Multibandkompressor Einstellungen

  • Ersteller musikonkelhotte
  • Erstellt am

M
musikonkelhotte
Registriert
25.03.13
Beiträge
12
Reaktionen
0
Punkte
17
Hallo

Ich nutze die DAW PRO Tools 10 mit dem Waves C6 Multibandkompressor. Kann mir jemand sagen wie ich diesen Sound hinbekomme?
 
EVO-MK
EVO-MK
Registriert
14.02.13
Beiträge
721
Reaktionen
228
Ort
B.O.- Löhne
Punkte
1.440
smil45afbed37499d.gif
Wie jetzt??
 
Realist
Realist
Moderater
Gruftie
Teammitglied
Registriert
30.09.08
Beiträge
13.145
Reaktionen
6.830
Punkte
33.969
F
faso87
Registriert
13.02.11
Beiträge
31
Reaktionen
7
Punkte
60
welchen sound meinst du denn genau?


und wie willst du einen sound mit einem kompressor erzeugen? oder redest du vom gesamten soundbild/mix/master???
 
M
musikonkelhotte
Registriert
25.03.13
Beiträge
12
Reaktionen
0
Punkte
17
Ja genau sodass die Vocals schön präsent sind und die Musik etwas in den Hintergrund rückt...und das es so schön "sauber" klingt...
 
Realist
Realist
Moderater
Gruftie
Teammitglied
Registriert
30.09.08
Beiträge
13.145
Reaktionen
6.830
Punkte
33.969
Ja genau sodass die Vocals schön präsent sind und die Musik etwas in den Hintergrund rückt...und das es so schön "sauber" klingt...
Das hat aber im ersten Moment nichts mit einem Multibandkompressor zu tun, das nennt ,man Mixing, Mischen oder Abmischen oder...
...und selbst wenn dann würde es da auch nicht wirklich eine allgemeingültige Einstellung für geben.
 
M
musikonkelhotte
Registriert
25.03.13
Beiträge
12
Reaktionen
0
Punkte
17
Ich meine ja auch nicht die Mischung der Titel sondern den Sound, wie es sich eben anhört. Gibt es nicht wenigstens so einen Ansatz an Einstellungen die man verwenden kann...
 
Realist
Realist
Moderater
Gruftie
Teammitglied
Registriert
30.09.08
Beiträge
13.145
Reaktionen
6.830
Punkte
33.969
EVO-MK
EVO-MK
Registriert
14.02.13
Beiträge
721
Reaktionen
228
Ort
B.O.- Löhne
Punkte
1.440
Ich meine ja auch nicht die Mischung der Titel sondern den Sound, wie es sich eben anhört. Gibt es nicht wenigstens so einen Ansatz an Einstellungen die man verwenden kann...

Wohl kaum. Das was Du meinst, wird halt beim Mixing etc. wie Realist schon schrob, angewand.

Also Stereopanorama und Tiefenstaffelung ist eig. das Thema.

VG
 
schoeni
schoeni
Außensaiter
Registriert
20.12.10
Beiträge
2.941
Reaktionen
1.589
Punkte
9.390
Das ist wie ein Kuchen. Wenn du dir den ansiehst, weisst du ja auch nicht wieviele Eier, Mehl und Zucker da drin sind. Oder ob Überhaupt.
Und deine Frage ist in dem Kontext ungefähr " Ich hab ne Küchenmaschine und nen Mixer, warum schmeckt mein Kuchen nach Zwiebel"
 
Wennto
Wennto
Moderator
Teammitglied
Registriert
13.08.06
Beiträge
19.881
Reaktionen
12.745
Ort
dem Münsterland
Punkte
105.266
ch meine ja auch nicht die Mischung der Titel sondern den Sound, wie es sich eben anhört. Gibt es nicht wenigstens so einen Ansatz an Einstellungen die man verwenden kann.

nein...

warum in Gottes Namen hast Du Dir einen c6 Multibandkompressor gekauft?
Wie ich aus Deinem ersten und diesem Thread entnehme, ist das da wohl höchstwahrscheinlich
ein mächtiges Tool "in falschen Händen".

Mein Tip. Mach Dich erstmal mit den Grundlagen des Mixings vertraut. Lese Bücher probiere viel rum aber lass die Finger von einem 6-Band-Multibandkompressor. Damit wird Dein Zeug nicht besser klingen.

und...willst Du Tipps für Deine Mischung haben, hilft nur ein Hörbeispiel.
 
T
TinDD
Registriert
24.12.12
Beiträge
2.499
Reaktionen
1.056
Punkte
7.286
Wie, du kaufst dir so ein Monster wie den C6 und hast nicht den geringsten Plan wie du damit umgehst? Ähm ja. Klingt plausibel. NICHT.
 
T
TinDD
Registriert
24.12.12
Beiträge
2.499
Reaktionen
1.056
Punkte
7.286
Oh da haben drei das gleiche gedacht
smil451c71f7edf7c.gif
Schoeni hats aber am lustigsten ausgedrückt.
smil451c7211b9e19.gif


Warum schmeckt mein Kuchen nach Zwiebel
smil451e75c243d52.gif
 
Soundkraft
Soundkraft
Registriert
25.09.11
Beiträge
6.794
Reaktionen
4.212
Punkte
21.105
Im ZUsammenhang mit deinem anderen Thread muss ich mal nachfragen:

Machst du selber Musik und mischt die auch....also so wirklich dass du jedes INstrument und jede Spur anpassen kannst.....oder willst du nur fertige Songs mastern?

Denn der normale Weg die Stimme rauszuholen ist über den MIx...einfach über Lautstärke Kompression, EQ und Hall.

