Information ausblenden

"negatives" Sampledelay

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von stringsurfer, 30.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. stringsurfer

    stringsurfer Themenersteller

    Registriert seit:
    21.07.03
    Punkte:
    384
    384
    Moinsen,
    Ich sitz gerade vor folgendem Problem: Nachdem ich von einem Song ca. 3/4 aufgenommen habe und nach ner ganzen Weile rumbasteln mit dem Sound sehr zufrieden bin schwenkt meine CPU nun aufgrund der Masse an Spuren, Inserts, Routings etc. die weiße Fahne. Ich habe mich gestern damit begnügt, einzelne ergänzende Gitarrenparts in einem neuen Projekt einzuspielen und dann darein zu kopieren, da ans normale Aufnehmen über einige Sekunden hinaus nicht zu denken ist. Für einige Instrumentalpassagen mag das noch funktionieren, aber spätestens beim Gesang wirds dann abartig...
    Den Buffer habe ich auf 64 Samples eingestellt, woraus sich eine Latenz von 1,5 msec ergibt. Um wieder ordentlich "im Song" aufnehmen zu können müsste ich wohl irgendwo in den Bereich von 512 Samples gehen, wobei sich die Latenz auf 11.6 msec erhöhen würde.
    Gibts es ein Plugin, dass die sich ergebende zeitliche Differenz ausgleicht? Es handelt sich dabei nur noch um zwei-drei Spuren und würde lieber auf diesen ein entsprechendes Plugin verwenden als auf den restlichen dreimillionen ein normales Sampledelay.

    mfG
    stringsurfer
     
  2. OldWise

    OldWise Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29.05.03
    Artikel:
    31
    Punkte:
    7.325
    7325
    warum bounced oder freezed du die spuren nicht einfach? damit wird die cpu wieder frei!
     
  3. bobo

    bobo

    Registriert seit:
    16.05.03
    Punkte:
    499
    499
    welchen sequenzer hast du denn?

    also die latenz hast du ja "nur" beim hören.
    die aufnahme ist nachher schon an der richtigen stelle.
     
  4. geraeuschskulisse

    geraeuschskulisse

    Registriert seit:
    02.03.06
    Punkte:
    12
    12
    Kann man nicht in jedem sequenzer Audiospuren nach belieben delayen? Ich kenne nur logic, da mir alles andere zu bunt ist. An entsprechender Stelle Maus drauf und dann früher später, wie immer man möchte.
     
  5. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    ich würd auch einfach freezen oder bouncen... ich komm eigentlich zum sänger immer mit einem roughmix... ist auch übersichtlicher die vocalspuren nicht im wirrwarr der anderen spuren zu haben und wesentlich performanter.

    lg
    flox
     
  6. maxxen

    maxxen

    Registriert seit:
    01.10.05
    Punkte:
    257
    257
    das wort muss ich mir merken ;)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.