sample Ordner auf E:\ bereits haben.
     
  10. NorthernDecay

    NorthernDecay Themenersteller

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    6.768
    6768
  11. NorthernDecay

    NorthernDecay Themenersteller

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    6.768
    6768
    Die Sache ist Folgende, es sind in diesem "neuen" Fall nicht die Samples, es sind die Studio One Presets die ich erstellt habe, die das PlugIn nach Samples suchen lassen, aber die jetzt auf dem neuen System woanders liegen....puuuuh!
    Wenn ich z.B. Spark mit irgendeiner Einstellung über S1 "preset speichern" (nicht über Spark "preset speichern") gemacht habe und dort z.B. Samples die vorher D:\ und jetzt auf F:\ liegen, genutzt wurden, kann Spark sie nicht finden. Es kommt dann ein Popup Fenster vom Spark mit "yes,skip und skip all" ob ich nach dem fehlenden Sample suchen möchte (das hat nichts mit der Spark Libary zu tun, da kann ich innerhalb des VST einfach angeben wo sein Content sich jetzt befindet). Sage ich "skip oder skip all", dann lädt das PlugIn, ist aber völlig durcheinander und friert zusammen mit S1 ein!...puuuh! So, das eigentliche Problem war, das ich Spark und Groove Agent Einstellungen als S1 Preset "default" gespeichert hatte. Somit ziehe ich kein jungfräuliches VST ins Arrangement, sondern ein "vorbelastetes" mit S1 Einstellungen, die es so nicht mehr gibt. Das muss ich heute noch rückgängig machen, normalerweise speicher ich die Samples mit dem Song, aber eigentlich immer nur kurz vor Fertigstellungo_O.
    ...ach übrigens, vom Doppelklick auf dem S1 Button auf dem Desktop, bis zum Aufbau des Arrangerfensters sind es nur noch 5sec.!...geiles System und gar nicht so teuer, lohnt sich!;)
     
    Can und toughbeats1 bedanken sich.
  12. djkey

    djkey

    Registriert seit:
    15.11.08
    Punkte:
    905
    905
    Versuch mal folgendes :
    Geh in Studio one und makiere dein Studio One Spark Preset!

    Klicke dann mit Rechts klick auf im Explorer Anzeigen !

    Öffne das Preset mit einem Text editor (am besten notepad ++ ) und schau mal ob da dein Pfad zu der Spark Libary drin steht wenn ja änder einfach den Pfad um wo deine Libary jetzt aktuell liegt!
    Speicher es als neues Preset ab :) sag bescheid ob das geholfen hat :)


    Lieben Gruß

     
    NorthernDecay bedankt sich.
  13. NorthernDecay

    NorthernDecay Themenersteller

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    6.768
    6768
    @djkey... das hört sich gut an, ich werde das heute abend mal ausprobieren!
    Thanks!
    Edit: ich bin blöde... den Pfad hat mir Spark ja angezeigt wo er nichts finden kann: C:\Users\<username>\AppData\Local und dann wollte er dort die Spark Libary haben.... aber ehrlich gesagt, den Pfad habe ich auf meinem alten System nie gesehen!?
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.20
  14. djkey

    djkey

    Registriert seit:
    15.11.08
    Punkte:
    905
    905
    Wenn es voher in C:\Users\<username>\AppData\Local lag und du es wo anders Installiert hast ( F:\etc ) bei der neuen Installation könntest du ein symbolischen link erstellen dann sollte das wieder laufen :) Habe dir mal das Tool hochgeladen :)

    Zur bedienung nach der Installation:
    - Einfach den gewünschten ordner Rechts Klicken! (Spark Libary) je nach dem wie das bei dir heißt..

    - Im Kontextmenü auf Link Quelle Festsetzen klicken

    - Dann geshte zu den Pfad wo es früher installiert war .. Bsp :

    C
    :\Users\<username>\AppData\Local\Arturia

    - Rechts Klick ins Leere und einfügen als Symbolischer Link!

