Information ausblenden

Neuer Elektro Track sucht wieder mal Feedback!

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Richi, 06.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Richi

    Richi Themenersteller

    Registriert seit:
    22.08.08
    Punkte:
    141
    141
    Richi, 06.11.08
    #1
  2. genesysx

    genesysx

    Registriert seit:
    13.03.05
    Punkte:
    10.986
    10986
    heyho

    subass solltest du in der bassline etwas abschneiden. der subbass von der bassdrum kollidiert mit dieser.
    vielleicht die bassdrum auch austauschen, klackt ziemlich :(
    ansonsten recht gechilltes teil, kann man sich gut nebenbei anhören.
    recht progressiv gehalten, minimale spannungskurven in den breaks, der einfache rythmus passt aber zu den ruhigen flächen.
     
    genesysx, 06.11.08
    #2
  3. TRB

    TRB Gesperrter User

    Registriert seit:
    25.12.07
    Punkte:
    111
    111
    Habs mir nicht ganz angehört, aber das ganze hört sich extrem billig an.
    Die Bassdrum is ganz schlimm.

    Und progressiv ist es auch nicht, es ist monoton.
     
    TRB, 06.11.08
    #3
  4. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    6.312
    6312
    Du solltest mal die Wahl deiner Instrumentierung überdenken:

    - Bassdrum???
    - Snare passt überhaupt nicht

    Einzig allein die Bassline würde ich vielleicht so lassen. Dein Arrengement ist lahm.

    Ich frag' mich nach meinen Tracks immer, ob "rein theoretisch" mein Track Leute auf die Tanzfläche zieht. Also obs groovt etc.

    Also dein Track tuts defenitiv nicht.

    Überarbeite den mal. Viel Erfolg................
     
    richie, 06.11.08
    #4
  5. Reasoner

    Reasoner

    Registriert seit:
    28.10.08
    Punkte:
    168
    168
    dieser Track hat mich echt erschreckt. Für nen billigen Amateurporno jedoch gut zu gebrauchen. Also, was du vllt. wirklich überarbeiten solltest ist, an der Bassline rumschrauben, die am anfang wirklich viel zu laut ist und die Drums, ja fast übertönt... ab dem utz utz utz utz gehtz dann wieder einigermaßen, was dann aber auch nicht wirklich die Erfüllung eines Groovekicks ist. So ziemlich im letzten Drittel fallen mir ein paar Töne naja, sehr als ungestimmt auf, wobei ich gemerkt habe, wo deine Absicht liegt.

    mein verbesserungsvorschlag:
    utz utz utz utz, dann Bassline und danach die zusätzlichen Drums einspielen. Obs was wird? Keine Ahnung xD
     
    Reasoner, 06.11.08
    #5
  6. resomat

    resomat

    Registriert seit:
    21.10.08
    Punkte:
    45
    45
    Also ich finde es gar nicht schlecht. Die Kick passt allerdings wirklich nicht. Die Bassline, überhaupt der ganze Titel, klingt nach 70er Disco. Das ist schon ok so. Vielleicht sollten die Drums auch eher aus dieser Zeit kommen. Dann klingt es bestimmt nochn wenig runder. Die Tiefen würde ich auch ein wenig ausdünnen, und der Schluss (nicht unwichtig) ist wohl noch nicht ganz fertig, was? ;-) Aber das Wichtigste: Andere Kick und Bässe weniger.

    Ach so: Arrangement finde ich auch gut so. Vielleicht 1 oder 1,5 Minuten kürzer. Und den Anfang würde ich auch so machen wie Reasoner es gesagt hat, weil besser!


    Viele Grüße
    resomat

    myspace.com/resomat
     
    resomat, 07.11.08
    #6
  7. Richi

    Richi Themenersteller

    Registriert seit:
    22.08.08
    Punkte:
    141
    141
    Ich danke euch erstmal für eure Kritiken bis hier hin.

    @resomat:

    Du hast es schon richtig erkannt:)

    @TRB:

    Soweit ich bisher Kritiken von dir gelesen hab, lässt du an keinem Track ein gutes Haar...Entschuldige bitte, dass ich dich mit meinen Anfängertracks belästige...
     
    Richi, 07.11.08
    #7
  8. changer

    changer

    Registriert seit:
    16.03.05
    Punkte:
    3.942
    3942
    Jo...bei youporn hört man sowas auch öfters! :)

    Sorry..aber klingt ziemlich nach ,,Anfang,,!

    Womit arbeiteeste, wenn man fragen darf!

    Gruß
     
    changer, 07.11.08
    #8
  9. TRB

    TRB Gesperrter User

    Registriert seit:
    25.12.07
    Punkte:
    111
    111
    1) Wenn ich persönlich der Meinung bin, dass etwas gut ist, schreib ich das ebenfalls, kannst ja mal meine bisherigen Posts durchforsten wenn es Dich so interessieren sollte.

