Information ausblenden

Netzwerkkabel als 4-fach Multicore - REALISIERT! + Bilder

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von RatUnion, 01.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. RatUnion

    RatUnion Themenersteller

    Registriert seit:
    30.12.06
    Punkte:
    1.458
    1458
    Hallo Leute,
    Mir ist gerade mal wieder eine Idee gekommen. Bei mir im Studio tut sich ein Problem auf: Der Aufnahmeraum liegt 3 Stockwerke höher unter dem Dach. Das hat Charme oder? :) Bisher haben wir immer unser Live-Multicore durchs Treppenhaus und durch eine Wohnung gelegt und jedes mal wieder abgeräumt. Das war aufwändig, nervig, zeitraubend und seitdem ich vor ein paar Tagen mit 15Kg Multicore um den Arm im Keller die Treppe runter gefallen bin habe ich die Nase voll davon.

    Es gibt vom Sicherungskasten im Keller (wo auch das Studio ist) ein Leerrohr, bis nach oben in einen Abstellraum. Da passen natürlich nicht viele Mikrokabel oder gar ein Multicore durch. Meine Idee ist Folgende: einfach drei SFTP Cat 5 Netzwerkkabel durchziehen und diese mit den Audiosignalen belegen. Das würde 12 Kanäle ergeben - mehr als genug, wäre total billig (habe davon noch über hundert Meter rumliegen) und sehr sehr einfach. Diese Kabel sind eigentlich wie prädestiniert dafür: Verdrillete Adernpaare mit Schirmung um jedes Paar + Gesamtschirmung

    Was haltet ihr von der Idee?
     
    RatUnion, 01.12.08
    #1
  2. Instrumentenfreak

    Instrumentenfreak

    Registriert seit:
    16.07.07
    Punkte:
    14.553
    14553
    Die Idee find ich geil, aber gibt das bei den dünnen Drähten nich ziemliche Qualitätsverluste?
     
    Instrumentenfreak, 01.12.08
    #2
  3. MoeSurface

    MoeSurface

    Registriert seit:
    30.10.07
    Punkte:
    1.398
    1398
    Hängt davon ab wie dick die Litzen sind, ist aber grundsätzlich bei den Strömen ziemlich schnuppe!
     
    MoeSurface, 01.12.08
    #3
  4. Juicybeats

    Juicybeats

    Registriert seit:
    16.10.08
    Punkte:
    841
    841
    Eigentlich dürfte da nix passieren gutes Netwerkkabel ist manchmal sogar hochwertiger als mache Billig Kabel für 4 Euro !


    Das Gute wäre sogar für dich wenn du ne Rackblende nihmst und dort dir Netzwerk Buchse einbaust von Neutrik und dann auf XLR oder Klinke verteilen mit neutrik Modulen !
    Auf beiden seiten !


    Die Idee ist ja mal garnicht so doof !
     
    Juicybeats, 01.12.08
    #4
  5. RatUnion

    RatUnion Themenersteller

    Registriert seit:
    30.12.06
    Punkte:
    1.458
    1458
    Also ich hätte eh nur Installationskabel mit recht dickem Draht. Also keine kleinen Fasern drinne und extrem unflexibel - aber das ist ja egal.

    @ Juicybeats: Ich löte das einfach an die XLRs direkt dran. A

    Werde aber wenn dann wohl die Kabel alle zusammen an einen 25 poligen SUB-D löten und dann ne Peitsche mit XRLs an das Gegenstück machen. Das ist an der Wand unauffälliger.
     
    RatUnion, 01.12.08
    #5
  6. Guitar_TT

    Guitar_TT Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    09.07.08
    Artikel:
    20
    Punkte:
    127.441
    127441
    viel Geld haste wahrscheinlich nicht zur Verfügung sonst ging das auch mit dem V-System von RSS Roland.

    Zu deiner Idee : Ich habe zwar nicht viel Ahnung, aber sind 48V Phantomspannung darüber ok ??? Ich weiß nicht ob die Kabel das überleben.
     
    Guitar_TT, 01.12.08
    #6
  7. ForeverAutumn

    ForeverAutumn

    Registriert seit:
    01.06.05
    Punkte:
    1.034
    1034
    Hi,

    Prinzipiell, gute Idee.

    Ich würd mir allerdings überlegen, ob es nicht Sinn macht, gleich oben zu wandeln, und die Spuren digital nach unten zu bringen.
    Ausserdem würde Ich Cat.6 oder Cat.5E Kabel nehmen, wegen der Schirmung.
    Ausserdem brauchst du für Symetrische Übertregung, drei Adern.

    Wie lang war die Max. länge von Firewire kabeln? wäre evtl auch ne alternative, oben das Interface, und dann direkt runter in den Rechner.

    Benni.
     
    ForeverAutumn, 01.12.08
    #7
  8. Kayoyo

    Kayoyo

    Registriert seit:
    29.04.08
    Punkte:
    704
    704
    Kayoyo, 01.12.08
    #8
  9. Ketzi

    Ketzi

    Registriert seit:
    02.08.08
    Punkte:
    141
    141
    Bei Fw 400, ja. Aber auch bloß als Abstand zwischen 2 Geräten. Man könnte also quasi nen FW-Platte "zum verlängern" dazwischen bauen...
    Bei FW 800 kanns dir relativ wurscht sein, das geht gut bis ca 100 Meter.
     
    Ketzi, 01.12.08
    #9
  10. RatUnion

    RatUnion Themenersteller

    Registriert seit:
    30.12.06
    Punkte:
    1.458
    1458
    Warum nicht?

