Information ausblenden

Musik abmischen und was alles dazugehört

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von fusionjazz, 21.12.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. fusionjazz

    fusionjazz Themenersteller

    Registriert seit:
    01.10.10
    Punkte:
    312
    312
    Ich höre mir immer Eure Songvotings an. Es ist echt jedesmal der Hammer wie geil ihr Eure Songs abmischt. Ich habe echt einen riesen Respekt vor diesen LEistungen. Ich habe bei mir auch das ganze equipment zusammen. Aber ich bekomme des einfach net so hin wie ich es mir immer vorstelle. Ja es gibt unzählige Videos und Tutorials zum lernen, aber es ist ein so risiges Lernfeld.
    da ich aufgrund einer Ausbildung eh wenig Zeit habe, wie viele von Euch arbeitsbedingt sicher auch, meine Frage. wie habt ihr Euch die basics songs im sequenzer oder so abzumischen draufgeschaft ?
    Habt ihr euch nach und nach die Tutorials reingezogen oder in Büchern gestöbert ?
    JA klar die Erfahrung machts, aber ohne eine gewisse Anleitung gehts ja auch nicht.
    Als wenn ich das Gefühl habe mein Mix klingt z.b. matschig dann dreh ich doch nicht Probeweise an allen Knöpfen rum bis irgendwas sitzt. Ich kenne das nämlich, und gebe nach Stunden entnervt auf. Oft weiß ich genau was ich und wie ich irgendetwas haben will im Mix, weiß aber dann net wo fange ich jetzt an um den gewünschten Effekt herbeizuführen. Da sind ja Komprisoren, Filter hier und da, de esser und tausend andere Dinge. Dann hat die Veränderung einfluss auf das nächste was man beachten sollte u.s.w. Ich habs jetzt mal sehr allgemein gehalten.
    Gibs da nen Grundkurs irgendwoher zu beziehen ?
    Gruß
     
  2. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Zwei Bücher damals zu Cubase gekauft. Eins mit Inhalt MIDI-Funktionen, das andere mit Inhalt AUDIO-Funktionen.

    Einfach intensiver und (vielleicht auch leider) analytischer Musik gehört.

    Viele Jahre ins Land ziehen lassen und dabei peu a peu neues beim Aufnehmen dazugelernt.


    Ja, es gibt Audioworkshops, Tutorialvideos und Bücher zur Materie. Für jeden Schwerpunkt etwas.
     
  3. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.660
    39660
    ja, das wird nix über nacht. viel lesen, schauen, fragen, probieren, hören, hören, hören, workshops, kurse...

    euipment allein ersetzt werder talent noch erfahrung.

    ich mache seit gut 15 jahren recording/mixing, traue mich aber nach wie vor nicht, hier einen mix ins feedback-forum zu stellen. wobei, es wär´ mal ander zeit ;-)

    ein lesetipp für den start:

    https://recording.de/Community/Forum/Homerecording/Tutorials/154075/Thema_1.html
     
    pflaster bedankt sich.
  4. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Ja, das ist natürlich auch 'ne wichtige Maßnahme. Seit der Zeit, in der ich hier was reingestellt habe (und tun werde) habe ich auch ordentlich was dazugelernt.
    Auch empfehlenswert.
    Man muss nur bei einigen Aussagen die Spreu vom Weizen trennen.

    Also, syrius. Hau ruhig was rein hier. Dabei kannst Du nur gewinnen.
     
  5. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.660
    39660
    denke ich ja auch. gib mir noch etwas zeit - neuer proberaum mit eigener regie ist gerade fertig, haufenweise equipment ist dazugekommen, viele grundideen warten auf vollendung...kann also nicht mehr allzu lange dauern [​IMG]
     
    pflaster bedankt sich.
  6. funkyfloh

    funkyfloh

    Registriert seit:
    14.03.06
    Punkte:
    4.569
    4569
    1+

    Ich glaube das ist der Schlüssel zum Beginn eines guten Mixes.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.