    2) Wie Du richtig erkannt hast, sind es Anfängertracks.
    Was erwartest Du denn dann ?

    Die Sounds sind billig, was man dagegen tut ist ja wohl klar, gute Sounds auswählen/machen, was billig ist, gar nicht erst benutzen.

    Ich weiss nicht ob Du die Bassdrum bearbeitet hast, aber sogar falls nicht, nicht jedes Sample das von Firma xyz ist muss gut sein, ich finde selbst auf den "angesagtesten" Samplespacks 80% der Bassdrums schrecklich, entweder zuviel rauschen, schlecht geschnitten, einfach billig etc.
    Masse statt Klasse halt.
    Nimm einfach gute.... und die bearbeite dann noch, damit der Mix homogen wirkt.

    Und progressiv ist es eben nicht, es sind mehr zusammenhanglos aneinandergereihte parts. Hör Dir einfach ein paar Tracks an die Dir gefallen, und bei dieser Musikart kann man eh nicht viel "klauen"...
    weil eigtl. keine komplexen arrangements gibt und sich alle mehr oder weniger ähneln.
     
    TRB, 07.11.08
    #9
  10. genesysx

    genesysx

    Registriert seit:
    13.03.05
    Punkte:
    10.986
    10986

    Ich unterstelle dir jetzt einfach mal ganz dreist: du hast dies bzgl. keine Ahnung! ;)
     
    genesysx, 07.11.08
    #10
  11. TRB

    TRB Gesperrter User

    Registriert seit:
    25.12.07
    Punkte:
    111
    111
    Tja dann hab ich eben keine Ahnung...

    ...oder wir beide haben einfach ne andre Vorstellung unter dem Begriff "komplex" ;)
     
    TRB, 07.11.08
    #11
  12. zoolander

    zoolander

    Registriert seit:
    05.09.07
    Punkte:
    286
    286
    Hi Richi!

    Ich ticker Dir live das runter, was mir auffällt.
    Vom Style her gefällt mir das Teil wieder gut -
    So richtig schöne "Peaktime" Sounds ;)
    Anfangs (solo) sind mir die Hats ein bisschen zu trocken...später passen sie aber find ich gut.
    Der Arp im Hintergrund hat genau den richtigen Flair...Pad kommt zu Beginn auch gut.
    Welchen Synth verwendest Du dafür eigentlich?
    Die Snare find ich schön 80ies- like - auch, dass sie nicht nur auf 2 und 4 kommt-> Finde die angenehm "altmodisch" im wirklich positiven Sinn.
    Kick fand´ ich anfangs jetzt auch ein bisschen "Dancefloor-like", aber bei wiederholtem Hören stört sie mich nicht mehr, obwohl sie ein bisschen dumpf rüberkommt und nach unten ein bisschen offener sein könnte
    Was mir persönlich fehlt ist noch ne kleine Melodielinie - Glöckchen, Piano oder Synth mit Delay.
    Vocalfetzen würden den Track auch noch pushen.

    Fazit: Ich mag ihn :)
     
    zoolander, 07.11.08
    #12
  13. genesysx

    genesysx

    Registriert seit:
    13.03.05
    Punkte:
    10.986
    10986
    das vermute ich auch. allerdings kannst du gurken nicht mit bananen vergleichen. selbst wenn du vielleicht das selbe genre meinst ... die grenzen verwischen so stark dass man sich kaum mehr trauen kann irgendwas zu kritisieren ... es ist dann eben der style der es ist, und notfalls minimal trance oder sowas, in 10 jahren kräht da kein hahn mehr nach.
     
    genesysx, 08.11.08
    #13
  14. TRB

    TRB Gesperrter User

    Registriert seit:
    25.12.07
    Punkte:
    111
    111
    Gut, dass du meine Vermutung teilst.
    Rein aus neugier, dass soll jetzt echt nicht provokativ sein oder so...
    Hast mal Beispiele ausm Bereich der elektronischen Musik die ein komplexes Arrangement haben ? Würd mich einfach intressieren, was Du darunter verstehst.

    Ich assoziiere mit sowas z.b. Dream Theater und Co.

    Andres Genre ok, aber Arrangement bleibt Arrangement.
     
    TRB, 08.11.08
    #14
  15. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    Brian "BT" Transeau, Nightmares on Wax z.B.

    In der Masse der elektronischen Musik verschwinden gute Künslter leider. Es gibt massenweise Schund auf dem Markt. Grade die Sachen die in den 90s bis 2004 produziert worden sind.
    Man muss sich halt mit elektronischer Musik beschäftigen, wie in jeder anderen Musikrichtung auch und die guten Sachen suchen.


