Information ausblenden

motown R&B Pop 70'ies Instrumental Mix1 - Feedback bitte!

Dieses Thema im Forum "Mischmaschine" wurde erstellt von R-Kelly, 28.08.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. R-Kelly

    R-Kelly Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.896
    4896
    Hi,

    ich hab hier gestern mal nen instrumental Mix gemacht von nem Track an dem ich gerade arbeite.

    Die Vocals müssen erst noch aufgenommen werden. Allerdings wollte ich mal eure Meinung zum Thema Mixing hier hören. Was kann ich besser oder anders machen ?? Wie findet ihr den Mix ?

    Beim AB-Vergleich in Cubase mit amtlichen Produktionen ist mir aufgefallen das bei manchen Tracks die Peaks sogar über 0 DB liegen und es so im Masterkanal zu Clipping kommt. Aber sowas dürfte doch normalerweise garnicht sein oder ?? Trotzdem klingen diese Produktionen viel fetter, lauter und knackiger als meine... Was mach ich da falsch ??

    http://soundcloud.com/sinti-syzer/share-my-love-mix-1
     
    R-Kelly, 28.08.12
    #1
  2. alpha-s

    alpha-s

    Registriert seit:
    05.11.09
    Punkte:
    634
    634
    Hi, digital geht über 0db nix ohne Clipping. Klingt sehr nach 70er, aber irgendwie ohne wenig Druck. Auf den Master sollte ein Kompressor und/oder Limiter drüber. Und auf die Drums kriegst Du mit nem Kompressor auch mehr Druck, besonders die Snare bleibt sehr unaffällig.
     
    alpha-s, 28.08.12
    #2
  3. R-Kelly

    R-Kelly Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.896
    4896
    Hi danke für dein feedback,

    auf den Master habe ich eigl auch genug effekte verwendet. Als erstes einen Bus Compressor
    Cytomic The Glue danach UAD Pultec Pro Waves Maserati GRP und zum Schluss den Waves L2 Limiter

    auch die BD - SN habe ich seperat komprimiert und selbst den Drum Bus nochmals leicht mit the glue komprimiert... Trotzdem fehlt mir irgendwie der nötige Druck und der Punch sowie die Lautheit..

    habe mal einen Screenshot von der amtlichen Produktion gemacht... da sieht man das die Peaks über 0 db gehen... während sie bei meinem Mix oben durch den Limiter abgeschnitten werden....
     
    R-Kelly, 28.08.12
    #3
  4. voodoochile

    voodoochile

    Registriert seit:
    17.10.04
    Punkte:
    1.116
    1116
    Motown-Zeug hat es gar nicht nötig laut und fett zu tönen, ganz zu schweigen vom Clippen.
    Insofern hast du nichts falsch gemacht....
    Snare + Hihat finde ich ein wenig unnatürlich / nervig / zu weit vorne.
    Insgesamt könnte ein bischen mehr Raum/Tiefenstaffelung rein.
     
    voodoochile, 28.08.12
    #4
  5. R-Kelly

    R-Kelly Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.896
    4896
    thanx voodoochile

    stimmt die HiHat finde ich auch zuweit vorne müsste evtl. an den Drums noch mal ran..

    Tiefenstafflung kriegt man ja durch Hall, Delay und EQing hin.. das hab ich eigl soweit auch gemacht.. dezenten Hall hinzugemischt in den einzelnen Kanälen.. und manche instrumente habe ich auch bewusst abgesenkt damit sie weiter hinten erscheinen... vill sollte ich es mal mit einem dezentem Hall in der summe Probieren.. nur bei Cubase gibt es im Masterkanal dafür keine Sends.. Müsste ich also dann den Hall als Insert Effekt nutzen ?

    Hier die Screenshots man sieht bei der professionellen Produktion das die Peaks deutlich über 0db gehen und somit clippt es dann auch im Masterkanal..

    während meine peaks brav durch den Limiter abgeschnitten werden.. eigl dachte ich das man das immer so macht.. und das über 0db keine Peaks gehen dürfen...??
     

    Anhänge:

    R-Kelly, 28.08.12
    #5
  6. Buanna

    Buanna

    Registriert seit:
    03.01.04
    Punkte:
    1.472
    1472
    Aaaalso:

    HiHat kommt mir persönlich zu statisch daher...genauso die Snare. Irgendwie zu weit vorne sind die Beiden auch,wie auch die Claps die ich gerade höre gegen Ende!

    Wurde aber eh schon Dir mitgeteilt.

    Als Basser finde ich den Bass schön und nett aber noch net toll! ;-)
    Fehlen mir Nuancen,ev.mehr "Biss",kommt mir auch zuuu straight daher.
    Wie hast Du den Bass realisiert?
    VST oder Eingespielt?

    Die SingleLick Gitarre finde ich Top!

    Ansonsten gefällt mir persönlich das Stück sehr gut --- bin schon gespannt den Song mit Gesang hören zu dürfen!

    lg

    Karl
     
    Buanna, 28.08.12
    #6
  7. Marc1610

    Marc1610

    Registriert seit:
    30.03.12
    Punkte:
    9.505
    9505
    Sondmässig gehst du auf jeden Fall schon mal in die richtige Richtung.
    Die Pegel der Einzelspuren untereinander stimmen halt noch nicht.

    Sing es ein, das reicht doch schon so um drüber zu singen.
    Dann mal schaun was noch zu feilen ist, dann mische es ordentlich.

