Information ausblenden

MyRoom - alternatives Akustikmodell für kleine Räume und Surround

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von DaVogi, 07.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. DaVogi

    DaVogi Themenersteller

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    gerade drüber gestolpert -> sehr interessant: http://www.bozoel.com/hosted/myroom-acoustics/MyRoom_Design-white_paper.pdf

    auch wenn baulich sehr aufwendig könnte dies ein guter ansatz sein für kleine aber ambitionierte räume, aufnahmekabinen sowie surround-abhörräume wo rzf/lede nicht zur angewendung kommen kann.

    könnte mir auch vorstellen dass sich der 'air-transparent-diffusor' auch gut missbrauchen lässt um zu trockene regieräume aufzuwerten oder als superchunk vorbau...

    diskussion auf gearslutz: http://www.gearslutz.com/board/studio-building-acoustics/581809-myroom-acoustic-design.html
     

    Anhänge:

    karumba bedankt sich.
  2. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Sehr interessant... ist eig der Ansatz, den schonmal jemand im Forum bei kleinen Räumen hatte... nur eben nicht so konsequent für einen ganzen Raum umgesetzt..

    Ziemlich teuer, meinst du nich?
     
  3. DaVogi

    DaVogi Themenersteller

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    ja, sehr aufwendig von den holzarbeiten + material wenn man das wirklich für den ganzen raum durchzieht...

    aber diese diffusor/absorber-mischung hat was und könnt ich mir als partielle lösungen in vielen typischen kleineren räumen vorstellen.

    z.b. wenn man eine niesche für die abhörmonitore/arbeitsplatz nutzen will oder abhörplätze mit sehr wenig abstand zur dahinterliegenden wand (1.5- 2m)
     
  4. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    reicht dann die bedämpfung im bassbereich aus, um den problembereich um 2m zu entschärfen?
    nach dem prinzip wäre es fast sinnvoller die boxen trotzdem an die wand zu stellen...
     
  5. DaVogi

    DaVogi Themenersteller

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    das ist ein guter einwand... für die frontwand hinter den monitoren wäre ein binärer diffusor + 10-20 dämmstoff wahrscheinlich besser damit der wandabstand der lautsprecher nicht zu weit wird und SBIR beherrschbar bleibt.

    das mit wenig abstand zur wand war aber so gemeint mit einer geringen tiefe des raumes (z.b. 3m). kopf bei 1m, ls ganz nahe an wand... und dann bleiben nur 1.5-2m von den ohren bis zur wand die zurückreflektiert. wenn man die nicht ganz den hochton killen will könnte man hier vor die absorber so einen mischfussorber hinsetzen.
     
  6. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.925
    23925
    interessantes konzept. sieht für mich schlüssig aus. der aufwand ist natürlich enorm.
    ich habe nur kurz überflogen, ich muss es mir mal in ruhe zu gemüte führen.
     
  7. Nobieesd

    Nobieesd

    Registriert seit:
    03.12.10
    Punkte:
    929
    929
    stichword black-bird studio...
    das ist auch so aufgebaut, und nicht wie das foto anmuten lässt sehr lebendig, sondern richtig extrem trocken...
     
  8. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.925
    23925
    myRoom ist ein etwas anderes konzept wie auch im PDF beschrieben:

     
  9. DaVogi

    DaVogi Themenersteller

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    nö ist es nicht.
    blackbirds arbeitet mit sehr tiefen diffusoren (100% phase grating diffusor) hoher ordnung um eine sehr breitbandige wirkung zu erzielen.

    hier wird nur bis 1khz runter mit diffusion gearbeitet und drunter absorbiert ... die konstruktion wirkt zum teil auch wie ein binärer diffusor (=100% amplitude grating diffusor)

    "Air transparent diffusers are combined phase and amplitude grating diffuser constructions"
     
  10. Bert4

    Bert4

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    5.879
    5879
    Die Diffusoren reichen im black bird studio ganze 1,5 meter in die Wand.

    An der Decke sind sie sogar teils 2 meter lang

    lg Bert
     
  11. Nobieesd

    Nobieesd

    Registriert seit:
    03.12.10
    Punkte:
    929
    929
    ah, hab ich nich gelesen... und wieder was dazu gelernt
     
  12. basti_mmt

    basti_mmt

    Registriert seit:
    06.10.09
    Punkte:
    1.282
    1282
    hey, da ist man einen tag im forum aktiv und sofort wieder addicted to room accoustic.^^ sehr interessantes konzept und genau die richtige lektüre um einen verregneten nachmittag in tasmanien sinvoll zu verbringen. danke dafür!
    das ganze hat nur einen nachteil, ich würde am liebsten sofort nach hause in meinen raum und irgendwas basteln, austüfteln oder was auch immer. :)

    grüße von der südhalbkugel

    basti
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.