Wenns jetzt um Material geht, auf desenn einzelne Spuren du keinen EInfluss mehr hast, dann kannst du eine STimme höchtens noch über MID/SIDE - Mastering mehr rausholen.
Normalerweise liegt die Stimme in der Mitte daher kannst du in diesem Kanal auch versuchen die wichtigen Frequenzen per EQ anzuheben oder genau diese Frequenzen zu komprimieren und danach den Gain anzuheben. Das wär jetzt die einzige Erklärung warum ein Multibandkompressor für diesen Zweck Sinn machen kann. Aber man hebt auf die Weise natürlich auch zumindest teilweise andere Instrumente mit an.. da muss man das Frequnzband schon sehr schmal wählen.

Bin kein Toningeneur aber wenn mir einer sagen würde "setz mal irgendwie den Mulibandkompressor sinnvoll ein" dann würd ich ich denken dass es so funktioniert.

Aber wenn die Spuren zugänglich wären, würde ich nicht im TRaum drauf kommen wofür so ein Multibandcomp gut sein könnte ;)
In Anfängerhänden dürfte der aber eher kontraproduktiv sein...da sollte man schon die Funktionsweise durchschaut haben :D
 
  • Danke
Reaktionen: Hyp
Nachtschicht
Nachtschicht
Registriert
20.08.11
Beiträge
7.696
Reaktionen
4.225
Punkte
20.511
"ich hab protools 10 und waves c6...wie gehtn des?"

autsch :)
 
M
musikonkelhotte
Registriert
25.03.13
Beiträge
12
Reaktionen
0
Punkte
17
Herzlichen Dank an "Soundkraft" für die einzige hilfreiche Antwort. Ist ja nicht so das ich ein kompletter Neuling bin und JA ich habe bereits einige Bücher und Videos zum Thema gelesen und angesehen. Irgendwie muss man sich doch weiterbilden. Ist doch noch keiner vom Himmel gefallen und HA ich kanns!!!!!!!!! Wenn man mal als (ich sag mal Anfänger) einpaar Fragen stellt sieht man ja wo das hin führt. Ich habe hier leider keinen in der Nähe der ein bischen Ahnung davon hat und lerne gerade alles selber. Pro Tools hab ich nur erwähnt damit nicht solche Fragen auftauchen (Wie, Wo, Was) Klaro!!!!!!

Nochmals Danke an Soundkraft ;-)
 
M
Marc1610
Registriert
30.03.12
Beiträge
4.500
Reaktionen
1.660
Punkte
9.504
Wer hat dich denn auf den Trichter gebracht, das der C6 Alles rausreissen wird?

Nicht mal CLA und wie sie alles heissen,nutzen einen Multiband auf der Summe wenn die mischen, stimmt der Sound schon 90-99 % wenn sie es zum Mastering Studio senden.

Der C6 ist ein totaler Fehlkauf.

Dann investiere lieber in ein gutes Hallplugin, denn der Sound den du da anstrebst, wird durch passende Hallanwendung erreicht, Hall richtig angewendet, macht den Sound gross, das fängt beim Schlagzeug an.

Beschäftige dich lieber mehr mit der Tiefenstaffelung und schmeiss den C6 auf die Müllkippe, dieses übertriebene überdimensionierte Dingen.
 
Wennto
Wennto
Moderator
Teammitglied
Registriert
13.08.06
Beiträge
19.881
Reaktionen
12.745
Ort
dem Münsterland
Punkte
105.266
Pro Tools hab ich nur erwähnt damit nicht solche Fragen auftauchen (Wie, Wo, Was)

nein, diese Fragen wären ganz sicher nicht aufgetaucht, weil es total egal ist, was Du hast.

Die Antwort von Soundkraft wurde Dir im übrigen schon genauso in Deinem anderen Thread gegeben.

Also nochmals. Gerade als Neuling brauchst Du nichts als Dein DAW-internes Zeug um einen Mix klingen zu lassen.

Lass zu Anfang alle Plugins (vor allem Multibandkompressoren ;-)) weg und erstelle Deinen Mix erst einmal nur mithilfe von Lautstärkte und Panning. Wenn Du Dir dieses unendlich vielen YT-Videos anschaust ("how to Mix" bla bla) siehst Du wie die meisten Checker ihre DAW mit sündhaft teuren Plugins vollballern....Lass Dir gesagt sein, das kein einziges Plugin einen Mix macht. Um die Unterschiede dieser einzelnen Dinger herauszuhören, brauchst Du viel viel Erfahrung und oft noch eine perfekte Abhörumgebung. Dir hilft das nichts weiter.

Setze Dich, nachdem Du einen Mix per Lautstärke und Panning (evtl EQ) eingestellt hast, mit dem Thema Tiefenstaffelung auseinander. Das ist schon sehr komplex.

Also alles Schritt für Schritt. Dieses Forum wird Dir ganz sicher konstruktiv helfen, aber bei solchen Eingangsfragen fällt das wirklich extrem schwer - das wirst Du bald einsehen, wenn Du Dich länger und intensiv mit der Sache beschäftigst.

Also...am Ball bleiben.

In Zukunft würden wirklich Hörbeispiele helfen, denn es hängt auch immer von Ausgangsmaterial ab, wie man einen angepeilten Effekt erzielt.
 
Nachtschicht
Nachtschicht
Registriert
20.08.11
Beiträge
7.696
Reaktionen
4.225
Punkte
20.511
und am besten bisschen im hinterkopf behalten, dass es vergleichsweise unüblich ist, sich protools und einen waves c6 zu kaufen wenn man gar nicht weiss, warum und wozu man den waves c6 bräuchte. das hat, ums mal diplomatisch zu formulieren, einen leichten beigeschmack :)
 

Ähnliche Themen

 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben