Information ausblenden

Musik-Laptop? Kennzahlen bitte....(how many tracks)

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Verunstaltungstechniker, 02.12.20.

  1. Verunstaltungstechniker

    Verunstaltungstechniker Themenersteller

    Registriert seit:
    04.10.03
    Punkte:
    49.649
    49649
    Tärä zusammen,

    ein neuer Rechner muss her. Eigentlich war die Sache klar: ich stand kurz davor, mir einen Desktop PC mit i9 zu konfigurieren.
    Nun steht jedoch ein neuer Job (was Seriöses, nix mit Musik) an, der mich - so Corona denn möchte - in Zukunft häufig auf Reisen schicken könnte. Somit sehe ich mich schon gelangweilt in Hotelzimmern sitzen. Da kam dann der Gedanke auf, ob nicht doch ein Laptop....

    Wenn ich in den für mich akzeptablen Preisregionen gucke (bis 1500€) findet man dann z.B. HP Probooks mit einem i7, 32Gb Ram und 1TB SSD. Letztere Parameter wären bei meiner Desktop-Konfiguration gleich gewesen, aber anstelle des i7 halt ein (Desktop-) i9. Da bin ich mir dann unsicher, der ob das bei meinem Gedudel dann noch reicht, zumal mein letzter Musik-Schleppi ein Core2Duo war....ist also schon was her...

    Ich nutze Studio One und komme in der Regel auf ca. 50 Spuren, 50% davon digitale Instrumente, 50% echt - dazu dann auf nahezu jedem Kanal Kompressor & Equalizer sowie eine Hand voll Delays/Reverbs/etc.

    Ich möchte keine Grundsatzdiskussion lostreten. Stattdessen würde mich einfach die Erfahrungen der Laptop-Musikanten interessieren:
    • Wie die Spezifikationen eurer Laptops sind und
    • Mit welcher Software ihr
    • Wieviele Spuren, wieviele Plugins etc. fahren könnt, ehe die Möhre ans Husten kommt.
    Wenn ihr mich da teilhaben lassen könntet, wäre ich dankbar :)

    Grüße
    Vut
     
    Verunstaltungstechniker, 02.12.20
    #1
  2. onetwothree

    onetwothree

    Registriert seit:
    03.11.12
    Punkte:
    1.651
    1651
    Edit: gelöscht
     
    onetwothree, 02.12.20
    #2
  3. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    25.643
    25643
    Ich habe keinen aktuellen Laptop, aber wenn das Betriebssystem egal ist, muss man sich mMn im Moment unbedingt die neuen Apple Laptops (M1 Macbook Air und Macbook Pro) anschauen. Gerade in punkto Audioperformance gehen die komplett steil, so jedenfalls quasi sämtliche bisherigen Berichte.
    Pferdefuß: Noch läuft nicht alles oder es läuft streckenweise noch nicht ganz rund. Aber das sollte in vermutlich sehr wenigen Wochen ganz anders aussehen, denn so, wie diese Kisten im Moment gerade bei DAW-Bastlern aufgenommen werden, sind sämtliche Software-Hersteller natürlich heiß darauf, ihren Kram zum Laufen zu bringen.
    Erstaunlicherweise bekommt man in der Preisklasse aktuell vermutlich nicht mehr Leistung (erstaunlicherweise deshalb, weil Apple ja ansonsten eher teurer als die Konkurrenz ist).
    Und wenn Akkulaufzeit ein Thema sein sollte, dann sind die nochmal geiler.

    Anm.: Ich sage das als ganz expliziter *nicht*-Apple-Fanboy.
     
    Sascha Franck, 02.12.20
    #3
  4. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    23.556
    23556
    Wenn nicht Apple dann hat MSI noch gute Laptops.
     
    SilentWarrior, 02.12.20
    #4
  5. Pretender

    Pretender Tonträger

    Registriert seit:
    27.10.20
    Punkte:
    9
    9
    Hi )
    Bin mit meinem HP Laptop völlig zufrieden. Standard (nix ProBook) mit i5, 8 GB RAM, 500 SSD. Musste aber 17 Zoll sein, sonst sieht man ja nichts ))).
    Bin mit Cubase unterwegs. Laufen 64 Spuren Audio vollbepackt mit VST einwandfrei, dazu noch Subgruppen und Master mit Effekten
    Man muss dazu sagen, dass der Akku ziemlich schnell (ca. 3 Stunden) leer wird.

    Kostenfaktor - 700 Euro
     
    Pretender, 02.12.20
    #5
  6. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    6.581
    6581
    Ich habe das nie quantifiziert.

    Manche Reverbs brauchen 10x so viel CPU wie andere zB..

    Gab es da nicht einen Standard Test/Template? o_O


    Ich schaue für CPU-Vergleiche bei userbenchmark.com rein.
     
    Graham, 02.12.20
    #6
  7. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    25.643
    25643
    Das ist natürlich ein ganz klarer Nachteil bei den aktuellen M1 Laptops von Apple, die haben nur 13". Sind zwar mMn doch sehr hochwertige Displays, aber Platz ist eben einfach Platz.
     
    Sascha Franck, 02.12.20
    #7
  8. Verunstaltungstechniker

    Verunstaltungstechniker Themenersteller

    Registriert seit:
    04.10.03
    Punkte:
    49.649
    49649
    Die M1er stehen bei mir auch weit oben auf der Liste - hätte nicht gedacht, dass ich das mal von Apple Produkten sage...
    Da ich aber mit Studio One unterwegs bin und die Kompatibilität derzeit so lala zu sein scheint, bin ich aktuell noch skeptisch.
     
    Verunstaltungstechniker, 02.12.20
    #8
  9. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    25.643
    25643
    Wie bereits gesagt, ich denke, dass sich das extrem schnell ändern wird. Wenn du die Kiste nicht unverzüglich brauchst, würde ich da einfach mal noch die ein oder andere Woche abwarten. Man kann von Apple echt denken, was man will, aber diese Teile zocken anscheinend mal so richtig los - und es sieht nicht so aus, als ob einer der anderen Hersteller auf dem Mobilsektor in absehbarer Zeit gleichziehen könnte.
     
    Sascha Franck, 02.12.20
    #9