    Zum Track... naja, es sind einige gute Ansätze da, die aber alle ausgearbeitet werden müssten. Das Gerüst steht noch ziemlich am Anfang. Die Instrumentalisierung lässt zu wünschen übrig... da musst du wirklich noch mal ran.
    Sagen wir mal so, für ein Anfängerprojekt schon ganz ok, aber es beinhaltet nichts, das des wirklich interessant machen würde.
     
    popsta, 08.11.08
    #15
  16. Richi

    Richi Themenersteller

    Registriert seit:
    22.08.08
    Punkte:
    141
    141
    Also jetzt gebe ich nochmal meinen Senf dazu...ja, ich bin Anfänger...wart ihr auch mal.
    Ich stell hier meine Songs rein, um wie schon genannt, z.b. über die Drums etc. zu sprechen... ob ihr das für Amateurporno-Musik haltet:), ist mir ehrlich gesagt, scheiß egal.

    ganz klare Sache, dass der Sound technisch noch lange nicht perfekt ist, aber lasst doch bitte jedem seinen Stil.
     
    Richi, 08.11.08
    #16
  17. genesysx

    genesysx

    Registriert seit:
    13.03.05
    Punkte:
    10.986
    10986
    also wenn du mal was komplexes hören magst dann fällt mir spontan das zeug von infected mushroom ein, haut mich immer wieder von den socken! ;)
     
    genesysx, 08.11.08
    #17
  18. photona

    photona

    Registriert seit:
    04.03.05
    Punkte:
    817
    817
    Es gibt sicher komplexeres Zeug im elektronischen Bereich, aber IM verstehen ihr Handwerk, da muß ich genesysx zustimmen, auch für meine Begriffe durchaus. Nur den absolut sterilen Sound, vor allem bei den Goa- Tracks, mag ich nicht.

    Ein paar echte (nicht- Goa-) Perlen elektronischer Klänge von Infected Mushroom finden sich auf dem zweiten Album des Doppelalbums "Converting Vegetarians". (bei Gelegenheit beispielsweise mal die Tracks "drop out", "elation station", "jeenge" oder "avratz" anhören).

    p.
     
    photona, 08.11.08
    #18
  19. genesysx

    genesysx

    Registriert seit:
    13.03.05
    Punkte:
    10.986
    10986
    da weiß jemand GENAU wovon ich rede! Klasse, genau an die habe ich auch gedacht! :-D

    nunja die sind nur ein Beispiel, Minimal muss ich nicht nennen, da wirds bewusst NICHT komplex gehalten, im bereich House/Techno wird es schon etwas komplexer wenn man jetzt mal von den progressiven Sachen absieht und sich z.B. mal ... ach ... nehmen wir Leonid Rudenko - Shizzle Nizzle als Beispiel für so einen Housetrack ... da sind schon recht viele Elemente (auch als Effekte) enthalten.
     
    genesysx, 09.11.08
    #19
  20. TRB

    TRB Gesperrter User

    Registriert seit:
    25.12.07
    Punkte:
    111
    111
    -s1kM - Nightmares On Wax - Survival

    - Infected Mushroom - Jeenge

    &feature=related - Infected Mushroom - Elation Station

    - LEONID RUDENKO - SUMMERFISH

    Hab ich mir jetzt angehört....

    Wo ist da denn bitte das komplexe Arrangement ?!?!?

    Nix besonderes... einfach ma andre Musik als immer nur House/Trance hören, dann hat man gleich ne andre Vorstellung von komplexer Musik.

    Klar sind die Tracks alle auf IHRE WEISE, ganz intressant, kann ja auch nicht jeder sowas, keine Frage, aber solche Musik lebt eben von andren Dingen als einem komplexen Arrangement. Auch wenn's jetzt einige hart trifft, das ist nunmal so.

    Musik bleibt Musik. Dream Theater ist Musik, und Trance auch.
    Irgendwas von Dream Theater mal bei Youtube ansehen, egal was, ist alles um längen komplexer als diese Musik hier.
    Allein schon die Tatsache, dass es unzählige erfolgreiche Produzenten im Bereich der elektronischen Musik gibt, die nichtmal den Unterschied zwischen Moll und Dur kennen oder im besten Falle einige Jahre Klavierunterricht hatten und die Basics beherrschen, und Musiker wie von Dream Theater allesamt, seit sie Kleinkinder sind ihr halbes Leben damit verbracht haben ihr Instrument zu beherrschen wie sie es heute tun, und natürlich auch Musik studiert haben, sollte wirklich jeden mal zum denken anregen....

    Nur damit keine Missverständnisse aufkommen, ich will nicht sagen, einfache Musik kann nicht gut sein, gibt genug Beispiele dafür dass es nicht so ist. Aber bei sowas von einem "komplexen Arrangement" oder allg. "komplexer Musik" zu reden, finde ich schon ziemlich... naja... denkt euch den Rest....
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    TRB, 09.11.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.