    Wenn du den Song in die Mischmaschine legst, dann möcht ich mich auch daran versuchen, ausser du versaust die Vocals.

    Der Song könnte gut werden, wenn man 70 ger Mukke mag, wie ich zb.

    Wehe du versaust das :D
     
    Marc1610, 28.08.12
    #7
  8. R-Kelly

    R-Kelly Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.896
    4896
    naja die Drums habe ich eigl extra soweit vorne Platziert weil ich mir somit erhofft habe das das Stück genügend Punch und Druck bekommt... wo ich aber trotz allem noch nicht ganz zufrieden bin... deswegen die Frage wie krieg ich das hin ???

    der Bass ist Midimäßig über das VSTi Trilian eingespielt... deswegen vill aucht so straight..

    schön das es dir sonst gefällt :)
     
    R-Kelly, 28.08.12
    #8
  9. R-Kelly

    R-Kelly Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.896
    4896
    ja wäre coole wenn du das gut mischen kannst... mit welchem Programm arbeitest du denn ?? Falls es Cubase ist könnte ich dir dann auch die Projektdatei geben...

    nur was mich wie gesagt echt wundert ist..

    man sieht bei der professionellen Produktion das die Peaks deutlich über 0db gehen und somit clippt es dann auch im Masterkanal..

    während meine peaks brav durch den Limiter abgeschnitten werden.. eigl dachte ich das man das immer so macht.. und das über 0db keine Peaks gehen dürfen...?? weiter oben sind die Screenshots dazu... wäre cool wenn da jemand mehr drüber bescheid weiss und ich nicht deswegen extra wieder einen neuen Thread aufmachen muss...

    lg
     
    R-Kelly, 29.08.12
    #9
  10. R-Kelly

    R-Kelly Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.896
    4896
    R-Kelly, 04.09.12
    #10
  11. R-Kelly

    R-Kelly Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.896
    4896
    Hallo da draußen..

    ich hab hier so gut ich konnte einen Track selbst produziert und einen Ruff-Mix erstellt. Aber wenn man jeden Schritt der Produktion alleine machen muss, hört man sich mit der Zeit sooo satt an dem Song dass man ihn kaum noch hören kann und somit ist es auch schwierig das ganze noch selbst kritisch abzumischen.

    Ich habe bisher noch nie einen Track von anderen mischen lassen... Leider verdien ich mit der Musik aber auch kein Geld, sonst würde ich wohl jeden Song professionell mischen lassen.

    Vielleicht gibt es aber hier ein paar nette Leute, die wirklich gut mischen können und die genauso Spass an der Musik haben wie ich und die das gerne machen.

    Würde mich freuen falls da jemand bock drauf hat. Ich arbeite mit Cubase 5.5. und alle Tracks liegen als Audiospuren vor.

    Die Projektdatei ist komprimiert ca. 1 GB groß. Ich weiss nur nicht wo ich das ganze am besten raufladen könnte...


    Hier der Song:


    http://soundcloud.com/sinti-syzer/komm-wir-tanzen-cha-cha-cha


    Freu mich auch über viel Feedback!

    lg
     
    R-Kelly, 04.09.12
    #11
  12. rbschu

    rbschu

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.344
    3344
    Super! Aber vielleicht auch ein bißchen viel Cha-Cha-Cha... Der Song hat einen tollen Groove, die Stimme ist auch gut, aber als Deutscher ist man ja zwangsläufig auch mit den Lyrics vertraut ohne dass man es drauf anlegt. Bei englischen Titeln achte ich nicht auf den Text, bei deutschen Texten müßte ich aktiv etwas ausblenden, mit anderen Worten, mir ist bewußt, dass Du da eigentlich inhaltlichen Blödsinn singst. Das wird mir zum Problem. Also entweder verbesserst Du am Text gewaltig in Bezug auf den Inhalt oder der Song bleibt hohl, selbst wenn er das überhaupt nicht verdient hat. - Leider kann ich Deinem Wunsch nach Mixing nicht entsprechen, deshalb eben nur Manöverkritik. Jetzt werde ich mir das Ding nochmal anhören...
     
    rbschu, 04.09.12
    #12
  13. R-Kelly

    R-Kelly Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.896
    4896
    Mir ist schon klar das der Text relativ simple ist.
    Andererseits sagt man ja auch einfachheit siegt.. es ist halt ein tanzbarer Party-Song ohne viel Tiefgründigkeit..
    und am Text werd ich wohl nix mehr ändern
     
    R-Kelly, 04.09.12
    #13
  14. TedStriker

    TedStriker

    Registriert seit:
    22.11.11
    Punkte:
    2.695
    2695
    bei so einer Nummer ist der Text ja eher zweitrangig :)

    Bevor ich's zum Mixen weggeben würde, würde ich noch die Drums ändern. Die klingen eher nach Alleinunterhalter-Keyboard als nach 70's Motown.
     
    TedStriker, 04.09.12
    #14
  15. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Nachdem sich Stevie Wonder von deinem Song hat inspirieren lassen, könntest du dich revanchieren und bei seinem Mix was abschauen :)

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    kickback, 05.09.12
    #15
  16. C1GART

    C1GART

    Registriert seit:
    20.10.08
    Punkte:
    521
    521
    das cha cha cha würd ich manchmal mit nem summen oder was ähnlichem replacen - das es sich die leute denken können.
    Würde mich mal dran versuchen wen Zeit und Bock vorhanden, aber nur wen ich die Drums neu machen darf, sind zu Plastik für 70s groove
     
    C1GART, 07.09.12
    #16
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.