    Windows erkennt das dann so: C:\Users\<username>\AppData\Local\Arturia\Spark Libary (das ist unser Symbolischerlink) sieht aus wie ne normale Verknüpfung ist es aber nicht! Es wird Windows vorgegaukelt als hättest du da deine libary Installiert dabei liegt deine Libary auf F:\etc

    Liebe grüße
     

    Anhänge:

  15. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    88.422
    88422
    Symbolische Links zicken unter Windows gerne mal rum. Aber es könnte klappen.
     
  16. toughbeats1

    toughbeats1 Tastenheld

    Registriert seit:
    23.10.04
    Punkte:
    2.250
    2250
    APP Data siehst du auch nur wenn die Ansicht der versteckten Ordner und Dateien aktiviert hast. Ich glaube das ist im Standart nicht so.
     
  17. NorthernDecay

    NorthernDecay Themenersteller

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    6.768
    6768
    Hi!...cooles Programm, das werde ich noch anderweitig nutzen, aber S1 oder Spark sind schlauer als wir!:(
    Alles so gemacht wie Du beschrieben hast: Bild:

    Spark2.jpg

    ...aber es kam doch wieder nur das: Bild:
    Spark.jpg
    Ich habe den Factory Ordner jetzt da installiert wo Spark den haben will, dann funktioniert alles wie es soll!o_O
    @toughbeats1 ...das stimmt, und ich weiß nicht was der schei...ss Factory Ordner dort macht!

    Edit: ich habe jetzt Spark mal deinstalliert, und werde mal akribisch neuinstallieren! ...vielleicht habe ich einen Fehler gemacht und etwas übersehen :cool:
     
  18. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    829
    829
    Davon bin ich kein Freund. Ich finde, dass man sich lieber ein System ausdenken sollte, welches man dann kontinuierlich über Jahrzehnte beibehält. So z.B. "alle Kontakt Librarys auf *D* in Ordner so und so", bzw. auch die Samples, oder die Plugins usw.
    Wenn man sich einen neuen Rechner holt und so etwas noch nicht berücksichtigt hat, wäre es ein guter Zeitpunkt, um damit zu beginnen.
    Symbolische Links verlagern das Problem nur und können eventuell neue Probleme schaffen.
    Mein Rat, Schlussstrich ziehen, System anständig einrichten und kontinuierlich beibehalten.

    Und ich würde internen Instrumenten den Vorzug geben, in diesem Fall z.B. dem Impact.
    Der ist zwar scheinbar nicht ganz so umfangreich an Features, aber macht Spark, Batterie und GA... eher unnötig. Er lädt Samples, er feuert sie ab, hat Velocity und Round Robins. Auch kann er mit dem Pattern Konzept kombiniert werden, mir würde das vollkommen genügen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.20
  19. NorthernDecay

    NorthernDecay Themenersteller

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    6.768
    6768
    Habe noch mal Spark installiert und bin hier nach vorgegangen....der selbe Shit!:(
    As a workaround, all what you have to do is:

    1/ Delete the default spark library that has been reinstalled by the update in the default folder.
    The default Spark Library paths are the following:
    • Mac OS: /Library/Arturia/Spark/Spark Library
    • Windows: C:\Users\<user_name>\Documents\Spark Library
    2/ Start Spark 2: you will be prompted with the locate pop up.

    3/ From this pop-up, point the Spark Library you were using before the update.

    Once it's done, everything should be back in order.
     
  20. NorthernDecay

    NorthernDecay Themenersteller

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    6.768
    6768
    Das ist normalerweise kein Problem z.B. mit dem Steinberg Libary-Manager, Spark intern oder NI (weiß nicht mehr wie, war aber easy).
    Das muss was mit der Studio One Presetverwaltung für Dritthersteller VSTi zu tun haben.
    Mit fällt auch ein, und das auch bei Arturia mit dem ARP 2600, ich hatte mal ein super Preset mit einer tollen SEQ erstellt und als .preset gespeichert. Nach einem Update von Arturia hat dem ARP 2600 das S1 Preset nicht die Bohne interessiert und ist ständig eingefroren (natürlich S1 gleich mit)!
    ...alles sehr unglücklich, mal schauen was ich noch tricksen kann.