    Cat 5 Kabel können auch geschirmt sein. UTP wäre ungeschirmt (UTP = unshielded twisted pair), FTP und S/FTP sind geschirmt. FTP hat einen Gesamtschirm aus Folie + Litze und S/FTP hat zusätzlich eine Schirmung um jedes Adernpaar. Wie schon oben gesagt habe ich S/FTP Kabel :).

    Falsch. 2.

    Zu dick und für meinen Geschmack auch viel zu teuer. Das ist mir der Spaß dann doch nicht wert ^^

    Gruß, RatUnion
     
    RatUnion, 02.12.08
    #10
  11. caleb

    caleb

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.987
    1987
    Öhm... Ground? Oder willst die Paar-Schirme als Groundleitung nehmen?
     
    caleb, 02.12.08
    #11
  12. RatUnion

    RatUnion Themenersteller

    Registriert seit:
    30.12.06
    Punkte:
    1.458
    1458
    Klar nehm ich die als Ground. Allerdings sind die alle verbunden. Im Grunde nehme ich als Ground also nur die Litze die nebem dem Gesamtschirm verläuft. Dachte das wäre allen sonnenklar.

    Nur fürs Prinzip: für symmetrische Übertragung braucht man im Grunde kein Ground.

    Gruß, RatUnion
     
    RatUnion, 02.12.08
    #12
  13. bukka

    bukka

    Registriert seit:
    21.09.03
    Punkte:
    1.661
    1661
    Hallo Ratunion,

    bei uns im Haus war (ist) "Klingeldraht" verlegt- Stagebox bis zur Regie ( zweites Anschlussfeld)- das geht auch. Obs allerdings "Studiostandard" entspricht, weiss ich nicht.

    Von nem Bekannten bekam ich mal den Tipp für ne Installation NYM-Leitung oder ähnliches zu nehmen- den Tipp las ich auch grade zufällig im Pa-Forum...

    Wäre das ne alternative für Dich?

    Viel Erfolg!

    Matthias
     
    bukka, 03.12.08
    #13
  14. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.469
    10469
    Hallo,

    ich denke, es wird mit Netzwerkkabel klappen, allerdings würde ich dirngend anraten, CAT7 Verlegekabel anstatt CAT5e zu nutzen. Bei CAT7 ist jedes Adernpaar einzeln geschirmt, was für Audio wohl nicht ganz uninteressant wäre.

    Ansonsten bleiben eigentlich nur Glasfasern, also evtl. mehrere ADAT Verbindungen nutzen, wenn du da den Biegeradius klein hälst kannst du die Signale auch problemlos ohne Verstärker übertragen.

    Gruss Tyler
     
    tylerhb, 03.12.08
    #14
  15. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Ich weiss, du meinst das Richtige, aber: Je kleiner der Radius, desto schärfer der Knick.
    Also Radius möglichst groß halten!
     
    petaod, 03.12.08
    #15
  16. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.399
    35399
    Das ist bei den S/FTP-Kabeln die er verwenden möchte auch so. Mit Adat optisch zu übertragen wäre an sich auch ne Idee. Nur stell ich mir das mit dem Einpegeln mühsam vor...

    @RatUnion: Halt uns mal auf dem Laufenden ob und wie gut das in der Praxis funktioniert, vielleicht ist die Geschichte auch für andere Leute interessant.
     
    tomric, 03.12.08
    #16
  17. shybby

    shybby

    Registriert seit:
    23.10.08
    Punkte:
    91
    91
  18. RatUnion

    RatUnion Themenersteller

    Registriert seit:
    30.12.06
    Punkte:
    1.458
    1458
    Mh ja ADAT und Firewire klingt ja alles toll und so.. aber hab ich ja auch alles einfach mal nicht xD

    Seis drum. Ich werd die Chose mal mit 100m testen. Mal sehen ob da große Unterschiede zu 10m Mikrokabel zu hören sind. Ich halte euch selbstverständlich auf dem Laufenden :)

    Gruß RatUnion
     
    RatUnion, 03.12.08
    #18
  19. RatUnion

    RatUnion Themenersteller

    Registriert seit:
    30.12.06
    Punkte:
    1.458
    1458
    Ich habe die Sache mittlerweile in die Tat umgesetzt. Allerdings habe ich das ganze jetzt mehr auf Recording in Kirchen usw. ausgerichtet. Da war es doch immer ein besonderer Overkill ein 24/8 Multicore mitzuschleppen für 4 Mikrofone...

    Habe als Kabel 30 Meter CAT6 SSTP (PiMF) genommen. Daran dann an jedes Ende SUB-D 25 Stecker bzw. Buchse und dann dafür passende Kabelpeitschen gemacht.

    Das ganze klappt super und die Signalqualität ist top. War ja auch eigentlich zu erwarten bei einem Kabel was für 600Mhz gedacht ist und foliengeschirmt ist.

    Kann das nur empfehlen. Einziger Kritikpunkt ist die schlechte mechanische Beanspruchbarkeit von Netzwerkkabeln. Aber das sollte bei den wenigen Einsätzen und ruhigen Örtlichkeiten kein Problem sein. Für die Bühne ist es sicher nichts. Habe bei mir im Studio auch noch zusätzlich eine Leitung wie geplant verlegt und einfach eine SUB-D 25 Buchse in eine Schalterdosenabdeckung gesetzt. Sieht sogar sehr professionell aus :)

    Gruß, RatUnion
     

    Anhänge:

    RatUnion, 30.12.08
    #19
  20. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.111
    20111
    Wenn du´s verlegt haettest (im Haus) waer´s ja noch OK gewesen aber als mobile Loesung...

    Viel Spass bei den ersten Aussfaellen wegen Kabelbruch...

    Uebrigens, die XLR Stecker, die du da verwendest, sind unter aller Kanone!
     
    Wolfgang, 30.12.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.