Neuer Amp - Letzte Cahnce

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von BonoVox, 28.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. BonoVox

    BonoVox Themenersteller

    Registriert seit:
    03.06.04
    Punkte:
    296
    296
    Nabend Liebe Gemeinde!

    Nach einem ganzen Jahr des suchens ist es nun endlich so weit! Ich hab jemanden gefunden, der meinen alten Amp haben will! Und für mich gibts nen neuen!

    Hab ja hier schon öfter mal nen Threat zu diesem Thema eröffnet, wollt nur so kurz vor "Ladenschluss" noch mal eure meinung hören:

    Vorschweben tut mir ein Vox AC-30 (Topteil + 2x12" Box). Die Entscheidung ist zwar relativ fix, jedoch wollt ich nochal Fragen ob irgendwer von euch ne Alternative parat hat die besser is als der AC 30. Den würd mir der Gitarrenhändler meines Vertrauens für €1000 überlassen, also sollt der andere auch so in der Gegend sein.

    Brauchen würd ich ihn für Rock sachen. Am wichtigsten is mir ein richtig warmer Clean Sound. Alle distortion Sachen mach ich dann eh mit Bodentretern (Boss MT-2 und Korg Toneworks 1500AX).

    Vielen Dank im Voraus!

    LG BV
     
  2. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    2.663
    2663
    Wenn du ein richtig warmen Clean Sound haben willst, würd ich glaub ich zu Fender greifen. Allerdings matschen die immer seltsam, sobald es verzerrt wird (find ich zumindestens). Warum immer noch Leute über ein Röhren Amp mit mt-2 zerren frag ich mich auch immer wieder aber egal....
    Der AC 30 hat ja ne Class A Schaltung, weswegen der auch so krass klingt. Allerdings musst du damit rechen, ca. jedes halbe Jahr neue Endstufen Röhren zu kaufen. So der pflegeleichteste Amp ist das nicht.
    Grüße,
    Randy
     
  3. Peppersmusic

    Peppersmusic

    Registriert seit:
    07.06.04
    Punkte:
    629
    629
    Framus Red Roque - Aber die Läden sind schon zu :))

    Aber Vox ist NIE falsch (wenn Du die Finger von den VT´s läßt)
     
  4. BonoVox

    BonoVox Themenersteller

    Registriert seit:
    03.06.04
    Punkte:
    296
    296
    Danke erstmal!

    @Randy: Den MT-2 nicht verwenden? Hatte den für meine Transe und dachte, ich könnt den verwenden! Aber das Toneworks is ok, oder? Fender hab ich von nem Kollegen einen Deville Deluxe mit 4x10 im Studio stehen, also Kombinationsmöglichkeiten! Glaubst du wirklich, dass das mit den Endstufenröhren auch bei der neuen Bauhreie noch relevant is? Ich glaub nicht, dass sich ein Amp-Hersteller, auch nicht Vox, bei einem 2005 gebauten Amp sowas leisten kann, oder?

    @Peppermusic: Hey, ich freu mir nen Ast ab, dass ich mir den ersten Röhren Amp meines nicht mehr ganz so jungen lebens leisten kann und du kommst mit mit VT?
    :D

    Danke nochmal

    LG BV
     
  5. Peppersmusic

    Peppersmusic

    Registriert seit:
    07.06.04
    Punkte:
    629
    629
    nö, wer lesen kann ..........

    :)
     
  6. Marcel_H

    Marcel_H

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    846
    846
    moin,

    ich kenn jetzt den ac 30 nicht, aber für warmen clean-sound kann ich auch den engl classic 50 top empfehlen! auchso in der preisklasse, wenne den mal antesten kannst mach es ;)

    LG Marcel
     
  7. Mabi

    Mabi

    Registriert seit:
    23.04.03
    Punkte:
    1.239
    1239
    Lass am besten den Boss Mt-2 und das Toneworks weg.
    Verwende es zum zumindest nicht als zerre sondern wenn dann die effekte wie chorus etc.

    Zerrmäßig geht nichts über einen Ampeigenen Röhrenzerrsound :) deswegen lieber einen Amp kaufen der auch schön zerren kann

    gruß
    mabi
     
  8. BonoVox

    BonoVox Themenersteller

    Registriert seit:
    03.06.04
    Punkte:
    296
    296
    Engl? Diezel? Will ich alles nicht haben! Ein Marshall aus der DSL Serie? Zerrt der genug? Was soll ich bloß tun? Brauch halt keine Metal-Zerre a'la Rammstein, Metallica etc. Eine angenehme Hardrock Dist wie z.B. von Richie Sambora - sowas will ich! Doch der VOX?

    @Peppermusic: Sollte doch nur ein Scherz sein, Mann! :D

    LG BV
     
  9. Marcel_H

    Marcel_H

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    846
    846
    ich sagte ja auch bewusst classic-serie ;) damit wirst du kaum ein rammstein-brett hinbekommen, eben drum ;)

    LG Marcel
     
  10. afogel

    afogel

    Registriert seit:
    24.05.04
    Punkte:
    1.405
    1405
    Schönen Fenderkombo (am besten Twin Reverb, aber der wird wohl zu teuer sein - die drunter sind aber auch super) und davor ein MESA/Boogie V-Twin Pedal schalten (eBay 200?). Damit hast du wirklich alles was du brauchst.

    EDIT: Wenn du den Fender nicht magst, ist der AC 30 natürlich perfekt. Den Tipp mit dem V-Twin überleg dir aber. Da bekommste geile Hardrock-Sounds raus ;)
     
  11. tagwohl2

    tagwohl2

    Registriert seit:
    30.03.05
    Punkte:
    29.955
    29955
    und immer schön gucken, dass du nen AC30 mit bluedog lautsprechern erwischt.. die anderen sind kagge...

    cheers
     
  12. s_tabii

    s_tabii

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    104
    104
    Also der Ac30 geht eigentlich relativ früh in Crunch über, das is ja das tolle an ihm.
    wirst ihn kaum anspielen können, aber hör dir mal diesen Fame 2x12er Vollröhrenamp (glaub Fame Duo heisst er oder so) an. Mit nem Peavey Classic kommst du wahrscheinlich auch deinen Wünschen recht nahe.
    Werf die Bodentreter weg!
     
  13. steelyard

    steelyard

    Registriert seit:
    06.01.05
    Punkte:
    12.133
    12133
    Hi Bono,

    als langjähriger AC 30 Spieler ist meine Meinung, dass die neuen VOX Amps viiiiel zu teuer sind in Relation zu ihrem Sound.

    Die Peavey Classic Serie, 30 oder 50, als Combo oder als Halfstack, sind wirklich sehr zu empfehlen und Du bist noch etwas variabler mit den Teilen.
    Die Zerre ist cremig und klingt rund, und das sowohl bei SC- als auch HB- Gits, das Obertonverhalten ist klasse.

    Von einem Fender Twin würde ich Dir abraten, der geht schon reichlich in eine andere Richtung als ein AC 30, mit dem Peavey liegste da schon besser.

    Falls Du aber mal einen wirklich alten VOX ( 60er Jahre) günstig abstauben kannst (allerdings eher unrealistisch) dann greif zu. ;)

    Gruss Frank
     
  14. Cablebob

    Cablebob

    Registriert seit:
    29.12.05
    Punkte:
    4.034
    4034
    Ein Metalzone mit etwas weniger Verzerrung vor einen Röhrenamp
    schalten, den Clean Channel nochmal schön ankitzeln und am Besten
    den Amp nochmal so laut wie möglich machen
    Am Besten noch einen 10Band EQ hinzuziehen, um Aua-und Matsch-Frequenzen
    zu managen!

    Der Verzerrungscharakter von Gitarrenamps hängt zu einem
    sehr großen Teil davon ab, welche Frequenzen eher verzerren und
    welche eher clean gelassen werden.
     
  15. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    vor den clean- oder overdrive-kanal?
    dazu noch ne frage: die endstufe geht doch krachen, wenn man n pedal mit voller verzerrung vor nen voll verzerrten kanal schaltet oder? (ma abgesehn davon, dasses sicher nich toll klingt)

    mfg drai
     
  16. s_tabii

    s_tabii

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    104
    104
    Er hat gesagt vor den Clean channel. Ich würd das aber lassen, die Teile sind mehr auf Verzerrung als auf Boosten ausgelegt, da hat er einige Soundeinbuße.
     
  17. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    ich wollt ja auch nur wissen obs dem amp schadet %)
    n kumpel von mir hat sein mt-2 vor den overdrive channel seines marshal 15W übungsverstärkers geschaltet und aufgedreht...seitdem klingt der channel nich mehr so toll ;)
    dann hab ich noch ne frage: was sollte man zum boosten benutzen? röhrenoverdrivetreter?

    mfg drai
     
  18. BonoVox

    BonoVox Themenersteller

    Registriert seit:
    03.06.04
    Punkte:
    296
    296
    Ja schönen dank dann!

    Hätt mir auch gedacht, dass ich mir dann bei Gelegenheit noch nen Treble Booster von Vox (Bulldog, Big Ben, etc.) zulegen werd!

    Die neue AC 30 Serie hat doch eine eingeaute Power break - sollte dann doch ganz gut hinhaun mit ner schön warmen Röhrendistortion, oder?

    LG BV
     
  19. ponch

    ponch

    Registriert seit:
    25.10.05
    Punkte:
    699
    699
    Meine Antwort: Sofort zugreifen!

    Ich finde zwar die Combos irgendwie cooler (weiß auch nicht warum), aber für das was du vorhast, ist das die beste Wahl in der Preisklasse. Ich bin mit meinem jedenfalls sehr zufrieden und würde ihn nie wieder hergeben!
     
  20. BonoVox

    BonoVox Themenersteller

    Registriert seit:
    03.06.04
    Punkte:
    296
    296
    Danke an alle!

    Hab das Teil (AC30 CCH) gestern bestellt. Die Blue AlNiCo Speaker übersteigen mein Budget momentan doch noch etwas (kosten fast genausviel wie der Amp :nonono: ) aber ich hab ja dan ein Top und kann die Speaker bei bedarf ja mal dazukaufen!

    Bekomm ihn nächste Woche, fahr dann auf Urlaub und werde mich in ca. 3 Wochen mit einem Fazit wieder hier melden - wenns jemanden interessiert ... :|

    Nochmals besten Dank für die zahlreichen, wie gewohnt aussergewöhnlich kompetenten Antworten!

    LG BV
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.